Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues von Andromeda

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues von Andromeda

    Für alle, die immer noch gespannt auf dern Beginn von Andromeda warten, hab ich jetzt eine Meldung, die ich von meinem Newletter (HJB Shop) erhalten habe:


    "Andromeda hebt ab

    Am 12. September beginnt RTL II mit der Ausstrahlung der neuen SF-
    Serie ANDROMEDA. Der HERCULES-Darsteller Kevin Sorbo spielt Dylan
    Hunt, den Captain des Raumschiffs "Andromeda Ascendant". Zusammen mit
    einer bunt zusammengewuerfelten Besatzung, will er die alte Ordnung
    des vor Jahrhunderten untergegangenen "Commonwealth" wiederherstellen.
    ANDROMEDA entstand nach Notizen des STAR TREK-Schoepfers Gene Rodden-
    berry. In Amerika laeuft die Serie ausserordentlich erfolgreich.
    Obwohl erst eine Staffel gesendet wurde, haben die Verantwortlichen
    soeben die dritte und vierte genehmigt!"


    Für mich hört sich das sehr vielversprechend an und trotz der vielen Zweifler, bzw. der schon schlechten Meinungen, werde ich mir mein eigenes Bild machen. Ich hab schon viele Fotos der Serie gesehen und sie machen mir Lust auf mehr.

    Wenn ich heute mehr Zeit finde, dann such ich mal etwas über die Crew zusammen und poste auch Fotos der Crew.
    Zuletzt geändert von femewolf; 28.07.2001, 10:02.

  • #2
    Andromeda: Darsteller und Rollen
    Autor: Markus Wüthrich
    Quelle: Corona Newsletter


    Robert Hewitt Wolfe, ausführender Produzent von "Gene Roddenberry's Andromeda", gab erstmals Einzelheiten zu den Personen, die im Mittelpunkt der Handlung stehen werden, bekannt. So erzählte Wolfe etwa, dass die siebenköpfige Crew des Raumschiffs ein bunt zusammen gewürfelter Haufen eigensinniger Personen und wenig diszipliniert sei. Alle seien sehr unterschiedliche Leute, die aus verschiedenen Orten stammten und sehr unterschiedliche Charakterzüge aufweisen würden. Den militärischen Ton, den man aus "Star Trek" und anderen SF-Serien kenne, werde man bei "Andromeda" auch nicht finden, denn die Befehle des Captains würden von der Besatzung nicht ohne Widerspruch akzeptiert.

    Die Dreharbeiten zu "Andromeda" laufen derzeit auf Hochtouren, schließlich soll die Serie im kommenden Herbst in den Vereinigten Staaten starten. Höchste Zeit also, die Hauptdarsteller und ihre Rollen erstmals kurz vorzustellen.



    Kevin Sorbo ist Dylan Hunt
    Dylan Hunt ist Captain des Raumschiffs Andromeda und Mitglied der Hohen Garde des Commonwealth, einem Zusammenschluss von Millionen von Welten. Die Hohe Garde hat die Aufgabe die Magog, eine bösartige Rasse, die alles ausrottet, was ihnen in den Weg kommt, zu bekämpfen. Als das Schiff in den Wirkungsbereich eines Schwarzen Lochs gerät, verursachen die Wechselwirkungen zwischen dem Schwerkraftgenerator des Schiffs und dem Schwarzen Loch eine starke Zeitverzögerung. Erst 300 Jahre später taucht die Andromeda wieder auf. Das Commonwealth ist inzwischen zerfallen. Hunt stellt eine neue Crew zusammen, weil von der ursprünglichen Andromeda-Besatzung nicht alle überlebt haben und setzt es sich zum Ziel, das Commonwealth wiederaufzubauen. Hunt ist ein guter und moralischer Mensch, der immer versucht, das Richtige zu tun.

