Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[502] "Der Eindringling Teil 2" / "The Weight (2)"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [502] "Der Eindringling Teil 2" / "The Weight (2)"

    Auch Beka taucht im Seefra-System auf. Eines Tages bekommen Dylan und Rhade eine Nachricht von ihr und fliegen zur Ursprungsquelle. Dort finden sie sogar die Andromeda. Doch auch jemand anders ist an Bord...
    1
    ****** eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!
    7.14%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!
    53.57%
    15
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    32.14%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    7.14%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!
    0.00%
    0
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

  • #2
    Die Folge hat mir wie "Der Eindringling I" auch sehr gut gefallen.
    Das wiederauffinden von Beka und Trance wurde sehr schön in Szene gesetzt und Rhade und Dylan interaggieren auch wieder wunderbar miteinander.
    Die neue düstere Athmosphäre gefällt mir hervorragend. Vor allem wird dies sehr gut durch die jetzt mehr auf sich selbst bezogenen Charaktere (bis auf Dylan), die jeder für sich ums überleben gekämpft haben, deutlich.

    Kommentar


    • #3
      Und noch zwei Mitglieder der Andromeda stoßen zum Seefra-System. Diesmal können Beka und Trance gefunden werden. Trance scheint mir nicht ganz die Alte zu sein, wohl eher eine jüngere Variante aus diesem anderen Universum, in dem sich Dylan und die anderen jetzt befinden. Die Folge war wirklich sehr gut gemacht. Das einzige, was mich ein wenig verwundert hat, war, dass Dylan über Beka behauptete, man könne ihr nicht trauen. Das hätte eher zu Tyr gepasst, aber Beka? Ne...

      5 Sterne
      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

      Für alle, die Mathe mögen

      Kommentar


      • #4
        mich hat nur eins verwundert....
        in der Eindringling Teil 1 war es angäblich noch völlig unmöglich den Planeten zu verlassen... und jetzt holen die beiden sich irgendwoher mal eben nen Schiff und ab die post? Was ist dann mit dem Slipfighter passiert der es letzte folge noch nicht geschafft hat die Atmosphäre zu verlassen? Und die ganzen anspielungen auf die Berge auf dem planeten... es sind leute hingegangen und nie zurück gekommen... öhm jo da kam dann nix mehr?

        Zusätzlich gibt es sogar einen Konzern mit Raumschiffen der den ganzen Sektor unsicher macht...

        also etwas unlogik ist da schon drinne.

        Trotzdem die Folge hat mir wieder etwas besser gefallen als die 5x01 weils jetzt endlich wieder etwas vorwärts geht.

        4 Sterne, ohne die Logikfehler wärens 5 gewesen.
        -derzeit keine Signatur-

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ZeroB@NG
          mich hat nur eins verwundert....
          in der Eindringling Teil 1 war es angäblich noch völlig unmöglich den Planeten zu verlassen...
          Nein, nein, es ist völlig unmöglich, das System zu verlassen. Den Planeten zu verlassen war in Teil 1 nur deswegen unmöglich, weil Dylan und Rhade kein Raumschiff bekommen haben.
          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

          Für alle, die Mathe mögen

          Kommentar


          • #6
            Ich weiss nicht, ich war von der Folge nicht so begeistert, fand sie eher durchschnittlich.
            Ich fand dass sie die "mystische Atmosphäre" vom Ende der vierten Staffel nicht richtig "übernommen" haben!
            Mal sehen wie die weiteren Folgen sind!

            Kommentar


            • #7
              Die Story wird fortgeführt und man trifft auf Beka.
              Deren Einführung fand ich recht clever gemacht, am Anfang mit der Rückwärts in der Zeit laufenden Handlung, dann Bekas Vergangenheit in Seefra parallel zu Dylan und Rhade's Bestrebungen ins All zu kommen.
              Wenn man hier unaufmerksam ist, könte man schon verwirrt enden.

              Schön auch hier wieder etwas mehr persönliches der Hauptfiguren, hier vor allem von Beka, zu sehen. Durchaus glaubwürdig auch ihr "Werdegang" in Seefra.
              Der neue, etwas düsternere Stil gefällt ganz gut.

              Das Wiedersehen mit einer sichtlich veränderten Trance ist auch sehr gelungen.
              Sie mußte wohl auch einen Preis zahlen dafür zahlen, die anderen hierher gerettet zu haben. Was es genau damit auf sich hat, wird man sicher noch erfahren.

              Eine wirklich schöne Folge, die auch diesmal wieder nur ganz knapp an den 5 Sternen vorbei schlittert, weil doch der dafür nötige Wow-Effekt oder Kick gefehlt hat.
              Ein gelungener Staffelauftakt, wenn auch nicht spektakulär.

