Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[313] "Volles Risiko" / "The Risk-All Point"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [313] "Volles Risiko" / "The Risk-All Point"

    Dylan und die Crew retten die Passagiere eines großen Commonwealth-Raumschiffes, ohne zu ahnen, welchen Ärger sie sich damit an Bord holen.

    Die Andromeda-Crew befindet sich auf dem Weg zur Einweihung des neuesten Commonwealth-Raumschiffes Crimson Sunrise, als ihnen ein gewaltiges Kriegsraumschiff der Kenja, eine Elitegruppe der Nietzscheaner, die nur einen Kampf beginnen, wenn sie sicher sein können, ihn zu gewinnen, einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machen.

    Die Kenjaner halten direkt auf die Crimson Sunrise zu, um sie zu attackieren. Zum Glück ist die Andromeda ganz in der Nähe, so dass sie die Passagiere der Crimson Sunrise, die sich in Überlebenskapseln retten konnten, aufnehmen können.

    Aber Dylan und die anderen sind sich sicher: Es muss einen Verräter an Bord des zerstörten Raumschiffes gegeben haben, der Kontakt mit den Kenjanern aufgenommen haben muss.

    Als sie herausfinden, dass Erin Shohashi, der Erste Offizier der Crimson Sunrise eine Kenjanerin ist, glauben sie, die Verräterin gefunden zu haben. Nur Dylan will nicht an ihre Schuld glauben, denn die schöne Erin hat ihm bereits gehörig den Kopf verdreht.

    Gerade jetzt holen die Kenjaner zu einem weiteren Schlag aus, während es gleichzeitig unter den überlebenden Passagieren der Crimson Sunrise zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt...

    Quelle: www.mystery-files.de


    __________________


    Nun, für die dritte Staffel war die Folge eigentlich gar nicht mal soooo schlecht. Glatter Durchschnitt halt (insgesammt gesehen). Schade finde ich zwar, dass nur drei der sechs Crewmitglieder zu sehen waren und auch die Andromeda selbst fast nicht vorkam. Dafür aber fand ich das Verwirrspiel rund um diese Nietscheanerin (ist sie nun gut oder böse?) sehr gut. Die Auflösung selbst finde ich (ähnlich der ENT-Folge "Der Siebende") dann doch recht enttäuschend. Es gab keinen Saboteur und alles ist wieder in Butter. Etwas mehr Unklarheit wäre hier IMO besser gewesen. Und auch sonst hätte der Folge etwas mehr Spannung gutgetan. Aber wie gesagt, schlecht war sie nicht. Und sie bestand auch nicht nur aus sinnlosen Tinschingboom, wie sonst der Großteil der dritten Season.

    3,5 Sterne (für 4 Sterne fehlte die wirklich 100%ig UNTERHALTSAME STORY)!
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    0.00%
    0
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    22.73%
    5
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    40.91%
    9
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    31.82%
    7
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    4.55%
    1
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von HanSolo; 03.10.2003, 13:48.

  • #2
    Tja, dieser Episode gebe ich 3 (mit etwas tendenz zu 4) sterne

    die story ist ganz nett, vor allem durch und durch logisch. SEHR negativ wirken sich logischerweise hier das fehlen von trance, rommie und harper aus... aber die verwirrungen waren gut, ich dachte die ganze zeit, die "senatorin" wärs gewesen. irgendwie ist es auch komisch, dass die maru plötzlich platz für 400 (in worten VIERHUNDERT) leute bieten kann... das ist ein zehntel der AND, und die maru ist kleiner als 10% der andromeda... und sie sind alle zu wenig enttäuscht, dass gerade ein riesiges schiff drauf ging. naja, aber wie gesagt es war eine gute story, und alles in allem ergibt sich daraus oben genanntes urteil.
    Zuletzt geändert von OneOfTwo; 03.10.2003, 21:40.
    ..... ::::: mostly retired ::::: .....
    but still, It's kind of fun to do the impossible.

    Kommentar


    • #3
      Die Folge war doch recht gut und spannend und sogar stellenweise gut durchdacht. Ganz besonders toll fand ich , dass wieder die ganzen Verwirrspiele losgingen. Das ist doch eines der ganz tollen Sachen an Andromeda und das ging in der letzten Zeit völlig unter!
      Man weiß hier mal wieder nicht wer eigentlich gut und wer böse ist, nur der "Knutschheld" Herkules Hunt missfeld mir irgendwie ähnlich wie bei STTOS. Und eine Nietzscheanerin mit einem Menschen? Da gab es einmal eine Prinzessin, aber da war es noch gescheit erklärt aber nun?

