Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[216] "Im Himmel" / "In Heaven Now Are Three"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [216] "Im Himmel" / "In Heaven Now Are Three"

    Beka macht sich mit Trance und Dylan auf die Suche nach dem "Motor der Schöpfung". Mit viel Mühe und Not erreichen sie den Tempel, in dem er sich befinden soll, doch dann werden sie von dessen Bewohnern gefangen genommen...


    Quelle: Mystery Files

    Meiner Meinung nach mal wieder eine der besseren Folgen von Andromeda. Die Schatzsuche war mal eine schöne Abwechslung von den bisherigen Ballerfolgen der zweiten Staffel
    Besonders die Idee mit dem wirbelnden Wächter fand ich sehr gelungen. Der Zweikampf erinnerte sehr an TOS, doch da ich TOS nicht schlecht finde, fand ich das auch nicht unbedingt schlimm
    Es wirkte irgendwie am Ende etwas dämlich, als ihnen plötzlich die Geschichte einfiel, das das "Ding" nur ein Fünftel des Motors ist. Mit sowas hätten sie ja dann auch schon vorher rechnen können, wenn sie die Sage nach dem Motor ja auch schon geglaubt haben. Aber ansonsten fand ich die Episode recht gut, und neben der Action war sie auch ausnahmsweise mal wieder halbwegs spannend. Ach ja, und Trance war mal wieder "goldig" geheimnisvoll
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    18.52%
    5
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    22.22%
    6
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    37.04%
    10
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    14.81%
    4
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    7.41%
    2
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0

  • #2
    die folge war ganz gut nur die angedeutete indiana jones manier hätte besser ausgebaut werden können und die planeten animation war auch nicht das wahre, im dschungel selbst hatte man auch immer noch das gefühl ein dach über den kopf zu haben

    schauspielerisch war es eine tolle folge! und wieder hat man ein kleines stückchen des trance puzzeles erhaschen können, sie ist einfach nur süss!

    besonders geil finde ich das man harpers anmachspruch erfährt: "Gegensätze ziehen sich aus!
    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

    Kommentar


    • #3
      Die Anführerin auf dem Bild hatt irgendwie wie ein Goa'uld gesprochen da dacht ich schon kann ja heiter werden War ne eher durchschnittliche Folge. Wird die Story um den Motor weitergeführt oder endet die bei der nächsten sinnlosen Ballerei ?

      Kommentar


      • #4
        Das ist eine gute Frage! Ich würd es begrüßen, wenn die Story weitergeführt wird, und ehrlich gesagt sieht das Ende der Episode auch sehr danach aus. Aber mal sehen... Bei ANdromeda weiss man ja nie!

        Kommentar


        • #5
          Die Folge war ganz in Ordnung. Aber das Ende fand ich wirklich schlimm.

          Da dachte ich nur "HÄÄÄ???" Dieser Satz mit "Dieses Teil des Motors wiegt soviel wie drei galaxien"

          Das hätten die sich sparen können.

          Hugh
          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

          Generation @, die Zukunft gehört uns.

          Kommentar


          • #6
            Galaxien???

            Den Spruch hab ich vollkommen verpasst.....

            Aber dann wäre das ganze noch ein wenig unglaubwürdiger

            btw.: warum hat sie nicht Romie gefragt? die ist doch sonst so froh wenn sie mal runter darf von "ihrem Alter Ego"
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Sie hat Rommie nicht gefragt, weil diese mit Harper auf irgendeiner Tagung unterwegs und somit nicht an Bord war.

              Und ja der satz kam ganz am Ende. Trance hat das Ding gescannt und gesagt, dass dieses Ding laut dem scanner soviel wiegt wie 3 Galaxieen.
              Hat irgendwie nicht richtig da reingepasst.

