Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[420] "Die Stimme des Engels" / "Time Out Of Mind"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [420] "Die Stimme des Engels" / "Time Out Of Mind"

    Beka und Dylan müssen auf der Maru mit ansehen, wie ein Kollektor von Helfern des Abyss ermordet wird. Doch dann wird Beka klar, dass sie das Opfer, Wezlow, aus ihrer Kindheit kennt. Er kam offenbar an Bord, um Beka eine wichtige Nachricht zu überbringen, und der Abyss wollte genau das verhindern. Bei Wezlows Sachen befindet sich eine Chipkarte, die die Andromeda-Crew zu einer lange verschollenen Bibliothek führt. Dylan und Beka suchen dort nach mehr Informationen, aber der Abyss hat auch hier seine Handlanger, und die versuchen alles, um Beka daran zu hindern, das Geheimnis zu lüften. Denn die Aufzeichnungen könnten Beka zu einer machtvollen Waffe im Kampf gegen den Abyss führen .

    Also diese Episode hat mir dann doch wieder sehr gut gefallen. Die Idee mit der Bibliothek war wirklich sehr gut und man erfährt auch wieder etwas über die Vergangenheit von Beka. Mich konnte diese Episode überzeugen und deswegen vergebe ich auch 5 Sterne.
    1
    ****** eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!
    10.34%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!
    31.03%
    9
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    41.38%
    12
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    6.90%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.90%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!
    3.45%
    1
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Umfrage hinzugefügt.

    Kommentar


    • #3
      Leider kann ich mich Acis positiven Meinung über die Folge nicht wirklich anschließen. Eher im Gegenteil. Fand das Ganze irgendwie lächerlich (vor allem den Schluss mit der Glocke). Einzig Harper in der Andromeda-Simulation war ziemlich witzig. Auch die Action-Szene mit der (wunderschönen und noch dazu natürlich halbnackten) Abyys-Spionen fand ich ziemlich deplaziert.

      Deshalb nur
      2 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Insgesamt eine gute Folge möchte ich meinen. Wir erfahren mehr über Becca's Vergangenheit und das Archiv war cool. Dann noch die Assassinin.
        Insgesamt gute Unterhaltung, so dass ich 4 Sterne vergebe.

        Hervorheben möchte ich aber noch die witzige, übertriebene Simulation bei Harper, wo er den fetten Bauch hat. Einfach zum Abgrölen, wie Rhade da gekünstelt spielt und auch Trance so übertrieben gekünstelt damenhaft spielt, während Dylan und Becca alles auf eine lustige Art und Weise nicht interessiert und stattdessen lieber Knutschen.
        Mein Freund und ich haben diese Szene an dem Abend gewiss über 10 Mal angeschaut und kamen jedes Mal aus dem Lachen nicht mehr heraus!

        Trance: "Captain! A tribe of killernietscheans is advancing on us! I am very sure that we will die in three hours, seven minutes... and one second!"
        (auf die Zeitangaben will ich mich jetzt nicht versteifen)
        Zuletzt geändert von Valen; 01.12.2005, 15:50.
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Auch diese Folge har mir sehr gut gefallen. Das ANdromeda Universum ist ja mittlerweile ziemlich komplex. Nun gibt es auch noch die "true Collectors".
          Das Archiv finde ich sehr cool und auch die Simulationen waren toll umgesetzt. Dazu noch ein schönes Rätsel und als Sahnehäupchen die Superlustige Andromeda Simulation. Ich habe mir die Szenen zig mal angeschaut und echt Tränen gelacht.

          5 Sterne!
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Wieder mal eine coole Idee mit dem versteckten Archiv und den "wahren" Kollektoren. Das macht auch wirklich Sinn. Es konnten ja nicht einfach alle korrupt sein.
            Schön, wieder etwas mehr über Beka zu erfahren. Da waren ein paar tolle Szenen dabei.
            Harpers 'Abenteuer' mit der Andromeda Persiflage sind wirklich göttlich.
            Herrlich überzeichnet und so, wie es sich mancher Studioboss sicher sogar in der Realität wünschen würde. Dylans alter ego Akzent war auch geil (im engl. Original).
            Davon hätte ich gerne eine ganze Folge gesehen.

