Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Miniaturen/ Zubehör

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Miniaturen/ Zubehör

    Wir haben hier in verschiedenen Threads schon die zahlreichen Figuren und Miniaturen erwähnt, die es zu sammeln gibt.
    Stellt doch mal ein, welche Ihr so habt.
    Die Auswahl ist jedenfalls enorm.
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

  • #2
    Aus meiner aktiven Spielerzeit habe ich einen Trupp der Nightlords mit einem Cybot und einem Rhino. Leider ist unsere Spielergemeinschaft nach und nach auseinandergegangen.

    Wer sich mal ein Bild von einer Night-Lord Truppe machen will, hier ist ein Bild aus dem Lexicanum:


    Sind sie nicht niedlich, diese mordenden und plündernden Zeitgenossen
    “Sag mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.” - Lenin

    Kommentar


    • #3
      Niedlich? Das ist genau das Stichwort.
      Hier ein mächtiger, einschüchternder gewaltiger Runenprophet:

      Da fällt mir ganz beeindruckt nur ein Wort ein:
      Goldig

      Ich denke beim Thema Runenprophet eher an so was:

      Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
      Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

      Kommentar


      • #4
        Hm, mein Miniaturenbesitz tendiert aktuell gegen Null. Ist auch nichts in Arbeit. Aber mein letztes Projekt war ein Test-Artscale/Truescale-Marine.





        Anhand des Vergleichsbildes kann man vielleicht erkennen, wie viel imposanter so ein Marine gegenüber den "normalen" aussieht. Nachteil der Methode: Ein taktischer Marine, ein Terminator und jede Menge Green Stuff und Plastikkarton gehen als Material PRO MARINE drauf. Und von der Arbeitszeit fange ich noch gar nicht an.
        Würde ich eine ganze Armee von solchen Monstern spielen wollen, dann vermutlich nach Deathwing-Regeln, also jeder taktische Marine zählt als Terminator.

        Beim Schulterpanzersymbol (Raven Guard) habe ich mich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber das ist halt das Dumme, wenn man gerade einen Orden mag, zu dem GW keine eigenen Schulterpanzer herausgebracht hat. Wenn ich da nochmal ansetze, dann wird vorher vermutlich eine Schablone angefertigt.

        Kommentar


        • #5
          IOch post die Tage mal Bilder von meinem Selfmade Beutepanza und meinem gepimpten Kampfpanza.
          www.planet-scifi.eu
          Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
          Besucht meine Buchrezensionen:
          http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

          Kommentar


          • #6
            Ich habe bisher nur eine Streitmachtbox der imperialen Armee (cadianische Stoßtruppen), sowie noch einen zusätzlichen Sentinel und eine Chimäre. Die Sentinels sind noch nicht zusammengesetzt, die Chimäre zum Teil. Ich hoffe bald mal wieder etwas Zeit dafür zu haben :\
            "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
            to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
            - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
              Hm, mein Miniaturenbesitz tendiert aktuell gegen Null. Ist auch nichts in Arbeit. Aber mein letztes Projekt war ein Test-Artscale/Truescale-Marine. Anhand des Vergleichsbildes kann man vielleicht erkennen, wie viel imposanter so ein Marine gegenüber den "normalen" aussieht.
              *Grab'*

              Ich wußte doch, daß es einen Thread über Miniaturen gibt. Da ich mir auch schon über den Maßstab bei W40K Gedanken gemacht habe, wollte ich mal nachfragen, was Dein Ansatzpunkt für die obige Miniatur war. Hast Du einen normalen Gardisten der IA als Referenz genommen oder was anderes? Weil, die Soldaten oder generell die normalen Menschen sind ja im Vergleich zu den SM-Miniaturen zu groß (oder die SMs zu klein).
              obsidian per semper

              Kommentar


              • #8
                Ich hab da ein geniales Bild von einer "Miniatur" gefunden :
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 79666_md-Apocalypse,%20Chaos,%20Chaos%20Titan,%20Emperor,%20Emperor%20Titan,%20Imperator,%20Impe.jpg
Ansichten: 1
Größe: 44,7 KB
ID: 4268349
                Der Imperator Titan ist einfach knuffig .
                Und für den Maßstab :
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 80046_md-Apocalypse,%20Chaos,%20Chaos%20Titan,%20Emperor,%20Emperor%20Titan,%20Imperator,%20Scra.jpg
Ansichten: 1
Größe: 57,3 KB
ID: 4268350
                Life is the Emperor's currency - spend it well

                Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                  *Grab'*

                  Ich wußte doch, daß es einen Thread über Miniaturen gibt. Da ich mir auch schon über den Maßstab bei W40K Gedanken gemacht habe, wollte ich mal nachfragen, was Dein Ansatzpunkt für die obige Miniatur war. Hast Du einen normalen Gardisten der IA als Referenz genommen oder was anderes? Weil, die Soldaten oder generell die normalen Menschen sind ja im Vergleich zu den SM-Miniaturen zu groß (oder die SMs zu klein).
                  Sorry, dass die Antwort erst so spät kommt.

                  Also eigentlich habe ich nur nach Tutorial (da gibt's im Netz Dutzende) gearbeitet, weil mir die Idee und Optik zusagte, das war nicht meine eigene Idee.

                  Aber die Grundlage dafür sind die Diskrepanzen zwischen den Marines auf dem Spielfeld und in den Artworks. Die Proportionen der Figuren sind im Vergleich zu "normalen" Menschen (also z.B. den IA-Gardisten ) einfach falsch, wenn man sie mit den wesentlich massigeren Marines auf den neueren Artworks vergleicht. Der Hintergrund über die Entstehung der Marines und ihren Körperbau in Kombination mit menschlicher Anatomie gibt den Artworks dabei übrigens Recht.
                  Der Ansatzpunkt ist also, die Miniaturen größer und massiger zu machen als sie es normal sind.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
                    Sorry, dass die Antwort erst so spät kommt.
                    Kein Problem, mir war schon klar, daß der Beitrag fast zwei Jahre her war.

                    Also eigentlich habe ich nur nach Tutorial (da gibt's im Netz Dutzende) gearbeitet, weil mir die Idee und Optik zusagte, das war nicht meine eigene Idee.

                    Aber die Grundlage dafür sind die Diskrepanzen zwischen den Marines auf dem Spielfeld und in den Artworks. Die Proportionen der Figuren sind im Vergleich zu "normalen" Menschen (also z.B. den IA-Gardisten ) einfach falsch, wenn man sie mit den wesentlich massigeren Marines auf den neueren Artworks vergleicht. Der Hintergrund über die Entstehung der Marines und ihren Körperbau in Kombination mit menschlicher Anatomie gibt den Artworks dabei übrigens Recht.
                    Der Ansatzpunkt ist also, die Miniaturen größer und massiger zu machen als sie es normal sind.
                    Du machst also die SM größer. Mein Ansatzpunkt war andersrum: Ich hatte schon vor längerer Zeit die Miniaturen nachgemessen und bin anhand der Tatsache, daß SM mit Rüstung 2,50m groß sein sollten, zu dem Schluß gekommen, daß die Miniaturen ungefähr im Maßstab 1:100 gefertigt sind. Ältere Zinn-Marines sind auch etwas kleiner und zierlicher als die neuen aus Plastik. Da mir die GW-Miniaturen normaler Menschen nicht gefallen (völlig disproportioniert, Schuhgröße 80, Klodeckelpfoten usw.), besorgte ich mir lieber ein paar Modelle im Maßstab 1:100 (Architektur-Maßstab), um so einen realistischen Vergleich zu haben. Allerdings ist es ziemlich schwierig, die kleinen Dinger dann zu Gardisten / Sororitas / was immer umzuarbeiten (man könnte sagen, von den damals beschafften Architektur-Modellen ist nichts mehr übrig ).

                    Wenn man einen imperialen Gardisten nachmißt, liegt der Maßstab übrigens bei etwa 1:50 bis 1:60, je nach Miniatur (Körpergröße von 1,80m zugrunde gelegt). Und richtig lustig wird es, wenn man einen Tau im richtigen Größenverhältnis neben einen SM stellen will. Wird dann wohl der Maßstab 1:144 oder 1:160 (Spur N) werden.

