Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[222+301] "Tunnel at the End of the Light"+"If The Wheel is fixed" (dt. s. post)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [222+301] "Tunnel at the End of the Light"+"If The Wheel is fixed" (dt. s. post)

    [222] "Der Tunnel am Ende des Lichts" / "Tunnel at the End of the Light"

    Endlich ist es so weit: Auf der Andromeda soll von den 50 Mitgliedswelten die neue Commonwealth-Charta unterzeichnet werden. Alle wollen, dass Dylan das Amt des Ersten Triumvir bekleidet, doch er möchte lieber Soldat bleiben und lehnt ab.

    Unterdessen kommt es zu technischen Problemen auf der Andromeda, die auf Sabotage hindeuten. Der Schuldige ist schnell gefunden - Severin wird als Spion der Drago-Kazov enttarnt, doch ein merkwürdiges Wesen reißt ihn in den Tod.

    Der eigentliche Feind ist jedoch ein anderer, dem die Unterzeichnung der Charta völlig egal ist. Es handelt sich um ein Wesen aus einer anderen Dimension, einer Zukunft, die Trance schon gesehen hat. Es ist so mächtig, dass es Schiffe aus dem Nichts materialisieren kann. Nach und nach werden die Delegierten von ihm getötet, eine Panik an Bord ist kaum noch zu verhindern.

    Schließlich findet die Crew einen dimensionalen Tunnel, in dem die Eindringlinge mit Tausenden von Schiffen anrücken. In der Zukunft, die Trance gesehen har, hatte die Andromeda keine Chance gegen sie, doch durch ihr Wissen laufen die Dinge nun anderes. Harper bringt die von ihm entwickelte Megabombe "Rosey" ins Spiel. Von der Eureka Maru aus sollen Beka und Tyr mit "Rosey" den Tunnel in die andere Dimension verschließen. Das Unternehmen gelingt und die Maru kommt von ihrer Mission zurück. Doch Beka und Tyr sind nicht an Bord...

    [301] "Tunnel des Bösen" / "If The Wheel is fixed"

    Beka und Tyr sind in dem dreidimensionalen Tunnel verschwunden, während es Harper gelingt, den Tunnel mit einem eigens entwickelten Gerät wieder zu öffnen. Doch durch die enorm hohe Gravitation droht die Andromeda zerdrückt zu werden. Dylan gelingt es, das Schiff mit einem Katapult-Trick aus dem Tunnel herauszuschleudern, bevor er sich wieder schließt.

    Plötzlich erscheinen auch Tyr und Beka wieder an Bord, doch ihr Verhalten erscheint den Crew-Mitgliedern äußerst merkwürdig. Tyr übernimmt sogar das Kommando über das Schiff und versucht, die Andromeda in den Tunnel zurückzusteuern. Obendrein legt er Rommie lahm, während Beka versucht, das Schiff mit Hilfe der Maru in den Tunnel zurückzuschieben.

    Harper entdeckt schließlich, dass Tyr und Beka offenbar von geheimnisvollen Strahlen, die direkt aus dem Tunnel kommen, kontrolliert werden. Tyr versucht sogar, Dylan und Harper umzubringen, doch sein Plan scheitert. Als es Harper gelingt, seinen Generator wieder einzusetzen und den geheimnisvollen Tunnel so zu schließen, werden Tyr und Beka plötzlich wieder ganz normal. Zwar können sie sich nicht im Geringsten an die erschreckenden Vorfälle erinnern, aber dafür ist die Ordnung und der Friede auf der Andromeda wieder hergestellt.

    Mehr noch: Alle Beteiligten sind sich durch die unerklärlichen Vorfälle noch viel näher gekommen. Endlich bricht die Andromeda auf zu neuen Abenteuern in den Weiten des Weltraums...


    Quelle: www.mystery-files.de


    ich bitte um eine umfrage
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    19.44%
    7
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    38.89%
    14
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    16.67%
    6
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    11.11%
    4
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    13.89%
    5
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0
    ..... ::::: mostly retired ::::: .....
    but still, It's kind of fun to do the impossible.

  • #2
    siehe hier:
    http://www.scifi-forum.de/showthread...threadid=14946

    Kommentar


    • #3
      oh sh**... dabei hab ich das forum eh durchgeschaut... sollt wohl nächstes mal genauer schaun.

      na wenigstens ist es nicht VOLLKOMMEN unnötig, da ich auch gleich 301 dabei habe...

      tja, dann sollte wohl ein mod einen der beiden threads schließen...
      ..... ::::: mostly retired ::::: .....
      but still, It's kind of fun to do the impossible.

