Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[422] Die Hoffnung stirbt zuletzt / "The Dissonant Interval (2)"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [422] Die Hoffnung stirbt zuletzt / "The Dissonant Interval (2)"

    Harper und Rommie versuchen den Splipstreamantrieb der Arkology zu reparieren. Trance informiert Dylan über einen Weg aus der Sache heil herauszukommen - aber die hat einen Haken.

    Quelle: www.andromedatv.de

    Was soll ich über den Abschlusszweiteiler der vierten Staffel groß sagen? Episch, spannend, einfach genial. DAS wäre ein tolles Serien-Finale gewesen. Die Weltraumschlachten sind absolut kinoreif (selten so wahnsinnig gute Effekte bei Andromeda gesehen). Das Ende ist mit der Zerstörung der Andromeda und dem Tod der ganzen Crew einfach nur wunderschön (ein Happy End in letzter Sekunde wäre unpassend gewesen). Warum man die Serie hier nicht beendet hat verstehe ich jedoch nicht. Dreht sich die ganze fünfte Staffel nur um dieses Paralell-Universum? Wenn ja, was hat das dann mit der ursprünglichen Andromeda-Story zu tun?

    Auf jeden Fall beide Daumen hoch für eine der besten Andromeda-Folgen aller Zeiten. Seit "Feinde an Bord" / "Der Geist des Abyys" war ich nicht mehr so begeistert von einer Folge. Mutig von den Autoren am Ende (bis auf Dylen) die ganze Crew draufgehen zu lassen. Damit bekommt die ganze Andromeda-Serie eine schön tragische Note.

    Klarer Fall für
    6 Sterne (eine der wenigen Folgen, welche sogar bei anderen Serien die Höchstpunktezahl bekommen hätte)!
    1
    ****** eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!
    68.60%
    59
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!
    16.28%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    8.14%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.16%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.49%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!
    2.33%
    2

  • #2
    Hier kann ich HanSolo wirklich nur zustimmen. Eine der besten Andromeda Episoden überhaupt und wie schon gesagt, alle sterben zu lassen ist schon ein etwas gewagtes Spiel, aber es könnte noch interessant werden. Deswegen vergebe ich, wie kaum anders zu erwarten auch 6 Sterne.
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt.

      Kommentar


      • #4
        Booooah! Die Folge ist einfach der absolute Oberhammer!
        Was ein Staffelfinale angeht, ist Star Trek der absolute Witz dagegen!
        Definitiv der beste und fieseste Cliffhanger der TV-Geschichte!

        Von Beginn an wurde es nur noch schlimmer. Da muß ich gestehen, haben wir ja schon oft in Serien kurzzeitige Liebschaften sterben sehen. Aber das mit Rhade hat mich doch echt mitgenommen. Vor allem da die Sterbeszene nicht so kitschig war. Sie war einfach sehr ernst und Rhade, also Steve Bacic hat gut gespielt. Und dann tauchten im Hintergrund schon die Magog auf.

        Harper blieb als letzter übrig und der Magog will ihn wohl töten.
        Becca haut erst ab, kommt dann zurück (damit hatte ich noch gerechnet) und will dann Harper und Rhade retten. Es sieht aber am Ende so aus, als sei das Schiff zerstört worden. Das glaube ich aber nicht.

        Und dann noch die absolut bitteren Szenen zwischen Dylan und Trance auf der Andromeda. Die ganze Crew tot. Die beiden in diesem Räumchen.
        Dann die Verabschiedungssequenz. Wunderschön und todtraurig.
        Auch die Szene vorher zwischen Dylan und Becca war toll!

        Und dann der Abschluss. Trance scheint sich zu opfern mitsamt Bonsai-Bäumchen. Ich hab geheult. Und Dylan ist der einsame Streiter, der in das... Rhad of Ages (oder wie wird das geschrieben) fliegt und trifft dort... sich?!?!

        Was es damit auf sich hat, werden wir natürlich noch erfahren. Ich denke auch mal, dass Rhade noch lebt und Harper in letzter Sekunde rettet. Aber Becca müßte sie ja erstmal finden, weil sie noch in den Slipstream gesprungen sind. Und Trance... Das weiß ich nicht zu interpretieren.

        Auf jeden Fall waren mein Freund und ich sowas von geplättet und fertig mit den Nerven nach diesem Abschluss...!!! Wir wußten einfach nichts mehr zu sagen. Sowas von depri, sowas von fies und zugleich schön. Und einfach supergenial-gut!

        Und jetzt lechze ich nach der 5. Staffel! Her damit!

        Volle 6 Sterne! Eigentlich 7 oder 8.
        Zuletzt geändert von Valen; 01.12.2005, 15:53.
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Nach dem ansehen dieser Folge fehlten mir die Worte. Ich habe noch nie eine so mitreißende Cliffhanger Folge, die mich dermaßen sprachlos zurücklies gesehen. Da kann Star Trk echt nicht mithalten.

