Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Andromeda Rollenspiel *^,^

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andromeda Rollenspiel *^,^

    **HiHo Leute ich mach ma diesen Thread auf , damit wir unsere eigenen
    Rpgs rund um Andromeda reinpacken können! Jeder hat sowas schon, außer
    dieser Bereich!! Tsts
    Also Leute ich mach mal den Anfang und ihr pflanzt einfach eure
    kreativen Schübe dazu gell. **

    Mit einem krachenden Geräusch wurde Dylan Hunt , Käptain der Andromeda, aus
    seiner NAchtruhe unsanft geweckt! *"Mist , was haben Trance und Harper denn
    schon wieder angestellt," dachte er sich! Schnell sprang er in seine Klamotten
    und rannte zur Brücke!
    Die Tür ging auf und Harper und Trance sahen Dylan mit einem erschrockenen
    Gesicht an:" Oh, Dylan ...wir wollten nur mal..." Die beiden wurden von ihm
    unterbrochen: " Was macht hier mit meinem Schiff?"
    Harper und Trance sahen sich fragend an und sahen nervös ihn danach an....
    Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
    Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

  • #2
    Aurelia hatte nach Ihrem ersten aufregenden Tag auf der Andromeda endlich Schlaf gefunden, als es plötzlich einen lauten Krach gab.
    Sie fuhr auf der Stelle hoch und war hellwach. In kürzester Zeit hatte sie sich ein wenig frisch gemacht und war in Ihre Uniform geschlüpft.
    Aufgeregt wartete sie auf weitere Instruktionen, würde heute Nacht Ihr erster Einsatz auf der Andromeda stattfinden...

    Kommentar


    • #3
      Tyr wurde ebenfalls von einem lauten Krach geweckt. Ziemlich missmutig stand er auf und fragte Rommi, ob sie Auseinanderfiele und er zu einer Rettungskapsel rennen müsste. Nachden Andromeda ihm versichert hatte, dass sie nicht auseinanderfiele,stürmte Tyr wutentbrannt auf die Brücke. Die Tür öffnete sich und Tyr begann zu reden:

      Was macht ihr Hirnverbrannten Halbaffen hier. Bei euch kann man nicht mal schlafen ohne Todesangst zu kriiegen. Was habt ihr diesmal angestellt? Könnt ihr nicht mal einn Schiff fliegen? Oder nur mal 2 Stunden drauf aufpassen? Wenn ihr dafür sorgt, dass ich heut nacht nochmal geweckt werde, werfe ich euch eigenhändig aus der Luftschleuse hinaus.
      Mit diesen Worten ging Tyr wieder auf sein Zimmer zurück und legte sich wieder Schlafen.
      Gefordert: Eine MARK V ECM-EINHEIT, 1000km Fullerene Kabel, ein Strahlungsarmer Nuklearer Sprengkopf
      Zweck: Überraschungsparty für Ausländische Würdenträger.

      Kommentar


      • #4
        ...Harper und Trance schauten etwas missmutig, nachdem Tyr so rumgemeckert hatte und Dylan sah sie fragend an:
        -"Was habt ihr gemacht.., er schaute auf
        den Bildschirm, ..und wo zum Teufel sind wir eigentlich??"
        Harper:-"Tja Boss eigentlich wollten wir ja nur so ein kleines Rennen mit
        so einem Nietscheanischen Prollo machen."
        -"Hab ich euch nicht schonmal gesagt, dass ihr mit meinem Schiff keine
        Rennen machen sollt?," sagte Dylan genervt.
        -"Ja aber,"...... Trance wurde von einem weiteren, krachenden Geräusch
        des Schiffes unterbrochen.
        Einige Sekunden danach kam Beka aufgeregt hineingerannt:-"Spielt ihr
        schon wieder mit den Asterioiden Ping Pong oder warum fühl ich mich grad
        wie auf einem Flippertisch??"
        Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
        Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

        Kommentar


        • #5
          Weil es immernoch zu keinem Alarm kam nahm sich Aurelia vor dieser Sache auf den Grund zu gehen. Als sie gerade Ihr Quartier verlassen wollte, sah sie einen ziemlich aufgebrachten Tyr an sich vorbeilaufen. Sie begann Ihm einfach in einem gewissen Abstand zu folgen, weil Ihre neugierde geweckt war.
          Tyr bewegte sich auf die Brücke zu, blieb eine kurze Zeit dort und kam dann wieder zurück. Aurelia zog sich in einen Seitengang zurück, weil Ihr die Begegnung mit dem Vollblutnietzscheaner immer wieder Angst einjagte. Sie fürchtete sich davor was er wohl darüber dachte, daß sie nur zur Hälfte Nietzscheanerin war. Sie hatte davon gehört das in bestimmten Kreisen von Nietzscheanern in dieser Richtung ziemlich radikale Ansichten herrschten und deshalb ging sie Tyr soweit es möglich war meist aus dem Weg.
          Plötzlich gab es einen neuen Krach. Aurelia kam dadurch fast aus dem Gleichgewicht, konnte sich aber noch halten. Sie stand mitten in dem Seitengang und wartete ab ob es zu einem Alarm kommen würde...

