Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Adeptus Sororitas...Töchter des Imperators

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adeptus Sororitas...Töchter des Imperators

    Man kann nicht immer tun, was man gerne tut...man muß auch mal in einen sauren Apfel beissen.
    Was kann ich diesen Zickenverein nicht leiden
    Aber es muß sein...ergötzt Euch an meinem Leiden!

    Es ist nicht genug, dem Imperator zu dienen oder ihn zu lieben. Du musst ihm alles geben, was Du je besessen hast oder besitzen wirst. Du musst dich gänzlich seiner Göttlichkeit ergeben und ein Gefäß seines Willens werden. Nur dann ist Dein Opfer ausreichend.

    +++ Aus den Statuten der Sororitas +++
    Zitat aus dem Lexicanum


    Einst beschloss der Imperiale Senat im Zuge der Reformation der Ekklesiarchie, daß es ihnen untersagt wäre, "Männer unter Waffen" zu halten, nachzulesen im Dekret Passivum.
    Als Reaktion darauf wurden die "Töchter des Imperators" als einzige Streitmacht in die Ekklesiarchie eingebaut.


    Die Hauptaufgaben bestehen aus dem Dienst an der Ekklesiarchie und dem Ordo Haereticus der Inquisition.

    Der Orden selbst besteht ausschließlich aus Abgängerinnen der Schola Progenium, weiblichen Weisen.

    Die Sororitas tragen zwar Servorüstungen, ihnen fehlt allerdings die genetische Aufrüstung der Space Marines, ein Umstand, der mir leider zu fadenscheinig begründet wird mit irgendwelchen fehlenden Hormonen im Kindesalter.
    Somit erhalten sie auch nicht die Steigerung der Körperkräfte durch die Servorüstung, ein Vorteil für Space Marines.

    Schwester des Orden der heiligen Märtyrerin

    Standardschema des Helms, der zu dieser Rüstung getragen wird, ist seit Mitte M38 bei den meisten Orden das Sabbat-Schema. Dieser Helmtyp verfügt über ein integriertes Atmungsgerät und ermöglicht in Zusammenwirkung mit der Panzerung, eine gewisse Zeit im totalen Vakuum zu überleben. Der Visor des Helms verfügt über einen kompletten Spektralfilter und eine begrenzte Psychookular-Dämpfung. Dies erlaubt den Schwestern, weiterzukämpfen, wo schlechter ausgerüstete Krieger durch widrige Schlachtfeld- und Umweltbedingungen den Kampf einstellen müssten.3:S.19 Die Rüstungen der Adeptus Sororitas wurden im Auftrag Goge Vandires auf dem Mars entwickelt. Sie verfügen über den gleichen Fusionsreaktor wie die der Space Marines und bieten den gleichen Schutz und Beweglichkeit wie diese, obwohl sie wesentlich leichter sind.10:S.118
    Die Schwestern bevorzugen den Feuerkampf auf kurze Reichweite, um ihren Gegnern Erlösung durch die heilige Dreifaltigkeit von Bolter, Flammenwerfer und Melter zu bringen. Standardwaffe ist der Bolter im Godwyn-De'az-Schema.
    Zitat Lexicanum

    Was bleibt zu sagen? Wahrscheinlich eine Menge und die Geister sind ja geteilt, was diese Schwesternschaft angeht.
    Doch vielleicht sieht es aus den Augen eines Mannes ganz anders aus
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

  • #2
    Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
    Somit erhalten sie auch nicht die Steigerung der Körperkräfte durch die Servorüstung, ein Vorteil für Space Marines.
    Das ist eine Fehlinformation. Die Logik gebietet, dass eine Steigerung der Körperkräfte da sein muss, nur halt nicht so extrem wie bei den Astartes. Es würde keinen Sinn machen, wenn die Rüstung erst ab einer bestimmten KRaft anfängt, zu verstärken.

