Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[416] "Die Spionin des Abyss" / "Lost in a Space that Isn't There"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [416] "Die Spionin des Abyss" / "Lost in a Space that Isn't There"

    Wo immer die Andromeda auftaucht, warten schon Pishs Kopfgeldjäger auf sie. Daher ist Dylan überzeugt, dass es einen Verräter an Bord gibt. Als Rommie die Crew überprüft, fällt der Verdacht ausgerechnet auf Beka, weil ihre Körpertemperatur immer kurz vor dem Auftauchen der Kopfgeldjäger absinkt. Wütend über Dylans Misstrauen, zieht Beka ihre Waffe. Doch Rommie macht sie kampfunfähig. Beim Scannen von Bekas Gehirn zeigt sich, dass sich der Abyss in ihrem Bewusstsein eingenistet hat, während sie mit Tyr auf der anderen Seite war. So wurde sie ohne ihr Wissen zur Spionin des Abyss. Verzweifelt sucht die Crew nach einem Weg, den Abyss aus Bekas Gehirn zu vertreiben.

    Das war wieder mal eine Folge mit einer Mischung von alten (bekannten) Szenen und einer neuen Story. Eigentlich gute Ansätze, aber leider wurde daraus sehr sehr wenig gemacht, und deswegen ist die Episode wieder mal eine der schlechteren. Wie schon so oft kann ich wieder mal nur auf Besserung hoffen.
    1
    ****** eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!
    3.45%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!
    17.24%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    27.59%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.03%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.69%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!
    0.00%
    0
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Und schon die zweite Schnipsel-Folge aus Staffel 4. Eigentlich besteht die Episode aus fast 50 % bereits verwendetem Material. Die eigentliche Story (Erreger im Gehirn, welcher durch Träume und Erinnerungen bekämpft wird) stammt auch noch von TNG "Die Macht der Träume" (da hat man sich ja wirklich ein tolles Vorbild genommen ). Dass Beka seit dem Tyre-Zweiteiler vom Abyys besessen ist hing auch irgendwie lose in der Luft (also mir ist vor diese Folge ihre Greiztheit nicht wirklich aufgefallen).

    Toll fand ich jedoch den Kampf Dylen gegen Beka (äh Abyss). Das Kopf-Abschlagen mit den daraus zuckenden Blitzen war ne klasse Homage an "Highlander", welche mir ein ziemliches Grinsen entlockte.

    Alles in allem (mal wieder) eine ziemlich schwache Folge:
    2 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt.

      Kommentar


      • #4
        Die Folge beginnt mit einem kleinen Paukenschlag. Ein Verräter an Bord und es kann nur einer der Main Charakter sein. Da schaute ich schon etwas ungläubig. Und dann war es auch noch Becca (die sehr wohl vorher gereizt war! Z.B. am Ende der Folge mit den biologischen Westen! Das Dylan ihr da Vorwürfe machen würde!)!
        Und sie zieht direkt die Waffen und richtet sie auf ihre Freunde!
        Die Erkenntnis, dass sie vom Abyss besessen ist fand ich auch recht fies, wenn ich mir aber schon zuvor dachte, dass irgendwas nicht mit ihr stimmt.
        Cool fand ich, dass das offensichtlich schon etwas länger geplant war. Also sie beim Abyss waren, da stand Becca mit Tyr schon so merkwürdig ruhig und seelenlos da.

        Das sind alles tolle Dinge finde ich. Aber leider ist die Folge ab dann nur noch lahm. Und dann so viele Rückblenden. Trance beseitigt dann ja den Abyss von Becca (hatte in der Folge davor irrtümlich die Szene im Kopf gehabt).

        Eigentlich vom Ablauf nur 2 Sterne, aber wegen des anfänglichen Schockeffekts und der coolen vorausgeplanten Verzweigungen noch knappe 3 Sterne von mir.
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Eine Folge die einiges erklärt. Den Anfang der Episode fand ich sehr gut. Erst Harper´s Überraschungsparty (mit kleinen "Streit" zwischen Harper und Rhade *lol*) und dann Dylans Neigkeiten. Der Mittelteil war ab und zu etwas Konfuss aber der Kampf Dylan/Becca und Trance´s Auftritt am Ende der Folge gefielen mir wieder sehr gut.

