Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Gene Roddenberry wirklich Star Trek?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist Gene Roddenberry wirklich Star Trek?

    Diese Frage entspringt dem Gene Roddenberry Gedenkthread, aber ich dachte, dass das dort nicht der geeignete Ort war um ein wenig kritischer über Roddenberry zu sprechen. Zur Einleitung in das Thema wiederhole ich nochmal was ich dort gepostet habe...

    Ich habe ein etwas gestörtes Verhältnis zu Gene Roddenberry. Man darf nicht vergessen, dass David Alexander ein enger Freund Roddenberry´s war. Das Roddenberry dadurch zwangsläufig als Held dargestellt wird, ist verständlich. Wenn man sich jetzt aber mal Shatners "Erinnerungen - Die Filme" ansieht, dann wird man merken, dass Gene dort eher als eine Art Nervender Egozentriker angesehen wir, der im Laufe der Zeit weniger und weniger Ernst genommen wurde.
    Jetzt könnte man lange über Shatners Beliebtheit und Seriösität diskutieren (auch zu ihm hab ich zwiespältiges Verhältnis), da auch er die Wahrheit wahrscheinlich zu seinen Gunsten verfälscht. Was ich sagen will ist, bewertet Gene Roddenberry nicht über. Sicher ist er hat Star Trek erfunden, aber wäre es nach ihm gegangen, wäre Star Trek heute ein völlig anderes als wir es kennen...
    So nu gebts mir mal ordentlich, falls ich falsch liege... ! Oder sagt mir warum ihr es vielleicht genauso seht!
    Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen!

  • #2
    Naja, Gene hats zwar gegründet, geschrieben und erfunden, aber es hat sich denk ich zu etwas mehr entwickelt, als er ursprünglich gedacht hat. Wenn man TOS und TNG vergleicht, merkt man das doch eigentlich deutlich, oder?
    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

    Kommentar


    • #3
      IMO hat Roddenberry bei wirklichen Trekkies häuig einen völlig übertriebenen Status. Vereinzelte verehren diesen Mann gradezu.
      IMO hat er nicht mehr geleistet als ein zum damaligen Zeitpunkt in einigen Punkten revolutionäre Serie (TOS) zu schaffen und ein positives Zukunftsbild zu haben.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von NicolasHazen
        IMO hat Roddenberry bei wirklichen Trekkies häuig einen völlig übertriebenen Status. Vereinzelte verehren diesen Mann gradezu.
        IMO hat er nicht mehr geleistet als ein zum damaligen Zeitpunkt in einigen Punkten revolutionäre Serie (TOS) zu schaffen und ein positives Zukunftsbild zu haben.
        Genauso sehe ich das Auch.
        Diese Genefanatier sind doch völlig meschugge.

        der Typ hat halt Glück gehabt das seine Idee so erfolgreich geworden ist.
        Das hat eine Ganze Menge mit dem Mondflug zu tun.
        Als der Mondflug durhgeführt wurde sinddie Leute völlig verrückt nach Scifi Zeug geworden.
        Filme, Bücher, Spielzeug...
        Gene hat sich nur ein Teil vom Kuchen abgeschnitten...

        Es gibt ja eine ganze Flut von Scifi serien die aus dem Boden gestampft wurden...
        Und genauso schnell wieder geplättet wurden...
        Star Trek hat es trotz wiedriger Umstände durchgehalten...
        »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
        Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
        Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
        Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

        Kommentar


        • #5
          Genauso sehe ich das auch. Mal abgesehen davon, was andere sagen, wenn man seine eigenen Ausführungen die u.A. auch in seiner eigenen Biographie stehen so ließt, dann wird schnell deutlich, das Star Trek unter seiner Führung z.B. nie DS9 oder Voyager hervorgebracht hätte. In den Intros steht zwar immer das es einer Idee von Roddenberry entspringt, aber mehr als eine nostalgiche Ehrung ist das nicht, so Leid es mir tut.
          Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen!

          Kommentar


          • #6
            Na da sind wir offenbar alle der gleichen Meinung. Stimmt wer dagegen? Nicht? Dann ist es offiziell!
            Mit Gene, wäre das ST-Universum nicht das geworden, was es heute ist.
            Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
            Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von Gabriela
              Na da sind wir offenbar alle der gleichen Meinung. Stimmt wer dagegen? Nicht? Dann ist es offiziell!
              Mit Gene, wäre das ST-Universum nicht das geworden, was es heute ist.
              Ja es wäre mehr wie TNG geworden und abgestorben da sich dieses Universum Totgelaufen hätte.
              Ausserdem wäre Genes Philosophie nicht ewig Beliebt gewesen...Da sich die Leute Schnell Langweilen.
              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

              Kommentar


              • #8
                Na da sind wir offenbar alle der gleichen Meinung. Stimmt wer dagegen? Nicht? Dann ist es offiziell!
                Mit Gene, wäre das ST-Universum nicht das geworden, was es heute ist
                ...und ohne Gene würde es gar nicht existieren. Außerdem gibt es bei DS9 und Voyager vieles was man m.E., hätte besser machen können.