      Kommentar


      • #4
        Da ist sie nun also wieder. DIE Chaotentruppe des Universums!
        Andromeda, ein Garant für sinnfreie Unterhaltung
        Naja mal im ernst: Besonders gestört hatten mich gerade im Staffelfinale die albernen Szenen mit Harper und den , äh Diplomaten? Schienen alles Intelligenzbestien zu sein. Soso, was irgendwie nur ganz nebenbei behandelt wurde: Ist das Commonwealth jetzt endgültlig verloren? Soweit ich mitgekriegt habe, wurden alle Schiffe zerstört. Hat an Bord der Andromeda aber irgendwie niemanden interessiert.
        Wer die fremden Aliens sind, blieb ebenfalls unklar. Im Staffelfinale waren sie mit ihren ANgriffen doch äußerst erfolgreich. Warum wollten sie erst die ANdromeda auf herkömmliche Weise zerstören und dann versuchen, sie in den Tunnel zu ziehen? Von den Viechern hat man dann im zweiten Teil irgendwie nix mehr gesehen. Toll, das Tyr sich unsichtbar machen konnte. Erstaunlich, weil er war ja immer noch Tyr, und nicht irgendein Ersatz. Was die Szene mit der Katze sollte, hab ich auch nicht ganz verstanden. Da ist es kein Wunder, wenn die MAcher verlauten lassen, die Fans würden den Handlungsbögen nicht mehr folgen können. Auch wenn die MAcher nicht ganz kapiert zu haben scheinen, welche Gründe es für das nichtverstehen gibt.
        Naja positives gab es auch: Es wurde wenigstens auf diese Chaosfolge wieder eingegangen, wo Trance aus der Zukunft kam. Desweiteren hat man mal wieder gesehen, das sie mehr drauf hat, als sie meistens zeigt. Ich hoffe, die Autoren haben diese Story um Trance jetzt nicht endgültig abgehakt. Tja und sonst... Teil 2 war Gott sei Dank etwas ernster gehalten und nicht ganz so peinlich wie Teil 1, auch wenn viele Fragen ungeklärt blieben.
        Die Spezialeffekte sahen ab Staffel 3 diesmal irgendwie etwas besser aus, was nicht heissen soll, das sie in irgendeiner Weise an Star trek-Niveau herankommen. Aber besser als in den ersten beiden Staffeln sahen sie schon aus.

        Tja Fazit:
        Für Teil 1 würd ich 3 STerne geben,
        für Teil 2 vier.

        Kommentar


        • #5
          Tja, ich stimme FPI voll und ganz zu. Ich fand allerdings die erste Folge wesentlich besser, als die zweite. Bei der ersten HAT man wenigstends noch was verstadenen. Die zweite wurde, finde ich, im End-Dialog zwischen Tyr und Dylan gut zusammengefasst:
          Tyr: Ich habe keine Ahnung...!
          Dylan: Willkommen im Club!
          ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

          Kommentar


          • #6
            Läuft das jetzt wieder?

            Die Inhaltsangabe klingt, als wäre das Drehbuch von einem zwölfjährigen geschrieben worden (sorry, liebe 12jährige ).
            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

            Kommentar


            • #7
              Der Beginn der neuen Staffel war gar net mal schlecht.
              Zwar wieder sehr viel Action inszeniert, aber das ist man bei Andromeda ja gewohnt.
              Interessant zu sehen, wie verängstigt Tyr nach seinem Erlebnis war. Ich habe bisher nie gesehen, dass er irgendwie Angst zeigte.
              Harper war aber von allen mal wieder der beste. Keiner reißt so geniale Sprüche wie er.

              Netter Zweiteiler. Ich geb mal 4*.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Also ich empfand den Piltfilm zur dritten Staffel als überaus schwach. Der Beginn mit den Delegierten ist ja noch (recht gekünstelt) lustig, ab dann aber setzt es nur noch Action, Action, Action. Und das bis zur letzten Minute. Hatte die Folge eigentlich auch nur irgend eine Story? Vor allem das Ende ist dann sehr enttäuschend. Man erfährt nichts über diese Aliens, genausowenig was aus der Flotte des Commonwealth wurde. Die nächste Folge werde ich mir dann noch ansehen. Wenn die wieder so mies ist höre ich ein für allemal auf Andromeda zu sehen.

                Etwas gutes hat das aber auch. Durch Andromeda weiß ich ENT endlich wieder etwas mehr zu schätzen. Durch die ständigen Vergleiche mit SG und den anderen ST-Serien, habe ich mir fast den Gefallen an ENT genommen. Wenn ich die Serie allerdings mit Andromeda vergleiche, gefällt sie mir soglich wieder wirklich gut.

                Also ich würde gerade mal
                2 Sterne geben (und die sind irgendwie noch geschenkt)!

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von endar
                  Läuft das jetzt wieder?