                    Mich dünkt, daß die Miniaturen von Warmachines etwas besser proportioniert sind, und der Hammer schlechthin sind die von Dust Tactics. Leider viel zu groß, um für Warhammer verwendbar zu sein.
                    obsidian per semper

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                      Ich hatte schon vor längerer Zeit die Miniaturen nachgemessen und bin anhand der Tatsache, daß SM mit Rüstung 2,50m groß sein sollten, zu dem Schluß gekommen, daß die Miniaturen ungefähr im Maßstab 1:100 gefertigt sind.
                      Ähm, ja. Bevor das hier für kommende Generationen so stehen bleibt, korrigiere ich mich lieber selbst: Ich hatte damals eine ungeeignete Miniatur zum Vermessen hergenommen, eine der alten, kleineren Weißmetallfiguren, die eine "kleinermachende" Pose einnahm. Schuld sind natürlich der Meßschieber und der Taschenrechner, die hätten ja auch mal ein Wort verlieren können, daß dieser SM denkbar ungeeignet ist.

                      Nachdem wir die Schuldfrage geklärt haben, vermaß ich den ganzen Spaß nochmal, diesmal mit einer Plastik-Miniatur in halbwegs aufgerichteter Pose (ich gab noch einen Millimeter dazu, um die leicht geknickten Beine zu kompensieren). Dabei ergab sich zu meiner Überraschung ein Maßstab von knapp 1:72 (1:71,4). Mit anderen Worten, GWs Space Marines sind zum allseits beliebten Sammlermaßstab im Fahrzeug-, Flugzeug- und Schiffsmodellbau kompatibel, was in Bezug auf recht günstig erhältliche Schlachtfeld-Ausrüstung, Dioramen-Bausätze usw. völlig neue Dimensionen eröffnet.

                      Weiterhin kann man nun diverse Soldatenpackungen unterschiedlicher Hersteller erwerben (Airfix, Revell, Italeri, Hasegawa, Swjesda, um nur einige zu nennen), um imperiale Soldaten im rechten Maßstab neben Space Marines stellen zu können. Und für Tau empfiehlt sich nach den obigen Messungen der Maßstab 1:87 (gängig im Modellbahnbereich, Spur H0), obwohl es natürlich schwierig wird, die Miniatur "Frau im Sommerkleid" zu Commander Shadowsun umzubauen.
                      obsidian per semper

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab jetzt das erste Mal mit Greenstuff experimentiert um meinen Chaos-Rhino "warpiger" zu machen. Was meint ihr dazu ?

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20130820_011116.jpg
Ansichten: 1
Größe: 438,1 KB
ID: 4269419Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20130820_010958.jpg
Ansichten: 1
Größe: 455,4 KB
ID: 4269420Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20130820_080856.jpg
Ansichten: 1
Größe: 471,3 KB
ID: 4269421
                        Life is the Emperor's currency - spend it well

                        Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von OliverE Beitrag anzeigen
                          Ich hab jetzt das erste Mal mit Greenstuff experimentiert um meinen Chaos-Rhino "warpiger" zu machen. Was meint ihr dazu ?
                          Die Einbindung ist erstmal ganz gut gelungen, würde ich sagen. Vielleicht fehlt auf der rechten Seite noch ein wenig. Wird das eine Maschine des Nurgle?
                          obsidian per semper

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                            Die Einbindung ist erstmal ganz gut gelungen, würde ich sagen. Vielleicht fehlt auf der rechten Seite noch ein wenig. Wird das eine Maschine des Nurgle?
                            Das ganze ist noch nicht fertig, da kommt auch noch was auf die rechte Seite und noch ein paar Stacheln mit Schädeln (man kann nie genug Totenschädel haben
                            ). Ne das wird wohl keine Maschine des Nurgle, mir sind nur die Standardrhinos der CSM nicht "warpig" genug.
                            Life is the Emperor's currency - spend it well

                            Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

                            Kommentar


                            • #15
                              Tja nachdem ich mehr und mehr dranmodelliert habe, habe ich beschlossen, das der Rhino doch Nurgle gewidmet sein wird. Die rechte Seite sieht jetzt so aus :
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20130821_001425.jpg
Ansichten: 1
Größe: 438,7 KB
ID: 4269426
                              Life is the Emperor's currency - spend it well

                              Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X