Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[122] "Feinde an Bord" / "Its hour come 'round at last"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [122] "Feinde an Bord" / "Its hour come 'round at last"

    Haper stößt auf eine Sicherheitskopie von Rommies Persönlichkeitsstruktur, von der er nichts wusste und auf die noch nicht einmal Rommie selbst Zugriff hat. Als er neugierig dieses Backup öffnet, entstehen plötzlich zwei Backup-Avatare, die mit Rommies Speicherdaten nichts anfangen können. Sie glauben, auf einer alten Mission unter Captain Perim zu sein und eröffnen das Feuer auf die Crew. Harper kann ihr Verteidigungssystem zwar deaktivieren, aber dann greifen zu allem Überfluss auch noch Magog-Schwarmschiffe die Andromeda an. Harper will in Rommies Kernspeicher eindringen, um ihr die Erinnerung an ihre Crew wieder zurückzugeben, doch er muss sich mit Tyr gegen die Magog- Schwärme wehren. Während Trance immer unsinnigere Befehle von den Backup-Avataren erhält, überwältigen die Magog das Schiff...

    Quelle: www.mystery-files.de
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    57.89%
    22
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    34.21%
    13
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    5.26%
    2
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    2.63%
    1
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    0.00%
    0
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0
    ..... ::::: mostly retired ::::: .....
    but still, It's kind of fun to do the impossible.

  • #2
    Umfragenvorlage für Andromeda

    Umfrage wurde erfolgreich hinzugefügt. Beehren sie uns bald wieder.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Der Zweiteiler zum Ende der ersten und Beginn der zweiten Staffel hätte gar nicht besser werden können. Er war voll düster und superspannend. Außerdem sollte hierbei vermutlich ein zusammenhängender Storybogen eingeführt werden. Leider jedoch wurde (bis auf kurze Erwähnungen in manchen Episoden) nie wieder Bezug darauf genommen. Wirklich schade, denn ab dann ging es mit Andromeda bergab.

      6 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Meine Fresse, das nenne ich eine Top-Folge!

        Die Einbringung der Magog und die Jagd an Bord des Schiffes machen die Folge irre spannend und das Ende war echt wahnsinn.
        Eine Spitzenfolge, in der sich die Autoren wirklich mal Gedanken gemacht haben.

        6*
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Also ich habe gestern seit langem mal wieder Andromeda gesehen....die Folge war sehr gut.
          Eine Folge, die bereits nach ca. 30min ein heißer Cliffhanger-Kanidat war, wurde es dann natürlich auch.
          Viel Action und ein absoluter Tiefpunkt am Ende!!

          Mal sehen, wie es weitergeht!
          Hier stelle ich mich vor.....
          Mein Hobby, mein Forum...

          Kommentar


          • #6
            Also ich fand die Folge super
            Das ist es was Andromeda ausmacht. Viel Action und auch gute Story.

            Einzig gibt es mal wieder wie immer kleine Logik-/Realismusfehler, aber was solls.
            Nur, das voll besetze Schiff mit ca. ein paar hundert Mann kommt nicht gegen eine kleine Invasion von Magogk an.
            Aber die 5, Trance kann man ja nicht mitrechnen, und Rommie (sagen wir mal 6,5 Kämpfer) können eine Invasion von mindestens 200 Magogk recht gut zurückschlagen!!! Und nur Harper und Tyr werden gefangen genommen und mit Larven infiziert Der rest kommt unbeheligt davon. Naja, Rommie musss ihnen ja auch noch einfach so zum Opfer fallen. Das passt auch nicht zu ihr! Aber die ist ja nur ein Android, kann also wieder repariert werden. Aber die erste Crew stirbt komplett alle hunderte Mann (wie viele Leute sind eigentlich auf so einem Schiff?)

            Aber mal von diesem kleinen Unrealismus abgesehen eine Spitzenfolge. Und von Andromeda erwarte ich auch nicht zu viel! Die nächste Folge wird auch toll, freue mich schon darauf. Nur schade, dass harper so lange mit seinen neuem Nachwuchs zusammenleben muss Das zeigt, dass auch die Helden nicht unbesiegbar sind, und dass am Ende der Folge alles gut wird!!! Das finde ich gut. ganz besonders dank Harpers "Magogk-phobie"
            STARGATE: "Alles auf eine Karte"

            Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
            O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

            Kommentar


            • #7
              Bei der ersten Ausstrahlung habe ich diese Folge leider verpasst, aber jetzt habe ichd as Hammerteil endlich gesehen. Whow.

              Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt war ja fast alles dabei, will heissen zwischen der Story mit der Mission der Andromeda Ascendant und dem Weltenschiff, das wirklich mal eine tolle Idee war, bis hin zu den trashigen B-Klasse Magogs und den absolut sinnfreien Ballerorgien war diese Folge eine bunte Mischung aus allen Stilrichtungen von Andromeda.

              Insgesamt hat es mir aber mehr gefallen als missfallen, so wage ich mal, der Story um den gescheiterten Aufklärungsversuch und die Rommie-Verwirrung kühne ***** zu geben
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Die Fortsetzung stand dem Vorgänger in nix nach, was mich selbst ein wenig überraschte.

