Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[318] "Die Stimme der tiefen Nacht" / "Deep Midnight's Voice"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [318] "Die Stimme der tiefen Nacht" / "Deep Midnight's Voice"

    Dylan und die Crew suchen nach einem Nietzscheanischen Slip-Aufklärer, der eine Sonde mit sich führt, die es ihm ermöglicht, jeden einzelnen Meter des Slipstreams zu vermessen.

    Als die Andromeda einem Handelsschiff-Konvoi des Commonwealth Geleitschutz gewährt, entdecken sie einen Kampf zwischen den Nietzscheanern und den Drago-Kazov. Als ein paar Schiffe sich der Andromeda feindlich nähern, nimmt die Crew den nietzscheanischen Kapitän Gaiton in Gewahrsam.

    Gaiton behauptet, die Draganer hätten angegriffen, weil sein Volk angeblich im Besitz der "Stimme der tiefen Nacht" sei. Dabei handelt es sich um eine Slipstream-Sonde, die das gesamte Slipstream-Netz kartiert hat.

    Rommie findet den Aufenthaltsort der Sonde, und die Andromeda macht sich auf den Weg zu dem abgelegenen Planeten. Da die dortigen Bewohner noch nicht ins Weltall vorgedrungen sind, muss die Crew sehr vorsichtig vorgehen.

    Während Dylan und Beka Probleme mit der Bevölkerung des Planeten bekommen, offenbart sich Gaiton gegenüber Tyr als Spion der Drago-Kazov. Dabei macht Gaiton Tyr ein verlockendes Angebot.

    Die Ereignisse überschlagen sich, als sich plötzlich Nietzscheaner dem Planeten nähern. Irgend jemand scheint sie informiert zu haben...

    Quelle: www.mystery-files.de

    ------------------------------------------------------------------------------

    Yoah, die Folge bestand aus einem Mischmasch von Höhepunkten und Tiefpunkten
    Höhepunkt war auf jeden Fall der Handlungsstrang um Tyr, der mal wieder voran gebracht wurde.

    Spoiler
    ... und sich so langsam aber sicher dem Ende zuneigt, da Tyr ja in wenigen Episoden aussteigt.

    Besonders das Ende der Episode war imho genial.
    Auch gab es mal wieder einige gute Sprüche.
    Tiefpunkt dagegen war das kindische Verhalten von Dylan und Beka auf dem Planeten. Unprofessioneller kann man es nicht machen... Was einem da die Autoren manchmal für unglaubwürdigen Schrott auftischen, ist echt unglaublich.
    Ich sach ma: Guter Durchschnitt, im besten Falle.
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    0.00%
    0
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    58.82%
    10
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    23.53%
    4
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    17.65%
    3
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    0.00%
    0
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0

  • #2
    schwierige entscheidung...

    also erst mal viele dicke pluspunkte für rommie und harper (v.a. die szene mit "es gibt nichts schöneres als klug zu sein" - LOL). dann noch eher negative wertung dafür, dass trance nicht allzu viel zur handlung beigetragen hat (naja, die eine szene mit harper war schon nett...). dann plusse für die fortsetzung der storyline mit tyr (auch wenn ich ihn so eigentlich nicht so sehr mag). das verhalten von beka und dylan am planeten war zugegebenermaßen etwas unglaubhaft (er erzählt alles und beide beginnen eine romanze), aber hatte durchaus humor.

    ich sag mal 4-5 sterne, für eine tendenz entscheid ich mich, sobald mal wieder ein mod das forum aufsucht (vielleicht sollt ich wieder mal ne pm an die schreiben)
    ..... ::::: mostly retired ::::: .....
    but still, It's kind of fun to do the impossible.

    Kommentar


    • #3
      Gut, dass es am Ende der Staffel anscheinend tatsächlich aufwärts zu gehen scheint. Kaum eine Folge die sich nicht mit dem Tyre-Handlungsbogen beschäftigt. Zugegeben, die Folge kann nicht mit den besten der Staffel ("Die Spitze des Speeres", "Rückwärts in die Dunkelheit" oder "Der Unbezwingbare") mithalten, ist aber dennoch weit über dem Durchschnitt der dritten Staffel.

