Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Volk ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches Volk ...

    Hallo Perry Rhodan Fans,

    Wenn ihr im Perry Rhodan Universum von einem Volk (Ausdrücklich nicht Terraner) stammen würdet, welches wäre dies dann und warum?

    Also bei mir wären es entweder die Lemurer oder die Akonen. Grund: Beide haben in meinen Augen eine sehr interessante Geschichte. Es könnte Spannend sein diesen beiden Völkern anzugehören.
    Vor allem die Lemurer um die Zeit der Flucht aus der Milchstraße und den Beginn ihres Reiches in der Milchstraße finde ich höchst interessant.

    Greets Netwalker

  • #2
    Zitat von Netwalker Beitrag anzeigen
    Hallo Perry Rhodan Fans,
    [..]
    (Ausdrücklich nicht Terraner)
    [..]
    Also bei mir wären es entweder die Lemurer oder die Akonen.
    [..]
    Seltsame Fragestellung, immerhin stammen sowohl Akonen als Terraner direkt von den Lemurern ab.

    Aber davon abgesehen, finde die Jaschemen am besten. Das Tiefenland zu bauen stelle ich mir schon recht genial vor.
    StFWiki, die Wiki zu Sternenfaust

    Kommentar


    • #3
      wenn ich eins von diesen völkern sein möchte,dann ein blues,ein tellerkopf

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gnarrader Blek Beitrag anzeigen
        Seltsame Fragestellung, immerhin stammen sowohl Akonen als Terraner direkt von den Lemurern ab.

        Aber davon abgesehen, finde die Jaschemen am besten. Das Tiefenland zu bauen stelle ich mir schon recht genial vor.
        Du hast schon Recht.
        Quasi alle oder fast alle Humanoiden Völker der Galaxis entstammen den Lemurern.
        Dennoch sind Akonen, Arkoniden, Terraner, Tefroder ect. heute etwas anderes.

        Kommentar


        • #5
          Haluter sind die Coolsten. Meine Meinung...
          "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
          www.alexander-merow.de.tl
          http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
          http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

          Kommentar


          • #6
            Siganese

            Werden von allen unterschätzt, habens faustdick hinter den grünen Ohren und können sich überall durchschmuggeln. Durch Jetpack und Technik ist die Größe eher Vorteil als Nachteil.
            http://www.zukunft-weltraum.de - Science-Fiction, Astronomie & Raumfahrt
            http://www.worlds-online.de - Computerspiele & mehr
            ...auch auf Google+

            Kommentar


            • #7
              Siganese
              Ja, die Kleinen haben durchaus was. Man sollte sie auch nicht ärgern, wenn sie in der Steuerungszentrale eines Kampfroboters sitzen.
              "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
              www.alexander-merow.de.tl
              http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
              http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Netwalker Beitrag anzeigen
                Vor allem die Lemurer um die Zeit der Flucht aus der Milchstraße und den Beginn ihres Reiches in der Milchstraße finde ich höchst interessant.
                Das geht ja quasi fliessend ineinander über. die gesamte "Raumfahrt"-Geschichte der Lemurer dauert nicht ganz 2000 Jahre (PR's Terra hat mittlerweile 3000 Jahre seit der Mondlandung "überlebt") von denen ca 600 Jahre "Expansion" bis zur Ausrufung des Großen Imperiums sind und nicht ganz 100 Jahre dem Krieg gegen die Haluter unterworfen waren. Die interessantesten Projekte der Lemurertechnik und Kultur fallen mit Sicherheit in diese letzte Phase, Fluchtsysteme, Transmitterstraßen, Fallenwelten... eben das was wir als großartige Produkte lemurischen Erfindungsreichtums aus der Serie kennen.

                Wenn man das mit der Glanzphase arkonidischer HErrschaft vergleicht die mit ein paar Einschränkungen fast die ganzen 20.000 Jahre zwischen der Unabhängigkeit von Akon und dem Start der PR Serie umfasst (zB Archaische Perioden mit 700 Jahren Hypersturm bedingter Raumfahrtlosigkeit und Technik-Degeneration) oder mit dem MdI gelenkten Nachfolgereich der Tefroder in Andromeda sind die Lemurer nicht besonders lange unterwegs gewesen.






                Also wenn ich die freie Wahl hätte (Volk UND Zeitpunkt) und es begründen sollte wie ich gewählt habe, dann denke ich am meisten Sinn und Spaß verspräche es ein Angehöriger eines der nahezu unsterblichen Superingenieurvölker aus dem Gefolge der "Hohen Mächte" oder zumindest einer Superintelligenz zu sein. Wenn man zudem noch "irgendwo nahe der Milchstraße" unterwegs sein will wären das Erranthen, Querionen, Hathor, Barkoniden, Petronier oder so.

