Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[509] "Der Tunnelweächter" / "What Will be Was No"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [509] "Der Tunnelweächter" / "What Will be Was No"

    Inhalt:
    Trance flüchtet nach einem Streit mit der Besatzung der Andromeda in das Tunnelsystem von Seefra-1. Prompt verirrt sie sich in dem Gewirr von Gängen und trifft dort auf den Hüter eines alten vedranischen Geheimnisses. Dylan und Doyle machen sich unterdessen auf die Suche nach ihr.
    2
    ****** eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!
    7.41%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!
    33.33%
    9
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    51.85%
    14
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.70%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.70%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!
    0.00%
    0
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Ich fand die Folge ganz unterhaltsam. Der Tunnelwächter war mir sehr symphatisch. Und Trance als Prinzessin funktionierte auch wunderbar.

    4 Sterne
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Folge auch sehr unterhaltsam.
      Vor allem die Szenen zwischen Trance und dem Tunnelwächter haben mir sehr gut gefallen. Was meinen Eindruck von besagtem Wächter betrifft, kann ich mich da nur garakvsneelix anschließen .
      Etwas eigenartig, waren diese Wesen die da unten hausen.
      Die Waffe die der Tunnelwächter benutzt ist aber Klasse.
      Man lernt hier auch ein wenig mehr über die Technik der Vedraner.

      Kommentar


      • #4
        Hm, diese Folge macht es mir irgendwie verdammt schwer sie zu bewerten.
        Die Idee mit Trance und der Entdeckung der Tesserakt Portale (cooler visueller Effekt) zu allen Seefra Planeten ist klasse.
        Aber die Umsetzung ist imo suboptimal. Da hätte man so viel mehr draus machen können, als dieses Tunnelgerenne.
        Auch diese Prügelei am Anfang...
        Dieser Wächter ist schon ein ganz netter Charakter und das Zuammenspiel mit Trance sehr schön anzuschauen.
        Die Szenen mit Dylan und Doyle fand ich teils nicht sehr prickelnd. Was sollte denn dieser Unsinn mit der sexuellen Extase...
        Wir sind doch hier nicht bei LEXX.

        Die Auflösung fand ich ganz gut, mit ein paar schönen Szenen für Trance.
        Wie immer bei AND gibt es generell ein paar sehr schöne Momente mit und zwischen unseren Protagonisten.

        Dennoch ist das Gesamtergebnis etwas durchwachsen.
        Gen Mitte schwächelt die 5. Staffel doch ein wenig. Mehr als 3 Sterne kann ich eigentlich auch diesmal leider nicht geben.
        Zuletzt geändert von Atlantia; 24.10.2006, 23:25.

        Kommentar


        • #5
          Die Schlägerei zu Beginn der Folge fand ich super, da sie zum einen die Skurilität der Situation und die in Wahrheit gespaltene Situation der Crew, die immmer noch unter den Folgen des Dissonant Interval leidet, sehr gut vor Auge führt, und zum anderen da ich Tränen gelacht habe als Harper am Ende an die Decke schießt Auch die Kommentare während des Kampfes waren Andromeda typisch wieder sehr lustig, z.B. Beka "not the hair" oder Rhade "Is that outside enough for you?".

          Den Tunnelwächter fand ich auch ziemlich symphatisch und die Vedranische Technologie überrascht doch immer wieder mit genialen Erfindungen wie hier die Waffe des Tunnelwächters und natürlich die eigentliche Kammer. Es gefällt mir sehr gut wie immer deutlicher wird wie Künstlich das Seefra System ist. Erstaunlich gut funktioniert auch das Team Dylan und Doyle imo. Auch Trance macht wieder eine gute Figur in dieser Folge und ist wieder einmal zum anbeißen süß in dieser Folge.

          Klare 5 Sterne von mir.
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Jaa! Eine echt gelungene, einfach sehr gut tuende Folge! Der Beginn mit der Prügellei war wirklich witzig! Harper's "coole" Schuss in die Decke und die Sprüche, wie auch der von Rhade ("...outside enought for you?").

            Das Trance so ein bischen kleines Kind-mäßig weinerlich abzieht, ist mir fast negativ aufgestoßen, andererseits entspricht dies ja nun auch relativ ihrer momentanen Erfahrung, man darf ja nicht vergessen, dass sie kein gewöhnliches Lebewesen ist.

            So war Trance hier und in den Tunneln supersüß und die Interaktion mit dem Wächter, der mir sehr sympathisch war (und in der weiteren Episode, in der er noch auftaucht noch mehr!), lief echt sehr gut.

            Dylan und Doyle im Gespann hat mich auch einige Male die Lachmuskeln arbeiten lassen.
            Aber das coolste waren ja nun eindeutig die Transmitter, sorry, Tore zu den weiteren Seefras! Erneut hat mich das ziemlich an Perry Rhodan erinnert, aber ich fand es echt cool!!