              Kommentar


              • #8
                Der zweite "Weight" Teil hat mir merkbar besser gefallen! Wir treffen endlich Beka wieder, deren Wiedereinführung sehr cool gemacht ist. Inkl. der Retroperspektiven-Inszenierung zu ihr. Wie sie sich verhält bzw. verändert hat ist absolut glaubwürdig, schließlich war sie schon bisher öfter mal auf Alleingang. Zuletzt ja beim Finale der 4. Staffel.
                Sehr cool fand ich die Szenen auf der Andromeda. So düster. Und Dylan und Rhade zusammen dort war klasse!
                Und dann taucht auch noch Trance auf! Super! Eine Folge für mich!
                Was Trance angeht werde ich wohl noch Geduld haben müssen, bis sie wieder die Alte ist. Oder es nie wieder richtig sein wird? Ich glaube eher letzteres? Eine ihrer selbst habe ich vor mir? Oder nur ein Teil von ihr, als Parallel-Trance repräsentiert. Irgendetwas von beidem wohl. Ich finde das jedenfalls sehr interessant!
                Mein Fazit: Gute Folge, die richtig coole Atmo hat und 2 der Hauptcharaktere sehr cool wiederbringt in guter Story... 5 Sterne dafür!
                Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                Kommentar


                • #9
                  In Teil 2 steigert sich "The Weight" imo noch einmal. Bekas´s erstes Auftauchen ist wirklich sehr sehr gut gemacht. Man bedenke das sie 6 Monate auf der Maru ohne leegliche Kontakte alleine ist und dann sogar fast am verhungern ist! Es hat mich auch gefreut die Andromeda wieder zu sehen, auch wenn sie in so einer schlechten Verfassung ist. Auch Trance´s einführung in die 5 Staffel gefällt mir sehr gut. Ein großes Lob für Andromeda und Bob Engels wie sie den Cliffhanger der 4 Staffel schlüssig und irgendwie auch episch und faszinierend aufgelöst haben!!

                  5 Sterne!
                  Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                  Kommentar


                  • #10
                    Wieder eine gute Folge.

                    Das Wiedersehen mit der Andromeda, Beka und Trance wurde gut in Szene gesetzt und bietet so manche Gänsehautmomente. Schön, dass sich die Crew durch ihre Zeiit auf Seefra verändert hat und man nicht zum Status Quo zurückkehrt.

                    Was ich jedoch schade finde ist, dass man bereits im Pilotfilm zur neuen Staffel die Andromeda wieder hat und (bis auf Harper und den Rommy-Androiden) die ganze Crew vereint. Da hätte man den Zuseher vielleicht etwas länger zappeln lassen können. Dann wäre das Wiedersehen wohl noch schöner gewesen und man hätte neue Wege beschreiten können.

                    Trotzdem schätze ich, dass die Handlung nicht mehr so schnell zum Einheitsbrei zurückkehrt. Planet-of-the-Week-Episoden dürften uns in nächster Zeit wohl erspart bleiben. Auch gilt es noch viele unbeantworteter Fragen zu klären - wo ich doch auf ne Antwort hoffe, die Auflösung Trance habe einfach alle gerettet ist mir nach dem Ende von Staffel 4 einfach zu wenig.

                    Alles in allem sehe ich die Folge etwa auf einem Niveau zu der der Vorwoche. Also auch
                    5 Sterne (nur weiter so)!

                    Kommentar


                    • #11
                      Trance ist wieder da! Wenn auch nicht ganz "die Alte". Für mich war der schönste Moment in der Folge der, als der Kasten aufging, und die Sonne rauskam. Ich wußte sofort: da ist Trance!

                      Vom Wiederauftauchen von Beka war ich nicht so sehr angetan. Dass sie sich mit dem Typen einläßt, nach allem was sie durchgemacht hat, verstehe ich, aber: "Ich habe ihn geliebt!" ??? Häh?
                      Na immerhin hat sie Dylan dann doch nicht erschossen und in den letzten wenigen Minuten war schon ein Hauch vom alten Zusammenhalt spürbar.

                      Ich bin nun wirklich gespannt, wie wir Harper auffinden werden...


                      EDIT: 4*, ein Hauch weniger als Teil I.
                      John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                      Stark: Yes. That's fair.
                      John: Good.
                      Stark: How much later?

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Verhandlung über das Landfahrzeug zu Beginn der Folge war wirklich gut und Rhade kam ziemlich cool rüber --> "Hoffen wir auch, dass niemand ihren Mundgeruch hat!"
                        Das mußte ja zur Schlägerei werden, aber irgendwie hätte ich gedacht, dass Dylan nach den Ereignissen der letzten Folge einen besseren Stand hat und man z.B. nicht einfach versucht ihm etwas zu stehlen.

