Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sinn der 5.Staffel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sinn der 5.Staffel

    So, ich habe jetzt die 5. Staffel zu Ende gesehen und auf irgend eine Erklärung gehofft, aber die blieb leider aus. An anderen Stellen ist ja schon oft über die Diskontinuität (Autorenwechsel, Coda etc.) hingewiesen und diskutiert worden.
    Kann mir aber irgend einer sagen, daß er die 5. Staffel auch nur ansatzweise verstanden hat? Mit jeder neuen Folge habe ich gedacht, ah, jetzt wird die Geschichte fortgesetzt, aber jedes Mal kam eine neue scheinbar völlig belanglose und teilweise abstruse Geschichte, die nichts zum Verständnis beigetragen hat. Ich hoffe ja irgendwie, daß ich vielleicht das Große Ganze nicht ganz überblicke, aber ich finde einfach keine Sinn. Die gesamt 5. Staffel handelt im Seefra-System und man hat den Eindruck, daß kein substantielles Budget den Machern zur Verfügung stand. Viele Handlungsstränge bleiben ungeklärt und tolle Ansätze werden nicht weiterverfolgt:

    - Wo zum Teufel stecken die Vedraner? 4. Staffeln hat man den Eindruck, daß sie Tarn Vedra zum Schutz vor der Dunkelheit aus dem Slipstream abgeschnitten haben. Statt dessen scheinen sie Tarn Vedra verlassen zu haben (warum?, wohin?) und statt dessen 8 Planeten und 2 Sonnen zum Abbremsen der eigentlichen Sonne Tarn Vedras gebaut zu haben. Häh?

    - Am Ende der 4.Staffel hat Trance das Weltenschiff augenscheinlich zerstört. Nun soll es nur beschädigt sein?

    - Wo sind eigentlich die Than-the-Krull?

    - Was machen die Perseiden?

    - Was ist mit dem Motor der Schöpfung?

    - Was ist mit dem Konsensus der Teile?

    - Und,und,und.

    Kann irgend jemand Licht ins Dunkel bringen?

  • #2
    Nun, es ist eigentlich schon ne ganze Weile her, dass ich die 5. Staffel gesehen habe. Seinerzeit hat sie auf mich einen recht kompakten Eindruck gemacht, bei dem die wichtigsten Rätsel, die das Seefra-System betrafen, auch gut gelöst wurden - sicherlich aber auch immer wieder so, dass es nie eine endgültige Antwort gibt, sondern mehrere Puzzleteile, die jeweils anders zusammengefügt wieder ein neues Bild ergeben. Allerdings ist das wirklich schon lange her und jemand, der die 5. Staffel vielleicht frischer in Erinnerung hat als ich und/oder auch öfter gesehen hat, wird dir da mehr helfen können.

    Was aber indes deine Fragen angeht...

    Zitat von umbrielus Beitrag anzeigen

    - Wo sind eigentlich die Than-the-Krull?

    - Was machen die Perseiden?

    - Was ist mit dem Motor der Schöpfung?

    - Was ist mit dem Konsensus der Teile?

    - Und,und,und.
    ... so sind das eben jene Aspekte, die der Seefra-Handlung dann leider zum Opfer fielen. Wirklich offen sehe ich in dieser Hinsicht aber nur die Sache mit dem Motor der Schöpfung, da am Ende der Folge einfach sehr eindeutig angesagt wurde, dass es da noch weiter gehen wird. Die Perseiden und die Than-the-krull (wer war das eigentlich nochmal? ) haben einfach nichts wichtiges mehr gemacht, die Folge mit dem Konsensus der Bauteile ist in der jetztigen Form halt eine der x-beliebigen "Alien-of-the-week"-Folgen. Wäre es da nicht zu dem Autorenwechsel gekommen, hätten aber all die von dir erwähnten Elemente (nur bei den Than-the-krull weiß ich es nicht, weil ich mich echt nicht mehr daran erinnern kann - mein letztes Mal Andromeda ist einfach zuuuu lange her) hätten laut Coda noch eine größere Bedeutung bekommen als das dann in der fertigen Serie geschehen ist.
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Nun ja, an sich betrachtet ist die 5. Staffel schon irgendwie abgegrenzt, obwohl ganz schlüssig nicht. Das Problem ist mir irgendwie der fehlende Bezug zu den Vorstaffeln. Man hat das Gefühl, das versucht wurde, die Staffel irgendwie vollzukriegen. Dann am Ende, wenn es langsam wieder spannend wird wirkt es dann wieder ziemlich gehetzt. Ich meine, mal kurz an der erde vorbeigeschaut und schwubbs ist sie weggepustet (warum eigentlich?). Erinnert mich irgendwie an die 5.Staffel von B5, die auch nie richtig in Fahrt kam.

