Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

13. Schwarzer Kreuzzug

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 13. Schwarzer Kreuzzug

    Das Resultat ist ja bekannt, er wurde dank der Raumhoheit der imperialen Flotte eingedämmt usw. Wie verliefen aber die Kampfhandlungen? Diesbezüglich gibt das Lexicanum recht wenig her.

  • #2
    Ich dachte die halten nur mit großer Mühe das Cadianische Tor ? Oder ist das schon wieder alles vorbei ?
    Life is the Emperor's currency - spend it well

    Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

    Kommentar


    • #3
      Im Lexicanum steht, er ist nahezu abgeklungen.

      Dem Chaos wurde ein totaler Sieg verwehrt, da Cadia standhaft blieb und nicht eingenommen wurde. Jedoch konnte das Chaos viele Welten erobern oder zerstören. Insgesamt ist der Schauplatz jedoch stabil, da die Imperiale Flotte die absolute Raumhoheit besitzt.
      Was ich mich frage: was zum Teufel machen Ultramarines am cadianischen Tor?

      Kommentar


      • #4
        Der dreizehnte Schwarze Kreuzzug von Abaddon ist nicht eingedämmt. Ganz im Gegenteil, die imperiale Flotte wurde zurückgedrängt und beschützt nur mühsam einige imperiale Sektoren vor den Chaos-Verrätern und Abaddon selber, der mit seinem Planetenkiller vitale Welten explodieren lässt. Alle Sektoren rund ums Cadia-System sind in den Händen des Chaos gefallen, und die langsam in Dämonenwelten umkorrumpiert werden dank Warp-Portale. Währenddessen muss das Imperium noch mehr Regimenter der imperialen Armee aus den Grenzgebieten und ausserhalb der eroberten Sektoren einschippern, die von den Überresten der imperialen Flotte beschützt werden müssen.
        Zum Zeitpunkt, wo der Game-Event endete, waren die Streitkräfte der dunklen Götter des Wahnsinns in der Offensive, und die Raumhoheit der Imperialen war wertlos, weil die Chaos-Verräter Warp-Portale errichten können und es getan haben, welches Daemonen, Chaos-Marines und die Legionen der Verdammten und Verlorenen auf die eroberten Welten transportiert.
        Das einzige, was die imperiale Flotte zur Zeit dort machen kann ist mindere Piraten-Banden und Aliens aufzuhalten, die aus dem Auge des Schreckens herausstürmen.
        Der dreizehnte schwarze Kreuzzug von Abaddon wird noch Jahre, gar Jahrzehnte dauern, und sein Ziel ist vermutlich erst einmal die Vernichtung der imperialen Streitkräfte um das Auge des Schreckens, so dass seine späteren schwarzen Kreuzzüge keinen organisierten Widerstand mehr erfahren werden. In einigen Romanen und Kurzgeschichten, die im Jahre 002 des 42. Jahrtausends (002.M42) spielen, dauert der schwarze Kreuzzug immer noch an, und die Horden des Chaos und die imperialen Armeen dreschen aufeinander ein. Zu jenem Zeitpunkt gibt keinerlei Einträge, dass das Imperium in der Offensive liegt, also ist das Chaos weiterhin auf dem Vormarsch.
        Der Sommer-Event, bei der die Leute den Anfang des schwarzen Kreuzzuges spielten war nur bis zum Ende des 41. Jahrtausends, also 999.M41, wo die Chaos-Spieler einen haushohen Sieg errangen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
          Im Lexicanum steht, er ist nahezu abgeklungen.
          Ich glaube lieber dem wandelnden Warhammer-Lexikon Makaan, als einem Wiki, welches nicht von GW stammt (eines, das es nie geben wird...die Verkaufszahlen des jeweiligen Rassen-Kodex würden ja auch einbrechen!!!), Wiki-interne Quellenregelungen hin oder her.

          Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
          Was ich mich frage: was zum Teufel machen Ultramarines am cadianischen Tor?
          Was Ultramarines so machen:
          Den Kodex Astartes befolgen.
          Aliens töten.
          Ketzer verbrennen.

          Was man als Ultramarine so macht, wenn man nicht gerade eine Tyranideninvasion abwehrt, einen Todeseid erfüllt etc.
          Chaos Universum
          Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
          Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