                        Aber die kleine Verfolgungsjagd hat sich ja gelohnt und Dylan erhält eine Nachricht von Beka, die allerdings schon einen Monat alt ist.

                        Zum Intro muß ich doch noch anmerken, dass ich es gut gefunden hätte, wenn die letzte Staffel eine eigene Version spendiert bekommen hätte, insb. wäre es imo gut gewesen nicht gleich im Intro zu spoilern, dass man alle Besatzungsmitglieder der Andromeda wiedersehen wird.

                        In Rückblicken erfährt man vom Schicksal Bekas und das ist wirklich ganz hervorragend gemacht.
                        Sehr beeindruckend, wie Beka nach 6 Monaten der Einsamkeit auf der Maru glaubt sterben zu müssen und eine Nachricht aufnimmt, die auch einen Dank für Dylan enthält, - auch wenn sie nicht genau weiß wofür.

                        Aber dann findet sie ja die funktionsunfähige Andromeda.
                        Nunja auf der Andromeda ist es finster, geisterhaft und die KI funktioniert nicht. Aber so gut die Aufnahmen auf der verlassenen Andromeda auch sind, hätte ich es doch bevorzugt, wenn auch das Schiff selbst deutlicher beschädigt gewesen wäre.

                        Auf Seefra verschaffen sich Dylan und Rhade ein Raumschiff um zu Beka zu bekommen. Besonders gefällt mir hier der Spruch von Rhade, er würde Dylan als Dieb ausliefern, falls sie geschnappt würden, oder auch Dylans "Testschlag".

                        Beka entschließt sich zur Kooperation mit Darrega, - gut war, dass Beka Trance bei der ersten "Begegnung" eine Höllenkreatur genannt hat.
                        Darrega gibt sich recht charmant und so kommen er und Beka sich schon bald näher, - imo kann man Beka absolut verstehen, dass sie sich so mit der neuen Situation arrangiert.

                        Schließlich treffen auch Dylan und Rhade auf der Andromeda ein und werden erstmal angegriffen.
                        Der Streit zwischen Dylan und Rahde darüber wer nun die Frau im Team der Angreifer schlagen muß, war zwar ganz lustig, aber beim hohen Aufkommen von Killerladys im Andromeda-Universum in der 5. Staffel auch etwas unpassend.

                        Nachdem Dylan gefangen wurde (Sein Kommentar zu seinem Wächter, ob dieser pro Schubser bezahlt würde, war btw. ziemlich gut), versucht Beka ihn zu schützen, doch dummerweise kennt Darrega die die Identität seines Gefangenen und weiß daher auch um die Beziehung zu Beka.
                        So kommt es also zu Unstimmigkeiten, aber Beka gelingt es Darrega wieder etwas zu besänftigen.

                        Beka scheitert leider daran mit der Andromeda Kontakt aufzunehmen --> Andromeda: "Die Unerhaltung ist beendet."

                        So kommt es also zur Entscheidung über Bekas Loyalität zu Darrega und egal was er dazu sagt, es ist ein verdammt mieses Spiel was er sich da ausgedacht hat (aber es war ja ohnehin nur eine Lüge).

                        Das Wiedersehen von Dylan und Trance war sehr schön und natürlich hat sie Dylan nicht verbrannt.
                        Btw. frage ich mich, ob Dylan Trance schon immer gesiezt hat, - hier wirkt das irgendwie seltsam.

                        Obwohl Beka behauptet Darrega wirklich geliebt zu haben, entscheidet sie sich dann für Dylan.
                        Genial fand ich, wie Beka sagt, dass sie nun nur noch etwas machen würde, wenn sie davon einen persönlichen Vorteil hat und Dylan nur meint, dass sich dann ja gar nichts geändert hat.

                        Daran anschließend war auch Dylans Spruch klasse, dass man seine Augen schützen solle, wenn er Trance rausläßt um sein Augenlicht zu behalten und nicht seinetwegen.
                        Sinn macht es aber nicht: Erstens hat er sie zuvor schon direkt angesehen und zweitens würde das bißchen Arm vors Gesicht halten sowieso nichts bringen, wenn eine Sonne in unmittelbarer Nähe vorbeischwebt.

                        Durch die von Dylan veranlaßte Aktion erlangt Trance ihre gewohnte Gestalte zurück, ist aber doch merklich verändert.
                        Die Erklärung, dass Trance alle gerettet hätte, wirkt noch etwas schwach.

                        Somit fehlen am Ende der Folge also nur noch Harper und Rommie um das Team wieder zu komplettieren.