          Kommentar


          • #6
            Ryr wollte sich eigentlich schlafenlegen, doch auf halber Strecke in sein quartier gabe es noch eine Erschütterung. Er machte sofort kehrt und stürmte zurück auf die Brücke.

            Harper, was in Dragos Namen stellen sie mit dem Schiff an. Sie können es meinetwegen zerlegen wenn ich nicht an Bord bin, aber nicht wenn ich mich auf dem Schiff befinde. Was haben sie eigentlich gemacht. Versuchen sie den Slipstreamkern zum bersten zu bringen. Trance, woher kommst du auf die Idee den an Irgendwas wichtiges zu lassen, sind sie lebensmüde. Dass eins klar ist Harper, ich werd sie genau im Auge behalten.
            Gefordert: Eine MARK V ECM-EINHEIT, 1000km Fullerene Kabel, ein Strahlungsarmer Nuklearer Sprengkopf
            Zweck: Überraschungsparty für Ausländische Würdenträger.

            Kommentar


            • #7
              Aurelia hörte eilige Schritte, die vom Hauptgang her kamen und sah einen total aufgebrachten Tyr erneut auf die Brücke stürmen. Sein lautes schimpfen konnte man bis draußen in die angrenzenden Gänge hören. Irgendwas schien Harper angestellt zu haben.
              Bis jetzt hatte sie noch keine Bekanntschaft mit Ihm gemacht. Sie hatte nur hinter vorgehaltener Hand flüstern hören, daß er mal öfters was anstellt, was das Schiff in Schwierigkeiten bringt.
              Hoffentlich war es diesmal nichts allzu schlimmes, hoffte sie.
              Sie näherte sich der Brückentür und überlegte ob sie sich erkundigen sollte was vorgefallen war...

              Kommentar


              • #8
                Elish wurde von dem Knall aus dem Schlaf gerissen. Sie sah sich um und es Rumpelete ein Zweites mal.

                "Andromeda, was ist los?"

                Andromedas Holobild erschien und Begann zu sprechen:

                "Explosionn an den Antrieben."

                Elish dachte kurz nach und Rannte dann auf die Brücke, auf der grad Aurelia eingetroffen war und Tyr Harper anschrie. Harper entdeckte Elish und ging an Tyr vorbei und Kniete vor ihr Nieder.

                "Ach mein Schatz, kommst du um mich in dein Bett einzuladen?"

                Elish war nicht geradde Begeistert, zog Harper hoch und Stellte ihn vor sie.

                "Haben sie das Flexi gelesen, dass ich ihnen vor einer Woche gegeben habe?"

                "Nein, ich war so von deiner Schönheit geblendet, du Frau meiner Träume."

                Elish wandte sich Dylan zu und sagte zu ihm:

                "Tut mir leid, ich dachte, dass er wüsste, dass ich Drohnen abgesetzt habe um den inneren Bereich des Antriebs zu reinigen.Als er den Antrieb aktivierte haben die drohnen wohl die Triebwerke verstopft. Sie müssten das Flexi ebenfalls haben Sir."

                Dylan dachte kurz nach und fragte rommie, die ebenfalls hinzukam:

                "Hast du nicht die Triebwerke Gesichert, dass Harper sie nicht anschalten kann während die Drohnen drinnen sind?"

                "Doch, das habe ich, Harper hat das aber überbrückt."

                Elish meldete sich zu Woort und fragte Rommie:

                "Wie groß ist der schaden."

                Rommie wartete kurz ab und sagte dann:
                Die Sensoren Bestätigen mehrere Explosionen, wir haben mehrere Risse im Antrieb und Andromeda hat Berechnet, dass die Reperatur Cirka 5 Tage 14 Stunden und 32 Sekunden Dauert.
                Gefordert: Eine MARK V ECM-EINHEIT, 1000km Fullerene Kabel, ein Strahlungsarmer Nuklearer Sprengkopf
                Zweck: Überraschungsparty für Ausländische Würdenträger.

