Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Andromeda Romane

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andromeda Romane

    Hallo!

    Neulich habe ich einen der wenigen deutschen Andromeda Romane gelesen.

    Es war "Der Schatz der Perseiden", im Prinzip eine erweiterte Schilderung der Ereignisse aus der Folge "Fear and Loathing in the Milky Way".
    Mir hat der Roman relativ gut gefallen. Zwar ist er bei weitem nicht so lustig wie die Episode, aber da er in vielen Rückblenden auf Harpers nicht gerade schöne Vergangenheit auf der Erde eingeht bietet er ein interessant Bild von Harper. Deshalb denke ich auch, dass der Roman vor allem für alle Harper Fans interessant ist, zumal man des Buch z.B. von Drittanbietern bei Amazon sehr günstig bekommt.

    Demnächst werde ich mal einen Englischen Andromeda Roman beschäftigen, der hier schon darauf wartet von mit gelesen zu werden.
    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

  • #2
    Ein sehr guter Roman, der mir auch außerordentlich gut gefallen hat. Vor allem diese kleinen "Einleitungen" vor den Kapiteln waren klasse... Is natürlich nicht ganz im Canon der Serie, aber das ist ja in Büchern zu irgendwelchen Serien öfter so.

    Leider gab es ja nur leider zwei Bücher im Deutschen, da sich die nicht ganz so gut verkauft haben. Aber dafür gibts jede Menge englischer... Hab jetzt nicht alle gelesen, aber die, die ich kenne, waren echt nicht schlecht.
    Jayne: "I'll be in my bunk."

    Kommentar


    • #3
      Die beiden auf deutsch erschienenen Romane habe ich auch gelesen.
      Beide haben mir recht gut gefallen, weil sie auch nochmal gewisse Details dazugebracht haben, auch wenn es vielleicht nicht immer ganz dem Canon entsprach.
      Beim "Schatz der Perseiden" haben mir sehr die genaueren Details die man über Harper und die Erde erfährt gefallen.
      Die Einleitungen zu den Kapiteln fand ich auch sehr gut gemacht.
      Bei mir liegen jetzt aber auch noch ein paar englische Romane auf Lager:

      "Destruction of Illusion" und
      "Through the Looking Glass"

      Mal schauen ob ich die Beiden irgendwie übersetzt bekommen.
      Ich habe leider was die englische Sprache betrifft große Probleme, weil ich sie mir selber beibringen muß. Übersetzen geht aber immer noch. Das verstehen der gesprochenen Sprache macht dagegen große Probleme. Deshalb bringt es für mich auch noch nichts mir die Folgen im Original anzuschauen.

      Kommentar


      • #4
        Mir hat "Der Schatz der Perseiden" auch sehr gut gefallen. Er bietet eben besonders für Harper Fans viel Neues. Deshalb habe ich ihn eigentlich auch gelesen und gekauft.
        Wash: "Psychic, though? That sounds like something out of science fiction."
        Zoe: "We live in a spaceship, dear."
        Wash: "So?"

        Kommentar


        • #5
          Also mich würden AND Romane auch interessieren, von mir aus auch gern in Englisch. Habe bisher noch keinen gelesen.
          Habe aber gehört, das die Erhältlichen hauptsächlich in den ersten beiden Staffeln angesiedelt sind. Kann das jemand bestätigen?

          Das würde mich nämlich nicht so besonders reizen. Eher schon die Ausgangslage ab Staffel 4 mit den Kollektoren und den Triumviren etc.
          Da scheint es aber nichts zu geben oder?

          Kommentar


          • #6
            Du hast schon recht, Atlantia. Bis jetzt waren die Bücher wirklich eher in der ersten Hälfte der Serie angesiedelt, als in der zweiten. Ich hoffe nur, dass noch weitere erscheinen - dann kommen sie vielleicht sogar mal ein bisschen weiter.

            Weiß da irgendjemand was dazu? Ob es noch weitere Bücher geben wird? Das letzte erschien im November letzten Jahres...
            Jayne: "I'll be in my bunk."

