Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer spielt das Tabletop?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer spielt das Tabletop?

    Hallo,
    mich wuerde mal interessieren wer von euch das Tabletop W40k (aktiv?) spielt und was ihr von der 6ten Edition haltet. Desweiteren waere es mal interessant was ihr von der Preispolitik vom Gamesworkshop haltet und ob euch das eventuell abhaelt zu sammeln...

    PS: Ich hoffe das es nicht schonmal so einen Thread gab, gefunden habe ich keinen

  • #2
    Also ich hab zwar mir eine kleine SM-Armee zusammengebastelt, aber noch nie tatsächlich gespielt.
    Ich spiele hauptsächlich die Computerspiele (das ist VIEL billiger als die echten Figuren).
    Außerdem hat mich der Fluff immer mehr fasziniert als das Tabletop an sich.
    Life is the Emperor's currency - spend it well

    Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

    Kommentar


    • #3
      Geht mir ähnlich wie OliverE, habe mir mal ein paar Miniaturen gekauft und bemalt / gebaut. Quer durch das ganze Programm (Skelettkrieger, CSM, SM-Scoutbike, Ork Boyz, Grotze, Chaos-Bike, Chaos-Rhino), was gerade günstig verfügbar war. Spielen kann man damit aber logischerweise nicht, geht mir nur um den Spaß am Modellbau.

      6. Edition ist mir daher wurscht, ich habe zwar eine Menge Codizes und Armeebücher, aber ähnlich bunt zusammengewürfelt wie meine Miniaturen. Auch quer durch verschiedene Editionen, Hauptsache billig. Ging mir da in erster Linie um den Hintergrund (der aber sowieso öfter mal revidiert wird).

      Zur Preispolitik kann ich nicht viel sagen. Es ist leicht, GW wegen teilweise horrender Preise niederzumachen, aber der Preis eines Bausatzes hängt eben nicht bloß von der Größe und der Materialmenge ab. Bei Bausätzen zu realen Originalen ist einer der Hauptkostenpunkte die Recherche am Objekt - arbeitet der Formenbauer bloß nach bereits bestehenden Plänen (die falsch sein können) oder recherchiert er an einem noch bestehenden Vorbild und entwirft eigene Pläne? Ganz wichtiger Punkt, die teils extremen Preise japanischer Bausätze erklären sich durch eine sorgfältige Recherche des Originals (Tamiya).
      Die Qualität, in der dann die einzelnen Details an größeren Stücken dargestellt werden, ist ein weiterer Punkt. Auch hier liegen die Japaner weit vorn (Hasegawa, Tamiya, Fine Molds). Aber: Bei GW dürften beide Punkte entfallen. Ein Original gibt's ja nicht und übermäßig viele feine Details haben die Bausätze auch nicht, wegen des Wargaming-Charakters. Des Weiteren habe ich auch ziemlich üble Sinkstellen am Rhino festgestellt. Man vergleiche mal einen 72er-T-72 von Revell (ca. 8 Euro) mit einem Rhino von GW (ca. 20 - 30 Euro). Der Maßstab, in dem GW arbeitet, müßte übrigens etwa 1:100 sein, zumindest wenn die Space Marines im Original 2,5m groß sein sollen.
      Ein weiterer Punkt, der für den letztendlichen Preis ausschlaggebend ist, ist auch die Höhe der Auflage. Je höher die Stückzahl, desto niedriger der Preis. Hier habe ich keine Ahnung: Wie hoch sind denn die Zahlen, die GW so ausstößt? Wenn man in Kleinserie arbeitet, würde das die Preise zumindest teilweise erklären.
      Allerdings gibt es auch noch einen anderen Aspekt: GW hat das Monopol auf Warhammer-Miniaturen und wird das ganz einfach schamlos ausbeuten, schätze ich mal.
      obsidian per semper

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte mal eine kleine Chaosflotte und hab ab und an Battlefleet Gothic gespielt. Aber das ist inzwischen vorbei, v.a. weil ich keine Zeit mehr für dieses Hobby habe.