          4 Sterne
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Schwierig diese Folge einzuordnen.
            Die Idee ist interessant und gut. Beka ist von einem Teil des Abyss besessen seit ihres Erlebnisses mit Tyr in 4x07.
            Man hätte allerdings vielleicht nicht so viele Folgen seit dem Vorfall verstreichen lassen sollen. Es gab auch 1-2 dezente Hinweise darauf, das etwas mit Beka anders ist.
            Und es wurde gesagt, das 'es' sich in ihr langsam ausbreitet. Also war sie gerade zu Beginn weitgehend die Alte.
            Ein Aufbau in früheren Folgen war also durchaus vorhanden, wenn auch nicht ganz optimal.
            Wirklich schaden tut der Folge, das hier schon wieder einige Clips aus früheren Episoden verwendet wurden. Es ist wirklich ärgerlich, das die Serie so sehr mit Budgetproblemen zu kämpfen hatte, das man auf solche Mittel zurück greifen musste um Geld zu sparen. Immerhin waren es diesmal nicht so viele Clips wie in 4x11.
            Aber auch die restliche Umsetzung ist nicht so toll, wenn auch die Szenen mit Dylan in der VR und am Schluss mit Trance und dem Abyss sehr cool waren.

            Die Folge war auch sehr kurzweilig, daher würde ich 4 Sterne geben, aber die langweiligen Clipszenen ziehen es dann auf sehr gute 3 Sterne herunter.
            Zuletzt geändert von Atlantia; 15.01.2006, 12:28.

            Kommentar


            • #7
              was bin ich froh das man in xvids vorspulen kann ;P

              2 sterne, stimm weitesgehend mit hansolo bei dieser folge überein
              einfach zu viel rückblicke diesmal (und vorallem viele von folgen die noch nichtmal lang her sind *doppelschnarch*)
              -derzeit keine Signatur-

              Kommentar


              • #8
                Erst mal ein Hallo an alle Mitglieder von einem Neuling.
                Ich bin hier gelandet auf der Suche nach dem Ende der Folge "Die Spionin des Abyss, nachdem mein Videorekorder leider die letzten Minuten nicht mehr mit aufgenommen hat. Das Letzte, was ich gesehen habe, war die Szene, als Rommie zusammen gebrochen ist nachdem der Abyss aus Beka vertrieben wurde.
                Kann mir jemand verraten, wie's weiterging?

                Kommentar


                • #9
                  Diese Folge zu bewerten war sehr schwer für mich. Auf der einen Seite die langweiligen Rückblenden bzw. die Wiederholungen von alten Folgen und auf der anderen Seite der Kampf zwischen Dylan und Beka und der zwischen Trance und dem Abyss waren sehr spannend. Auch der Zusammenbruch von Rommie war sehr überraschend. Doch im Ganzen betrachtet war die Folge dann doch leider überwiegend langweilig, deswegen von mir nur 3 Sterne.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von calumni
                    Erst mal ein Hallo an alle Mitglieder von einem Neuling.
                    Ich bin hier gelandet auf der Suche nach dem Ende der Folge "Die Spionin des Abyss, nachdem mein Videorekorder leider die letzten Minuten nicht mehr mit aufgenommen hat. Das Letzte, was ich gesehen habe, war die Szene, als Rommie zusammen gebrochen ist nachdem der Abyss aus Beka vertrieben wurde.
                    Kann mir jemand verraten, wie's weiterging?

                    Bitte hier selbst nachlesen:
                    http://www.andromeda.covers.de/index...wepisode&id=88
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich frage mich ja, was man Kopfgeldjägern versprechen muß, dass sie ständig gegen eines der stärksten Kriegsschiffe des Universums anrennen und sich natürlich die Zähne ausbeißen.

                      Die Enthüllung, dass nur jemand von der Haupt-Crew der gesuchte Verräter sein kann, war schon gut gemacht.

                      Der kleine "Streit" zwischen Harper und Rhade war lustig--> "Wozu sind die da, wenn nicht zum essen?"

                      Die endgültige Konfrontation mit Beka, wo sie die anderen mit Pistolen bedroht, fand ich nicht so gut. Bei der Offenheit, der Andromeda-Charaktere müsste das erheblich bedrohlicher und überzeugender machbar sein.
                      Die Hinleitung mit Bekas Gereiztheit war in den letzten Folgen sicherlich auch alles andere als optimal.

                      Leider streut die Folge schon zu Beginn reichlich willkürlich und unmotiviert Clips aus älteren Folgen ein. Diese Clips fügen sich nicht harmonisch ein und man merkt deutlich, dass man diese Clips zum Großteil niemals bringen würde, wenn man für 42 Minuten Material hätte.
                      Noch schwächer wurde das bisher imo nur in der TNG-Folge "Die Macht der Träume" gemacht.

                      Die Handlung in der VR war nicht übel gemacht: Speziell der Kampflanzen-Kampf zwischen Dylan und Beka/Abyss hat mir gut gefallen.

                      Dass angesichts des drohenden Todes Dylan nicht mit Trance sprechen will, da diese sauer auf ihn ist, und stattdessen Rhade um Rat fragt, war recht lustig und in dieser Situation völlig unpassend.

                      Der große Kampf zwischen Trance und dem Abyss war aber dann auf jeden Fall richtig großartig.