                Warum? Nun, zum einen wäre es unter Garantie faszinierend an einem Megaprojekt wie den Planetenwällen die das SUPRAHET fangen sollten mitzuarbeiten und Geschichte mitzuerleben während sie gemacht wurde, dann sind diese Völker überwiegend friedliebend und so wird man nur dann Kriege miterleben müssen wenn ein externer Aggressor das erzwingt und nicht aus Prinzip immer wieder und ständig und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so ein hochentwickeltes Volk wirklich der Primitivformel "ein Volk ein Job" folgt und überhaupt keine anderen Dinge als an ihrer Supertechnik zu arbeiten kennt, also ist dementsprechend auch die sonstige Kultur SEEEEEHR weit entwickelt und bietet fast unendlich viel zu entdecken (hey, wenn dein Volk schon 1,5 mio Jahre intergalaktische Geschichte aufzuweisen hat, kommt einiges zusammen. )

                Jetzt wo ich das so zusammengefasst sehe merke ich erst, dass es auf "wie die Lemurer nur in größer, länger und besser" hinausläuft. Aber hey, wenn man die Wahl hat zwischen 200, 250 Jahren auf Lemur selbst zur Glanzzeit der Bestienkriege und 200.000 Jahren bei Kosmischen Ingenieuren?
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sternengucker Beitrag anzeigen
                  Jetzt wo ich das so zusammengefasst sehe merke ich erst, dass es auf "wie die Lemurer nur in größer, länger und besser" hinausläuft. Aber hey, wenn man die Wahl hat zwischen 200, 250 Jahren auf Lemur selbst zur Glanzzeit der Bestienkriege und 200.000 Jahren bei Kosmischen Ingenieuren?
                  Übrigens eine Fragestellung die zur aktuellen Handlung passt. Wenn man mal vergleicht wie die terranische Technikvielfalt regelrecht explodiert ist, im vergleich zu eben diesen Petronieren, Querionen etc. dann fragt man sich echt an was es den Terranern mangelt die Kosmokraten abzulösen.

                  Alle diese Völker, die du nennst, haben - und tun es zum Teil noch - mehr geleistet als die Terraner. Dennoch gingen sie unter, wurden vernichtet, sind vergeistigt etc. etc. aber überleben tun immer nr diese Stümper und Technikdiebe von der Erde.

                  Erinnert mich aber auch gerade an den aktuellen Zeitgeist. Es ist egal was du tust, hauptsache am Ende gewinnst du vor Gericht.....
                  StFWiki, die Wiki zu Sternenfaust

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sternengucker Beitrag anzeigen
                    Das geht ja quasi fliessend ineinander über. die gesamte "Raumfahrt"-Geschichte der Lemurer dauert nicht ganz 2000 Jahre (PR's Terra hat mittlerweile 3000 Jahre seit der Mondlandung "überlebt") von denen ca 600 Jahre "Expansion" bis zur Ausrufung des Großen Imperiums sind und nicht ganz 100 Jahre dem Krieg gegen die Haluter unterworfen waren. Die interessantesten Projekte der Lemurertechnik und Kultur fallen mit Sicherheit in diese letzte Phase, Fluchtsysteme, Transmitterstraßen, Fallenwelten... eben das was wir als großartige Produkte lemurischen Erfindungsreichtums aus der Serie kennen.

                    Wenn man das mit der Glanzphase arkonidischer HErrschaft vergleicht die mit ein paar Einschränkungen fast die ganzen 20.000 Jahre zwischen der Unabhängigkeit von Akon und dem Start der PR Serie umfasst (zB Archaische Perioden mit 700 Jahren Hypersturm bedingter Raumfahrtlosigkeit und Technik-Degeneration) oder mit dem MdI gelenkten Nachfolgereich der Tefroder in Andromeda sind die Lemurer nicht besonders lange unterwegs gewesen.






                    Also wenn ich die freie Wahl hätte (Volk UND Zeitpunkt) und es begründen sollte wie ich gewählt habe, dann denke ich am meisten Sinn und Spaß verspräche es ein Angehöriger eines der nahezu unsterblichen Superingenieurvölker aus dem Gefolge der "Hohen Mächte" oder zumindest einer Superintelligenz zu sein. Wenn man zudem noch "irgendwo nahe der Milchstraße" unterwegs sein will wären das Erranthen, Querionen, Hathor, Barkoniden, Petronier oder so.

                    Warum? Nun, zum einen wäre es unter Garantie faszinierend an einem Megaprojekt wie den Planetenwällen die das SUPRAHET fangen sollten mitzuarbeiten und Geschichte mitzuerleben während sie gemacht wurde, dann sind diese Völker überwiegend friedliebend und so wird man nur dann Kriege miterleben müssen wenn ein externer Aggressor das erzwingt und nicht aus Prinzip immer wieder und ständig und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so ein hochentwickeltes Volk wirklich der Primitivformel "ein Volk ein Job" folgt und überhaupt keine anderen Dinge als an ihrer Supertechnik zu arbeiten kennt, also ist dementsprechend auch die sonstige Kultur SEEEEEHR weit entwickelt und bietet fast unendlich viel zu entdecken (hey, wenn dein Volk schon 1,5 mio Jahre intergalaktische Geschichte aufzuweisen hat, kommt einiges zusammen. )

                    Jetzt wo ich das so zusammengefasst sehe merke ich erst, dass es auf "wie die Lemurer nur in größer, länger und besser" hinausläuft. Aber hey, wenn man die Wahl hat zwischen 200, 250 Jahren auf Lemur selbst zur Glanzzeit der Bestienkriege und 200.000 Jahren bei Kosmischen Ingenieuren?


                    Sehr interessante Wahl. Damit hätte ich nicht gerechnet und wenn doch, hätte ich diese im Vorfeld herausgenommen.
                    Jetzt jedoch finde ich gut, dass ich diese nicht ausgeschlossen haben. Aufgrund der Interessanten Meinung.
                    Ich selber würde diese Super Intelligenzen für mich ausschließen. Da ich mir ihr Leben nicht vorstellen kann. Da fällt es mir leichter mich in Tefroder, Akonen, Lemurer oder auch Arkoniden hinein zu versetzen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X