            Ich schwanke zw. 4 und 5 Sternen bei der Bewertung, tendiere aber zu 4, da mich ein paar Kleinigkeiten schon gestört haben.
            Auch die Darstellung der Abyss-Waffe als Glocke fand ich arg daneben.
            Ich weiß ja, das man bei AND nicht alles so 'wörtlich' nehmen darf und auch interpretieren soll, aber das wirkte halt doch erstmal etwas absurd.
            Die Umsetzung dieser Idee ist nicht geschickt gemacht.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Atlantia

              Davon hätte ich gerne eine ganze Folge gesehen.
              Genau das dachte ich nach der Episoder auch. Die Persiflage ist einfach göttlich. Dylan nur am Knutschen interessiert. Rhade als Super-Macho, Rommie als Zuchtmeister, Harper mit diesem Bierbauch, der Scheiß Friseur und dem Lispeln und Trance als überdramatisches Orakel.

              Sehr schön ist auch wie Trance und Rhade am Ende der Szene im Hintergrund mit ihren Waffen posieren.
              Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

              Kommentar


              • #8
                Eine recht gute Folge. Besonders gut gefallen hat mir die Andromeda Persiflage. Rommies leider nur sehr kurzer Auftritt als "Zuchtmeisterin" war echt heiß! Und als ich Harper mit dem "Bierbauch" sah, konnte ich das Lachen nicht mehr halten!
                Auch die Story mit den Kollektoren, der Bibliothek und den "Einbau" Beka in diese Story war sehr gut!
                Eine unterhaltsame Folge die von mir 4 Sterne bekommt.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Also ein Mord und die anschließende gescheiterte Flucht der Attentäter kann wohl nur bei "Adromeda" derartig absurd rüberkommen.
                  Beka: "Was machen sie da?"
                  ...
                  Harper: "Wer macht denn sowas? Springen einfach aus der Luftschleuse, so schlecht waren meine Witze nun auch wieder nicht."

                  Interessant, dass es zwei unterschiedliche Arten von Kollektoren gibt.

                  Die Idee dieses versteckten Archives hat mir grundsätzlich auch gut gefallen.

                  Dieser Kollektorin habe ich zuerst gar nicht getraut. Die hatte irgendwie etwas dunkles an sich, - allerdings konnte das frühe Auftauchen der Abyss-Attentäterin diese Bedenken ganz gut zerstreuen.

                  Ich weiß nicht was es an der Dame auszusetzen geben soll: Attraktive aber (schon augenscheinlich) fiese Attentäterinen passen doch wirklich gut zu "Andromeda".

                  Der Kampf von der Attentäterin gegen Rhade war sehr gut gemacht, - zumindest bis sie ihn 3 Meter durch den Raum geworfen hat, das war mir dann etwas zu unglaubwürdig.

                  Dieses Sabotage-Datennetz des Abyss hat mir nicht so gut gefallen.

                  Dylan hatte einige nette Szenen mit der Kollektorin:
                  Dylan: "Mann und Frau, hmm?"
                  Und dann die erste Szene in der VR:
                  Dylan: Argh....Beka hat gesagt, sie wären verheiratet gewesen."
                  Kollektorin: "Ja, und?"
                  Dylan: "Ah, ich versteh schon."

                  Harper hat es ja mal wieder hart getroffen, - Bekas Kommentar: "Harper hat auch eine große Belletristiksammlung, bei ihn heißt das Liebesleben." war ja schon gemein.
                  Und wie er dann das erste mal wieder aus der VR kam --> "Welchen Teil meines Satzes, ich will nicht Beka sein, haben sie nicht verstanden?"

                  Harpers Abenteuer in der Andromeda Persiflage haben mir auch sehr gut gefallen:
                  Dylan (großkotzig): "Ich halte das Schicksal von drei Galaxien in meinen Händen."
                  Trance: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir in 3 Stunden 7 Minuten und einer Sekunde sterben werden."
                  Harper: "Der Megavalufistufis-Entzerrer muß entzerrt werden.....Oh Gott, wer schreibt diesen Müll." --> Könnte ein Voyager-Autor gewesen sein.
                  Lediglich die Darstellung von Rommie fand ich irgendwie etwas unpassend.