    Kevin Sorbo wurde am 24. September 1958 in Mound (Minnesota), ein Vorort von Minneapolis, geboren und wuchs auch dort auf. Nach einem Marketing-Studium und dem Absolvieren einer Schauspielschule ging er für drei Jahre nach Europa und wurde für Werbefilme entdeckt. Er war in vielen TV-Spots zu sehen, u.a. auch als "Jim-Beam-Mann". 1987 kehrte er in die USA zurück und hatte Auftritte in TV-Filmen wie "Tödlicher Virus", "In Cold Blood" oder "Der Mord der unschuldigen Kinder". Sorbo bewarb sich immer wieder für Hauptrollen in TV-Serien, wurde aber immer abgelehnt, so auch bei "Akte X", "NYPD Blue", "Lois & Clark". Doch dann kam "Hercules". 1994 drehte er fünf TV-Filme. Ab 1995 folgten sechs Staffeln von "Hercules: The Legendary Journeys", wie die Serie, die Kevin Sorbo berühmt gemacht hat, im Original heißt. Bei den Dreharbeiten lernte der Hüne die amerikanische Schauspielerin Sam Jenkins kennen, die er am 05.01.1998 heiratete. Der Sportfan drehte neben seiner Serie auch den Kinofilm "Kull, der Eroberer" und absolvierte verschiedene Gastauftritte in anderen Serien, so in "Xena" und in "Cybill".



    Lisa Ryder ist Beka Valentine
    Beka Valentine ist die starke, aber sexy Kommandantin der Eureka Maru, dem Frachter, der hilft, die Andromeda zu bergen. Sie wurde auf Maru geboren und wuchs auch dort auf. Beka musste sich immer selbst durch ein oft sehr raues Leben schlagen.

    Die Kanadierin Lisa Ryder kann auf eine große Anzahl von Auftritten in Genre-Serien zurückblicken. Der Durchbruch gelang ihr mit der wiederkehrenden Rolle als Detective Tracy Vetter in der dritten Staffel von "Nick Knight - Der Vampircop". Als Gaststar tauchte sie auch in "Total Recall 2070", "Psi Factor" und in den beiden ersten Episoden von "Mission Erde", wo sie Kate, die Ehefrau von William Boone darstellte. Außerdem war Lisa Ryder in den Kinofilmen "Stolen Heart", "Blackheart" und "City of Dark" zu sehen. Neben der Arbeit vor Kamera hat die Schauspielerin auch schon eigene Bühnenstücke geschrieben und produziert.



    Lexa Doig ist Andromeda
    Andromeda ist das lebende und fühlende Raumschiff von Captain Dylan Hunt. Es kann als halb durchsichtiges Hologramm menschliche Gestalt annehmen und mit der Besatzung kommunizieren, indem sein Gesicht auf dem Computerschirm erscheint. Dann gibt es auch noch die Andromeda-Androiden, die zwar nicht wie die Schauspielerin aussehen, aber mit deren Stimme sprechen. Andromeda wird von Produzent Wolfe als "eine heiße Braut und gleichzeitig eine unglaublich coole Maschine" bezeichnet. Kein Wunder, dass Harper für sie schwärmt.

    Lexa Doig hatte eine Hauptrolle in "Die Profis - Die nächste Generation" und stellte den wiederkehrenden Charakter "Cowgirl" in William Shatners Sciencefiction-Serie "TekWar" sowie in zwei "TekWar"-TV-Movies dar. Wie Lisa Ryder konnte auch Doig einen Auftritt in "Earth: Final Conflict" verbuchen. Allerdings wurde die Folge "Abduction", in der sie Joan Price darstellt, bei uns noch nicht ausgestrahlt. Zudem absolvierte sie Gastauftritte in den Serien "F/X", "Traders" und "Ready or Not". Auch in den eher unbedeutenden Filmen "The Tracker", "Teen Sorcery", "Code Name Phoenix", "Die Verdeckte Karte" und "Baby an Bord" spielte Lexa Doig kleinere oder größere Rollen.



    Laura Bertram ist Trance Gemini
    Trance Gemini ist eine äußerst mysteriöse, junge Frau, deren Herkunft unbekannt ist. Wenn man sie fragt, welcher Rasse sie angehört, sagt Trance nur, "I'm purple." Robert Hewitt Wolfe erwähnte sogar, dass man von ihr keine weiteren Informationen erwarten könne. Die Abstammung des temperamentvollen Besatzungsmitgliedes werde frühestens in der fünften Staffel bekannt.

