Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 102
  1. #41
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Astrofan80
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.127
    Zitat Zitat von EREIGNISHORIZONT Beitrag anzeigen
    WOW! Das gig ja schnell! Meine das Finden von Fragmenten.
    Wenn einige Beobachtungen und sogar Filmaufnahmen vorliegen ist es relativ leicht das Gebiet und die Landeellipse einzugrenzen, wo der Meteorit niedergegangen ist. Nun lag der Meteorit auch auf blankem Eis, so dass das Auffinden ebenfalls erleichtert wurde.
    Beim Neuschwanstein ging es auch "relativ" schnell, obwohl dieser weitaus schwieriger zu finden war, da die Reste in schwer zugänglichem Gelände runterkamen.
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

  2. #42
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Astrofan80
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.127

    Feuerkugel über Norddeutschland

    Schade, dass es bewölkt gewesen ist. Am Samstag gegen 20.10 Uhr soll an der südlichen Ostseeküste ein tiefes Grollen gehört und Blitze durch die geschlossene Wolkendecke sichtbar gewesen sein, was von vielen als Wintergewitter interpretiert wurde. Die Feuerkugel dürfte so um die -20 mag gehabt haben (ähnlich dem Kanada-Meteor vor einigen Wochen). Ob Bruchstücke runter gekommen sind und gefunden werden, steht weiß man noch nicht, weil der Meteorit wahrscheinlich in die Ostsee gestürzt sei.

    http://www.meteoros.de/php/viewtopic.php?t=6633

    Hier ein Video des Ereignisses...

    Trolig meteor lyste upp himlen - Webb-tv - Sydsvenskan - Nyheter dygnet runt

    Selbst der Spiegel hat sich der Sache angenommen...

    Himmelsphänomen: Mysteriöse Lichterscheinung verunsichert Norddeutsche - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

  3. #43
    Lieutenant Benutzerbild von T'hya
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Hansestadt Stralsund, Tor zur Insel Rügen
    Beiträge
    1.996
    Hier in Mecklenburg-Vorpommern hab' ich es gestern mitbekommen. Ich saß gerade im Sessel vor dem Fernseher als ich kurz zum Fenster schaute und der Himmel plötzlich für ein paar Sekunden hell-grün-bläulich erleuchtet war. Direkt Blitze oder Donnergrollen habe ich aber nicht vernehmen können. Tolles Phänomen, Hauptsache, wir bleiben von einem wirklich dicken Brocken, der eine ernsthafte Gefahr sein könnte, noch ein Weilchen verschont.
    „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~
    "Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen.“ ~Vincent Willem van Gogh~

  4. #44
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Astrofan80
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.127
    In einem Kommentar auf KOSMOlogs zum Meteoritenfall stehen einige interessante Aspekte:

    Aus den Beobachtungen bei Rostock und dem schwedischen Video lässt sich relativ genau die Flugbahn bestimmen!
    Eintritt: ca 50km Höhe NNO von Rügen fast mittig zu Schweden.
    Beobachtungsende: ca.5-10km Höhe NNW von Rostock fast mittig zu Dänemark.
    Geschwindigkeit: 20km/s +-5km/s
    Freigesetzte Energie: ~0.5Mt TNT +-30%
    Masse: ~ 10kt +-30%
    Die Streuelipse des Restmateriales ist gleichfalls angebbar!
    Karte der wahrscheinlichen Flugbahn und der Streuelipse ist vorhanden.
    http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/h...ber-der-ostsee

    Siehe auch Berichte im Forum der Wetterzentrale.
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

  5. #45
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Cordess
    Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    2.622
    Freigesetzte Energie: ~0.5Mt TNT +-30%
    Masse: ~ 10kt +-30%
    Das ist aber viel.
    Selbst die Hiroshima Bombe hatte weniger Energie freigesetzt.

    Und die Masse von 10000 t ist auch nicht ohne.

    Wenn der in der Ostsee niederging, wieso gab es dann keine größeren Wellen?

  6. #46
    Commander Benutzerbild von LuckyGuy
    Registriert seit
    10.01.2002
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    3.295
    Beobachtungsende war in 5-10 km Höhe.

    Dort könnte er also schon verglüht sein. Oder zumindest zerbrochen, so dass kein tsunamiverursachender Megaberg in die Ostsee gefallen ist.