                        Fazit:
                        Bekas Geschichte nach ihrer Ankunft im Seefra-System war recht interessant, aber imo hätte man gut noch mehr von ihr und Darrega zeigen können und obwohl ich froh bin, dass man das Schiff wiederhat (wenn es auch leider schon wieder voll funktionsfähig zu sein scheint), finde ich, dass die Zusammenführung der Crew etwas zu schnell abläuft, - es fehlen ja nur noch Harper und Rommie!
                        Am Ende fehlt es der Folge imo etwas an Schwung und am gewissen Etwas, so dass es für 4 Sterne reicht.

                        ** **

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          die Auflösung Trance habe einfach alle gerettet ist mir nach dem Ende von Staffel 4 einfach zu wenig.
                          Hm, naja, eigentlich aber doch eine in sich schlüssige Sache, wenn man bedenkt, was Trance kann oder schon in der Vergangenheit getan hat, oder?! Aber man kann noch so manche kleinen Geheimnisse im Laufe der Serie lüften. Und ein gewisser Aspekt fehlt bei dieser Erklärung sowieso noch. Auch, weil Trance ja nun jetzt nicht mehr so ganz die Alte ist, gell?!



                          Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                          Nunja auf der Andromeda ist es finster, geisterhaft und die KI funktioniert nicht. Aber so gut die Aufnahmen auf der verlassenen Andromeda auch sind, hätte ich es doch bevorzugt, wenn auch das Schiff selbst deutlicher beschädigt gewesen wäre.
                          Hm, das liegt wohl eher daran, wie es ins Seefra System gekommen ist.

                          Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                          Auf Seefra verschaffen sich Dylan und Rhade ein Raumschiff um zu Beka zu bekommen. Besonders gefällt mir hier der Spruch von Rhade, er würde Dylan als Dieb ausliefern, falls sie geschnappt würden, oder auch Dylans "Testschlag".
                          "Testschlag"? Gehört das in die Szene, wo sie das kleine Schiff "erbeuten"? Haben die das da im Deutschen draus gemacht oder was sagen die da so?
                          Im Englischen fragt Dylan nach einem "Test-Fight". Woraufhin sein Gegenüber sagt "You mean "testflight?!" - Klatsch! - Dylan: "People don't listen!"

                          Nachdem Dylan gefangen wurde (Sein Kommentar zu seinem Wächter, ob dieser pro Schubser bezahlt würde, war btw. ziemlich gut)[/quote]

                          Yep! Auch im O-Ton: "What?! Do you get paid by the push?!"

                          Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                          Btw. frage ich mich, ob Dylan Trance schon immer gesiezt hat, - hier wirkt das irgendwie seltsam.
                          Andromeda-Synchro...

                          Zitat von John Sheridan Beitrag anzeigen
                          ...und obwohl ich froh bin, dass man das Schiff wiederhat (wenn es auch leider schon wieder voll funktionsfähig zu sein scheint)
                          Na, das stimmt so aber nicht. Dem scheint in der Folge vielleicht so. Voll einsatzbereit ist es wirklich noch nicht.
                          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi Leute, es ist schon komisch dass Capt. Dylan Hunt auf Tan Betra wieder auftaucht nach über 300 Jahren.
                            Der Planet ist über die Jahre ganz schön heruntergekommen.
                            Und Thomas der faqlsche heilige wurde ja von Capt. Hunt entmachtet, genauso wie er sagte:" Anführer stürzen, Legenden fallen, die Masse stürtzt sich auf das Opfer mit geschrei so fangen sie alle neu an.

                            Mich wundert dass die Andromeda den Angriff des Magog Weltenschiffes nahezu unbeschadet überstanden hat.
                            Tja, Commonwealth Ingeneur Citizen Eight wusste was das Schiff aushalten muss (Er baute die Andromeda, zu sehen in der Folge "Der Seher" aus der vierten Staffel)
                            Gruß Telemachus

                            Kommentar


                            • #15
                              Sehr schöne Folge, fand ich irgendwie doch einen ganzen Tick besser als Teil 1. Zwar hätte es mich auch gefreut, wenn die Crew generell etwas später zusammengefunden hätte, aber ich vermute mal, die macher wollten die Schauspieler nicht fürs nichtstun bezahlen, und ansonsten ging das ganze ja durchaus ok. Bekas Einführung mit den Rückblenden fand ich ganz gelungen, auch die Szene, wo sie das erste mal die Andromeda entdeckt und dann an Bord ist, fand ich sehr gut umgesetzt.

                              Lockere 4 Sterne, für den fünften reichts imho nicht ganz.
                              Mal sehen, wie's weiter geht!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X