                  Die Inhaltsangabe klingt, als wäre das Drehbuch von einem zwölfjährigen geschrieben worden (sorry, liebe 12jährige ).
                  Da wage ich mal zu behaupten, das 12jährige viel gesitreichere Geschichten schreiben können! Zum Teil liegen die wirren Storys ja auch an den etwas merkwürdigen Vorgaben, die die Autoren bekommen. Trotzdem kann es eigentlich nicht so schwer sein, Action vernünftig in eine Story miteinzubeziehen. Und daran Harper'ts ganz gewaltig

                  Kommentar


                  • #10
                    ich bin hin und her gerissen die story war ja wohl das letzte (tunnel auf tunnel zu tunnel tunnel zu) und die predator aliens naja wenn ich ehrlich bin war ich zu müde es zu gucken deswegen fällt mein urteil schlecht aus weil ich zwischenzeitig mal weg war so viertelstunde oder so ansonsten bleibt zusagen das beste wie immer harper! selbst trance fand ich nur mässig sie war ständig so pessi drauf was ist aus nur aus der lustigen rosa trance geworden *nachheul* am allermeisten hat mich die perseiden ische gestört man dann hätten sie halt hohn (oder wie der hieß) net draufengehen lassen dürfen man der war doch perfekt hohn-harper folgen waren bis jetzt immer das beste.

                    effekte und kampfszene sowie aliens (predators) fand ich eigentlich recht gut gemacht. vorallem die effekte an bord mit den "getarnten" aliens sah wirklich nett aus.

                    nuja fraglich ist wieso um die novabomben so ein geheule gemacht wurde und harper auf einmal so einen riesenbums bastelt. die flotte ich denk die kam doch davon oder? zumindest die meisten

                    3 points was bei mir schon untereste schublade bedeutet
                    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                    Kommentar


                    • #11
                      hmm... zuerst mal ne frage von mir: wieso fliegt da ein schiff der Wrath-of-Achilles-Klasse herum???? ich bin mit meinem episoden-gedächtnis nicht ganz auf der höhe, aber sind die nicht beide (also BoJ und die originale WoA) zerstört worden???

                      tja, eigentlich wars gar nicht mal so schlecht. es wurden alle charaktere eingebaut. trance fand ich super am schießstand und auf der maru als sie sich befreit und gegen beka kämpft. sonst muss ich space_cd recht geben, sie war etwas pessimistisch drauf und sehr ernst ( war um einiges besser ). harper war aber wirklich genial ("tunnel erzeugen kann jedes genie. aber tunnel schließen, das kann nur harper" - lol). es gab halt viele ungereimtheiten und die story hat mich nicht soo vom hocker gehaut (aber ehrlich - es gab schon schlechtere), außerdem übermäßig viel action (obwohl man das ja wirklich langsam gewohnt ist, und es war nicht so schlimm wie bei manchen anderen episoden). eigentlich hats mir sogar ganz gut gefallen.

                      ich gebe mal 4-5 sterne, tendenz zu 4.

                      btw: ich HAB nopper schon ne PM geschickt, und er hat sie schon gelesen, also einfach abwarten...
                      ..... ::::: mostly retired ::::: .....
                      but still, It's kind of fun to do the impossible.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die gesamte Flotte des neuen Commonwealth (soweit es Commonwealth-Ehrengardemodelle waren) ist gegen Ende der zweiten Staffel von diesem Schiffsfriedhof gerettet worden, einschliesslich der Wrath of Achilles, die hat nur ihren Avatar verloren existierte aber noch.
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Also da bin ich ja beruhigt.

                          Die Folge an sich war ja recht interessant und spannend. Aber auch extrem wirr und verwirrend! ich hab ehrlich gesagt nur die Hälfte dieser actionreichen "Handlung" (wenn das so nennen kann ) verstanden. Aber wie ich sehe war ich da nicht der einzige! ich hoffe sdie nächsten Episoden werden wieder besser mit gescheiter "Handlung" so dass es wenigstens etwas Sinn ergibt!

                          Und die Folge war eigentlich auch Andromeda untypisch die Characktere ergeben kaum Sinn. Tyr Angst? Rommie einfach so besiegt und Andromeda einfach so manipuliert? Und Trance pessimistisch, die ewige Optimistin?

                          Von den normalen Logikfehlern ganz zu schweigen, Dylan scheint zu merken das etwas nicht mit Beka und Tyr stimmt und unternimmt nichts! Wo kommen die denn überhaupt her? Was ist mit der Katze? Was ist mit der "nur eine Täuschung" ? Und noch viel viel mehr!!!....

                          Also alles in allem: von der Spannung her 4 Sterne, Sinn etc. 1 Stern! ergibt also insgesammt vielleicht 2-3 Sterne, obwohl mir die Episode im Prinzip doch recht gut gefallen hat!
                          STARGATE: "Alles auf eine Karte"

                          Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
                          O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

                          Kommentar


                          • #14
                            Moin Moin
                            Ich fass die beiden mal zu einer Folge zusammen.
                            Also der Anfang in der Andromeda war gut (für Andromeda verhältnisse) Dann die Schlacht war viel zu Actionreich und Unlogisch. Erst treffen sie §0 Schiffe gar nicht und Plötzlich, als das Wunder-Kind Trance Ballern darf, treffen Alle.
                            Der schluss war wieder besser, obwohl auch nicht Perfekt.

                            Mfg
                            Cassie

                            Kommentar


                            • #15
                              naja gut äh trance wird so gut getroffen haben wegen ihrer vorahnungsgabe. ja also tyr war ja echt fertig da hat wohl wirklich jeder zuschauer gedacht das kann doch net sein
                              Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
                              Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X