    Und die Energie, die der Meteorit freigesetzt hat, mag viel klingen, aber sie wurde ja nicht, wie in Hiroshima, in einer Millisekunde an einem Punkt freigesetzt, sondern über zig Kilometer verteilt in einem Zeitraum, der das mehrmals Tausendfache beträgt.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

  7. #47
    Lieutenant Benutzerbild von HiroP
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    Bunker Epsilon
    Beiträge
    1.680
    Zitat Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
    Wenn der in der Ostsee niederging, wieso gab es dann keine größeren Wellen?
    Deine Logik ist genau verkehrt herum.
    Weil es an Nord- und Ostseeküste keine großen Wellen gab, gab es auch keinen Fall ins Wasser. Der Meteorit muss also der Atmosphäre nahe dem "Beobachtungsende" zerbrochen sein.

    Und was die freigesetzte Energie angeht, hat LuckyGuy vollkommen recht.
    Aber was die Masse angeht, halte ich zwei bis 3 Größenordnungen weniger für eher wahrscheinlich. Vielleicht ein Druckfehler?
    Geändert von HiroP (19.01.2009 um 11:24 Uhr)
    Ever danced with the devil in the pale moonlight?
    -- Thug --

  8. #48
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Astrofan80
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.127
    Heute (19.1.) um 18.30 Uhr gab es einen winzigen Beitrag bei "nano" auf 3sat zur samstäglichen Meteorerscheinung. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich in den Wiederholungen noch einmal ansehen. Zu sehen gab es dieses Überwachungsvideo und eine Moderation, die allerdings keine neuen Informationen einbrachte. Na mal schauen, ob es Folgesendungen zum Thema gibt.

    Sendedaten: "nano - die Welt von morgen"
    Das Zukunftsmagazin in 3sat - montags bis freitags, 18.30 Uhr

    Erstausstrahlung und Wiederholungen in 3sat

    Erstsendung 3sat: Montag bis Freitag von 18.30 bis 19.00 Uhr
    Erste Wiederholung 3sat: gegen 1.00 Uhr (in der Nacht) - Montag bis Freitag
    Zweite Wiederholung 3sat: 9.45 Uhr (nächster Tag) - Montag bis Freitag

    Weitere Wiederholungen in unseren Partnersendern

    Wiederholung SWR: 4.30 und 7.00 Uhr (nächster Tag) - Montag bis Freitag
    Wiederholung MDR: 7.15 Uhr (nächster Tag) - Dienstag bis Freitag
    Wiederholung SF 1: 10.30 Uhr (nächster Tag) - Montag bis Freitag
    Wiederholung RBB: 12.00 Uhr (nächster Tag) - Montag bis Freitag
    Wiederholung BRalpha: 16.30 Uhr (nächster Tag) - Montag bis Freitag
    Und hier der Durchgangspfad des Feuerballs:



    Jan. 17, 2009 Swedish Fireball Sightings

    Hier ein animiertes Gif (Quelle: Spaceweather.com)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

  9. #49
    Lieutenant Junior Grade Benutzerbild von Laeg mac Morcze
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Morcze-die Müritz-das Kleine Meer-MÜR
    Beiträge
    1.162
    Zitat Zitat von T'hya Beitrag anzeigen
    Hier in Mecklenburg-Vorpommern hab' ich es gestern mitbekommen. Ich saß gerade im Sessel vor dem Fernseher als ich kurz zum Fenster schaute und der Himmel plötzlich für ein paar Sekunden hell-grün-bläulich erleuchtet war. Direkt Blitze oder Donnergrollen habe ich aber nicht vernehmen können. Tolles Phänomen, Hauptsache, wir bleiben von einem wirklich dicken Brocken, der eine ernsthafte Gefahr sein könnte, noch ein Weilchen verschont.
    So ähnlich war es bei uns in Waren (Müritz) auch, ich sah kurz nach links zum Fenster und da war dann dieses hellblaue Licht oder besser weißblaue Leuchten, was kurze Zeit später auf der anderen Hausseite (die Tür stand offen) auch zu sehen gewesen ist. Ein Geräusch habe ich aber (na gut der Fernseher lief) nicht mitbekommen, aber wir wohnen hier ja auch ca. 100 km südlich von der Ostseeküste entfernt.