                Kommentar


                • #9
                  Während dessen schien sich ein bislang unbekannter Jemand oder Etwas durch diesen Riss in das Schiff eingeschlichen zu haben. Auf den Sensoren, die
                  ständig von der Crew überwacht wurden, war nix zu sehen.
                  Es schlich suchend durch die vielen Versorgungsschächte der Andromeda....
                  Noch hält es sich IM Schutze der
                  Dunkelheit verborgen in den Schächten und wartet desorientiert......

                  NAchdem Beka genervt wieder zurück zur MAru latschte, fühlte sie sich ein
                  wenig unwohl an Bord, da sie Geräusche hörte. Etwas krackselte an der
                  Hülle der MAru herum und sie zückte gespannt ihre Knarre."HArper , das ist nicht
                  lustig! Lass den MIst!," sagte sie nervös mit leichter Ironie.
                  Beka öffnete die Tür der MAru, die zum Hangar der ANdromeda hinaus führte, und plötzlich fühlte sie etwas warmes, klitschiges ihren Arm hinunter laufen.
                  Ihr Gesicht verzog sich zu einer Ekelmine und sie sah auf ihren Arm.....
                  Eine leicht helle speichelähnliche Flüssigkeit tropfte von oben hinab.
                  "Oh Shit, dachte sie sich."
                  Durch diesen einen Augenblick der Unachtsamkeit griff ein pelziger, großer
                  Arm ihren Kragen und riss sie mit hoch in die Dunkelheit der Schächte....
                  Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
                  Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

                  Kommentar


                  • #10
                    Auf der Brücke herrste Aufbruchstimmung, Dylan befahl jedoch Elish, Harper und Rommie da zu bleiben.

                    "Warum wird die Reperatur so lange dauern?"

                    Rommie antwortete:

                    "Es sind tiefe Risse, es dauert etws, diese aufzufüllen, viele von den Rissen sind nur Nanometer breit, diesesind extrem schwierig zu dichten. Zudem kann ich selbst den Drohnenschrott nicht entfernen, jemand muss raus und sie mit einem Nanoschweißgerät entfernen."

                    Elish dacht kurz nach und gab dann ihre Antwort:

                    "Sir, ich denke Mr. Harper ist für diesen Auftrag am besten geeignet"

                    "Wie kannst du mir das antun? Ich hab doch nichts gemacht."

                    Dylan meldete sich nochmal:

                    "Eine gute Idee. Harper, sie ziehen sich einen Raumanzug an und gehen raus um den Schrott zu entfernen. Gehen sie zu Beka und lassen sie sich von ihr mit der Maru hinfliegen."

                    Elish warf noch etwas ein:

                    "Ist ein Kuss genug motivierung, dass sie sich jetzt bewegen?"

                    "Jaaa, ich mach Fortschritte, ich mache mich sofort suf den Weg!"
                    Gefordert: Eine MARK V ECM-EINHEIT, 1000km Fullerene Kabel, ein Strahlungsarmer Nuklearer Sprengkopf
                    Zweck: Überraschungsparty für Ausländische Würdenträger.

                    Kommentar


                    • #11
                      Harper machte sich auf dem Weg zur Maru. Ihm paßte es eigentlich garnicht das er diesen Auftrag aufgedrückt bekommen hatte und entsprechend gelaunt war er.
                      Als er die Maru betrat war er erstaunt das er Beka garnicht antraf. Er rief nach Ihr, bekam aber keine Antwort.
                      "Andromeda, kannst Du mir sagen wo sich Beka aufhält?"
                      Andromeda meldete sich und meinte sichtlich erstaunt: "Beka befindet sich zusammen mit einem mir unbekannten Lebewesen in den Schächten. Ihre Lebenszeichen sind ziemlich schwach".
                      Andromeda leitete diese Nachricht sofort an die Brücke weiter, wo Dylan Eindringlingsalarm gab.
                      "Wie konnte eine fremde Lebensform auf das Schiff geraten. Tyr, Rommie, Elish, Aurelia, begeben sie sich in den Hangar. Aurelia sehen sie sich in der Lage Harper, mit der Maru, zu der zu reparierenden Stelle zu bringen, die Reperaturen müssen trotz der neuen Situation unverzüglich begonnen werden, damit wir das Schiff wieder in Gang bekommen."
                      Aurelia, hatte noch nie so ein Schiff wie die Maru geflogen und äußerte Ihre Zweifel gegenüber Dylan. Dylan antwortete: "Versuchen sie es wenigstens, ich weiß das sie hervorragende Referenzen von der Akademie erhalten haben. Jetzt können sie Beweisen das sie wirklich etwas drauf haben." Außerdem wendete er sich auch nochmal an Tyr, Elish und Rommie, die auch noch auf genaue Befehle warteten: "Sie kümmern sich um Beka und die fremde Lebensform. Trance sie bleiben hier bei mir auf der Brücke."
                      Aurelias Ehrgeiz wurde durch das von Dylan gesagte gepackt und sie machte sich zusammen mit Tyr, Elish und Rommie auf dem Weg zum Hangar ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Sie kamen zu einer Kreuzung.
                        "Hier geht's lang", meinte Tyr und bog links ab. Die anderen folgten ihm sofort. Auf einmal schien es ihm nicht gut zu gehen.
                        "Ist irgendwetwas?", fragte Rommie.
                        "Nein, nein. Es ist... alles in Ordnung", antwortete Tyr, doch er schien selbst an seinen Worten zu zweifeln. Da hörte er es wieder: Ein leises Lachen.
                        "Hören Sie das?", fragte er die anderen.
                        "Was?", wollte Aurelia wissen. Doch da hörte er es wieder: Diesmal war es lauter. Ein lautes, schreckliches Lachen. Da brach er plötzlich zusammen.
                        "Tyr!", rief Rommie und kniete sich hin, um ihn zu scannen.
                        "Er lebt noch", beruhigte sie die anderen, "Er ist zusammengebrochen, aber er wird durchkommen, wenn wir ihn zur Krankenstation bringen."
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Elish merkte, dass die Situation sich zuspitzte.