      Gebe mal
      4 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Jau, so muss ne richtig geile Folge aussehen. IMO hat hier alles gepasst. Spannende und interesante Handlung, nette Konversationen aber leider etwas zu unterdurchschnittliche Spezialeffekte. Aber das kennen wir ja. Einziger wirklicher Minuspunkt: Das geradezu spümperhafte Verhalten von Beka und Dylan auf dem Planete.
        Ich geb
        5,3---->5Sterne
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von SF-Junky
          Jau, so muss ne richtig geile Folge aussehen. IMO hat hier alles gepasst. Spannende und interesante Handlung, nette Konversationen aber leider etwas zu unterdurchschnittliche Spezialeffekte. Aber das kennen wir ja. Einziger wirklicher Minuspunkt: Das geradezu spümperhafte Verhalten von Beka und Dylan auf dem Planete.
          Ich geb
          5,3---->5Sterne

          Das Verhalten von Dylan und Beka war imo ja extra so dick aufgetragen den Humor zuliebe. Die Effekte fand ich nicht schlecht.

          Ich gebe der Folge 4 Sterne.
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Ich muss da noch nachbuttern: Ich fand die Folge richtig klasse. Was das stümperhafte Verhalten angeht, ist es typisch Andromeda, hier entsprechend viel Humor reinzubringen.
            Ansonsten muss ich sagen, dass ich so Erstkontakt-Folge generell, egal welche Serie, immer sehr interessant finde (da ich mich am liebsten mal in so einer Situation wäre) und mir dieser Teil auch entsprechend gut gefiel.

            Dazu kam noch der Handlungsstrang mit Tyr, der insbesondere in dem letzten Gespräch zwischen Tyr und Gaeta klasse war.

            5 Sterne und nicht weniger!
            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HanSolo
              Gut, dass es am Ende der Staffel anscheinend tatsächlich aufwärts zu gehen scheint. Kaum eine Folge die sich nicht mit dem Tyre-Handlungsbogen beschäftigt. Zugegeben, die Folge kann nicht mit den besten der Staffel ("Die Spitze des Speeres", "Rückwärts in die Dunkelheit" oder "Der Unbezwingbare") mithalten, ist aber dennoch weit über dem Durchschnitt der dritten Staffel.

              Gebe mal
              4 Sterne!
              Ähm, er heißt TYR!!! Ohne E.

              Ich habe immer geglaubt, die Drago-Kasov's wären auch Nietzscheaner!? Bin jetzt verwirrt. Der Typ hatte doch auch Bone Blades.

              Kommentar


              • #8
                Mir hat die Folge sehr gut gefallen.
                Vorallem das hier mal gezeigt wurde, wie die Crew der Andromeda sich gegenüber einer Zivilisation benimmt, die noch keinen Kontakt mit Außerirdischen hatte.
                Außerdem erfährt man wie kreativ und fortschrittlich die Nietzscheaner früher mal waren, indem sie u. a. diese Slipstream-Sonde erfinden können.
                In diesem Kontext sind auch die Dialoge zwischen Tyr und Gaeta sehr interessant.

                Kommentar


                • #9
                  Und vor allem, dass bei den Nietzschies noch mehr ist als nur reine Kriegerüberrasse.

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine klasse Folge.
                    Sehr gut gefallen hat mir Rommie, die versucht witzig zu sein (mit Erfolg). Auch die Dialoge zwischen Tyr und Gaeta waren gut. Wie schon von Adriana erwähnt, erfährt man auch mehr über die Nietscheaner.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      weis nicht, hat mich jetzt irgendwie nicht so mitgerissen... die folge war ok aber mehr als 3 sterne (total durchschnittlich) ist da nicht drinn.

                      Und es ist auch SEHR realistisch das die Andromeda am ende in die Atmosphäre geflogen ist... WOZU?
                      Erstens wollen die das doch geheimhalten das schiff ist ja nicht gerade klein!
                      Zweitens kann die Maru jawohl alleine wieder wegfliegen... also nur als Show effekt für das Mädel? Näääh besser garnet drüber nachdenken und weiterkucken ;P
                      -derzeit keine Signatur-

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ZeroB@NG
                        weis nicht, hat mich jetzt irgendwie nicht so mitgerissen... die folge war ok aber mehr als 3 sterne (total durchschnittlich) ist da nicht drinn.