      Kommentar


      • #4
        Natürlich hat Staffel 5 nur wenig mit der von RHW entwickelten Coda zu tun. Trotzdem fand ich sie beim ersten mal sehen sehr gut. Die tattooine-artige Atmosphäre im Seefra-System und die ganzen Rätsel haben schon etwas (dazu Rhade als coole Sau). Leider ist die Auflösung dann alles andere als gelungen, weshalb der Wiedersehenswert dann sehr gering ist.

        Kommentar


        • #5
          Von Folge zu Folge habe ich gewartet, daß es nun mal zurück zur Schlacht geht, bis ich endlich gerafft habe, daß dies erst zum Schluß der Fall sein wird. Und nach dem grandiosen Finale von Staffel 4 war fast klar, daß es irgendwie keine richtig gute befriedigende Auflösung geben wird. Und irgendwie wurden mir die vielen Avatare (Mond, Schwarzes Loch) langsam zu viel.
          Wieso musste Dylan eigentlich durch die Route der Zeitalter nach Seefra gelangen, wenn Trance die anderen "einfach so" tessaragieren" konnte? Ich hätte es außerdem interessant gefunden, wenn "der andere Dylan" die Route der Zeitalter verlassen hätte, so wie damals Trance. Dann hätte er auch nicht von Flavin aufgeklärt werden müssen, wobei mir die "Aufklärungen" irgendwie nicht ganz weitergeholfen haben.

          Kommentar


          • #6
            Also ich finde, die 5 Staffel war ein totaler Reinfall^^.
            Ich glaub dich hatten einfach kein Geld mehr um sich eine gute Story
            auszudenken, bzw. um sich bessere Kulissen leisten zu können.
            Ich mein, ganz Seefra sah aus wie eine riesen Müllhalde, (wie ein Schrottlager!)
            Diese Bar, die man des öfteren sieht, scheint die Eureka Maru zu sein - das erkennt man an der Tür (Die Tür der Bar ist eigentlich die Luftschleuse der Maru)...
            Naja - Ich hab mich schon mal darüber geäußert, das die Qualität seit der 4 Staffel stark abgenommen hat^^. In der Folge "Bekas Rettung" befinden sich Harper, Dylan und noch jemand (ich glaub Trance) bei so einem Abgrund. Plötzlich taucht der Abyss auf^^ Was tun die Hauptfiguren - Sie feuern in alle möglichen Richtungen, was total bescheurt wirkt (Ich konnte mir den Grinser wirklich nicht verkneifen, obwohl ich doch sehr ein Scfi Fan bin - weils einfach dermaßen "hmm - was machen wir jetzt? Wir schießen einfach mal herum, das kommt immer gut an" - mäßig war. Versteht ihr was ich mein?

            Ach ja nicht, dass ihr denkt ich mag die Serie nicht, Ich mochte/mag die wirklich sehr! - Aber was draus geworden ist...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ordnas Beitrag anzeigen
              Naja - Ich hab mich schon mal darüber geäußert, das die Qualität seit der 4 Staffel stark abgenommen hat^^.
              Zumindest was die Storys anbelangt ist der Großteil von Staffel 3 IMO das schlechteste, was jemals ne SF-Serie rausgebracht hat .

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                Zumindest was die Storys anbelangt ist der Großteil von Staffel 3 IMO das schlechteste, was jemals ne SF-Serie rausgebracht hat .
                Okay, das war vielleicht LEXX - The Dark Zone...

                Aber der Stilwechsel in der 3.Staffel war schon krass. Das hat man ganz deutlich schon an der Musik gemerkt, die von episch in Westernsound wechselte. Überhaupt hatte man den Eindruck die 3.Staffel war ein Space-Western.

                Ja, und das mit den Kulissen ist auch ulkig. Während in den anderen Staffeln die gleichen Pappkulissen anderns arangiert und bemalt wurden handelt die 5. Staffel tatsächlich auf der Müllhalde. Und das soll echt mal Tarn Vedra gewesen sein.

                Mich würde gerne mal interessieren, wie es nach ein paar Jahren dort aussicht...