            Besonders geil war ja wohl die Szene, wo der Guardian mit der Waffe auf Dylan geschossen hat! "Oh, it has no effect on you! You must be a Paradyne!"
            Und Dylan unter Schmerzen am Boden: "It has effect enough for me!"
            Und direkt darauf dann mit Doyle. "You know your weapon won't work on me." Woosh! "Except for the electricity." LOL Zu geil!

            Jaaa..., was mache ich mit der Folge?! Ganz klar! Gute 5 Sterne von mir! Mehr davon!
            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

            Kommentar


            • #7
              Auch mir gefiel die Schlägerei zu Beginn. Zeigt schön, dass die Andromeda-Crew noch immer nicht richtig vereint ist und der status-quo nach dem Cliffhanger von Staffel 4 wiederhergestellt. Trotzdem arbeitet einiges im Laufe der Episode dort hin: So bekommt die Andromeda 70 % ihrer Energie wieder, Rhade zahlt Harper seine Schulden und versucht mit dem Trinken aufzuhören (da wäre ein Entzug in einer der nächsten Folgen schön).

              Die Handlung rund um den Tunnelwächter war süß. So wirkte dieser ganz sympathisch, Dylen und Doyle waren ein tolles "Pärchen" und Trance selbst war - wenn auch etwas zu "hilflos" für ihre Verhältnisse - einfach zum Knuddeln.
              Nett das Wiedersehen mit diesen Tunnel-Aliens aus "Die Zeitschleife". Zwar dienen sie auch hier nur zum Erschossen-Werden aber vielleicht lernen wir sie später noch etwas "näher" kennen. Auf alle Fälle tut es der Kontinuität gut.
              Apropos Kontinuität. Neben dem Weiterentwickeln des technischen Zustands des Schiffes und der Charaktere wieder in Richtung Crew fand man auch ein paar nette Kleinigkeiten wieder über das Seefra-System und die Vedraner heraus.

              Was mir auch gefiel und, dass näher zu beleuchten sicherlich interessant wäre, ist dass Dylen doch ne Art Schuld verspührt, dass die Crew hier gestrandet ist. Zwar erinnert mich das irgendwie an Tante Käthe bei VOY die sich zuweilen auch Vorwürfe über das Stranden der Crew im Delta-Quadranten machte, passt aber im Anbetracht der Situation ganz gut.

              Alles in allem bin ich für
              5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge auch super^^ Ich hab mir die Folge auf Englisch angesehen, was heißt, dass ich nicht alles verstanden habe...(zum Beispiel, was Rhade zu Trance gesagt hat, dass sie dann darauf abgehauen ist).
                Ich fand es schön, Trance mal wieder in einer etwas...nicht so ernsten Art zu erleben...dieses Unbeholfene hat ihr in dieser Folge ziemlich gut gestanden...obwohl sie diesen Typen ja ganz schön reingelegt haben muss...(ich hab das mit diesem Prinzessinnen-Quatsch nicht ganz kapiert °°)
                Toll fand ich auch, als sich Dylan zusammen mit Doyle (es hat mich so an die alten Zeiten erinnert, wie Dylan immer mit Rommie unterwegs war *smile*) auf die Suche nach Trance gemacht hat...
                In diesem Tunnelsystem mit diesen Türen...ich fand es so lustig, als Dylan angefangen hat, Doyle am Rücken nach den Schaltkreisen oder was auch immer, abzusuchen...ich musste bei der Szene echt lachen^^
                Diese Reaktion, als Doyle die Tür geöffnet hat, fand ich aber auch etwas happig...aber naja ^^

                Ansonsten eine total super Folge und ich vergebe deswegen auch 5 Sterne!
                Doyle: "Dein kleines Schiff ist ja fast fertig."
                Harper: "Mach mal halblang Cowgirl. Das, ähmmm, Schiff, das du klein nennst, war einmal die größte, gefährlichste und unbesigbarste fliegende Blechdose in den bekannten Welten." Er stockt. "Und sie war wunderschön, vorallem dann wenn sie wütend war."

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde es auch schwierig, diese Folge zu bewerten und habe schließlich gute 4* vergeben. Eigentlich gefällt mir alles: die Schlägerei am Anfang fand ich witzig, die weinerlich davonlaufende Trance bemitleidenswert und stimmig, Harper, der Andromeda unbedingt mit einbeziehen will (*gg*), der Wächter-Typ, Dylan und Doyle (bis auf DIE eine Szene, die fand ich ein wenig, naja...). Auch der Abschluß war gelungen, interessante Story mit einigen Antworten und doch... Irgendwie fehlte der Pepp.