    Die Lichter am Fluss tanzen um ein Feuer.
    Stille, es ist Frieden geworden, in mir und mit euch allen. by Laeg
    Einem festen Herzen bewahrst du den Frieden, den Frieden, weil es auf dich vertraut. Jesaja 26,3
    LaegmacMorcze jetzt auch bei Twitter

  10. #50
    Captain Benutzerbild von Tordal
    Registriert seit
    22.05.2006
    Ort
    Hansestadt Rostock
    Beiträge
    6.391
    Na klasse, ich wohne direkt in Rostock und habe überhaupt nichts mitbekommen.^^
    Nach dem Clip zu urteilen, habe ich da wohl eine spektakuläre Show verpasst, schade. Eine Masse von 10.000t scheint mir aber auch ein klein wenig zu hoch gegriffen zu sein. Da liegt ganz sicher ein Fehler vor. Wäre der 5 - 10 Kilometer über der Ostsee noch in der Größenordnung gewesen, hätte ich es am Samstag sicher nicht verpasst.^^
    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
    Norman Mailer

  11. #51
    Lieutenant Benutzerbild von HiroP
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    Bunker Epsilon
    Beiträge
    1.680
    Zitat Zitat von Tordal Beitrag anzeigen
    Eine Masse von 10.000t scheint mir aber auch ein klein wenig zu hoch gegriffen zu sein. Da liegt ganz sicher ein Fehler vor. Wäre der 5 - 10 Kilometer über der Ostsee noch in der Größenordnung gewesen, hätte ich es am Samstag sicher nicht verpasst.^^
    Dachte ich auch erst. Aber:
    Eine kurze Abschätzung:
    Es war sehr wahrscheinlich ein Gesteinsmeteorit, der Statistik folgend ein gewöhnlicher Chondrit. Nehmen wir die Dichte zu 3500 kg/m³ an, so erhielte man bei 10 000 000 kg Gewicht ein geschätztes Volumen von 2900 m³, was bei angenommener Kugelform (1. Näherung) einen Durchmesser von etwa 18 m ergäbe. Das Teil könnte locker in der Luft auseinanderfliegen. Selbst ein Eisenmeteorit dieser Größe muss nicht an einem Stück herunterkommen.
    Ever danced with the devil in the pale moonlight?
    -- Thug --

  12. #52
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Astrofan80
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    2.127
    Gerade lese ich über einen spektakulären Tageslicht-Feuerball über Austin/Texas: Texas fireball: what’s known so far | Bad Astronomy | Discover Magazine

    Siehe auch Youtube: YouTube - Fireball over Austin, Texas - February 15, 2009
    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
    ***
    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

  13. #53
    Commodore Benutzerbild von McWire
    Registriert seit
    13.07.2005
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    10.654
    -> 2009 DD45: Neu entdeckter Asteroid raste dicht an der Erde vorbei - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

    Mal wieder kam es zu einer Passage eines kleinen Asteroiden knapp neben der Erde.. diesmal 72.000 km.

    Also da oben ist immer noch Action
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

  14. #54
    Konteradmiral Benutzerbild von Spocky
    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    25.604
    Ist ja noch relativ klein gewesen, das Teil. Tinguska war ja auch nur so groß, weil der Asteroid in größerer Höhe explodiert ist. Bei einem Einschlag dieses vergleichbar großen Himmelskörpers wäre deutlich weniger Fläche betroffen.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  15. #55
    Commodore Benutzerbild von Bynaus
    Registriert seit
    09.01.2001
    Beiträge
    9.081
    Neue Zweifel an der Impakttheorie für das Aussterben der Dinosaurier...

    New Blow For Dinosaur-Killing Asteroid Theory
    Final-Frontier.ch
    ===
    Du hast Geologie oder Physik (oder ähnlich) studiert und suchst eine Doktoratsstelle? Ich suche eine Doktorandin / einen Doktoranden für mein neues Forschungsprojekt an der ETH Zurich. Fragen? Kein Problem - PN an mich!