                Wieder eine sehr gute Folge, in der alle Charaktere voll zur Geltung kommen: Rev kämpft um seinen Glauben, Tyr & Harper erzählen sich Geschichten in der Magog-Gefangenschaft, Rommie und Dylan sind auf der Suche nach den Drei und Beka sowie Trance warten an Bord der Andromeda, um die Nova-Bombe abzufeuern.

                Ich hoffe, dieses Schiff wird später noch mal auftauchen.
                Am Ende der Folge hatte ich das Gefühl: Da kommt noch was auf uns zu.

                6*
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Ganz klasse, Nopper... Nen Cliffhanger in EINEM Thread diskutieren, da kann man ja nur noch Spoilerspace setzen...

                  Dann ändere aber wenigstens auch den Threadtitel und zwar bei beiden Threads....


                  Aber dann mal zu Teil 2:

                  Habe den jetzt das erste Mal gesehen, weil ich vor nem Jahr die Doppelfolge verpasst habe. Und es gab ja einiges interessantes zu sehen, vor allem die Nova-Explosion inmitten des Weltenschiffs, geil!
                  Ansonsten leider noch mehr sinnloses Rumgeballere und ein klitzekleiner Logikbug: Maschinen KÖNNEN nicht in den Slipstream, das wurde oft genug gesagt, zuletzt im ersten Teil als die Backup-Rommie Trance gefangennehmen liess damit sie navigiert. Wie ist sie dann die 66 mio Lichtjahre nach Hause gekommen?

                  Insgesamt aber eine solide Folge voller Action, Humor, Spannung und einem sehr gut spielenden Rev Bem (solange man das unter dem Latexmäskchen überhaupt sagen kann) *****
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    mir hat die folge auch irre gut gefallen ich geb auch 5 punkte hab sie schon so oft gesehen da auf dvd aber leider halt nur die folge und net die fortsetzung *g* eins muss man den machern lassen die atmosphere der folge ist ja wohl hammergeil auch wenn die magogs naja wie alf auf lsd wirken. die szene als sie durch die decke brechen sieht voll geil aus und als es dann plötzlich still wird und sie angreifen der hammer. auch die gruppierung harper-tyr ist interessant gemacht
                    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                    Kommentar


                    • #11
                      die episode hat trance, sie hat harper, sie hat rommie (hoch 2).... was will man mehr? eigentlich eine der wenigen episoden, in der alle chars gut eingebunden werden. ausnahmsweise gefiel mir sogar rev. die story passt auch gut ins gesamtkonzept und treibt den wiederaufbau des commonwealth in der 2. staffel voran.

                      insgesamt gebe ich der episode 6 sterne.

                      sie sollten wohl kürzere staffeln machen, da die cliffhanger immer so gut sind
                      ..... ::::: mostly retired ::::: .....
                      but still, It's kind of fun to do the impossible.

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine absolut geniale, intensive Folge! Ich war ganz platt nachdem ich die Folge gesehen hatte. Ganz klar 6 Sterne!
                        Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja das war eine wirklich solide Folge, die kleinen Logikfehler wurden ja schon erwähnt, aber das störte ja nicht sehr viel. Rev konnte hier mal ganz gut überzeugen, am Ende wo er sich dann gegen seinen Lehrer stellte und Dante zitiert. Auch die Explosion der Novabombe hatte es in sich, nur warum überstand die Maru diese Explosion?
                          Diese Folge lässt auf jeden Fall mehr erhoffen, ich habe die Serie bis zur 3. STaffel gesehen, und schade dass das Weltenschiff bis dahin keine große Rolle mehr gespielt hat.
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Mr.Viola
                            J Auch die Explosion der Novabombe hatte es in sich, nur warum überstand die Maru diese Explosion?
                            Ich denke mal die Maru übrtstand die Explosion da sie sich ja quasi innerhalb eines der Planeten befand und so durch das Weltenschiff geschützt war.
                            Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine absolute Topfolge! Klar, jede Menge Action. Aber eine packende und fesselnde Situation und Story mit sehr viel Dramatik, genial-fiesem Cliffhanger und auch am Ende ist nicht alles toll.

                              Mich hat dieser Zweiteiler wahnsinnig gepackt und auch ich war erstmal platt!
                              Ich will das gar nicht wirklich vergleichen und ST hat andere Stärken, die AND nicht hat, aber sowas hat ST noch nicht hingekriegt. Einzig vergleichbar ist wohl Best of both worlds, aber nicht wirklich.

                              Auch toll, wie der Verlauf der Doppelfolge ist: Es fängt so schön harmlos an und wird dann immer härter. Klasse!
                              Volle 6 Sterne! Aber hallo!

                              Zitat von Sternengucker
                              Logikbug: Maschinen KÖNNEN nicht in den Slipstream, das wurde oft genug gesagt, zuletzt im ersten Teil als die Backup-Rommie Trance gefangennehmen liess damit sie navigiert. Wie ist sie dann die 66 mio Lichtjahre nach Hause gekommen?
                              Das stimmt so nicht. Sie können schon! Nur für den Slipstream braucht man die Intuition eines Lebewesens um wirklich drin navigieren zu können. Eine Maschine läuft Gefahr, für immer und ewig durch den Slipstream zu treiben. Die Chance für sie herauszukommen ist sehr gering! Aber es ist nicht unmöglich! Nur bewußt dieses sehr sehr hohe Risiko in Kauf nehmen, wird keien KI der Welt.
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X