    Laura Bertram wurde am 5. September 1978 im kanadischen Toronto als Tochter eines Lehrerpaars geboren. Sie hat zwei jüngere Schwestern. Bertram spielte von 1993 bis 1997 in der Serie "Ready or Not", die von zwei sehr unterschiedlichen Freundinnen handelt, die Hauptrolle neben Lani Billard. Die dunkelblonde Schauspielerin, die gerne singt und auch schon in Opern aufgetreten ist, hat bereits drei Gemini Awards (höchster kanadischer TV-Preis) gewonnen. Weitere Erfahrungen konnte sie unter anderem in den TV-Filmen "The Boys Next Door", "Twisters - Die Nacht der Wirbelstürme", "Platinum", "Dear America" und der Miniserie "Seasons of Love" sammeln. Daneben war Laura Bertram in verschiedenen Serien als Gaststar zu sehen, darunter auch in der kanadischen Sciencefiction-Produktion "Deepwater Black", in der sie in der Folge "Aurora" den gleichnamigen Charakter verkörperte.



    Keith Hamilton Cobb ist Tyr Anasazi
    Tyr Anasazi heißt der Nietzscheaner und erste Offizier an Bord der Andromeda. Nietzscheaner sind genetisch veränderte Personen, die größer, schneller und stärker sind als normale Menschen. Sie sind resistent gegen die meisten Gifte und Krankheiten und sind fähig in unwirtlichen Umgebungen zu überleben. Tyr ist der Meinung, der beste Weg einen Gegner zu bekämpfen, sei früh, schnell und hart zuzuschlagen und alle zu töten. Damit sind Konflikte mit seinem diplomatischen Captain an der Tagesordnung.

    Keith Hamilton Cobb wurde am 28. Januar 1962 in North Tarrytown (New York) geboren. Einem breiteren Publikum wurde Cobb bekannt, als er in der amerikanischen Endlos-Soap "All My Children" von 1994 bis 1996 Noah Keefer darstellte. Für diese Rolle wurde er auch für den Emmy Award nominiert. Der fast zwei Meter große Cobb war aber vorwiegend am Theater tätig, wo er in verschiedenen Shakespeare-Aufführungen brillierte. Der dunkelhäutige Frauenschwarm mit den Dreadlocks, der 1996 vom People Magazine gar zu einem der "50 most beautiful people in the world" gewählt wurde, hatte aber auch Gastauftritte in "Der Prinz von Bel-Air" und in zwei Folgen von "BeastMaster", wo er in zwei Episoden "Akile" verkörperte.



    Gordon Michael Woolvett ist Harper
    Harper wurde auf der Erde geboren und ist der Ingenieur auf der Andromeda. Er kann über einen Stecker an seinem Schädel allerlei Programme einspielen, so dass er beispielsweise Französisch sprechen oder sich direkt mit einem Computer verbinden kann. Weil er in einer verseuchten Umgebung aufgewachsen ist, besitzt Harper ein schlechtes Immunsystem und ist deshalb äußerst krankheitsanfällig.

    Gordon Michael Woolvett kam 1970 in Hamilton (Ontario) zur Welt. Er war bereits als Teenager als Schauspieler tätig und hatte damals Rollen in den Serien "Learning the Ropes" und "Airwaves". Später spielte er die Hauptrolle in der kurzlebigen SF-Serie "Deepwater Black" neben Nicole deBoer (STS9 Ezri Dax). Zudem hatte Woolvett unter anderem Auftritte im Kinofilm "Chucky und seine Braut" und den TV-Produktionen "Trauma" und "Präsidententöchter küsst man nicht". Weiter kann der Kanadier Gastauftritte in den Serien "Sliders", "F/X", "Nick Knight - Der Vampircop" und "Kung Fu: The Legend Continues" vorweisen.



    Brent Stait ist Rev Bem
    Rev Bem ist Wissenschaftler und Angehöriger einer außerirdischen Rasse. Zwar gibt es auf der offiziellen Andromeda-Webseite inzwischen ein Bild, das Brent Stait in einer eindruckvollen Alien-Maske zeigt, doch Produzent Wolfe wollte noch keine näheren Angaben über diesen für die Serie offenbar sehr wichtigen Charakter machen. Lassen wir uns also überraschen.