                  Wobei ich sagen muss, dass mir schon eines auffällt: ich habe die letzten paar Folgen jeweils zuerst auf Englisch und danach auf Deutsch gesehen, und obwohl (oder weil?) ich im O-Ton bei weitem nicht alles verstehe, bin ich von der dt. Variante meistens weniger begeistert als beim ersten Mal Original-gucken...
                  John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                  Stark: Yes. That's fair.
                  John: Good.
                  Stark: How much later?

                  Kommentar


                  • #10
                    der "sexuelle" Teil zwischen Dolye und Dylan war schon recht witzig,
                    zuerst der Dialog

                    Dylan: "Das ist der letzte Ausweg, aber du brings mich auf eine Idee"
                    Dolye: "ich fühle mich geehrt, aber ich glaube wir haben nicht genug Zeit"
                    und darauf Dylan:
                    "das hab ich nicht gemeint, obwohl ich schon mal daran gedacht hab"



                    und dann natürlich danach die Sache mit Doyles Schalter und wie sie dadurch angetörnt wird, typisch Harper ^^

                    seid doch froh das mit Doyle so ne Szene möglich ist, beim Rommie Androiden wär das natürlich unpassend gewesen
                    Homepage

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Tesserakt-Kammer fand ich klasse! Eine gute Idee, um zu den verschiedenen Welten zu gelangen, hoffentlich passiert das auch noch.

                      Der Tunnelwächter hat mich ja ein bisschen an die alten Rittersleut erinnert, aber nett.

                      Und als Dylan seine Schulden bezahlt hat, war keiner so gierig und hat gleich hineingeschaut in die Beutel. Sieht so aus, als wenn das Gefeilsche doch zum Großteil nur Tarnung ist.
                      Ich lebe, um zu lernen.
                      Ich lerne, um zu leben.
                      Und doch kann nichts
                      auf das größte Abenteuer vorbereiten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Auch diese Prügelei am Anfang...

                        Die fand ich ganz witzig.

                        Dieser Wächter ist schon ein ganz netter Charakter und das Zuammenspiel mit Trance sehr schön anzuschauen.
                        Die Szenen mit Dylan und Doyle fand ich teils nicht sehr prickelnd. Was sollte denn dieser Unsinn mit der sexuellen Extase...
                        Wir sind doch hier nicht bei LEXX.

                        So ist es. Das ist irgendwie zuviel... Muss man aus einer KI unbedingt ein Sexspielzeug machen?!? Mich erinnert das irgendwie an so alte Filmchen wie "Barbarella"... na gut, manche mögen es eben.
                        "You may use logic to justify almost everything. That`s its perfection. And its flaw."

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Shari_Mirage Beitrag anzeigen
                          Muss man aus einer KI unbedingt ein Sexspielzeug machen?!?
                          Wenn man so wie Harper ist und keine Frau abbekommt, außer die die ihn reinlegen wollen (wo er ja jedes mal drauf reinfällt), dann muss er such halt ein großes XXX-Spielzeug basteln... (Da Harper aber dummerweise perfekt ist, bzw. sein möchte, baut er natürlich den hübschen Mädelz ihre eigenen Willen ein, was ihn wieder zur Ausgangslage bringt)

                          Ich fand die Folge aber auchsehr gut, vor allem weil da Trance vom Charakter dort wieder Lila gewesen ist
                          Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von AnaDunari Beitrag anzeigen

                            Wobei ich sagen muss, dass mir schon eines auffällt: ich habe die letzten paar Folgen jeweils zuerst auf Englisch und danach auf Deutsch gesehen, und obwohl (oder weil?) ich im O-Ton bei weitem nicht alles verstehe, bin ich von der dt. Variante meistens weniger begeistert als beim ersten Mal Original-gucken...
                            Na, das wundert mich überhaupt nicht. Es geht einfach soviel Charme und Atmosphäre durch die Synchro flöten. Ich habe anfangs AND auch auf Deutsch gschaut und bin damals ab Season 3 (weil es die ja nicht bei uns auf DVD gibt) auf Englisch umgestiegen. Heute kann ich mir deshalb AND nicht mehr auf Deutsch anschauen. Es ist einfach schade wieviel durch die Synchro verlorengeht.
                            Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                            Kommentar


                            • #15
                              diese folge bekommt 4 sterne, wobei der vierte für die prügelei am anfang steht. besonders gut gefiel mir, wie immer wieder rhade in dieser traube von angreifern ins bild kam "aua, mein auge!"

                              ansonsten fand ich die folge eigentlich nicht besonders.
                              sicher, die idee mit dem tunnelsystem, welches die planeten miteinander verbindet, die ist sehr gut. aber dass trance wie ein schulmädchen heult und davon läuft... neee. genauso diese szene zwischen dylan und doyle. kaum hat er mal keine frau zum anbaggern, muss er den neuen ava ansexen oder was? das ist ja lächerlich.
                              Die Tür ist immer in beide Richtungen offen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X