      Und besonders die Auflösung war schlecht! Alles gut, doch keine Sabotage und alle sind glücklich und zufrieden. Friede Freude Eierkuchen.
      Und die erklärung für die Zerstörung des Schiffes! Das wäre ja wie wenn der Captain zu kräftig gegen das Pisuar gepinkelt hätte und es dann in den Maschienenraum in den Reaktor gepisst hätte! Was soll den sowas. Sagen die dann zuviel Druck auf der Blase gehabt? Eine Wahrscheinlichkeit von 1: 10 000 000 und gut?
      Also das war eine wirklich schlechte Erklärung!!! Aber am sonsten war die Folge doch recht gut. Euphorisch über mal wieder eine "gute" Folge geb ich sogar 4 Sterne, auch wenn sie es nicht so ganz verdient hat!
      STARGATE: "Alles auf eine Karte"

      Fremder: "Dieser ist ein Jaffa" (auf Teal´c zeigend)
      O´Neill: "Nein, aber er spielt einen im Fernsehen!... Knapp daneben! "

      Kommentar


      • #4
        Ja die Folge war ganz ulkig. Die Erklärung warum das Schiff zerstört worden ist..nun ja, da kann ich MOLE nur rechtgeben. Wie kann ein so weit enwickeltes Schiff von einem Asteroiden getroffen werden??? Die Spüren mit ihren Sensoren jeden KLostein im Umkreis von 3Mrd Kilometern auf aber sind nicht in der Lage nen riessigen Felsbrocken zu sehen der direkt auf das Schiff zurast. Bei so einer Auflösung liegt es nah zu vermuten das der Drehbuchautor plötzlich wohin musste und die ganze Sache schnell beendet hat.

        Kommentar


        • #5
          An sich eine nette Geschichte mit einer etwas besseren und durchdachteren Story als zuletzt. Mir hat es recht gut gefallen, auch wenn an einigen Stellen die Logik etwas hinterherhinkte.

          Insgesamt 4*.
          Aus Gnade, weil der Rest davor purer Müll war.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Jo, die Folge war annehmbar. Was mir nicht gefallen hat war, dass die Commomwealth-Politiker hier mal wieder als korrupte, inkompetente *********** dargestellt werden. Das ist nicht sehr hilfreicht gegen die aktuelle Politikverdrossenheit.

            Die oben genannten Probleme (Zerstörung der CS, Frauenheld Dylan) fand ich gar nicht mal sooo schlimm, da der Autor sich ja dafür sogar quasi "entschuldigt" hat.
            ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

            Kommentar


            • #7
              Die Handlung war annehmbar

              Die Effekte unter dem Durchschnitt#

              Einige Einfälle (zB das Muster der angekoppelten Kapseln oder die Küchenhilfe als Senatorin) waren okay, dass es schon wieder nur Nietzschies waren, die der böse Feind gewesen sein sollen, war gähn, schnarch, ratz...


              Und die Uniformen dieser CS-Matrosen waren sowas von peinlich *augenverdreh*
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Episode ganz ok... aber mehr auch nicht, sie war einfach nix besonderes, aber schlecht war sie auch nicht Wenigstens fehlte diesmal die sonst übliche wirre Handlung
                Erwähnenswert ist wohl auch noch der Gaststar, Jane Heitemeyer, die ja drei Jahre lang auch bei GR's Mission Erde mitgespielt hat.

                Kommentar


                • #9
                  Eine ganz gute Folge bei der man schön miträtseln kann. Zudem fand ich die Idee der angekoppelten Rettungskapseln die mit Sauerstoff versorgt wurden ganz gut. Auch die Panik die ab und wann auf der Maru unter den geretteten aufkam war gut dargestellt.

                  4 Sterne
                  Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                  Kommentar


                  • #10
                    Uuaah! Was für schlechte Meinungen hier?!
                    Fand die Folge recht gut! Die Idee mit den Kapseln rund um die Maru rum (Im Beschreibungstext oben wird von der Andromeda gesprochen. Das ist gar nicht der Fall!) war ganz nett und das Verwirrspiel fand ich echt gelungen. Die Probleme an Bord und der Konflikt zwischen den Nietzscheanern und den Menschen/CW war gut und sinnvoll, angesichts des zuvor Geschehenen.

