Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warhammer 40k

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warhammer 40k

    Ich habe in dem anderen Thread "Wer gewinnt in einer Bodenschlacht" oder so ähnlich was über Warhammer40k gelesen.

    Was kann man darüber sagen?
    SCheint ja ein Tabletop zu sein udn ein teures Hobby.
    Lohnt sich der Einstieg für einen Anfänger überhaupt oder ist das ganze inzwischen zu komplex, denn ich befürchte, daß die richtig interessanten Sachen ja erst später kommen?
    Wie teuer ist das Ganze, bis man n bissl was Gutes hat, das heisst, bis man eine schhlagkräftige Armee hat?
    Kann man als sehr unbegabter "Maler" die Figuren halbwegs gescheit bemalen?
    Wie lange braucht man denn für so eine Figur?
    Wie viele Farben braucht man?Was kostet das?
    Wo erfährt man mehr über die Hintergründe?
    Fragen über Fragen!

  • #2
    Hier findest du mehr:

    >> Der Imperator beschützt <<

    >> Feth und Gak und mehr <<


    Und:

    Ja, es ist ein Tabletop und es ist teuer, komplex und ziemlich zeitaufwändig. Wenn du dir deine Armeen selbst zusammenstellen und bemalen willst, dann musst du schon rund 1 Tag pro Figur rechnen. Wenn du geübt bist, geht es auch schneller. Oder auch nicht, denn die einzelnen Figuren haben viele Farben, Amulette, Banner usw, die man alle einzeln bemalen muss. Das kann dauern...

    Aber es gibt auch ein paar brauchbare Computerspiele, etwa Dawn of War, und mehrere Romanreihen. Die Romane über "Ragnar" (Space Marines) und das "Tanith" - Regiment (Imperiale Garde) sind sehr gut.


    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

    Kommentar


    • #3
      Es gibt schon Threads über Warhammer 40K da wird sicher was Intressantes trin stehen

      http://www.scifi-forum.de/science-fi...insteiger.html

      http://www.scifi-forum.de/intern/com...llenspiel.html

      http://www.scifi-forum.de/science-fi...universum.html

      Suchfunktion Ready?

      Kommentar


      • #4
        Ja, aber da war dieser Thread von dem Typen, der Angst hast daß Frauen nimmer auf einen stehn, wenn man Warhammer40k spielt^^

        Außerdem dachte ich ,es wäre nett, ein paar Erfahrungsberichte zu hören

        Kommentar


        • #5
          Ich muss ehrlich sagen ich bleibe bei Battletech, denn bei Warhammer gibt es, speziell wenn man auf Turnierne spielt, so einige Individuen die imo ein übertriebenes Denken haben.

          Bei Battletech schreit dich niemand an wenn du mal ne Proxy aufstelltst (also einen Mech der was anderes darstellen soll als er wirklich ist) Weiterhin besteht ja bei Turnierspielen eine BEMAL PFLICHT. Und das finde ich ich einfach unsinnig. Nicht jeder kann malen und die sollen dann nicht auf Turnieren spielen dürfen? Sehr tolle Politik.

          Zudem sind die Preise unter fernerliefen....

          Aber jedem Tierchen sein Plesierchen.
          Noir. Das ist ein Name.
          Ein Schicksal aus alten Zeiten.
          Zwei Mädchen die den Tod beeinflussen.
          Ihre dunklen Hände beschützen den friedlichen Schlaf des Neugeborenen.

          Kommentar


          • #6
            Also Mythorian zum einstieg brauste 2 Standart trupps und ein HQ Trupp dann das Regelbuch und der entsprechende Codex (Armeebuch) insgesamt mit allem anderen so wie Farben und co. ca. 200 Euro

            leider hat Coldstone mit bemalung und co. bei GW recht.
            Gameswork shop schreibt das leider vor. Aber ich bin in einem Verein der diese Bemal regeln und so. ganz locker sehen.
            Ich kenne einige die haben 2 und mehr Armeen seit jahren die noch nicht mal Grundiert sind.