          Kommentar


          • #6
            Ultramar liegt am gegenüberliegenden Ende der Galaxis. Den Reisezeiten zufolgen, die die meisten Autoren propagieren, müsste es Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende dauern, bis eine Eingreiftruppe der Ultramarines dort ist. Außer sie waren zufällig in der Gegend.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
              Außer sie waren zufällig in der Gegend.
              Wenn man den terranischen Vorzeige-Saubermann Orden braucht, dann wird der da schon auftauchen. Hatten vielleicht ne gute Strömung, das sie da schnell hin kamen? Vielleicht hatte es jemand im Urin und die waren schon da? Wer weiß, wer weiß. GW ist da glaube ich nicht konsistent genug, um solche Köcher zu stopfen.
              Immerhin sollen wir die Figuren kaufen, und nicht darüber schwadronieren, wieso plötzlich dieser Orden in der anderen Hälte des Universums ist.
              Chaos Universum
              Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
              Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Schetti Beitrag anzeigen
                Wenn man den terranischen Vorzeige-Saubermann Orden braucht, dann wird der da schon auftauchen. Hatten vielleicht ne gute Strömung, das sie da schnell hin kamen? Vielleicht hatte es jemand im Urin und die waren schon da? Wer weiß, wer weiß. GW ist da glaube ich nicht konsistent genug, um solche Köcher zu stopfen.
                Immerhin sollen wir die Figuren kaufen, und nicht darüber schwadronieren, wieso plötzlich dieser Orden in der anderen Hälte des Universums ist.
                Dann können wir ein Diskussionsforum aber ganz schnell wieder dicht machen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich spielte damit eher auf die Firmenpolitik von Games Workshop an, die zwecks des Profits gerne mal den ganzen Fluff in den Warp jagen, um ihn dort den Khornehunden vorzuwerfen
                  Aber das kann man ja auch gut diskutieren...nur nicht hier fürchte ich

                  Aber mal ernst: Ultramarines haben eh nichts besseres zu run als als Deus Ex Machina aufzutauchen, warum dann nicht bei 13. Schw. Kreuzzug?
                  Chaos Universum
                  Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                  Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                  Kommentar


                  • #10
                    Weil es da keinen Avatar des Khaine gibt, den Calgar moschen kann.

                    Ne da steht ja sowieso "Ehrenkompanie". Vielleicht waren sie auf Terra, weil Calgar dort mal seinen Großvater besuchen wollte, und haben sich gedacht "He, da schauen wir doch vorbei!".

                    Kommentar


                    • #11
                      Nun, der dreizehnte Schwarze Kreuzzug von Abaddon bahnte sich an, und man opfert hier und da mal wieder eine Sonde, die in das Auge des Schreckens hineinfliegt und all ihre Informationen weitergibt, bevor sie durch die merkwürdigen Naturgesetze innerhalb des Occularis Terribus zerrissen wird. Zeit genug für alle Astartes-Orden, nach Cadia zu fliegen und dann beim moschen mitzumachen. Das Kommen von Abaddon's erneutem Geisselzug durch die Galaxis hat man durch das imperiale Tarot, einige tote hellseherische Psioniker, und diverse arrogante Eldar mit ihre typisch-kryptischen Warnungen erfahren.
                      Gebracht hats dann nur wenig, weil die imperialen Streitkräfte heillos durcheinander und ironischerweise chaotisch organisiert waren. Diverseste Kommandanten beanspruchten die Ehre, die Verteidigung gegen den Erzverräter Abaddon zu leiten, was die Imperialen extrem schwächte, während die Chaos-Streitkräfte überraschend koordinierend erst einmal die vitalen Versorgungswelten angegriffen haben, anstatt sich zuerst auf Cadia zu stürzen, wo mehr als die Hälfte der Verteidigung positioniert waren.

                      Das ganze reflektiert die real-weltliche Situation, als die imperialen Spieler alle umliegenden Welten um Cadia ignorierten und ihre Siege und Spielberichte auf diesen Planeten konzentrierten, während die Chaos-Spieler herausfanden, dass diese andere Spielziele nicht nur zum Spass da waren, sondern einen extrem wichtigen strategischen Grund hatten.
                      Als die imperialen Spieler herausfanden, dass die Siegespunkte für das Zerstören von Versorgungslinien auf anderen Planeten und Erobern von Makropolwelten ausserhalb des Cadia-Sektors mehr Punkte einbrachten als ihre Myriaden von (zum Teil natürlich erlogene) Siegesberichte auf Cadia selbst, war es schon längst zu spät.
                      Die Chaos-Spieler hatten die strategisch wichtigen Nachschub-Welten von Cadia in ihren Besitz gebracht, und damit story-technisch Cadia's Ressourcen nullifiziert. Der Hauptangriff des Chaos auf die imperialen Stellungen auf Cadia war dann wie wenn man mit einem heissen Lichtsäbel durch warme Butter schneidet.
                      Cadianischer Widerstand brach ab dem Moment zusammen, wo Usurkar Creed von Cadia fliehen musste. Nur noch Überreste des cadianischen Volkes und der imperialen Soldaten, die nicht fliehen konnten führen einen wirkungslosen Guerrilla-Krieg gegen Abaddon's Häscher, der aber nicht länger als ein paar Monate dauern wird. Ab 002.M42 sollte Cadia komplett in den Händen des Chaos sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Denke ich auch. Cadia ist verloren und die Chaosstreitkräfte sind auf dem Vormarsch. Aber da die Zeitlinie sowieso niemals fortgeführt wird ist da ja auch egal.
                        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                        - Mencius