                Die Bar war die Maru Da muß ich doch echt nochmal genau hinschauen.

                Hach, wenn doch alle Folgen so wie 4x22 gewesen wären...

                Kommentar


                • #9
                  OK ich hab ein paar screencaps gefunden

                  Gut, was dir Bar anbelangt, so scheinen sie den Maschinenraum oder sonst was vom Andromda-Set umgebaut zu haben (Ich glaube das ist der Raum, der sich vorm Hangar befindet) :

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 509_cap009.jpg
Ansichten: 1
Größe: 68,2 KB
ID: 4265164

                  Man sieht da schon (Meiner Meinung nach), dass die Konstruktion einem Raum der Andromeda entspricht (wenn ihr ganz rechts hinschaut, seht ihr diese roten Pfeile an der Wand, die waren nämlich immer beim Hangar zu sehen)

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 509_cap015.jpg
Ansichten: 1
Größe: 60,0 KB
ID: 4265165

                  Hier seht ihr die Maru-Luftschleuse, die einfach hineingebaut wurde^^
                  Also mir ist schon klar, dass wenn nicht genug Budget zur Verfügung steht, man auf solche Tricks zurückgreifen muss, aber muss man es dann so offensichtlich machen?

                  Ich find´s schade, die Serie es so geendet hat. Ich glaub gelesen zu haben, dass dieser eine Autor (der die Coda verfasst hat) gefeuert wurde, weil die Produzenten glaubten, die Serie würde viel zu intellektuel werden. Aber ab der 4 Staffel, kenn ich mich vorn und hinten nicht mehr aus^^ - Wie gesagt, da passieren so lächerliche Sachen - Tut mir leid, wenn ich mich grad wiederhole (Ich habs schon vor Jahren in einem anderen Thread geschildert) Aber als Dylan mit so einer Frau das Weltenschiff in einem Asteroiden/Planeten sucht, werden sie von so einem Sicherheitssystem angegriffen - und was macht Dylan, er sieht sich kurz um, er kriegt denn "omg - wieso bin ich nicht gleich darauf gekommen" - Blick, und nimmt seine Lanze, irgendeinen Gegenstand der dort einfach "so" herumlag und bastelt daraus eine Bombe^^

                  Ja, und das mit den Kulissen ist auch ulkig. Während in den anderen Staffeln die gleichen Pappkulissen anderns arangiert und bemalt wurden handelt die 5. Staffel tatsächlich auf der Müllhalde. Und das soll echt mal Tarn Vedra gewesen sein.
                  - "gefällt mir" (Gibts hier so ne ähnliche Funktion wie bei facebook eigenlich gg?)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich mag Andromeda ziemlich gerne. Die Serie schwankt aber leider viel zu sehr zwischen Bestem Scifi und totalem Trash. Damit kann man ja vielleicht auch leben, wenngleich ich mir nach vielen Trashfolgen immer hinterher den Kopf zermartert habe, was die Folge zu bedeuten hatte. Dabei habe ich schon extra genau hingeschaut und hingehört.

                    Das Problem ist die Kontiniutät und der rote Faden. Selbst wenn man ihn mal verliert, sollte man Ihn jedoch auch wiederaufnehmen. Am meisten vermisst habe ich die ursprüngliche Idee, das Commonwealth wiederaufzubauen. Irgendwie ging als am Ende nur noch drum den Abyss zu töten, nachdem man es mal endlich geschafft hatte nach einer ganzen zähen Staffel von Seefra endlich wegzukommen. Und dann besteht die Lösung darin, nach Seefra zurückzukehren.

                    Naja, wurde auch schon oft diskutiert. Schlauer wird man eh nicht. Dennoch werde ich mir das Ganze irgendwann nochmal schön hintereinander und kontinuierlich zu Gemüte ziehen.

                    Bloß irgendwie schade, daß momentan ein gewisses Andromeda-Desinteresse besteht.
                    Wird Zeit, das RTLII mal wieder in Aktion tritt...