            Kommentar


            • #7
              Im Bemalen sehe ich das Hauptproblem.
              Hab mir mal n paar Zinnfiguren gekauft für D&D-Pen&Paper und die bemalt, es war halt net so der Hit, diese ganzen Bemaltechniken, ich hab sie net hingekriegt
              Hatte aber auch nie die Zeit mal so n Workshop mitzumachen für sowas.
              Und dann ärger ich mich bloss, wenn ich es net so toll bemalt kriege wie man es so im Internet sieht

              Vielleicht hol ich mir mal das Eisnteigerset...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mythorian Beitrag anzeigen
                Im Bemalen sehe ich das Hauptproblem.
                Hab mir mal n paar Zinnfiguren gekauft für D&D-Pen&Paper und die bemalt, es war halt net so der Hit, diese ganzen Bemaltechniken, ich hab sie net hingekriegt
                Hatte aber auch nie die Zeit mal so n Workshop mitzumachen für sowas.
                Und dann ärger ich mich bloss, wenn ich es net so toll bemalt kriege wie man es so im Internet sieht

                Vielleicht hol ich mir mal das Eisnteigerset...
                Das kommt alles mit Übung. Zwar werden die wenigsten ein Niveau erreichen, wie man es im Internet sieht, aber im Grunde kann jeder seine Miniaturen einigermaßen ansprechend bemalen, ist nur ne Frage der Geduld.

                Hektik sollte man auf jeden Fall vermeiden. Und das Geheimnis ist, wie mir ein Kumpel mal verraten hat, nur dann zu bemalen wenn man wirklich Lust dazu hat. Andernfalls werden die Ergebnisse nie wirklich gut aussehen, weil man sich keine Mühe gibt.

                Man sollte sich auch nicht in Details verlieren, vor allem bei Miniaturen von Standardeinheiten, die eh zu Dutzenden auf dem Spielfeld stehen werden.

                Ich verstehe auch nichts von mehreren Farbakzenten und bin zum Mischen von Farben viel zu faul, aber ich hab mit der Zeit trotzdem ein paar Tricks gelernt, wodurch meine Miniaturen ganz ansprechend aussehen.

                Kommentar


                • #9
                  Ja, das stimmt, ich bin dann da aber schon n bissl perfektionistisch und ärger mich, wenns doch net so wird, wie ich gerne hätt

                  Meint ihr, die Einsteigerbox lohnt sich mal für den Anfang?

                  Kommentar


                  • #10
                    Kommt auch ein wenig auf die Techniken an.

                    Ich beispielsweise bevorzuge bei meinen Mechs den Drybrush.

                    Geht am schnellsten und mittlerweile sieht das Ergebnis bei mir auch ansprechend aus.

                    Drybrushen ist gut, um in Kurzer Zeit viele Miniaturen zubemalen.

                    Ein Freund von mir (seine Gallerie hab ich im Bodenkampf Thread gepostet) bevorzugt das sogenannte Panel Painting. Hierzu zihet er nach dem Grundieren sämtliche Linien mit einem Hauchdünnen Pinsel nach, und bemalt dann die so entstandenenen Flächen (Panels) einzeln.

                    Das Ergebnis sieht extrem gut aus, jedoch ist das nicht gerade geeignet um Massen zu bemalen.
                    Noir. Das ist ein Name.
                    Ein Schicksal aus alten Zeiten.
                    Zwei Mädchen die den Tod beeinflussen.
                    Ihre dunklen Hände beschützen den friedlichen Schlaf des Neugeborenen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mythorian Beitrag anzeigen
                      Ja, das stimmt, ich bin dann da aber schon n bissl perfektionistisch und ärger mich, wenns doch net so wird, wie ich gerne hätt
                      Das tut glaube ich jeder.

                      Aber man sollte sich nicht wegen soetwas ärgern, sondern lieber von Miniatur zu Miniatur überlegen, was man verbessern kann.

                      Meint ihr, die Einsteigerbox lohnt sich mal für den Anfang?
                      Das kommt darauf an, welche du meinst. Ich denke mal die "Kampf um Macragge"-Box, oder nicht? Zum Einstieg ist die ein guter Anfang.

