Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Andromeda Inhalt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andromeda Inhalt

    Worum geht es eigentlich bei Andromeda?
    Wer kämpft gegen wen....?
    Bei Star Trek Voyager sind sie zum Beispiel im Deltaquadranten gestrandet!

  • #2
    die mannschaft der Andromeda arbeitet daran der Comenwelf wieder aufzubauen!
    also so ne art Förderation!
    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

    Kommentar


    • #3
      Kuck mal in diesen Thread. Wär doch gelacht, wenn da nicht ne website dabei ist, die deine Frage ausführlichst beantwortet.
      Sorry, aber ich bin gerade einfach zu faul dafür

      Kommentar


      • #4
        Es heißt Commonwealth und nicht Comenwelf !

        Das Commonwealth ist wie gesagt eine Art von Föderation. Im Commonwealth gibt es auch mehrere Planeten und es wird beschützt von der Ehrengarde, was der Sternenflotte gleichkommt. Also eine Organisation, die das Commonwealth vor Feinden schützt. Und von Feinden gibt es genug z.B. Nietzscheaner oder Magog.

        Die Andromeda Ascendant gehört zur Ehrengarde und wurde zu einem schwarzen Loch beordert, welches zu expandieren drohte. Als die Andromeda dort ankommt wird sie von mehreren Schiffe angegriffen und Captain Hunt will mit Hilfe der Gravitation des Wurmlochs den Gegner überlisten, doch das ganze funktioniert nicht so ganz. Das Schiff wurde vorher evakuiert und nur noch der Captain und die KI sind in Bord. Durch das Wurmloch wird die Andromeda in der Zeit „eingefroren“ und 300 Jahre später wird die Andromeda von der Maru vom Ereignishorizont weggezogen. Auf der Maru sind Harper, Beka,… Als die Andromeda das Wurmloch verlässt geht die Zeit weiter und Dylan Hunt sieht noch genauso aus, wie vor 300 Jahren. Doch inzwischen gibt es kein Commonwealth mehr! IMO ist das Commonwealth durch einen Bürgerkrieg gefallen… Wie auch immer, Captain Hunt will es nicht glauben und beginnt mit der Crew der Maru ein völlig neues Commonwealth aufzubauen.

        Das war der grobe Inhalt!
        "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
        [Albert Schweitzer]

        Kommentar


        • #5
          Das Commonwealth ist doch um einiges agressiver als die Föderation. Dazu kommt, dass das Commonwealth selbst hat nicht so viele Schiffe. Die einzelnen Planeten/Gruppen/Völker haben ihre eigenen Flotten, die im Kriegsfall für das Commonwealth kämpfen. Öffter kommt es auch zu Kämpfen zwischen einzelnen Mitgliedern des Commonwealth. Das Commonwealth umfasste 3 Galaxien.

          Die Nietzscheaner (genetisch optimierte Menschen) waren teil des Commonwealth, doch weil sie nicht mit der Commonwealth-Politik einverstanden waren, was das Problem der Magog betrifft. Da sich die Nietzscheaner eh für etwas besseres halten und nebenher auch noch die Stärkste einzelflotte haben entschieden sie sich einfach die MAcht zu übernehmen. Hat nicht geklappt und das Universum ist im Chaos versunken.
          Die Zukunft hat begonnen, wenn Geräte intelligent genug sind, um die Dummheit ihrer Nutzer auszugleichen.

          Caprica City

          Kommentar


          • #6
            Also ich hätte auch nicht "Frieden" schließen wollen mit den Magog. Das hätte eh nicht funktioniert. Da hatten die Nietzschies schon recht, dass ihnen das ganze missfiel. Das CW war ein Haufen korrupter Idioten. (Also die in den oberen Rängen!) Halt wie immer und auch im realen Leben. Die wollten nur ihre eigenen Interessen durchsetzen. Das wird in einer Folge sehr deutlich, und zwar in der 1x15. (Stichwort: Uns ist ganz recht, dass dieser Kerl tot ist.)

            Kommentar


            • #7
              Da kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen.
              In dem Fall verstehe ich die Nietzscheaner total das sie so reagiert haben, weil sie eindeutig vom CW übergangen wurden, was die Entscheidung mit den Magog betraf. Wie kann man einen Bündnispartner so vor den Kopf stoßen, nur für den Preis eines zweifelhaften anderen Bündnisses (Magog), was sicherlich sowieso schief gelaufen wäre.