        Aber die Spiele an sich waren immer ganz lustig, v.a. wenn ich meinen Gegner mal wieder mit einer Unzahl Laserlanzen in den Wahnsinn getrieben hatte.

        Inzwischen zocke ich nur noch ab und an die Computerspiele und lese natürlich die Bücher.
        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

        - Mencius

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mit einer imperialen Armee angefangen und müsste mal meine Truppen endlich bemalen. Ich bin mir bezüglich des Farbschemas aber nicht mehr sicher :\
          "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
          to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
          - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
            Allerdings gibt es auch noch einen anderen Aspekt: GW hat das Monopol auf Warhammer-Miniaturen und wird das ganz einfach schamlos ausbeuten, schätze ich mal.
            Also wenn mann bedenkt, das die Fanbase doch recht gross ist und fast jede groessere Stadt in den westlichen Laendern ein Hobbyzentrum hat, denke ich das es nicht an der Masse der hergestellten Exemplare liegt (Das wird nur bei ForgeWorld so sein), sondern wahrscheinlich leider wirklich einfach Monopl-Wucher ist...

            Bei mir ist es so dass ich zwar auch eine kleine Sammlung habe und auch ab und zu spiele, jedoch nur ganz selten etwas kaufe (Hoechstens 2 Anschaffungen im Jahr in etwa), da es mir schlichtweg zu teuer ist.
            Und da ich auch eher Hintergrund-orientiert bin, reichem mir die Spiele und Buecher meist aus, obwohl mir das Tabletop an sich sehr viel Spass macht...

            Daher kann ich mir auch Vorstellen das durch die extrem hohen Preise
            GWS nicht unbedingt besser wegkommt: Ich denke viele werden einfach wegen der hohen Preise davor zurueckschecken und somit wird die kaufbereite Kundschaft immer kleiner.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Gilad Pellaeon Beitrag anzeigen
              Ich habe mit einer imperialen Armee angefangen und müsste mal meine Truppen endlich bemalen. Ich bin mir bezüglich des Farbschemas aber nicht mehr sicher :\
              Mich würde mal interessieren, wie ihr eure Miniaturen bemalt. Einfach ein paar Farben mit dem Pinsel drauf oder verwendet ihr einen Airbrush, dippt ihr oder verwendet ihr manche der auf Youtube gezeigten fortgeschrittenen Pinseltechnologien?

              Zitat von bsg4ever Beitrag anzeigen
              Also wenn mann bedenkt, das die Fanbase doch recht gross ist und fast jede groessere Stadt in den westlichen Laendern ein Hobbyzentrum hat, denke ich das es nicht an der Masse der hergestellten Exemplare liegt (Das wird nur bei ForgeWorld so sein), sondern wahrscheinlich leider wirklich einfach Monopl-Wucher ist...

              Bei mir ist es so dass ich zwar auch eine kleine Sammlung habe und auch ab und zu spiele, jedoch nur ganz selten etwas kaufe (Hoechstens 2 Anschaffungen im Jahr in etwa), da es mir schlichtweg zu teuer ist.
              Und da ich auch eher Hintergrund-orientiert bin, reichem mir die Spiele und Buecher meist aus, obwohl mir das Tabletop an sich sehr viel Spass macht...

              Daher kann ich mir auch Vorstellen das durch die extrem hohen Preise
              GWS nicht unbedingt besser wegkommt: Ich denke viele werden einfach wegen der hohen Preise davor zurueckschecken und somit wird die kaufbereite Kundschaft immer kleiner.
              Ja, man muß das Ganze aber auch international sehen. Gesamtheitlich rechnet es sich vielleicht (noch), nur auf Deutschland bezogen wäre ich mir nicht so sicher. In meiner näheren Umgebung (Sachsen) gibt es nicht allzuviel Hobbyzentren, in Leipzig wäre eins, glaube ich. Aber dort gehe ich eh nicht hin, bestelle meist über Online-Händler, wenn die ein Schnäppchen parat haben. Hätte ja gern einen Stormtalon (oder Stormraven), aber wenn ich da die Preise sehe ... kann ich mir bald ein 350er-Schlachtschiff dafür kaufen .
              obsidian per semper

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                Mich würde mal interessieren, wie ihr eure Miniaturen bemalt. Einfach ein paar Farben mit dem Pinsel drauf oder verwendet ihr einen Airbrush, dippt ihr oder verwendet ihr manche der auf Youtube gezeigten fortgeschrittenen Pinseltechnologien?
                Ich habe bisher nur Herr der Ringe Miniaturen bemalt und das ist auch schon ein paar Jahre her. Die Grundierung meiner Miniaturen nehme ich mit dem Chaos Black Grundierspray von Citadel vor, danach würde ich versuchen - je nachdem welche Farben ich nutzen möchte - die Farben aufzubauen und auch ein paar andere Maltechniken aus dem Malkompendium zu benutzen. Ich bin mir im Augenblick aber nichtmal sicher wie ich meine Miniaturen bemalen möchte, ich habe da zwei Ideen kann mich aber für keine so richtig entscheiden
                "History is on the move, Captain. Those who cannot keep up will be left behind,
                to watch from a distance. And those who stand in our way will not watch at all."
                - Großadmiral Thrawn zu Captain Pellaeon

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                  Ja, man muß das Ganze aber auch international sehen. Gesamtheitlich rechnet es sich vielleicht (noch), nur auf Deutschland bezogen wäre ich mir nicht so sicher.
                  Ich denke aber nicht das dass versenden von den Produktionszentren so teuer sein wird...aber man weiss es halt nicht...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                    Mich würde mal interessieren, wie ihr eure Miniaturen bemalt. Einfach ein paar Farben mit dem Pinsel drauf oder verwendet ihr einen Airbrush, dippt ihr oder verwendet ihr manche der auf Youtube gezeigten fortgeschrittenen Pinseltechnologien? ...
                    Ich habe nur Pinsel und Farbe genommen. Dunkelrot für die Grundierung, helleres Rot für "kürzlich reparierte" Stellen, Gold für die Fenster, Silber für Antennen, Masten und Geschützläufe. Ich hatte verschieden große Pinsel. Dazu kamen Nagel, Nadel und Pfeile für die Feinbearbeitung. Mit der Nadel habe ich Kratzer in die Farbe geritzt, mit dem Nagelkopf die noch frische Farbe getupft. Das ergab dann ein schön "benutztes" aussehen. Kombiniert mit etwas schwarzer Farbe konnte ich so ein paar alte "Treffer" darstellen. Mit einer Nadel und etwas schwarzer Farbe habe ich dann noch ein paar Chaosrunen aufgetragen. Letztlich wurden mit der Pfeile noch ein paar Kerben in die Flanken geritzt, nicht tief, aber genug um zu zeigen das es sich um alte Schlachtrösser handelt.

                    Bei Schiffen ist es allerdings auch etwas einfacher als bei kleineren Figuren.
                    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                    - Mencius

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Gilad Pellaeon Beitrag anzeigen
                      Ich habe bisher nur Herr der Ringe Miniaturen bemalt und das ist auch schon ein paar Jahre her. Die Grundierung meiner Miniaturen nehme ich mit dem Chaos Black Grundierspray von Citadel vor, danach würde ich versuchen - je nachdem welche Farben ich nutzen möchte - die Farben aufzubauen und auch ein paar andere Maltechniken aus dem Malkompendium zu benutzen. Ich bin mir im Augenblick aber nichtmal sicher wie ich meine Miniaturen bemalen möchte, ich habe da zwei Ideen kann mich aber für keine so richtig entscheiden
                      Danke für Deine Antwort. Ich hatte erstmal einfach Farbe aufgepinselt und nachdem mich das Ergebnis nicht so recht überzeugen konnte (kann man echt niemandem zeigen), sah ich mir ein paar Videos auf Youtube an. Dabei hatte mich besonders die Technik fasziniert, wo Farben stark verdünnt aufgetragen werden, so daß erst mehrere Lagen den endgültigen Farbton ergeben. Dauert ziemlich lange und ist nicht für den Bau ganzer Armeen zu empfehlen, aber das Endergebnis sprach für sich (wenn ich auch nicht sagen kann, daß meine Miniaturen auch nur ansatzweise so gut aussehen wie die, die ich bei Youtube gesehen hatte).

                      Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                      Ich habe nur Pinsel und Farbe genommen. Dunkelrot für die Grundierung, helleres Rot für "kürzlich reparierte" Stellen, Gold für die Fenster, Silber für Antennen, Masten und Geschützläufe. Ich hatte verschieden große Pinsel. Dazu kamen Nagel, Nadel und Pfeile für die Feinbearbeitung. Mit der Nadel habe ich Kratzer in die Farbe geritzt, mit dem Nagelkopf die noch frische Farbe getupft. Das ergab dann ein schön "benutztes" aussehen. Kombiniert mit etwas schwarzer Farbe konnte ich so ein paar alte "Treffer" darstellen. Mit einer Nadel und etwas schwarzer Farbe habe ich dann noch ein paar Chaosrunen aufgetragen. Letztlich wurden mit der Pfeile noch ein paar Kerben in die Flanken geritzt, nicht tief, aber genug um zu zeigen das es sich um alte Schlachtrösser handelt.

                      Bei Schiffen ist es allerdings auch etwas einfacher als bei kleineren Figuren.
                      Jetzt habe ich erstmal eine ganze Weile überlegt, was Du mit "Pfeile" meinst. Ein Schiff mit Pfeilen zu bemalen, wäre ja mal ganz was Neues ... aber wahrscheinlich meinst Du eine Feile ? Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen .

                      Wie dem auch sei, ich greife zumindest bei Miniaturen auch zum Pinsel. Liegt auch daran, daß die meisten Figuren ziemlich komplizierte Strukturen sind und man eine Airbrush-Grundierung oft nacharbeiten muß (mit dem Pinsel). Da kann ich auch gleich pinseln. Neben den oben geschilderten mehrlagigen Farbtönen habe ich auch versucht, mich im Schattieren und Trockenmalen zu üben. Während das Schattieren schon ziemlich gut aussieht, gelingt mir das Trockenmalen nicht so glatt und sauber wie bei den Figuren in den Codizes. Sieht immer irgendwie rau und stachlig aus ... naja. Ich arbeite dran. Zur Zeit ist es aber nicht so, daß ich meine Miniaturen irgendwem zeigen müßte .

                      Zitat von bsg4ever Beitrag anzeigen
                      Ich denke aber nicht das dass versenden von den Produktionszentren so teuer sein wird...aber man weiss es halt nicht...
                      Ich meinte eher, das man international auf einen größeren Kundenstamm zurückgreifen kann. Aber wie ich schon einige Beiträge weiter oben anmerkte, kann ich hier nur mutmaßen - man müßte schon die Produktionszahlen und vor allem die Formenkosten kennen, um sich hier eine Meinung bilden zu können. Generell kann man aber sagen, daß die Preise sehr hoch sind; GW liegt hier im Bereich jüngerer japanischer sowie von sog. Short-Run-Bausätzen, die aber in Sachen Detaillierung ein ganz anderes Niveau sind.
                      obsidian per semper

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                        ... Jetzt habe ich erstmal eine ganze Weile überlegt, was Du mit "Pfeile" meinst. Ein Schiff mit Pfeilen zu bemalen, wäre ja mal ganz was Neues ... aber wahrscheinlich meinst Du eine Feile ? Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen . ...
                        Jup, Asche auf mein Haupt. Ich nahm eine Feile. ...

                        Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                        ... Wie dem auch sei, ich greife zumindest bei Miniaturen auch zum Pinsel. Liegt auch daran, daß die meisten Figuren ziemlich komplizierte Strukturen sind und man eine Airbrush-Grundierung oft nacharbeiten muß (mit dem Pinsel). Da kann ich auch gleich pinseln. Neben den oben geschilderten mehrlagigen Farbtönen habe ich auch versucht, mich im Schattieren und Trockenmalen zu üben. Während das Schattieren schon ziemlich gut aussieht, gelingt mir das Trockenmalen nicht so glatt und sauber wie bei den Figuren in den Codizes. Sieht immer irgendwie rau und stachlig aus ... naja. Ich arbeite dran. Zur Zeit ist es aber nicht so, daß ich meine Miniaturen irgendwem zeigen müßte . ...
                        Die Figuren aus den Codizes sind ja auch von absoluten Profis bemalt worden. Und dann hat Photoshop sicher auch etwas nachgeholfen.

                        Ich hatte auch zig andere Modelle gebastelt, v.a. Flugzeuge und Schiffe aus dem WWI und WWII. Daher war ich kein Anfänger als ich meinen ersten Chaos-Kreuzer bemalt habe.
                        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                        - Mencius

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                          Die Figuren aus den Codizes sind ja auch von absoluten Profis bemalt worden. Und dann hat Photoshop sicher auch etwas nachgeholfen.
                          Das wäre natürlich eine Erklärung. Aber bei den Modellen aus dem Schaukasten, die ja teilweise auf Golden-Demon-Verleihungen dabeigewesen sind und Preise abgeräumt haben, werden sie bildtechnisch wohl nicht viel verändert haben, da diese Miniaturen auch einer kritischen Jury vorgeführt wurden (nehme ich mal an).

                          Ich hatte auch zig andere Modelle gebastelt, v.a. Flugzeuge und Schiffe aus dem WWI und WWII. Daher war ich kein Anfänger als ich meinen ersten Chaos-Kreuzer bemalt habe.
                          Geht mir genauso. Bei Gelegenheit werde ich mir mal einen Airbrush kaufen (hatte sowas früher schonmal, ging aber in meinem jugendlichen Elan recht bald den Bach runter, ohne vorher ansprechende Ergebnisse gezeigt zu haben ).
                          obsidian per semper

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                            Das wäre natürlich eine Erklärung. Aber bei den Modellen aus dem Schaukasten, die ja teilweise auf Golden-Demon-Verleihungen dabeigewesen sind und Preise abgeräumt haben, werden sie bildtechnisch wohl nicht viel verändert haben, da diese Miniaturen auch einer kritischen Jury vorgeführt wurden (nehme ich mal an). ...
                            Ja, klar. Manche Modelle sind schon fast kleine Kunstwerke. Aber da investieren die Fans auch eine Menge zeit, und Geld, rein um so was hinzubekommen. Trotzdem natürlich bemerkenswert.
                            Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                            - Mencius

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                              Dabei hatte mich besonders die Technik fasziniert, wo Farben stark verdünnt aufgetragen werden, so daß erst mehrere Lagen den endgültigen Farbton ergeben. Dauert ziemlich lange


                              Wie dem auch sei, ich greife zumindest bei Miniaturen auch zum Pinsel. Liegt auch daran, daß die meisten Figuren ziemlich komplizierte Strukturen sind und man eine Airbrush-Grundierung oft nacharbeiten muß .

                              Die Technik nennt sich Lasur und die Farben die so in einer Schichttechnik entstehen sehen lebendiger aus als einfach eine Farbe draufgemalt.


                              Wegen Airbrush, ich besitze eine professionelle Airbrushausrüstung (bemale damit Modellpferde in einer Qualität daß ich auch Aufträge reinkriege) und ich sehe nicht so ganz wo für diese Warhammer Miniaturen Bemalung hier die Airbrush so den tollen Effekt bringen würde. Objekte mit stark unebener Oberfläche sind zurflächigen Bemalung mit Airbrush nur bedingt geeignet da sich die Farbe auf der Oberfläche nicht gleichmässig verteilt. Für die Feindetails, zum Schattieren bräuchtest du bei der Grösse eine wirklich GUTE Pistole, so wie die Iwata CM-B. Kostenpunkt 300 Euro, aber die täte nichts das man nicht auch mit einem Pinsel und lasierenden Farben nicht genauso gut könnte. Ausserdem sind die Farben die man durch solche Pistolen jagen kann nicht wirklich abriebfest, du könntest das Modell während der Bearbeitung nur bedingt anfassen und müsstest hinterher firnissen.

                              Also hier ist der Pinsel immer noch das Mittel der ersten Wahl.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X