                  Lisa Ryder hat mal wieder die beste und charmanteste Schauspielleistung in dieser Folge erbracht.
                  War nett mal wieder ein paar Eindrücke aus Bekas Vergangenheit zu bekommen.

                  Die gefundene Waffe gegen den Abyss war doch auch ganz nett.
                  Bekas letzte Szene mit Dylan war gut.

                  Fazit:
                  Eine unterhaltsame Folge mit gutem Humor, - klarer Fall für 4 Sterne.

                  ** **

                  Kommentar


                  • #10
                    Die VR-Szene war toll - wenn das keine Selbstironie war....*hihi* Dylans Heldentum, Trance Vorhersagen, Harpers Geektum (vor allem das Technogebabbel! ), alle Frauen stehen auf Dylan, Rhade als Über-Macho....*lool* Zu cool! Allein dafür ist die Folge schon genial. Schade fand ich es nur, dass die Puppe und die Glocke irgendwie dann gar keine Rolle mehr spielten...oder? (nicht, dass ich hier Blödsinn rede... )
                    Jayne: "I'll be in my bunk."

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe die Andromeda-Serienfolge "Die Stimme des Engels / Time out of mind" mit vier Sternen bewertet, weil sie meiner bescheidenen Meinung nach eine gute Folge mit unterhaltsamer Story ist. Dementsprechend habe ich auch abgestimmt. Schön an der Folge war, dass man etwas mehr aus Beka's Vergangenheit erfahren hat. Lustig war Harpers Bierbauch in dem Archiv. Die Folge war unterhaltsam, auch dank Dylan Hunt und der hübschen Kollektorin ... .
                      Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hat mir sehr gut gefallen.
                        Dieses Archiv ist ja ne coole Sache, erinnert ans Holodeck aus ST.
                        Bekas Geschichte an Bord der Maru hat mir sehr gut gefallen, das kam echt gut rüber wie sehr sie sich freute, die ganzen Kindheitserinnerungen nochmal zu sehen. Die ständigen wechselnden Ansichten zwischen ihrem jüngeren Ich und dem Gegenwarts-Ich sahen wirklich gut aus.
                        Auch Harpers Geschichte der Andromeda war gut, da hat man sich selbst aufn Arm genommen, aber in einer guten Art und Weise.
                        Die Lösung des Problems, mit der Glocke, ja ist halt nicht logisch, aber das macht ja nichts, ausgesehen hats gut wie die Glocke da rumflog.

                        5 Sterne von mir.
                        Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                        die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                        das geht aber auch so

                        Kommentar


                        • #13
                          Das ist eine der lustigsten Episoden, die ich je gesehen habe. Diese Persiflage... Einfach genial

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine ziemlich gute Folge. Schön anzusehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe zu dieser Folge ja noch gar nichts geschrieben!

                              Vergeben habe ich damals 4*, und das würde ich jetzt auch wieder tun. Die Folge war wirklich unterhaltsam, vor allem Harper's Schicksal... Aber das wurde hier ja schon mehrfach ausgeführt.

                              Die Hauptstory mit dem Archiv und dem seltsamen Datenklau-Ding und der Puppe und der Glocke war andromedatypisch seltsam. Dass die Puppe noch einmal vorkommt, weiß ich inzwischen, aber eigentlich ging's ja um die Glocke - spielt die noch irgendeine Rolle? Weil ich in Wahrheit nicht ganz kapiert habe, worum's denn dann eigentlich ging. Juchu, wir haben jetzt die Glocke gefunden... Uuuuund?

                              Abgesehen davon fand ich, dass das Archiv und die "wahren Kollektoren" eine gute Idee sind.

                              Was mir bei dieser Folge extrem aufgefallen ist: Bei Star Trek wird locker rauf- und runtergebeamt, aber der arme Rhade ist ja die ganze Folge hindurch dauernd am rauf- und runterfliegen. Nur um herumgeschleudert oder verprügelt zu werden...

                              Beka und ihr kindliches Ich fand ich sehr ansprechend.
                              John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                              Stark: Yes. That's fair.
                              John: Good.
                              Stark: How much later?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X