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
                          Weil es da keinen Avatar des Khaine gibt, den Calgar moschen kann.
                          Die Codices werden mit so einer übertriebenen Plörre immer schlechter.
                          Leider.
                          Gerade Spaß Marines haben ihren Punkt doch vor Jahren bereits gemacht: wir sind in einer Imba-Welt voll imba.
                          Gegen das übertriebene habe ich nicht einmal was, aber mit einem Avatar des Khaine sollte ein Primarch Probleme haben - ein einfacher Astartes - egal wie heldenhaft-erhaben - sollte eigentlich solange gegen den Boden gedroschen werden bis ihm der Codex wieder hochkommt.

                          Was den Kreuzzug an sich angeht: ich dachte eigentlich, durch die Raumhoheit wäre Cadia praktisch gerettet und die Chaostruppen ohne Nachschub werden über die nächsten Jahre langsam aus Cadia rausbebombt...
                          Und stimmt es nun wirklich, dass in der Timeline nichts mehr passiert?
                          Ich hatte in englischsprachigen Foren stets das Gefühl, dass man fest davon ausgeht, dass noch Dinge vor uns stehen.
                          Coming soon...
                          Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                          For we are the Concordat of the First Dawn.
                          And with our verdict, your destruction is begun.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
                            Was den Kreuzzug an sich angeht: ich dachte eigentlich, durch die Raumhoheit wäre Cadia praktisch gerettet und die Chaostruppen ohne Nachschub werden über die nächsten Jahre langsam aus Cadia rausbebombt...
                            Mal abgesehen davon, dass die cadianischen Einrichtungen gebaut sind, jegliche orbitale Bombardierungen standzuhalten und gleichzeitig alles im All mit ihren Anti-Orbit-Verteidigungskanonen wegpusten können, sind es wie immer irgendwelche imperiale Spieler, die sich so das Ergebnis schönreden (wir haben im Weltall gewonnen, also haben wir das Game-Event gewonnen,egal was im White Dwarf offizel steht, ätsch-bätsch). Cadia ist (zur Zeit) verloren, weil die imperiale Flotte Cadia nicht einfach wegbomben kann (die Pylonen dürfen nicht beschädigt werden, und wenn die Einrichtungen zerstört sind, dann hat das Chaos dort unten auch gewonnen, weil es Jahrhunderte brauchen wird, diese wieder neu aufzubauen). Ausserdem muss nicht nur Cadia befreit werden, was die imperialen Spieler eben übersehen hatten. Alle anderen umliegenden Sektoren sind in den Händen des Feindes gefallen. Selbst wenn man Cadia wieder zurückerobern würde (durch ineffektive Bombardierung oder massenweise hungernde Soldaten hinunterschicken), wäre immer noch das Problem da, dass Cadias Versorgungswege abgeschnitten sind, und Wiederaufbau der Flotte und der Streitkräfte unmöglich bleibt.
                            Und stimmt es nun wirklich, dass in der Timeline nichts mehr passiert?
                            Ich hatte in englischsprachigen Foren stets das Gefühl, dass man fest davon ausgeht, dass noch Dinge vor uns stehen.
                            Offiziel ist mit 999.M41 Schluss. Tatsächlich ist es offiziel sogar vor dem Anfang von Abaddons 13. Kreuzzug Schluss, denn wie man im Regelbuch nachlesen kann, wird nur erwähnt, dass Abaddon seinen Feldzug startet.
                            Einige wenige Romane spielen während 002.M42, wo erwähnt wird, dass der Kreuzzug immer noch weitergeht.

                            Das Imperium hatte verloren, weil die Spieler, die das Imperium repräsentierten verloren hatten. Und sie hatten verloren, weil sie sich nur auf Cadia konzentriert hatten. Es ist rein ihre Schuld, und sie versuchen jetzt ständig, sich einzureden, dass sie in Wirklichkeit gewonnen haben, was natürlich einiges über ihre Mentalität aussagt.

                            Ich kann mir natürlich durchaus vorstellen, dass das Imperium den gleichen Fehler begeht und sich rein auf Cadia konzentriert, während es die umliegenden Sektoren mit seinen Schmiede- und Makropolwelten liegen lässt, die sich nun dem Chaos verschrieben haben, genauso wie es die Spieler auch jetzt noch immer tun.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                              Denke ich auch. Cadia ist verloren und die Chaosstreitkräfte sind auf dem Vormarsch. Aber da die Zeitlinie sowieso niemals fortgeführt wird ist da ja auch egal.
                              Könnten nicht noch die Necrons noch eingreifen und aus Cadia eine Gruftwelt wieder machen ?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X