    Also ich mag sie. Was kann man gegen die schon haben? Sie machen Sinn.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
      Das ist eine Fehlinformation. Die Logik gebietet, dass eine Steigerung der Körperkräfte da sein muss, nur halt nicht so extrem wie bei den Astartes. Es würde keinen Sinn machen, wenn die Rüstung erst ab einer bestimmten KRaft anfängt, zu verstärken.
      Ich glaube T`Pau bezog sich eher auf die Steigerung der Körperkräfte ohne die Rüstung. Die ist nicht vorhanden, da die Schwestern nicht genetisch und biochemisch aufgerüstet wurden.
      Die Servorüstung wird die Kraft des Trägers potenzieren, ein Astartes mit natürlich größerer Stärke wird also mehr von der Rüstung haben.
      Coming soon...
      Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
      For we are the Concordat of the First Dawn.
      And with our verdict, your destruction is begun.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
        Ich glaube T`Pau bezog sich eher auf die Steigerung der Körperkräfte ohne die Rüstung. Die ist nicht vorhanden, da die Schwestern nicht genetisch und biochemisch aufgerüstet wurden.
        Die Servorüstung wird die Kraft des Trägers potenzieren, ein Astartes mit natürlich größerer Stärke wird also mehr von der Rüstung haben.
        Ich denke schon das zumindest der kämpfende Teil der Sororita-Orden auch genetisch, biologisch, chemisch, usw, aufgewertet wurden. Soweit das ohne Gensaat eben möglich ist (und da ist in Wh40k auch ohne Gensaat sehr viel möglich). Sie sind sicher stärker, schneller und zäher als der normale Mensch. Dazu kommen die Bioniks.

        An die SMs kommen sie natürlich trotzdem lange nicht heran, denn das sind ja die nonplusultra Kriegs-Halbgötter.
        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

        - Mencius

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
          Das ist eine Fehlinformation. Die Logik gebietet, dass eine Steigerung der Körperkräfte da sein muss, nur halt nicht so extrem wie bei den Astartes. Es würde keinen Sinn machen, wenn die Rüstung erst ab einer bestimmten KRaft anfängt, zu verstärken.

          Also ich mag sie. Was kann man gegen die schon haben? Sie machen Sinn.
          Die Schwestern sind durch Servorüstungen geschützt, haben aber nicht den Vorteil einer genetischen Veränderung wie die Space Marines durch das Carapax, weshalb sie keine Steigerung ihrer Körperkräfte durch die Rüstung erhalten.
          so steht es im Lexicanum.
          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

          Kommentar


          • #6
            Wiederspricht aber der Logik. Und ohne Nervenverbindung wird man eine Rüstung glaube ich schlecht benutzen können. Die Träger schleppen ja nicht die Rüstung, sondern umgekehrt.

            Natürlich ist ein Carapax für eine Neuralverbindung nicht erforderlich. Und wie schon viele sagten: alles was im Lexicanum steht, muss nicht richtig sein. Besonders diese unlogische Sache.

            Kommentar


            • #7
              Eine Nervenverbindung ist nicht notwendig um eine Servorüstung zu tragen. Ohne direkte, und v.a. korrekte Verbindung zwischen Träger und Rüstung ist es eben "nur" die beste verfügbare Rüstung. Natürlich wird auch ein normaler Träger durch die Rüstung schneller, stärker, zäher, usw.

              Aber ein SM kann das volle Potential dieser Rüstungen ausschöpfen. SM und Servorrüstung bilden eine Einheit im wahrsten Wortsinn. Daher kann auch nur ein SM all die supertollen Technikspielereien im vollen Umfang nutzen.
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                Wie aktuell ist eigentlich der Codex der Sororitas in diesem Zusammenhang? Der entstammt ja noch der zweiten Edition, wenn ich das richtig gelesen habe.
                obsidian per semper

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                  Wie aktuell ist eigentlich der Codex der Sororitas in diesem Zusammenhang? Der entstammt ja noch der zweiten Edition, wenn ich das richtig gelesen habe.
                  Das wollte ich auch gerade fragen, leider widersprechen sich Codices und Lexicanum zu oft.
                  Dabei ist das Lexicanum doch zu dem Hauptnachschlagewerk geworden, es sollte besser auf Fehler kontrolliert werden
                  Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                  Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                    Das wollte ich auch gerade fragen, leider widersprechen sich Codices und Lexicanum zu oft.
                    Dabei ist das Lexicanum doch zu dem Hauptnachschlagewerk geworden, es sollte besser auf Fehler kontrolliert werden
                    Zumal sich beispielsweise im Regelbuch der dritten Edition auch ein paar Seiten über die Sororitas finden, die eigentlich aktueller als der Codex sein müßten. Leider nicht viel Hintergrund. Keine Ahnung, ob das in späteren Editionen nochmal aufgegriffen wurde.
                    obsidian per semper

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                      Wie aktuell ist eigentlich der Codex der Sororitas in diesem Zusammenhang? Der entstammt ja noch der zweiten Edition, wenn ich das richtig gelesen habe.
                      Das ist nicht mehr aktuell (leider ... ). GW hat einen "Sororitas - WD-Codex-2011" rausgebracht, veröffentlicht im White Dwarf.