                          Ok, wir sollten Extrem Vorsichtig sein. Wir sollten ein paar Crewman holen, die Tyr abtransportieren und uns keinesfalls Trennen. Rommie gib mir den genauen Aufenthaltsort des Eindringlings, sollte er sich von Beka entfernen, schließ ihn ein. 30 Meter weiter ist eine Waffenfammer, wir sollten und Großkalibrige Waffen besorgen, weil wir nichts über den Eindringling Wissen.
                          Gefordert: Eine MARK V ECM-EINHEIT, 1000km Fullerene Kabel, ein Strahlungsarmer Nuklearer Sprengkopf
                          Zweck: Überraschungsparty für Ausländische Würdenträger.

                          Kommentar


                          • #14
                            ....Beka erwachte geschwächt in einem der Schächte und sah sich vorsichtig um. Ihr Blick war noch immer getrübt und ihr war schwindelig.
                            "Wo zum Teufel bin ich?,"dachte sie sich. Aufeinmal fühlte sie einen warmen
                            Atem rechts neben sich aber sie konnte im Dunkeln nur zwei funkelnde Augen
                            erkennen. "Was willst du von mir, du Biest?" Die Kreatur grummelte, packte
                            mit der rechten Hand ihren HAls und sah Beka ganz tief in die Augen.
                            Schwarze Augen mit dunkelroten Pupillen sah sie.
                            Die Augen der Kreatur zuckten kurz und überraschenderweise ließ es von ihr ab. Nervös und zögerlich setzte sich die Kreatur neben ihr hin und starrte sie an.
                            "Was hat es vor?," dachte Beka beängstigt.
                            Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
                            Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

                            Kommentar


                            • #15
                              Nachdem die Crewman angekommen waren, wurde der Besinnungslose Tyr in die Krankenstation abtransportiert, auf der mitlerweile Trance angekommen war. Sie untersuchte Tyr ausgiebig und konnt bis auf die Ohnmacht keine weiteren gesundheitlichen Schäden feststellen.
                              Trance sah sehr nachdenklich aus. Sie hatte zwar eine gewissen Ahnung, nachdem was Ihr die Crewman berichtet hatten, aber brauchte noch eine Bestätigung dafür...

                              Aurelia begab sich zusammen mit Elish und Rommie zur Waffenkammer.
                              Nachdem sie sich ausgerüstet hatten, meinte sie:
                              "Ich denke mal wir sollten uns erstmal in Richtung Hangar begeben, dort wurde Beka entführt und Harper befindet sich im Moment dort alleine. Es wäre vielleicht gut, wenn er jemanden zur Unterstützung da hätte und wir könnten dort vielleicht auch Hinweise über den Eindringling der Beka entführt hat finden. Vielleicht hat er Beka auch noch nicht sehr weit verschleppt." Neben Rommie erschien Andromedas Hologramm und bestätigte Aurelias Vermutung indem sie meinte, daß Beka sich immernoch in dem Schachtsystem in der Nähe des Hangars befand, die Lebenszeichen waren zwar schwach aber stabil und das Wesen befand sich in Ihrer Nähe...
                              Zuletzt geändert von Adriana; 24.04.2006, 09:28.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X