                      Bekas Enthüllung, dass es auch "wunderschön" gewesen sein soll, vom Abyss besessen gewesen zu sein, war interessant und recht lustig.
                      Toll fand ich auch, wie Beka Dylan am Ende dann mal mit "Captain Hunt" anspricht.
                      --> Beka: "Ja, ich habs gesagt."

                      Fazit:
                      Der hier völlig unnütze und in der Luft hängene Einsatz von Clips ist natürlich ein großes Ärgernis, das jede Wertung im hohen Bereich ausschließt. Auch ansonsten hat man das Gefühl, dass hier einiges an Potential verschenkt wurde.
                      Auf der anderen Seite hat die Folge auch ihre guten Momente (Vor allem eben der Kampf zwischen Trance und dem Abyss), zu mehr als drei Sternen kann es aber einfach nicht mehr reichen.

                      ***

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hatte beim ersten Mal sehen sehr großzügige 5* verteilt - heute würde ich 4* vergeben. Trotzdem, mir gefällt sie immer noch. Ich mag Rückblick-Folgen (auch wenn die Rückblenden anfangs wirklich etwas willkürlich wirken), und auch der "Kampf" am Ende zwischen Trance und dem Abyss gefällt mir. Und Rhade ist in dieser Folge auch extra gut drauf mit seinen Sprüchen ("Ich würde Sie aus der Luftschleuse werfen" )...

                        Etwas unglücklich geraten war in der Tat die Vorbereitung auf die Ereignisse - da hätte man in den Folgen davor etwas mehr darauf hinarbeiten können/müssen.

                        Nette Charaktermomente, wenig Action. Damit kann ich gut leben.

                        Zwei Dinge, die ich nicht verstehe, auch wenn es irgendwie andromedatypisch ist:

                        1. Dylan spricht davon, dass Trance nicht gut auf ihn zu sprechen sei... Häh, hat man das je erlebt?

                        2. Beka meinte, es sei wunderschön gewesen? Und als Erklärung: eine Mischung aus Trauer und Furcht? Versteht das jemand? Ich nicht. Aber es wäre nicht Andromeda, wenn ich alles verstehen würde...
                        John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                        Stark: Yes. That's fair.
                        John: Good.
                        Stark: How much later?

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Bemerkung, es sei wunderschön gewesen, macht vor dem Hintergrund Sinn, was der Abyss eigentlich ist und was Rev Bem damals auf dem Weltenschiff bereits erlebt hat. Allerdings passt die darauffolgende Bemerkung wirklich gar nicht und wird wahrscheinlich ein Rätsel bleiben.
                          Ich denke aber, die Vorbereitung hat gut gepasst. In den letzten Folgen hatten sie es immer wieder mit Kopfgeldjägern zu tun. Dass Dylan dann irgendwann auf den Verdacht kommt, einen Spion an Bord zu haben, war wirklich nur eine Frage der Zeit.

                          Ich fand's mal wieder eine sehr starke Folge mit Liebe zum Detail. Der Humor war köstlich (z.B. auf der Jubiläumsparty) und die grafische Umsetzung dessen, was in Bekas Gehirn eingepflanzt wurde, hat auch mal wieder gepasst: Der Tesserakt in Miniatur als Symbol der Verbindung zum anderen Universum.

                          Rückblickfolgen sind nicht unbedingt mein Lieblingstyp an Folgen in einer Serie. Aber ich denke sie ist hier ganz gut platziert, um Zuschauern die nicht immer dabei waren, nochmal ein paar wichtige Ereignisse mitzuteilen bevor es langsam auf das grandiose Finale zugeht.

                          Für eine Rückblickfolge fand ich's auf jeden Fall gut, da der Anteil der "jetzt"-Story doch deutlich höher war als bei vielen anderen Serien.

                          Ich vergebe 5 Sterne
                          Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
                          "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
                          Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

                          Kommentar


                          • #14
                            Generell muss ich sagen: Sehr schade, dass sie die Thematik mit diesen Rückblenden vollgemüllt haben. Die Folge fing im Vorspann noch echt schön an, aber seit dem ersten Einsatz der Rückblende gings echt bergab, was sehr schade war, da die "neuen" Szenen teilweise echt nicht schlecht waren (Überraschungsparty, Dylan gegen Beca/Abyss). Ganz knappe 3 Sterne.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich fande es ebenfalls schwer diese Episode zu bewerten. Für mich waren da viel zu viel Rückblenden drinnen obwohl der Anfang ziemlich gut gelungen ist. Man hätte aus dem Thema mehr machen können. Ziemlich gut war noch Harpers Überraschungsparty, da Beka die Maru seit 10 Jahren 9 Monaten und 3 Tagen hat (stimmt doch so oder?).

                              Insgesamt *** Sterne.

                              - - - - Mein VT - - - -

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X