              Was mir noch an der Folge gefallen hat, war dass man wieder etwas mehr über Trance erfahren hat. Nicht viel, aber wenigstens ein kleines Bisschen, das die Spannung erhält.
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                Stimmt. Trance ist nicht nur tot, sondern ihr Volk scheint auch eine Art Formwandler zu sein.
                Denn dieser blaue Diener scheint auch einer vom Trancevolk zu sein.
                Ich bin gespannt, was Trance nun wirklich ist.

                Hugh
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  naja, die Folge war ja mal ganz gut. Ich freu mich persönlich immer, wenn man mal wieder was neues über Trance udn ihr Volk erfährt

                  Aber langsam komm ich mir bei Andromeda vor, wie bei Outer Limits. Da ist irgendwie überhaupt kein Zusammenhang zwischen den Einzelnen Episoden da. Jede Episode kommt was anderes dran, ob's gerade in den Storybogen passt oder nicht. Seit beginn der zweiten Staffel sackt die Serie nur noch ab
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Teilweise gute Idee, teilweise furchtbarer Murks.

                    Haben die denn keine "Tricorder" rennen da blind durch den Dschungel ohne auf Fallen zu achten.

                    Bekas Spruch war irgendwie auch voll daneben. Schließlich geht es nicht um einen Prestigewettbewerb an Bord sondern es ist eine Crew...
                    Und diese Crew geniesst doch für SF-Serienverhältnisse geradezu enormen Respekt ihres captains, er bedankt sich, er sucht das Gespräch... was will die Tante denn noch?

                    Eine leichte steigerung gegenüber dem letzten Dutzend Folgen (oh, die mit Tweedle-Dee und Tweedle-Dum war GUT, der Rest eher mittelmässig.), aber wirklich gut fand ich es immer noch nicht. (Die Beweggründe dieses zweiten "Trance-e-aners" waren sehr dünn, warum geht er denn mit, wenn ihm kaum mehr als der Tod winkt?) Daumen waagerecht...
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      ich glaube, hinter der sache mit trance steckt mehr. so wie die sich von dylan und beka abgeseilt hat und was sie dann mit diesem blauen "tranceaner" gesprochen hat kann man glauben, dass die sowas wie schicksal spielen. nach dem motto: "die crew der andromeda ist in ordnung, denen lassen wir mal den motor zukommen". auch dieser satz vom blauen: "du mußt zu uns zurückkommen" und trance´s antwort: "noch nicht, ich will da noch weiter arbeiten"! alles sehr ominös. vielleicht sind die "tranceaner" ja so eine rasse wie "Q" in tng.
                      Wat is ´n Vakuum? Isch hab et im Kopp, aber isch komm net drauf.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das glaube ich eher nicht.
                        Sie scheint zwar einige Fähigkeiten zu haben, aber solche Kräfte wären zu viel für Trance.
                        Das wäre einfach nur noch unglaubhaft und... nein, ich glaube es einfach nicht.

                        dann hätte A schon wieder was von Star Trek geklaut

                        Hugh
                        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                        Generation @, die Zukunft gehört uns.

                        Kommentar


                        • #13
                          na da sind schon mächtige unterschiede

                          trance kann ja nicht gerade viel im vergleich zu q mit einer trance-q hätte die andromeda ja keine probleme mehr einmal schnipps und die bösen magog sind weg
                          Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                          Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                          Kommentar


                          • #14
                            zumindest scheinen trance und ihre leute doch mehr drauf zu haben als der gewöhnliche sterbliche. man bedenke nur ihre "vorausschauenden intuitionen", auch schon als alte trance. nur arbeiten die tranceaner wohl wesentlich vorsichtiger und subtiler und nicht so oberlehrerhaft wie Q.
                            Wat is ´n Vakuum? Isch hab et im Kopp, aber isch komm net drauf.

                            Kommentar


                            • #15
                              ja und sterben kann sie ja offensichtlich auch nicht auch ein unterschied zum rest der crew naja bis auf dylan hunt

                              mal was anderes dieser blaue diener wie ihn hugh so schön genannt hat hatte der nen schwanz?
                              Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                              Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X