                        Und es ist auch SEHR realistisch das die Andromeda am ende in die Atmosphäre geflogen ist... WOZU?
                        Erstens wollen die das doch geheimhalten das schiff ist ja nicht gerade klein!
                        Zweitens kann die Maru jawohl alleine wieder wegfliegen... also nur als Show effekt für das Mädel? Näääh besser garnet drüber nachdenken und weiterkucken ;P
                        Du solltest es mal mit mehr drüber nachdenken (oder aufpassen) versuchen.
                        Es wurde doch in der Folge erklärt!

                        Kommentar


                        • #13
                          Interessant. Eine Erstkontaktfolge bei Andromeda mit einer "rückständigen" Kultur.
                          Was bei ST oft, und leider auch oft nicht sehr überzeugend, gebracht wurde, ist bei Andromeda ja eine echte Ausnahme.
                          Schön, das man auf die Verständigungsproblematik eingeht.

                          Und endlich hat Beka mal wieder ihren Spaß. Die Szenen fand ich einfach nur zum kringeln.

                          Die Grundidee ist mal wieder faszinierend. Eine Slipstream-Karte. Cool.

                          Klasse fand ich auch, das die Nietzcheaner hier mal wieder schön differenziert dargestellt wurden.
                          Sie waren eben auch Künstler und Wissenschaftler und ein wichtiger Bestandteil des alten CW.
                          Leider haben die negativen Impulse und die Philosophie der Überlegenheit (erinnert mich gerade an eine real existierende Kultur) für eine dunkle Epoche gesorgt. So rieß man nicht nur das CW in den Untergang, sondern sich gleich mit. The way of the universe...

                          Die Szenen mit Tyr und Gaiton sind wirklich stark und vermitteln gut das Gefühl, was es bedeutet ein Nietzchie zu sein.
                          Gerade die letzten Szenen der beiden sind richtig klasse gespielt.
                          Wenn Gaiton voller Inbrunst von seiner Offenbarung spricht und Tyr (hat jemand bemerkt, das ihm sogar Tränen gelaufen sind?) dennoch beschließt, ihn zu erschießen.

                          Alles in allem war ich positiv überrascht von der Folge, ich hatte sie irgendwie schlechter in Erinnerung.
                          Wegen ein paar kleinerer Schwächen pendele ich noch zwischen 4 und 5 Sternen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Sehr gute Folge, die Auftritte von Dylan und Beka auf dem Planeten fand ich zwar schwach, dafür war der Teil um Tyr genial. Da wird sein Ausstieg schön langsam, stückweise vorbereitet. Seine Dialoge mit Gaiton waren super geschrieben, beide Schauspieler brachten die Emotionen gut rüber. Nur das Ende verstand ich nicht ganz, es wurde ja gesagt, dass die Drago Kasov schon 3x bei diesem Planeten waren, warum haben sie dann nicht die Sonde mitgenommen? Oder war es nur ein Plan, dass Tyr sich mitsamt seinem Sohn ihnen anschließt?
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar


                            • #15
                              Anbei ein paar Screenshots der Folge.

                              Rommie:
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 99,3 KB
ID: 4254709 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 75,6 KB
ID: 4254710

                              Der abgelegenen Planet:
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 51,9 KB
ID: 4254711

                              Eine Bewohnerin des Planeten:
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 92,6 KB
ID: 4254712

                              Eine Einrichtung auf dem Planeten:
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 88,2 KB
ID: 4254713

                              Die Slipstream-Sonde:
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 106,5 KB
ID: 4254714



                              Kommentar zur Folge:
                              Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Der Teil rund um Tyr, dem Spion der Drago-Kazov und der Slipstream-Sonde war sehr spannend. Die Landung und der erste Kontakt auf dem Planeten wurde gut umgesetzt und war teilweise recht witzig. Besonders die Szene wo Beka "ohnmächtig" wurde und auf einmal der Herr Doktor auftauchte!
                              Ich vergebe somit fünf Sterne für die Folge.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X