                    Auch ganz cool die Situation von Dylan und Tyr in der Lagerhalle und dann in der Rettungskapsel und anschließend im Raum.
                    Die Auflösung fand ich überhaupt nicht schlecht! Ich weiß nicht, was Ihr habt. Im Gegenteil: Soetwas für Pfusch am Bau um des Sparenswillen oder auch Konstruktionsfehler sind leider Probleme, die es auch heutzutage gibt. Somit haben wir mit diesem Ende noch einen kleinen Hauch Kritik an sowas.

                    Finde die Folge wie gesagt recht gut, die 5 Sterne verpasst sie aber knapp.
                    4 Sterne dafür.
                    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch von mir gibt es **** für diese Folge.

                      Die Folge hatte eine gute Idee und diesmal wurde sie auch spannend umgesetzt. Die Handlung hat immer wieder überrascht, ich hatte nie das Gefühl, das Ende voraussehen zu können und wenn ich doch beinahe anfing, zu glauben, daß ich es wußte, dann kam direkt wieder eine neue Wendung.

                      Ich fand das sehr cool, wie die Rettungskapseln sich als ein großes Band um die Eureka Maru schlangen. Auch der kurze Auftritt des Captain der Sunrise mit seiner arroganten und unprofessionellen Reaktion sowie die Spannungen innerhalb der Crew haben mir gut gefallen, zeigt es doch, daß beim neuen Commonwealth längst nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist.

                      Erin war noch mal ein richtig guter weiblicher Gastcharakter, das hat mich sehr positiv überrascht. Sie hatte genau die richtige Mischung aus nietzscheanischer Selbstsucht und Commonwealth-Loyalität, ich hab ihr den Spagat abgenommen zwischen Nietzscheanerin und Erster Offizier beim Commonwealth. Ich hätte nichts dagegen, wenn sie noch mal auftauchen würde.

                      Das Ende hat mich zunächst verdutzt, aber ich finde es in Ordnung. Es war eben menschliches Versagen, wie Erin gleich gesagt hatte, eine tragische Verkettung an Unglücken wie sie auch in der Realität immer wieder zu solchen Katastrophen führen. Konstruktionsfehler, der zuständige Offizier ist überfordert von seiner Aufgabe und paßt nicht auf, schon ist es passiert...
                      Our people were meant to be living gods, warrior-poets who roamed the stars bringing civilization, not cowards and bullies who prey on the weak and kill each other for sport. I never imagined they'd prove themselves so inferior. I didn't betray our people – they betrayed themselves. - Andromeda, Gaheris Rhade
                      I'm not deprived, I'm depraved. - Andromeda, Harper

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo

                        Auch ich fand die Folge nicht schlecht!
                        Das ganze Verwirrspiel war vom Feinsten, nur muss ich zugeben, dass der Schluß zu holprig war! *Huch, Sendelimit fast erreicht? Mist, also dann ganz schnell - hoppladihopp*

                        Nicht so gut fand ich das Verhalten der geretteten Crew. Sorry, aber wenn eine Crew sich so "kindisch" benimmt, dann gehört ihnen das Schiff "unterm Hintern" weggeschossen ;-) Immerhin gehen Dillan, Tyr und Beka bei den Funksprüchen auf die Unreife der Crew ein. Aber, dass ein Captain des Commonwealth (Dillon) in der kurzen Zeit soviel an Autorität velieren soll, dass sich die Crew mit ihm prügelt?! Wohl eher für die Action - Minuspunkt!

                        Komischerweise hat mir dann der Schlußschluß am besten gefallen - Beka, Tyr und Dillon - Und Tyr lacht sich dermaßen was von einen ab - köstlichst ;-)


                        4 von 6 ****

                        Kommentar


                        • #13
                          Leider nur Durchschnitt. Es wäre auch zu einfach gewesen, wenn die Nietzscheanerin die Verräterin gewesen wäre. Aber ich hätte immer noch auf die andere Tussie getippt, die sich als Senatorin ausgab.

                          Durchschnitt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Für Spannung sorgte das Verwirrspiel und Humor gab es zum Schluß auch noch!
                            Sehr schade war nur das ein Teil der Andromeda-Crew nie zu sehen war
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von FPI
                              Ich fand die Episode ganz ok... aber mehr auch nicht, sie war einfach nix besonderes, aber schlecht war sie auch nicht Wenigstens fehlte diesmal die sonst übliche wirre Handlung
                              Erwähnenswert ist wohl auch noch der Gaststar, Jane Heitemeyer, die ja drei Jahre lang auch bei GR's Mission Erde mitgespielt hat.
                              Und ich habe die ganze Zeit gerätselt woher ich ERRIN SHOHASHI kenne! Endlich habe ich eine Antwort.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X