Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[311] "Die andere Seite des Tunnels" / "Delenda Est"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [311] "Die andere Seite des Tunnels" / "Delenda Est"

    Die Andromeda-Crew muss die Invasion eines geheimnisvollen Feindes verhindern.

    Irgendetwas stimmt nicht an Bord der Andromeda: Die Bildschirme zeigen einzelnen Crew-Mitgliedern unangefordert Endlosschleifen von sehr persönlichen Erlebnissen aus ihrem Leben, Katzen schleichen in den Korridoren herum und Risse im Raum erscheinen ebenso plötzlich wie sie wieder verschwinden.

    Außerdem berichtet die Andromeda, dass es auf mehreren Planeten in der Umgebung zu verschiedenen Attacken gekommen ist, der Gegener jedoch unsichtbar blieb. Als dann auch noch Rommie urplötzlich verschwindet, ist klar, dass Dylan und seine Leute etwas unternehmen müssen. Aber wie?

    Quelle: www.mystery-files.de

    ----------------------------------------------

    hmm... ich mag, dass ein früherer handlungsbogen wieder aufgegriffen wird. wäre nett, wenn das noch öfter geschieht. nur fand ich, dass diese komischen wesen letztens etwas gefährlicher waren, letztens hatten sie es ja nur mit einem zu tun und dieses hat fast alle umgebracht. naja, wie dem auch sei, die folge erhält pluspunkte für trance (wenn auch nicht viele), und vor allem für harper+rommie, was einfach genial war (wenn leider auch nur kurz). die handlung selbst war eher fad und schlecht. dylan+tyr fand ich irgendwie stellenweise sehr makaber... alles in allem bekommt die episode von mir trotzdem 4 sterne auf Grund der oben genannten Gründe
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    14.81%
    4
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    33.33%
    9
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    22.22%
    6
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    11.11%
    3
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    14.81%
    4
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    3.70%
    1
    Zuletzt geändert von OneOfTwo; 21.09.2003, 16:39.
    ..... ::::: mostly retired ::::: .....
    but still, It's kind of fun to do the impossible.

  • #2
    Bätsch, zu spät!

    Tja, eine der üblichen "Spaghetti-Folgen", würde ich sagen, wenigstends was den Handlungsfaden angeht... Der von 1of2 erwähnte Anfang findet zwar genau so statt, wird aber nach dem ersten Drittel komplett ignoriert, geschweige denn richtig aufgeklährt... Mal scheint es so, als ob die Gefahr und die Alienrasse bekannt und erforscht sind, dann wieder ist es dan unbekannte Grauen...

    Trotzdem hat die Folge zwei Lichtblicke:

    1.: Es sieht so aus, als ob die transdimensionalen Chaos-Aliens endlich, endgültig besiegt sind;

    2.: Das ist jetzt schon die zweite Folge, die Ereignisse aus anderen Folgen wieder aufgreift und einen (zugegeben zimlich miesen) Handlungsbogen weiterführt. Zeichnet sich da eine Tendenz ab...?
    Zuletzt geändert von 127.185.999.256; 21.09.2003, 15:26.
    ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

    Kommentar


    • #3
      @IP
      na diese Tendenz hat Andromeda schon lange. Leider wurde es niemals konsequent ausgenutzt. Allerdings wird es auch in Zukunft solche Folgen geben.

      die Folge selbst fand ich nahezu unterirdisch. Selbst für AND Durchschnittswerte sehr schlecht.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Nachdem es in der letzten Folge endlich wieder aufwärts ging, schon wieder so ein mächtiges bergab. In Sachen Kontinuität war die Folge ja recht ansehlich, trotzdem aber herrschte vorwiegend sinnloses Umhergeballere, dumme Sprüche und ein Niveau wie es (fast) schon nicht mehr viel tiefer geht. Wirklich schade! Hoffentlich geht es bald wieder aufwärts. So aber nur höchstens schwache

        2 Sterne!

        Kommentar


        • #5
          Mal wieder ein Auftritt der erbärmlichen "Predator"-Klone.

          Da frage ich mich immer:
          Was soll das eigentlich?

          Die Episode war die bisher mit Abstand schlechteste der ganzen Staffel und diesmal kenne ich keine Gnade und vergebe 1*.
          So darf es net weitergehen.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Ich fand es ganz nett, das der Handlungsbogen um diese Diemensoinsaliens weitergeführt wurde, allerdings wurde irgendwie alles verschenkt. Mal abgesehen, dass das ganze wohl eine Art "Test" ??? sein sollte, gabs keine neue Erkenntnisse. Man weiss sonst immer noch nix über die Aliens und über diese merkwürdige Katze schon agr nicht. Hoffe, die Autoren finden mal langsam erklärungen für ihr Wirrwarr. Es spricht nicht immer für die AUtoren, eine Actionfolge zu schreiben, in der Angreifer vorkommen, und man weiss rein gar nichts über sie, Motive usw.

            Naja, ich geb mal 3 Sterne.

            Kommentar


            • #7
              Ich kann die Kritik an dieser Folge nicht versthehen. Mir hat sie sehr gut gefallen. Besonders verstehe ich nicht warum immer wieder die Action und die Sprüche kritisiert werden. Das sind doch gerade Markenzeichen von AND. Ich finde beide meistens sehr gelungen, zumal beide Elemente z.B. in ST meistens wesentlich schlechter umgesetzt werden.