                      Im Grunde ist der neue Codex eine drastische Verschlimmbesserung, viele EInheiten wurden gestrichen und der Rest verhunzt. Na ja, GW hat es sich einfach gemacht.
                      Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                      - Mencius

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                        Das ist nicht mehr aktuell (leider ... ). GW hat einen "Sororitas - WD-Codex-2011" rausgebracht, veröffentlicht im White Dwarf.

                        Im Grunde ist der neue Codex eine drastische Verschlimmbesserung, viele EInheiten wurden gestrichen und der Rest verhunzt. Na ja, GW hat es sich einfach gemacht.
                        gibt es eine Auflistung der drastischen Änderungen? So zirka zumindest.
                        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                          gibt es eine Auflistung der drastischen Änderungen? So zirka zumindest.
                          Ja, hier zum Beispiel.

                          Kodex Sororita
                          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                          - Mencius

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                            Man kann nicht immer tun, was man gerne tut...man muß auch mal in einen sauren Apfel beissen.
                            Was kann ich diesen Zickenverein nicht leiden
                            Aber es muß sein...ergötzt Euch an meinem Leiden!
                            Was ich nicht verstehe warum manche die Battle Sisters ums verrecken nicht ausstehen können. Gut, es muss einem nicht alles gefallen, ich finde beispielsweise Necrons öde und Orks sind immer nur zeitweilig lustig.

                            Aber warum Zickenverrein?
                            Gut ja, sie sind fanatische Anhängerinnen des Imperialen Glaubens aber sie handeln meiner ansicht nach nicht soviel abgedrehter oder blinder als viele andere Organisationen des Imperiums.
                            So oft tauchen sie ja nichtmal auf.
                            In "Faith and Fire" kamen sie mir fast schon zu wenig fanatisch vor und die Canoness in "Grey Knights" hat sich sogar gegen Valinov gestellt obwohl sie zu dem Zeitpunkt noch davon ausgehen musste das dieser ein echter Inquisitor und kein Häretiker ist.
                            Anders als beispielsweise der Kommissar der sich selbst verboten hat sich zu fragen warum der angeblich zu den Verräterlegionen gehörende tote Grey Knight imperiale Heraldik trug.

                            Oder hab ich da jetzt die zwei ausnahmen herausgepickt?

                            Ironischerweise hab ich aber auch kritik an der Darstellung des Adepta Sororita in "Grey Knights" anzubringen: Ich trau einzelnen Battle Sisters durchaus zu das sie es schaffen einen Space Marine zu töten, haben schon geringere Fertiggebracht aber einen Justicar der Grey Knights von den Beinen holen, bzw. ein 1on1 Duell gegen einen Knight?
                            Noch dazu wo betreffende Seraphim im ertsen Fall eigentlich blind wie ein Maulwurf hätte sein müssen...
                            DIE GÖTTIN
                            "I'd agree with you, but nope" - The Motherfucking Emperor
                            "My boobs are killing me because you used them to balance an AK-47!!! Now get out!" - Rei Miyamoto
                            "Irgendwann biste als Gegner halt auch mal gebrochen." - Thomas Müller nach dem 7:1 gegen Brasilien

                            Kommentar


                            • #15
                              Grey Knights sind die unkorrumpierbarsten Superduper-Space Marines. Damit sie noch unkorrumpierbarer werden, töten sie ein Kontingent Sororitas-Nonnen und tauchen dann ihre Aegis-Rüstungen in deren Blut, damit sie einen Blutdämon bekämpfen können. So zumindest gemäss dem Schreiber des neusten Grey-Knights-Codex, Matt Ward.

                              Man siehe, die Sororitas erfüllen einen guten Zweck als Blutbatterie.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X