    Brent Stait hat eines jener TV-Gesichter, die immer wieder auftauchen, ohne dass dem Zuschauer gleich der Name des Schauspielers einfällt. Er ist, wie die meisten seiner Andromeda-Kollegen, Kanadier und wurde in The Pas (Manitoba) geboren. Stait ist zwar erst seit rund zwölf Jahren im Showbusiness tätig, kann aber eine unglaublich lange Liste von Credits aufweisen. Er war unter anderem in den TV-Filmen "Mystery, Alaska", "Roswell: The Aliens Attack" und "Titanic" zu sehen. Daneben hatte er Gastauftritte in den Genre-Serien "Seven Days", "First Wave", "The Outer Limits", "Poltergeist" und "Highlander". Vor allem aufgefallen ist Brent Stait aber in der "Akte X"-Doppelfolge "Tunguska" als Timothy Mayhew und in "Stargate SG-1", wo er den wiederkehrenden Charakter Ferretti verkörpert hat.


    Zu erwähnen wäre noch, daß die Serie nach der ersten Staffel 7 Nominierungen für den britischen Columbia Film- und Fernsehpreis "Leo" bekommen hat. Darunter für die "beste dramatische Serie" und "Beste Kamera".

    Mein Rat: Jeder sollte sich vorurteilsfrei seine eigene Meinung bilden und sich nicht verunsichern lassen.

    Kommentar


    • #3
      ICh bin da auch sehr gespannt, was da auf uns zukommt. RTL II macht ja auch schon Werbung...
      Das sieht bis jetzt ganz interessant aus, nur an Kevin Sorbo als Raumschiffcaptain muß ich mich wohl ertmal gewöhnen.
      Das mit dem lebendem Schiff hört sich sehr nach Farscape an... aber so schlecht kanns nicht werden, denke ich.

      CU

      Kommentar


      • #4
        Nein, hoffen wir mal nicht das Schlechteste.

        Es war aber wirklich schwer einen neutralen Artikel über Andromeda im Netz zu finden, der nicht schon von Vorurteilen stinkt. Aber ich habe auch noch eine Seite gefunden, für alle, die gerne noch mehr wissen möchten und wie ich nicht gerne Englisch lesen.

        Im Adromeda-Archiv findet man nicht nur sehr viele Informationen, sondern auch Interviews unter anderem mit Kevin Sorbo (der sich als Trekkie outet) und mit Majel Barrett Roddenberry. Außerdem erfährt man welcher bekannte Star Trek Schauspieler ein kurzes Gastspiel bei Andromeda geben wird.

        Kleine Kostprobe:
        Kevin Sorbo (ehemals "Hercules") hat in einem Interview mit der "LA Times" gesagt, er habe für die Rolle in der neuen SF-Serie "Andromeda" 20 Pfund abgenommen und sich die Haare kurzschneiden lassen, weil es absolut Zeit dafuer gewesen sein. Mit "Hercules" sei er zu dem Zeitpunkt fertig gewesen - wenn man ihn nun in der Serie "Andromeda" sehe, würde man eine ganz andere Person sehen. Sein Charakter in der Serie "Andromeda" gefalle ihm sehr gut, er sei ein komplizierterer Charakter als "Hercules" und glaube, daß das Gute ueber das Böse siegen werde. So wie Gene Roddenberry, der Schöpfer der Serie.

        Was Sorbos schauspielerisches Können betrifft, so habe ich ihn schon ab und an in anderen Filmen spielen gesehen und da kam er von der Ausstrahlung sehr gut rüber. Ich hatte das Gefühl die Rolle zu sehen und nicht Sorbo oder gar Hercules.

        Kommentar


        • #5
          Habt ihr den RTL 2 Werbeslogan schon gesehen?