                Man kann nicht sagen, was aus Star Trek geworden wäre, wenn Gene auch noch für die Serien nach TNG verantwortlich gewesen wäre. Man darf auch nicht vergessen dass der größte Sprung in Star Trek - vom Inhalt und vom Niveau her - der zwischen TOS und TNG war. Und an TNG war Gene auch noch beteiligt.

                Und "Genes Philosophie" wird hoffentlich auch weiter die Serien und Filme ausmachen. Es sei denn Braga und co. drehen das Ruder völlig zur 08/15-Action-SciFi.

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von 3of5

                  Es sei denn Braga und co. drehen das Ruder völlig zur 08/15-Action-SciFi.

                  Was mich nicht stören würde solange die Story, die Effekte, und die Schauspieler gut sind
                  »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                  Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                  Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                  Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                  Kommentar


                  • #10
                    stört mich auch nicht unbedingt-es gibt ja auch jetzt schon schlechte-wesly..........
                    "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

                    Kommentar


                    • #11
                      Also einige Folgen mit einer gewissen Tiefe sollte es IMO auch in ETP und etwaigen kommenden ST-Ablegern geben. Denn das machts ST wirklich aus. Es soll nicht nur unterhalten sondern auch zum Nachdenken anregen.
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von NicolasHazen
                        Also einige Folgen mit einer gewissen Tiefe sollte es IMO auch in ETP und etwaigen kommenden ST-Ablegern geben. Denn das machts ST wirklich aus. Es soll nicht nur unterhalten sondern auch zum Nachdenken anregen.
                        das schaffen die bestimmt
                        »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                        Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                        Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                        Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Dunkelwolf

                          Was mich nicht stören würde solange die Story, die Effekte, und die Schauspieler gut sind

                          Ob man noch von guten Storys sprechen kann, wenn es sich in einen Durchschnittssciencefictionbrei à la Farscape verwandelt, bezweifle ich. Gerade diese Philosophie und Tiefe hebt ST doch vom Rest ab.
                          Gute Effekte und aufgesetzte Coolheit gibt es schon genug.

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von 3of5

                            Man kann nicht sagen, was aus Star Trek geworden wäre, wenn Gene auch noch für die Serien nach TNG verantwortlich gewesen wäre. Man darf auch nicht vergessen dass der größte Sprung in Star Trek - vom Inhalt und vom Niveau her - der zwischen TOS und TNG war. Und an TNG war Gene auch noch beteiligt.
                            Bei der TNG Serie war Genes Einfluss ziemlich gering. Er hat zwar sehr viel dazu gesagt und geschrieben, aber zu der Zeit hat man in Gene eigentlich schon nicht mehr als einen in seinen Vorstellungen ziemlich festgefahrenen alten Mann gesehen, den niemand mehr wirklich ernst nahm. Das mit seinen Ideen vielleicht auch eine interessante Serie herausgekommen wäre, will ich gar nicht bezweifeln, aber es wäre auf keinen Fall das geworden, was wir heute kennen.
                            Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen!

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von Dunkelwolf

                              der Typ hat halt Glück gehabt das seine Idee so erfolgreich geworden ist.
                              Das hat eine Ganze Menge mit dem Mondflug zu tun.
                              Als der Mondflug durhgeführt wurde sinddie Leute völlig verrückt nach Scifi Zeug geworden.
                              Gene hat sich nur ein Teil vom Kuchen abgeschnitten...

                              Es gibt ja eine ganze Flut von Scifi serien die aus dem Boden gestampft wurden...
                              Und genauso schnell wieder geplättet wurden...
                              Star Trek hat es trotz wiedriger Umstände durchgehalten...
                              Ich muss mal für Gene Roddenberry sprechen. TOS wurde VOR dem Mondflug abgesetzt und hat es nur durch ständige Wiederholungen geschafft das Interesse der Leute aufsich zu ziehen. Er hat nicht gesehen: aha die Leute mögen Si-fi also mach ich eine Serie. Er hat viel mehr seine Idee umgesetzt und im Nachhinein kam das Interesse.

                              was hier so gesagt wird hört sich so an, als wäre TNG Lichtjahre von TOS entfernt, aber Gene hat bei TNG auch noch als Producer mit gearbeitet. Er hat also auch die TNG geschaffen.
                              Ich bin nicht eine, die Gene Verehrt, aber ich finde es gut was er ge- und erschaffen hat.
                              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X