              Mir hat all dies in dieser Folge sehr gut gefallen weshalb ich 5 Sterne vergebe.
              Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

              Kommentar


              • #8
                Diese Folge enthält sehr witzige Dialoge, z.B. zwischen Harper und Rommie oder auch zwischen Dylan und Tyr. Am besten gefiel mir der Dialog zwischen Rommie und Harper zu Beginn der Folge (der "Lügendetektortest" von Rommie an Harper). Aber auch in der Endsequenz, wo Harper Rommie umarmen darf, war sehr lustig.
                Nur sehr schade das man über diese Wesen zu wenig erfährt und warum zum Schluß Dylan eine Messer oder einen Dolch überreicht wird.
                Im Großen und Ganzen finde ich diese Folge sehr gut.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tigre
                  Nur sehr schade das man über diese Wesen zu wenig erfährt und warum zum Schluß Dylan eine Messer oder einen Dolch überreicht wird.
                  Ich denke der Dolch dient als Symbol mit dem die Wesen ihre Niederlage eingestehen. Zudem ist diese Szene eine Hommage an die Predator Filme in denen es eine ganz ähnliche Szene gibt.
                  Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann mich Tigre nur anschließen, die Dialoge sind teilweise wirklich klasse und witzig. Irgendwie mag ich diese Folge und sie gehört zu den besten Andromeda-Folgen, die ich bisher gesehen habe.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Diese Folge fand ich erfrischend! Immerhin lief sie gestern Abend nach 22.00 Uhr und obwohl ich nach BSG und Stargate etwas müde war (was nicht an den Serien lag *g*), kitzelte mich AND wach.
                      Die Dialoge und Interaktionen der Figuren (Harper-Rommie, Hunt-Tyr) waren witzig gemacht. Ausreichend Aktion (in den Höhlen etwas zuviel) und Spannung.

                      Allerdings auch etwas verwirrend, da ich vor allem die Folge 222 noch nie gesehen habe. Diese Folge scheint es nur auf den US-DVDs zu geben - Leider


                      Deswegen 5 von 6!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cypher
                        Ich denke der Dolch dient als Symbol mit dem die Wesen ihre Niederlage eingestehen. Zudem ist diese Szene eine Hommage an die Predator Filme in denen es eine ganz ähnliche Szene gibt.
                        Stimmt, jetzt wo du es sagst, fällt mir das auch auf. Predator habe ich auch mal gesehen, vor Ewigkeiten, und jetzt kann ich mich dunkel wieder daran erinnern.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir gefiel die Folge gestern auch ganz gut, diese Wesen kamen doch schon mal vor, oder? Von irgendwo her waren sie mir schon bekannt.

                          Leider hab ich die Folge nur ca. bis zur Hälfte gesehen, da ich doch schon sehr müde war und dann abgedreht habe.

                          Wie konnte Dylan denn diese WEsen nun besiegen?
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Mr.Viola
                            Mir gefiel die Folge gestern auch ganz gut, diese Wesen kamen doch schon mal vor, oder? Von irgendwo her waren sie mir schon bekannt.
                            Ja diese Wesen kamen schon in der letzten Folge der zweiten, sowie in der ersten Folge der dritten Staffel vor.


                            Zitat von Mr.Viola
                            Wie konnte Dylan denn diese WEsen nun besiegen?
                            Ich würde sagen dank Harpers Erfindung und durch die Zerstörung ihrer Haupternergiequelle.
                            Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                            Kommentar


                            • #15
                              Hey, die Feinde aus der anderen Dimension aus Folge 2x22 sind wieder zurück.
                              Und Engels hat das Dehbuch geschrieben. Na das verspricht doch was!

                              Leider wird aber wenig davon gehalten...
                              Im wesentlichen ein kurzweiliges Actionadventure, schafft es die Folge aber nicht, endlich mal mehr Licht ins Dunkel zu bringen.
                              Yes! Kittie ist back, aber was hat es denn mit der Katze auf sich? Was wollen diese Angreifer? Wer sind sie?
                              Woher kommen diese Projektionen aus der Vergangenheit, die z.B. Dylan und Beka sehen? Nicht der Ansatz einer Antwort zu all dem.

                              Ich bin ja ein Fan von Twin Peaks artigen Stilmitteln, aber man sollte dann doch auch mal etwas Sinn reinpacken und Erklärungen andeuten. In Staffel 4 und 5 ist das meisstens sehr gut, teils richtig geil gelungen, aber diese Folge ist weitgehend sinnfreie Actionkost, wie man sie Andromeda allzu oft vorwirft. Sehr schade.
                              Noch dazu stehen die Aliens oft nur dumm rum und warten darauf, sich abknallen zu lassen, also ehrlich.
                              Auch ein Problem bis einschließlich Staffel 3: Die Effekte. So bediente man sich hier unverholen aller Raumkampf-Szenen aus 2x22 noch einmal, teils gar doppelt abgespielt! Ärgerlich.

                              Soviel für die, die meinen, ich sei ein unkritischer Andromeda Fan.

                              Unterm Strich eine kurzweilige und unterhaltsame Story ohne Belang. Die Stilmittel von Engel funktionieren hier nicht besonders gut, manche Dialoge sind auffallend flach (was labert Trance denn diesmal für einen Mist herum?).
                              Das Ende mit der Botschaft der Aliens ist aber gut und stimmt ein wenig versöhnlich.

                              Mehr als 3 Sterne hat die Folge eigentlich nicht verdient, auch wenn sie auf eine anspruchslose Weise doch recht unterhaltsam war.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X