          Da gibt es nur eine Wahl:

          6 Sterne!
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Merkwürdiges Ende.
            Klar ist nur, dass nichts klar ist
            Bis auf die ziemlich komische "Explosion" von Rommie wurde nicht einmal gezeigt, wie ein Mitglied der Crew getötet wurde.
            Was mir ebenfalls gar nicht klar ist: Spielten die Sequenzen mit Rade und Harper gleichzeitig oder nacheinander? Der Magog sagt zwar, dass Harper der Letzte ist, aber woher will das das wissen?
            Und wer hat einen Teil dieser Raumstation in den Slipstream befördert?
            Das Schiff Andromeda scheint auch hin zu sein, aber das Trance sich geopfert hat, glaube ich nicht. Die lebt wahrscheinlich einfach nur in dieser Dimension nicht mehr, wenn sie die Route der Zeitalter (warum heißt das Ding nicht Route der Dimensionen?) nutzt, könnte sie wiederkommen. Wobei sie offenbar eh einen anderen Weg kennt, siehe einigen Folgen zuvor.
            Tja und Dylon? Abwarten, der lebt definitiv noch....
            btw, gibts schon Infos über Staffel fünf?
            Ich kenn bisher nur ein Detail, und ohne jetzt spoilern zu wollen erscheint es mir unlogisch, dass alle tot sind.
            Dennoch eine bemerkenswerte Folge, endlich mal kein 08/15-Ende!
            Leider waren die Folgen davor teilweise sehr unlogisch (wozu zB das ganze Hin- und her um die Abyss-Glocke, wenn sie nicht eingesetzt wird?)
            Ihr merkt schon, bin reichlich verwirrt

            Kommentar


            • #7
              Spoiler:

              Spoiler

              der Großteil von Staffel 5 spielt sich in einem System bzw. auf einen Planeten ab.
              Dylan trifft auch nach und nach wieder auf die alt bekannten Gesichter, ob das jetzt einfach parrallel Dimension Ausgaben der orignalen Crew sind oder die echten weiß ich aber auch nicht. Das Ende von Staffel 4 wo sich Dylan dann selbst trifft als er durch die Route fliegt habe ich auch nicht verstanden
              Homepage

              Kommentar


              • #8
                Fantastisch!
                War der erste Teil schon klasse so trumpft der zweite Teil noch weiter auf.
                Etwas packenderes, epischeres und dramatischeres habe ich noch nicht gesehen.
                Wer Andromeda danach immer noch für eine Billigserie hält ist nicht mehr zu retten.
                Dramatisch ist eigentlich schon eine freche Untertreibung, denn welche Serie wagt es schon, alle Hauptfiguren bis auf eine zu töten?! Denn ja, sie sind tot!
                Tolle Charakterszenen wechseln sich auch hier mit phänomenalen Spezialeffekten ab. Die stachelbesetzte Andromeda (Magog Boardingships) ist ein schockierender Anblick.
                Es gelingt eine hervorragende Mischung in der keines der Elemente (Drama, Action, Effekte, Story) störend im Vordergrund steht. Auch die musikalische Untermahlung ist wieder super.

                Das Ende ist dann auch erschütternd und traurig, wenn der aussichstlose Kampf für die idealistischen Arkology-Bewohner ein Opfer nach dem anderen fordert.
                Das ultimative Opfer aber müssen Dylan und Trance bringen.
                Er muss, völlig gegen seine Überzeugung, flüchten und alle im Stich lassen um durch sein Überleben etwas viel Grösseres zu ermöglichen.
                Und Trance? Ihr Opfer ist anderer Natur, es kann nicht ihr Leben sein, so viel ist klar wenn man um ihre Natur weiss.
                Aber die Antwort würde schon mitten in die nächste Staffel führen...

                Auch herrlich wie das Finale wieder viele Zuschauer ratlos zurücklassen wird.
                Wer verstehen will, muss mehrmals schauen, sehr aufmerksam zuhören und am Ball bleiben! Einfache, vorgekaute Antworten werden nicht serviert.
                Dafür liebe ich Andromeda.

                6 Sterne oder eigentlich mehr! Ein Meisterwerk.

                Kommentar


                • #9
                  Wie "stirbt" denn Rhade?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bethany Rhade
                    Wie "stirbt" denn Rhade?
                    Hast du die Folge nicht gesehen?

                    Kommentar


                    • #11
                      Nein, aber ich will es wissen. Bin neugierig und Spoilerjunkie.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Bethany Rhade
                        Nein, aber ich will es wissen. Bin neugierig und Spoilerjunkie.
                        Na gut, wie du willst...


                        Spoiler
                        Wenn Rhade nicht von den Magog getötet wird (es wird nur angedeutet), stirbt er spätestens bei dem Ende von Arkology. So wie alle, die sich noch darauf befinden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ach so. Danke für die Erklärung!

                          Kommentar


                          • #14
                            Wahnsinn die Folge. Total wahnsinn. Ein echtes B5-like Cliffhanger Finale. Absolut genial.

                            Kommentar


                            • #15
                              5 Sterne, ist eine sehr gelungene folge, besonders das ende, als Dylan sich selbst begegnet
                              Macht hunger auf die 5.Staffel
                              Lebt lang und fröhlich!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X