            Kommentar


            • #7
              Vieleicht könnt ihr kurze Reviews von den Büchern dir ihr gelesen habt schreiben? Wäre sicherlich interessant.
              Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

              Kommentar


              • #8
                Hmm wusste gar nicht das es Bücher gibt von Andomeda, hab mir jetzt mal bei Ebay "Gefangen im Schwarzen Loch" und "Der Schatz der Perseiden" bestellt. Bin ja mal gespannt

                Kommentar


                • #9
                  Hab gerade "The Attitude of Silence" von Jeff Mariotte (das 5. Andromeda-Buch) gelesen. Mein Kommentar: gääääähn...
                  Es gibt bestimmt schlechtere Bücher, aber es ist schon scharf an der Grenze. Das Ganze spielt in der 1. Staffel - und mehr als das bekommt man auch nicht. Die Manschaft besteht aus lauter Klisches: Dylan, der tolle Captain für den das CW alles ist (er hält zwei äußerst motivierende Reden für das CW, die ich überblättert habe...), Beka denkt nur ans Fliegen, Tyr, der Söldner, Rev ist ständig am kluge-Sprüche-ablassen, Trance kann nichts außer Wahrscheinlichkeiten runterleiern, Rommie ist der Avatar, der menschlich ist und Harper darf ein bisschen im Hintergrund rumkommentieren.
                  Die Story verpufft (fast schon antiklimatisch) und das wars dann.

                  Sehr enttäuschend und absolut nicht empfehlenswert!!
                  Jayne: "I'll be in my bunk."

                  Kommentar


                  • #10
                    Wo kann man so ein Andromeda Buch bekommen?
                    http://www.boards-4you.de/wbb22/4/index.php?sid=

                    Das ist ein neues Forum

                    Kommentar


                    • #11
                      Du kannst bei Amazon oder bei ebay schauen. Da findest du bestimmt was.

                      - - - - Mein VT - - - -

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist zwar schon ein alter Tread, aber naja.
                        Ich wundere mich, weshalb es im AND-Universum keine vernünftigen und vor allem umfangreichen Romane gibt. Bis auf 6 englische Romane und 2 Übersetzungen gibt es seit Jahren nichts. Gerade bei Andromeda würde es sich doch anbieten mal Licht in Dunkel zu bringen und viele ungelöste Fragen in der Serien in Buchform zu klären bzw. wenigstens ansatzweise die Ungereimtheiten zu überbrücken.
                        Hat jemand ne Ahnung warum es Dutzende ST-Romane gibt, aber keine vernünftigen Andromeda-Romane?
                        Schließlich ließe sich doch damit Geld verdienen, bei CrossCult sieht man es doch. Da wird nach 10 Jahren (!) z.B. DS9 übersetzt...

                        Kommentar


                        • #13
                          Leider sind Romane zu Andromeda nicht sehr verbreitet. Allerdings (Eigenwerbung) habe ich vor einigen Jahren eine Vorgeschichte zu Andromeda verfasst, die hier im Forum zu finden ist. Es ist noch die erste Version und mein erstes "literarisches" Projekt und deswegen stellenweise noch nicht besonders gut, aber immerhin umfangreich mit ca. 700 Din A5-Seiten. Vielleicht gefällt es dir ja sogar.
                          Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


                          Kommentar


                          • #14
                            Nicht schlecht.:-) Da hast du dir ja verdammt viel Arbeit gemacht. Werde es mir auf jeden Fall zu Gemüte führen.
                            Gibt es auch eine printer friendly version? ;-)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von umbrielus Beitrag anzeigen
                              Nicht schlecht.:-) Da hast du dir ja verdammt viel Arbeit gemacht. Werde es mir auf jeden Fall zu Gemüte führen.
                              Gibt es auch eine printer friendly version? ;-)
                              Nein, ich war damals noch zu blöd, das in PDF reinzustellen.
                              Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


                              Kommentar

                              Lädt...
                              X