                      Später würde ich dir empfehlen, dir eine Armee auszusuchen die dir stilistisch gefällt und dich dann zu informieren wie sie i.d.R. gespielt wird und die ersten Probespiele möglichst mit Proxies (also Miniaturen/Markierungen die als eine andere Miniatur gelten) zu machen. Ich würde eine komplette Armee erst dann aufbauen, wenn du weist was du dir kaufen willst und wie du sie spielen wirst.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn ich denn mal mit WH anfangen sollte, kämen für mich nur entweder Tau (wegen meinem BT Hintergrund) oder die Tyraniden (als alter Star Craft ZERG Spieler) in Frage.
                        Noir. Das ist ein Name.
                        Ein Schicksal aus alten Zeiten.
                        Zwei Mädchen die den Tod beeinflussen.
                        Ihre dunklen Hände beschützen den friedlichen Schlaf des Neugeborenen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Jaja, die Tyraniden sind ne stylische Armee, aber da nach den aktuellen Grundregeln "Godzilla-Listen" praktisch unspielbar sind, hab ich nicht vor, sie wirklich zu spielen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Huhu,
                            also, ich probier das ganze mal mit dem Starter-Set
                            Aber ich hätte noch eine wichtige Frage an die Veteranen, bevor ich bestelle.
                            Für wie nützlich schätzt ihr dieses Buch ein?
                            Games Workshop Online&ndash;Shop &mdash; Space Marine Hobby Kompendium (96 Seiten)

                            Nützlich oder das Geld lieber einsparen?

                            Ach ja, und was haltet ihr davon?Diese Einsteigerbox kostet 10 Euro mehr, dafür sidn aber noch Farben dabei.
                            Wie viele Fareben braucht man denn am Anfang?

                            Games Workshop Online&ndash;Shop &mdash; Kampf um Macragge Hobbyset (34 Modelle)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mythorian Beitrag anzeigen
                              Huhu,
                              also, ich probier das ganze mal mit dem Starter-Set
                              Aber ich hätte noch eine wichtige Frage an die Veteranen, bevor ich bestelle.
                              Für wie nützlich schätzt ihr dieses Buch ein?
                              Games Workshop Online&ndash;Shop &mdash; Space Marine Hobby Kompendium (96 Seiten)

                              Nützlich oder das Geld lieber einsparen?
                              Da kann ich nichts zu sagen. Ich finds interessant, aber würde vor dem Preis zurückschrecken. Wenn du nicht sicher bist, dass du SMs (gewöhn dich am besten an dieses Kürzel ) spielen willst, würd ich davon abraten, weil es sich auf diese Armee konzentriert.

                              Und selbst wenn du dir schon sicher bist wäre der Codex (Also das Armeespezifische Regelbuch) vielleicht nützlicher.

                              Also das müsstest du für dich selbst entscheiden. Ich würd auf jeden Fall raten, mit dem Kauf noch etwas zu warten.

                              Ach ja, und was haltet ihr davon?Diese Einsteigerbox kostet 10 Euro mehr, dafür sidn aber noch Farben dabei.
                              Wie viele Fareben braucht man denn am Anfang?

                              Games Workshop Online&ndash;Shop &mdash; Kampf um Macragge Hobbyset (34 Modelle)
                              Was die Farben angeht: Nimm die ruhig mit, kann man immer gebrauchen.

                              In der Regel hat man eine feste Farbpalette für seine Armee, ob nun selbst gewählt oder aus einer anderen Quelle übernommen. Da kommt man meist mit etwa drei bis fünf Grundtönen aus, die gibt es aber in verschiedenen Helligkeitsstufen.

                              Ich kaufe Farben prinzipiell nach bedarf und nicht provisorisch. Wenn ich eine Farbe brauche, dann gehts auf zum Laden.

                              Ach ja: Die wohl sinnvollste Investition zum Bemalen seit der Erfindung des Pinsels: Das Grundierungsspray, erhältlich primär in Weiß ("Skull White") oder Schwarz ("Chaos Black"). Spart dir ne Menge Zeit, da du in jedem Fall deine Miniaturen vor der ersten echten Farbschicht in einer dieser Farben grundieren solltest.
                              Und eine Hand voll Minis einfach auf einen Karton zu stellen, anzusprühen (Sicherheitshinweise beachten ) und trocknen zu lassen ist weniger ermüdend, als das ganze mit dem Pinsel selber zu machen. Glaubs mir, ich habe es versucht...

                              Ob Weiß oder Schwarz ist wieder die Frage: Schwarz erspart dir teilweise die Schattierungen, wenn du in Rillen, Spalten und dergleichen einfach die Grundierung stehen lässt. Dafür scheint es durch helle Farben (vor allem Gelb und Weiß, aber auch Rot) durch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X