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht sollte man auch noch erwähnen das sich der Crew der Andromeda noch ganz andere Mächte als die Magog in den Weg stellen und sowieso nicht alles das ist was es zu sein scheint.
                Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                Kommentar


                • #9
                  VORSICHT SPOILER


                  Zumal der Wiederaufbau des Commenwealth nur die Handlung der ersten beiden Staffeln ist. Staffel 3 ist großteils ne Aneinanderreihung diverser Einzelfolgen (erst gegen Schluss gibt es wieder mehr Zusammenhängendes). Staffel 4 zeigt schließlich den Kampf gegen die Magog und ihren "Gott" den Abyss, welcher die Galaxis ins Chaos stürzen will. Staffel 5 spielt schließlich in dieser Art Paralellwelt und zum Schluss wird das Magog-Weltenschiff nochmals (obwohl es eigentlich schon im Finale von Staffel 4 wurde) zerstört.

                  Was das Konzept angeht ist Andromeda wohl noch sprunghafter als Enterprise. Liegt vermutlich an den oftmals wechselnden Chefs-Writers.
                  Zuletzt geändert von HanSolo; 11.03.2006, 10:39.

                  Kommentar


                  • #10
                    @HanSolo: Setz doch lieber dein Posting mal in eine Spoiler Warnung, beosnders was Staffel 4 und 5 angeht.
                    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                    Kommentar


                    • #11
                      @HanSolo

                      Bitte setzte Spoiler wenn du schon die Handlung verraten willst!!
                      Zum Glück ist es nicht nur negativ dargestellt sondern vor allen Dingen auch sowieso völlig falsch was du da geschrieben hast.

                      Ich würde es so formulieren...

                      Ab Staffel 3 existiert das neue Commonwealth und es gibt eine kurze Phase der Ruhe, bis sich herausstellt, das korrupte Kräfte innerhalb des New CW existieren. Die Kollektoren treten auf die Bühne.
                      Das Magog Weltenschiff rückt immer näher. (@HanSolo Es wurde schon in Staffel 1 gesagt, das es ein paar Jahre dauern würde, bis es ankommt! Es passt also alles absolut zusammen und man hat nix an diesem Teil der Handlung herumgeschraubt! Sorry, aber ich mag pauschales schlechtreden einfach nicht.)
                      Das neue Commonwealth scheint zu zerbrechen durch die Bedrohung von innen (korrupte Kräfte) und von außen (Magog/Abyss) , als ein altes Mysterium der Serie von Bedeutung wird und auch ein Geheimnis um Dylan sich lüftet.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Adriana
                        Da kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen.
                        In dem Fall verstehe ich die Nietzscheaner total das sie so reagiert haben, weil sie eindeutig vom CW übergangen wurden, was die Entscheidung mit den Magog betraf. Wie kann man einen Bündnispartner so vor den Kopf stoßen, nur für den Preis eines zweifelhaften anderen Bündnisses (Magog), was sicherlich sowieso schief gelaufen wäre.
                        Endlich eine Verbündete, die das auch so sieht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Atlantia
                          @HanSolo

                          Bitte setzte Spoiler wenn du schon die Handlung verraten willst!!
                          Zum Glück ist es nicht nur negativ dargestellt sondern vor allen Dingen auch sowieso völlig falsch was du da geschrieben hast.

                          Ich würde es so formulieren...

                          Ab Staffel 3 existiert das neue Commonwealth und es gibt eine kurze Phase der Ruhe, bis sich herausstellt, das korrupte Kräfte innerhalb des New CW existieren. Die Kollektoren treten auf die Bühne.
                          Das Magog Weltenschiff rückt immer näher. (@HanSolo Es wurde schon in Staffel 1 gesagt, das es ein paar Jahre dauern würde, bis es ankommt! Es passt also alles absolut zusammen und man hat nix an diesem Teil der Handlung herumgeschraubt! Sorry, aber ich mag pauschales schlechtreden einfach nicht.)
                          Das neue Commonwealth scheint zu zerbrechen durch die Bedrohung von innen (korrupte Kräfte) und von außen (Magog/Abyss) , als ein altes Mysterium der Serie von Bedeutung wird und auch ein Geheimnis um Dylan sich lüftet.

                          Was ist daran falsch? Es stimmt doch, dass das neue Commenwealth ab Ende Staffel 2 existiert und man auf einmal x Mitgliedsstaaten aus dem Hut zauberte.