          "Gene Roddenberry hat 1966 Star Trek erschaffen, für das neue Jahrtausend hat er sich etwas noch größeres Ausgedacht"

          Was erlauben die sich Andromeda über Star Trek zu stellen? Frechheit ist das.
          »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

          Läuft!
          Member der No - Connection

          Kommentar


          • #6
            RTL2 NULLAHNUNGBILLIGPROPAGANDA - die sind eben ein Billiger TeenieSender!!!
            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

            Kommentar


            • #7
              @TheBastard
              Also die Werbung hab ich noch nicht gesehen, aber das ist wirklich eine billige und primitive Masche. Vor allem weil er sich Andromeda ja nicht wirklich fürs neue Jahrtausend ausgedacht hat. Bei den zahlreichen Änderungen, die sie an der Serie verbrochen haben (sie sollte doch eigentlich auch Phönix heißen), kann man ja schon fast gar nicht mehr von seinem Werk reden.
              Ich hoffe für die Änderungen müßte er sich nicht im Grabe umdrehen...

              Kommentar


              • #8
                Ich hab die Werbung auch gesehen. Das was man in den "Handlungsblitzen" sieht schaut ja nicht schlecht aus, aber "größer als Sta Trek"? Naja, warten wir mal ab, was sich in den nächsten 20-30 Jahren draus entwickelt, dann können wir mehr sagen.
                Ich denke aber daß es sowas wie ST nochmal geben wird, dafür ist es inzwischen zu groß und alles was aus dieser Richtung kommt, muß erstmal in diese Richtung kämpfen...

                CU

                Kommentar


                • #9
                  Ich kann mir nicht im Entferntesten vorstellen, daß es je eine Serie geben wir, die Star Trek übertrifft. In Star Trek wurde soviel eingebracht, daß doch ehrlich gesagt, die meisten Serien nur mehr ein Abklatsch sein können. Sicher würde ich mich auch über einen gleichwertigen Abklatsch freuen, da sich auf dem SF-Sector ohnehin nicht viel tut, aber selbst das ist noch rosarotes Denken.

                  Star Trek im SF Bereich was die Zukunft betrifft Geschichte geschrieben. Jetzt müßte erst mal einer kommen, der sich ebenfalls ein ganzes Universum ausdenkt und das wird verdammt schwer werden. Roddenbery war ein genialer Mann mit sehr viel Phantasie und Kreativität. Er hat Generationen vor den Fernseher gebracht, welcher SF-Autor kann das schon von sich behaupten?

                  Er hat sich einen Traum verwirklicht und damit eine Geschichte geschrieben, in der viel Hoffnung und Wunschdenken für die Zukunft liegt und damit hat er vielen etwas gegeben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ist einfach purer Quatsch, den RTL2 da verzapft. Nachdem cih den Pilotfilm und eine Folge schon gesehen habe, wagen ich einfach mal zu behaupten, dass Andromeda besser als Farscape ist. Auch besser als Space 2063. Mit Mission Erde ist es fast auf einem Level. Aber shcon an Babylon 5 kommt es IMHO nicht ran und an ST erst recht nicht.
                    Viel zu "kindisch", fanatsymäßig um als Sci-Fi Serie richtig ernst genommen zu werden.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Deswegen passt Kevin Sorbo als Kapitän wohl auch so gut!!!
                      aber ich werde mir von der Serie lieber mein Eigenes Bild machen!
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich bin auch ssehr gespannt auf Andromeda!!

                        Als ich gehört hab das es von Gene Roddenberry ist, hab ich mir gleich gedacht.

                        So schlecht kanns ja nicht sein.

                        mfg Tom
                        =/\= Live long and prosper =/\= :vulkan:

                        Kommentar


                        • #13
                          Na ja, ich denke mal, das wird ziemlich lustig mit Herkules als Capt'n ... wenn Xena nicht irgendwann als taktischer Offizier auftaucht(oder Counceler), dann wird es bestimmt besser als *MuppetScape*
                          Signatur:
                          Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich war auf der Seite von RTL2 und hab mir alles durchgelesen was die zur Serie hatten. Und was da stand, hat Spannung gemacht.
                            Glück und Frieden für alle.
                            :grass:

                            Kommentar


                            • #15
                              Die werden schon nix negatives auf der Seite von RTL II schreiben. Man kann alles spannnend erzählen. Wenn man den Text zur Tageschau ließt, könnte man auch glatt denken es wäre ein totaler Actionkracher.

                              GloriousWarrior
                              --

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X