  16. #56
    Andreas
    Captain Benutzerbild von AndyFo4rSe7eN
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Zürich, Schweiz - Triesen, Liechtenstein
    Beiträge
    5.513
    @Bynaus: Na was ist denn jetz aus dieser Theorie geworden, ich verstehe eben keine Fachbegriffe in Englisch, könntest du das mal kurz erklären? Wurde die Theorie nun bestätigt oder nicht?
    Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
    Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
    There's a Rainbow inside my Mind
    Trippin' on Sunshine

  17. #57
    Commodore Benutzerbild von Bynaus
    Registriert seit
    09.01.2001
    Beiträge
    9.081
    Die Theorie, dass die Dinosaurier durch einen Impakt ausgestorben sind, steht schon lange unter Beschuss. Das Problem ist:

    - Im Krater selbst befinden sich Ablagerungen aus der spätesten Kreidezeit
    - Die beim Impakt erzeugte Schicht ausserhalb des Kraters liegt unterhalb der obersten Kreidezeit-Fossilien - darum gehts in dem verknüpften Artikel.
    - Kein anderes Massenaussterben ist eindeutig mit einem Meteoriteneinschlag verknüpft. Dafür gibt es jede Menge Massenaussterben, die mit Trapp-Vulkanismus-Episoden verknüpft sind ("Flutbasalte", eine Art Megavulkan, bei dem reisige Gebiete von Lava überschwemmt werden und sehr grosse Mengen Treibhausgase / giftige Gase in die Atmosphäre gelangen). Auch beim Kreide/Tertiär-Übergang (oder Kreide/Neogen, wies neu heisst) gibt es einen Trappvulkan, die Dekkan-Trapps in Indien.
    Final-Frontier.ch
    ===
    Du hast Geologie oder Physik (oder ähnlich) studiert und suchst eine Doktoratsstelle? Ich suche eine Doktorandin / einen Doktoranden für mein neues Forschungsprojekt an der ETH Zurich. Fragen? Kein Problem - PN an mich!

  18. #58
    Lieutenant Benutzerbild von HiroP
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    Bunker Epsilon
    Beiträge
    1.680
    Wie wurden die Schichten ìnnerhalb und außerhalb des Kraters denn datiert? Ist das eindeutig oder umstritten?

    Angenommen, die Datierung stimmt. Dann hieße das also, dass man entweder an der Impakttheorie festhält oder zumindest Teile der Grundlagen der Geologie, nämlich die Stratigraphie, über den Haufen wirft.
    Ever danced with the devil in the pale moonlight?
    -- Thug --

  19. #59
    Commander Benutzerbild von Admiral Ahmose
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    4.354
    Der Einschlag fand nun mal zur Zeit der K-T-Grenze statt. Das ist schon eindeutig und darum kommt man auch nicht drum rum. Also wegdiskutieren kann man die Einschlagtheorie nicht. Man kann sie aber sicher ergänzen. Vulkanismus, Veränderung des Meeresspiegels, Änderung der Fauna... usw... haben sicher ihren Teil dazu beigetragen das es keine Dinos mehr gibt.
    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

  20. #60
    Lieutenant Commander Benutzerbild von RTW112
    Registriert seit
    25.08.2008
    Ort
    Deutschland, Sachsen, Löbau
    Beiträge
    2.300
    Soweit ich weiss ist der größte Einschlag in der Antarktis zu finden.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    RTW112 schrieb nach 2 Minuten und 57 Sekunden:

    Zitat Zitat von Astrofan80 Beitrag anzeigen
    Gerade lese ich über einen spektakulären Tageslicht-Feuerball über Austin/Texas: Texas fireball: what’s known so far | Bad Astronomy | Discover Magazine

    Siehe auch Youtube: YouTube - Fireball over Austin, Texas - February 15, 2009
    Sowas habe ich auch schon mal gesehen 2000 rum in den Sommerferien auf Usedom. Da war ich mal Abends um 20Uhr 21Uhr rum an Strand und habe den Sonnenuntergang und das erwachen der Sterne beobachtet, als über den ganzen Himmel ein großer Brocker lang zog und man hat richtig das Feuer/schweifgemisch erkannt.
    Geändert von RTW112 (29.04.2009 um 15:37 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wieso ist immer Tag, wenn SG1 durch das SG geht?
    Von Admiral Ross im Forum StarGate
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 20:18
  2. Der kleine, grosse Star Trek Wissentest!
    Von Admiral Paris im Forum Star Trek
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2003, 14:22
  3. Ist Belana wirklich schon wieder schwanger?
    Von Hosenmatz im Forum Voyager
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2001, 22:19
  4. Ist euch schon mal aufgefallen,...
    Von Zefram im Forum Deep Space Nine
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.06.2001, 18:19

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •