Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bewaffnung der Chaos Space Marines

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bewaffnung der Chaos Space Marines

    Seit Horus sich vom Imperium losgesagt hatt,werden er und seine Veräter ja nicht mehr vom Imperium mit Ausrüstung und Waffen versorgt,da stell ich mir die Frage,woher kriegen sie jetzt ihre Ausrüstung?da ich mir nich vorstellen kann,daß das Chaos eigene Wffenschmieden hat,wie das Imperium auf dem Mars.

  • #2
    Zitat von han solo72 Beitrag anzeigen
    Seit Horus sich vom Imperium losgesagt hatt,werden er und seine Veräter ja nicht mehr vom Imperium mit Ausrüstung und Waffen versorgt,da stell ich mir die Frage,woher kriegen sie jetzt ihre Ausrüstung?da ich mir nich vorstellen kann,daß das Chaos eigene Wffenschmieden hat,wie das Imperium auf dem Mars.
    Hat es aber. Der sogenannte Dark Mechanicus ist eine der Quellen, wo Verräter-Marines, die sich dem Khaoz verschrieben haben, Waffen, Ersatzteile, Fahrzeuge und Rüstungen holen können.
    Der Dark Mechanicus sind einfach Verräter-Maschinenpriester, die ungehindert vor sich herumexperimentieren und die Macht des Warp verwenden für perfide Versuche.

    Ansonsten rauben sich die Chaos Space Marines ihre Sachen von Loyalisten und weihen es dem Chaos, oder zwingen geknechtete Sklaven, diese Ausrüstung für ihre neuen Götter zu produzieren. Und ab und zu gewährt eines der Götter des Chaos neue Geschenke, die durchaus auch mal materiell sein können (wie ein Dämon, der zu einem Schwert umgewandelt wurde und ähnliches Zeugs). Oder sie stehlen es ab und zu von den anderen mit Gewalt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von han solo72 Beitrag anzeigen
      da ich mir nich vorstellen kann,daß das Chaos eigene Wffenschmieden hat,wie das Imperium auf dem Mars.
      Sogar sehr gewaltige.
      Als Uriel Ventris auf Medrengard landet ist er von der schieren Größe der dortigen Schmieden völlig überwältigt, eigentlich regelrecht eingeschüchtert, und er hat durchaus schon Makropolen und Forge Worlds gesehen, die im Buch als Gartenparadiese und Dorfschmieden im vergleich zu Medrengard beschrieben werden.
      DIE GÖTTIN
      "I'd agree with you, but nope" - The Motherfucking Emperor
      "My boobs are killing me because you used them to balance an AK-47!!! Now get out!" - Rei Miyamoto
      "Irgendwann biste als Gegner halt auch mal gebrochen." - Thomas Müller nach dem 7:1 gegen Brasilien

      Kommentar


      • #4
        Aber soweit ich das mitbekommen habe sind die Chaos Marines technisch hinter den Space Marines zurück geblieben...

        Kommentar


        • #5
          Zitat von han solo72 Beitrag anzeigen
          Seit Horus sich vom Imperium losgesagt hatt,werden er und seine Veräter ja nicht mehr vom Imperium mit Ausrüstung und Waffen versorgt,da stell ich mir die Frage,woher kriegen sie jetzt ihre Ausrüstung?da ich mir nich vorstellen kann,daß das Chaos eigene Wffenschmieden hat,wie das Imperium auf dem Mars.
          Die meisten Chaosmarines haben tatsächlich keine Waffenschmieden. Das sind ja auch keine Legionen mehr sondern lose zusammenhängende Kriegsbanden. Aber sie klauen, kaufen, erpressen, usw, sich halt das Zeug. Oder sie arbeiten für einen Oberboss, etwa einen Kriegsherren oder einen mächtigen Dämon, der ihnen Waffen und Muni zur Verfügung stellt.

          Aber es gibt auch gewaltige Waffenschmieden im Auge des Schreckens. Etwa Medrengard oder Xana II, wo alles vom Bolter bis zum Kriegsraumschiff gebaut wird.

          Zitat von DENNY_CRANE! Beitrag anzeigen
          Aber soweit ich das mitbekommen habe sind die Chaos Marines technisch hinter den Space Marines zurück geblieben...
          Kommt darauf an. So manche Kriegsbande pfeift wirklich auf dem letzten Loch und kann sich gerade so über Wasser halten.

          Aber es gibt auch gut versorgte und ausgerüstete Chaos Marines, wie die Iron Warriors, die über gleichwertige, teilweise auch bessere Ausrüstung als die imperialen Marines verfügen.
          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

          - Mencius

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DENNY_CRANE! Beitrag anzeigen
            Aber soweit ich das mitbekommen habe sind die Chaos Marines technisch hinter den Space Marines zurück geblieben...
            Das kommt darauf an. Die alten Legionen sind technisch gesehen den Jetztigen Space Marines überlegen da ihre Ausrüstung, vorallem Schiffe zu einer Zeit gebaut wurden die nicht an Dogmen gebunden waren, und damit inovativ sind/waren. Und zum anderen können das Chaos auf unkonventionele Technologie zurückgreifen zB. von Xenos

            Kommentar


            • #7
              Manche Chaosmarines können das. Die meisten Chaosmarines müssen nehmen, was sie kriegen bzw klauen/erbeuten können. Wirklich viel Auswahl haben die nicht. Der durchschnittliche Chaosmarine wird schon schlechter ausgerüstet/bewaffnet sein als der durchschnittliche Space Marine. Ausnahmen gibt es sicher, wie die Iron Warriors, aber die meisten Chaosmarines haben keinen Zugriff auf moderne Tech. Wenn denen was kaputt geht, dann gibt es keinen Ersatz.
              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

              - Mencius

              Kommentar


              • #8
                ja klar stimmt schon. Aber genau so kann man das über Space Marines auch sagen. Wenn die sich mit dem Mechanikum verscherzt haben oder einfach am Arsch der Galaxis hausen und nun nicht so die Recoursen haben. Haben die auch ein Problem. Also ich denke es Hält sich die Waage, auch wenn die SM über die Vergelter-Geschosse verfügen,

                Kommentar


                • #9
                  Klar, nicht jeder loyale Orden hat genug Material. Auch da gibt es sozusagen die "arme Verwandtschaft". Aber was bei den loyalen Marines eher die Ausnahme ist, das ist bei den Chaosmarines der Alltag. Sicher haben die Chaosmarines auch mal besondere Waffen und Artefakte die der Ausrüstung der loyalen Marines überlegen ist. Aber die Regel ist es nicht. Oder die Schiffe, Waffen und Fahrzeuge sind zwar theoretisch überlegen, praktisch pfeifen sie aber mangels Wartung und Ersatzteilen auf dem letzten Loch.

                  Dito bei den meisten Chaosarmeen. Das sind oft nur armselig bewaffnete Kultisten. Sogar der Blutpakt hat einen Großteil seiner Ausrüstung von der Imperialen Armee geklaut und den Rest von Urdesh, einer zeitweilig besetzten Fabrikwelt, erhalten.
                  Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                  - Mencius

                  Kommentar


                  • #10
                    Nah klar ist der Großteil geklaut, ist auch irgent wie logisch, schließlich handelt es sich nicht um Babaren die hinter dem Limes hausen sondern um Bürger des Imperiums und das es nun mal das größte Reich ist wird das meiste daher stammen. Und mal abgesehen von den CSM ist es glaube ich schon Ritual der Verloren und Verdammten das deren Ausrüstung aus den letzten Loch pfeift. Den mit Hygene haben sie es ja auch nicht so und ich kann nicht glauben das das nur am Chaos liegt den manche kommen ja von zivielisirten Welten.

                    Mein Kompliement für Verarmte Verwandschaft

                    Kommentar


                    • #11
                      Ordentliche Armeen sind das auch nicht wirklich, daher die mangelnde Hygiene. Und das liegt wahrscheinlich nicht nur am Chaos. Man denke an die meisten Armeen die im Amerik. Bürgerkrieg gekämpft haben. Oder an die westeurop. Soldaten während des Krimkrieges 1853/56. Diese Armeen waren auch teilweise extrem verwahrlost und schlecht ausgerüstet. Ohne ein ordentliches Heerwesen ist so etwas kaum zu vermeiden. Daher sind die Chaosarmeen eigentlich recht realistisch dargestellt, was Ausrüstung, Disziplin und Aufmachung darstellt. Nicht das GW das beabsichtigt hätte. Wird wohl eher Zufall gewesen sein, weil die Chaoten eben in jeder Beziehung "Dreckstypen" sein sollten.
                      Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                      - Mencius

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X