                          Es stimmt, dass der Großteil von Staffel 3 ne Aneinanderreihung diverser Einzelfolgen ist. Klar sagte man, dass man JAHRE braucht, bis das Magog-Weltenschiff ankommt, trotzdem hätte man auch hier Handlungsbögen einfügen können. Im Grunde kann man die erste Hälfte der Staffel in fast jeder belieben Reihenfolge schauen. Erst gegen Ende - so ab Folge 15 "Die Spitze des Speers" kamen die zusammenhängenden Handlungen zurück.

                          Und das sich das Konzept von Staffel zu Staffel änderte, kann wohl auch keiner bestreiten. Klar gab es Anspielungen auf spätere Handlungsbögen bereits in Staffel 1 (etwa Trance und ihr Bonsai-Bäumchen, der Abyss wurde bereits in Staffel 1 vorgestellt oder Rhades letzte Worte im Pilotfilm). Trotzdem kann man die einzelnen Staffeln (wie ich es getan habe) klar von einander abgrenzen.

                          Das ändert nichts daran, dass wir beide recht haben. Im Übrigen wollte ich in meinem Post Andromeda in keinster Weise schlechtreden (außer bei meiner Bemerkung über das Weltenschiff - und wenn das nicht im Laufe von Staffel 5 geklärt wird ist es tatsächlich wohl der schlimmste Kontinuitätsfehler, welcher mir jemals in einer Serie begegnet ist), sondern nur Fakten aufzeigen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von HanSolo
                            Was ist daran falsch? Es stimmt doch, dass das neue Commenwealth ab Ende Staffel 2 existiert und man auf einmal x Mitgliedsstaaten aus dem Hut zauberte.

                            Das ändert nichts daran, dass wir beide recht haben. Im Übrigen wollte ich in meinem Post Andromeda in keinster Weise schlechtreden (außer bei meiner Bemerkung über das Weltenschiff - und wenn das nicht im Laufe von Staffel 5 geklärt wird ist es tatsächlich wohl der schlimmste Kontinuitätsfehler, welcher mir jemals in einer Serie begegnet ist), sondern nur Fakten aufzeigen.
                            In Staffel 4 geht es um weitaus mehr als nur der Kampf gegen die Magog oder den Abyss (die Magog kommen ja auch erst am Ende der Staffel an)!

                            Spoiler
                            Es geht viel eher um die Macht der Kollektoren, Verrat, Infiltration und sogar die Spaltung des neuen Commonwealth und darum, welcher Triumvir auf welcher Seite steht (auch ein Bürgerkrieg wird angesprochen).
                            Somit passte deine Beschreibung nicht so wirklich.

                            Zur Staffel 5:

                            Spoiler
                            Das Magog Weltenschiff wird doch am Ende überhaupt nicht zerstört. Es ging hier um das Abyss! Und was Seefra ist, naja, das wirst du herausfinden, wenn du die Staffel auch anschaust.

                            p.s. Es scheint, daß Trance das Weltenschiff in 4x22 zerstört, aber vielleicht ist es nicht irreparabel. Und es gibt ja noch das 2. WS aus 4x03. Das Abyss wird die Ressourcen haben um den Magog ein funktionierendes WS zur Verfügung zu stellen!
                            UND, Es geht eigentlich um was ganz anderes: Dessen erneutes Auftauchen nach der scheinbaren Vernichtung sollte doch viel mehr eine Metapher dafür sein, das man nur Erfolg haben wird, wenn man das Abyss selbst besiegen kann (und nicht seine Handlanger)!!! Vieles in Andromeda ist übertragen zu verstehen. Gerade in Season 4/5. Daher gefällt mir Engels Stil auch so gut. Man soll ein bischen hinter das Offensichtliche schauen und mal drüber nachdenken.
                            Ich weiß...manche halten das bei And kaum für möglich... Aber dennoch ist es so. Wer sich darauf einläßt findet meißt spätestens dann seine Begeisterung für die Serie (so wie ich, der sie Anfangs nur mittelmäßig fand.


                            Na, was hälst du von dieser Erklärung?
                            Zuletzt geändert von Atlantia; 11.03.2006, 11:42.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hey, gar nicht schlecht. Vielleicht ist das der Weg die beiden letzten Staffeln, mit denen ich mich bis jetzt nicht nicht so wirklich anfreunden konnte, richtig "anzunehmen". Soviel Tiefgründigkeit hätte ich den Autoren echt nicht zugetraut, aber danke für den Hinweis!
                              Jayne: "I'll be in my bunk."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X