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Handlung auf Seefra fand ich eigentlich recht cool. Schön fand ich, wie da teilweise mehrere Rätsel miteinander verbunden wurden und überhaupt die ganze Art der Staffel mit den subtilen Anspielungen oder Virgil Fox, dem Kommentator, der auf einmal eine viel größere Rolle innehat. Überhaupt war es mal eine schöne und willkommene Abwechslung, dass eine SF-Serie auch mal in einem kleinen System stattfindet statt das übliche "Planet-of-the-week" durchzuleiern. Einziges Problem ist der letzte Zweiteiler. Bis Folge 20 ist das ganze Seefra-Konzept in sich sehr stimmig, aber danach wirkt es einfach so - und man glaubt es eigentlich gar nicht, wenn man weiß, unter welchen Umständen die 5. Staffel überhaupt noch geboren wurde -, als hätten die Autoren geglaubt, dass es noch eine Staffel geben würde. Da ist einfach ziemlich viel sehr überhastet dahergekommen und hat eine ansonsten sehr ungewöhnliche, aber in dieser Ungewöhnlichkeit IMO auch guten fünften Staffel leider ein wenig zerstört, aber der Zweiteiler war generell für die ganze Serie ein wenig... abträglich (logisch, wenn man bedenkt, dass es eben der Abschluss war).
                      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                      Für alle, die Mathe mögen

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm, nachdem ich die Staffel eher etwas langatmig fand, war dafür das Ende ziemlich gehetzt. Sicher war es mal eine Abwechslung die Handlung komplett auf Seefra stattfinden zu lassen, aber ein wenig mehr Logik hätte auch nichts geschadet. Ich mein die Folge, in der Flavin mit einem Shuttle vor der Bar abstürzt (?) und sich anschließend die 2 kaputten Gangs darum kloppen, wer in das Shuttle kommt. Ich hab den Sinn absolut nicht verstanden. Auch von Flavin hätte ich mir mehr Informationen gewünscht, die den Plot vorranbringen. Irgendwie immer nur ein Stückwerk. Dabei hatten viele Folgen eigentlich genug Potential, wie z.B. "Der Tunnelwächter". Und Virgil Vox, das hab ich auch nicht so ganz verstanden. Am Anfang dachte ich, okay das ist Trance, die der Crew versteckte Hinweise gibt und am Ende stellt sich heraus, das es eine Handlangerin des Abyss war. Hmh. Die Vatergeschichte um Beka. Hmh.

                        Wie gesagt, ich bin absoluter Andromeda-Fan und wenn man mal ehrlich ist gibt es ja auch nur wenige Serien, die einen komplett stringenten Plot haben. Und ST, das von vielen als Maß aller Dinge angesehen wird, hat ja bis auch DS9 (wenn auch nicht immer) eigentlich keinen sinnvollen Handlungsstrang. Von dieser Seite betrachtet, ist Andromeda ja schon fast vorbildlich.

                        Kommentar


                        • #13
                          generell kann man sagen das andromeda ab dem zeitpunkt, als sorbo ausführender prodzent wurde und nur noch einzelfolgen haben wollte g

                          beginn dritter staffel.... folge zuvor hatten wir 5 welten und dann plötzlich 50 (oder 500?)..hey das commonwealth gibts wieder wie zuvor..ähhm jaaaa

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe es gewagt und mir Andromeda angeschaut. Der totale Reinfall. Für mich sind alle Staffeln der absolute Mist. Aber die 5. Staffel war ja wohl das aller letzte. Wie die da ewig in dieser Stadt rumgehangen haben und eine langweilige Folge nach der nächsten drehten.

                            Ich habe auch keine Shnung was der Sinn der 5. Staffel sein soll. Vielleicht um das Ende des Abyss zu zeigen. Aber wer weiß das schon. Es wundert mich eigendlich, dass es andromeda bis zu 2. Staffel geschafft hat.

                            Nix gegen die Fans, aber WTF íst das gewesen.
                            Ohne Signatur lebt sichs doch am besten

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Rebellion666 Beitrag anzeigen
                              Ich habe es gewagt und mir Andromeda angeschaut. Der totale Reinfall. Für mich sind alle Staffeln der absolute Mist. Aber die 5. Staffel war ja wohl das aller letzte. Wie die da ewig in dieser Stadt rumgehangen haben und eine langweilige Folge nach der nächsten drehten.
                              Andromeda ist IMO mit Sicherheit die schwächste SF-Serie die je gedreht wurde ("Lexx" und Konsorten kenn ich zu wenig um mir ne wirkliche Meinung zu bilden, könnte aber noch schlechter sein). Dies liegt vor allem an zwei Faktoren: RHW konnte sein Konzept nie umsetzen und Bob Engels hatte nie eines. Deshalb verläuft die ganze Serie im Grunde genommen in ein trashiges Action-Nichts.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X