Umfrageergebnis anzeigen: Wie fandest du den Film?

Teilnehmer
163. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ****** einer der besten Filme aller Zeiten!

    14 8,59%
  • ***** sehr guter Film

    45 27,61%
  • **** guter Film mit unterhaltsamer Story!

    50 30,67%
  • *** vollkommen durchschnittlicher Film!

    28 17,18%
  • ** relativ schwacher Film- nicht weiter erwähnenswert!

    23 14,11%
  • * einer der schlechtesten Filme aller Zeiten!!

    3 1,84%
Seite 17 von 80 ErsteErste ... 715161718192767 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 321 bis 340 von 1597
  1. #321
    Commander Benutzerbild von Leandertaler
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.067
    Zitat Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
    Prometheus schaue ich an, weil ich mich 35 Jahre lang gefragt hab, wer die Space-Jockeys sind, und der Film liefert keine Antwort darauf. Obwohl Sir Scott das versprochen hatte. Da käme ich aus dem Kino, und Nelson Muntz zeigt auf mich "Haaa-Ha!".
    Vielleicht solltest du schon mal anfangen deine Erwartungen herunter zu schrauben oder einfach auf ein Sequel hoffen

    @Leandertaler Interessanter Aspekt, das mit David und der Schöpfersuche. Scott ist eigentlich keiner, der nur so einen RammBamm-SF-Horrorstreifen abliefert, damit die Studios zufrieden sind und Fortsetzungen drehen können (wie bei Terminator 3&4). Als ehemaliger Kunststudent hat Scott eigentlich immer einen gewissen (entschuldigt die bösen Wörter) tiefsinningen Anspruch eingebaut, der bei der oberflächlichen Betrachtung der Filme nicht direkt ins Auge springt. Beispiel Blade Runner: Ganz am Anfang des Films sieht man ein großes Auge. Auge auf Englisch heißt "eye", wird genau so gesprochen wie das englische Wort für "ich" = "I". Das zentrale Thema von Blade Runner ist das "Ich".
    Wenn man diese Art von Metaphorik auf Prometheus anwendet, kann man dem Film sicher andere Aspekte abgewinnen, als wenn man ihn "nur" als irgendeinen SF-Film betrachtet. Einen Roboter, der sich selbst für seinen eigenen Schöpfern überlegen hält, auf die Suche nach den Schöpfern seiner Schöpfer zu schicken, wäre tatsächlich so eine typische Scott-Metaphorik.
    Wenn es sowas gibt, dann ist mir das entgangen. Es werden zwar ganz viele hochphilosophische Fragen angesprochen, das wirkt IMHO aber alles unfertig und führt zu nichts.

    Alles weitere packe ich jetzt mal in Spoilertags:
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    David ist in diesem Film allerdings nicht selbst auf der Suche nach den Schöpfern seiner Schöpfer, ihm ist es auch egal, warum die Ingenieure irgendwann beschlossen haben, die Menschheit zu vernichten. David tut im Wesentlichen einfach das, wozu er programmiert wurde, lässt gelegentlich aber durchblicken, dass er eigene Ansichten entwickelt.
    An sich funktioniert dieser Part ziemlich gut, das Problem ist IMHO die menschliche Hälfte und deren Suche nach ihren Schöpfern.
    Man erfährt einfach nie, warum die Ingenieure die Menschen erst geschaffen haben und dann wieder vernichten wollten und dadurch kommt am Ende IMHO auch nicht viel bei raus.


    Und was die Funktion als Alien-Prequel angeht, habe ich noch eine Frage:
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Habe ich das richtig verstanden, dass das nicht der Planet aus Alien ist und das abgeschmierte Alien-Schiff damit auch nicht das aus Alien? Damit wäre auf dem anderen Schiff dann einfach bloß etwas ähnliches passiert? Der Mond auf dem sie da landen, sieht ja nicht nur anders aus als der in Alien, er wird in Prometheus auch als LV-223 bezeichnet.
    I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

    - George Lucas

  2. #322
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Suthriel
    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Waldstadt, mit echtem Wald ^.^
    Beiträge
    2.367
    Zitat Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
    Und was die Funktion als Alien-Prequel angeht, habe ich noch eine Frage:
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Habe ich das richtig verstanden, dass das nicht der Planet aus Alien ist und das abgeschmierte Alien-Schiff damit auch nicht das aus Alien? Damit wäre auf dem anderen Schiff dann einfach bloß etwas ähnliches passiert? Der Mond auf dem sie da landen, sieht ja nicht nur anders aus als der in Alien, er wird in Prometheus auch als LV-223 bezeichnet.
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Ich hab den Film zwar noch nicht gesehen, aber bislang heissts überall, es sind tatsächlich zwei verschiedene Monde und somit wohl höchstwarscheinlich auch zwei verschiedene Schiffe. LV-246 aus Alien 1 war ja auch um einiges unwirtlicher (scheinbar selbst nach dem Terraforming in Alien 2) als LV-223 von Anfang an zu sein scheint. Gerüchten zufolge befinden sich beide Monde aber im gleichen System, allerdings geb ich darauf keine Garantie ^.^ Whatever, Elizabeth Shaw muss wohl noch mehr Schiffe besucht haben, denen ähnliches passieren wird/passiert ist, um wohl überall Warnungen zu hinterlassen.

    Edit: wurde das Derelict aus Prometheus beim Absturz (sah nach Bruchlandung im Trailer aus) denn zerstört oder hätte es später evtl. wieder flott gemacht werden können Wo ists überhaupt abgestürzt, ists gleich nach dem Start abgeschmiert oder erst später anh einem Flug? Oder was genau ist da der Werdegang des Schiffes? ^.^ Hatte es beim Abflug schon die voll ausgebildeten Alien-Eier mit den uns bekannten Face-huggern an Bord?
    Geändert von Suthriel (07.06.2012 um 14:47 Uhr)
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

  3. #323
    Crewman Benutzerbild von Korrtakin
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    In der Milchstraße, irgendwo
    Beiträge
    219
    Zitat Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Edit: wurde das Derelict aus Prometheus beim Absturz (sah nach Bruchlandung im Trailer aus) denn zerstört oder hätte es später evtl. wieder flott gemacht werden können Wo ists überhaupt abgestürzt, ists gleich nach dem Start abgeschmiert oder erst später anh einem Flug? Oder was genau ist da der Werdegang des Schiffes?
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Es wird direkt beim Start gerammt. Stürzt runter und fällt um - und zerquetscht dabei Charlize Theron


    Zitat Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Hatte es beim Abflug schon die voll ausgebildeten Alien-Eier mit den uns bekannten Face-huggern an Bord?
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Nein. Da sich erst ein Giga-Facehugger bildet und im Spacejokey was einpflanzt und was da raus kommt im nächsten Film wird wohl Eier legen können. Also war die Henne zuerst da vor dem Ei.

    Der Gigahugger is soooo niedlich.

  4. #324
    Cadet 2nd Class Benutzerbild von Hera
    Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Habe ich das richtig verstanden, dass das nicht der Planet aus Alien ist und das abgeschmierte Alien-Schiff damit auch nicht das aus Alien? Damit wäre auf dem anderen Schiff dann einfach bloß etwas ähnliches passiert? Der Mond auf dem sie da landen, sieht ja nicht nur anders aus als der in Alien, er wird in Prometheus auch als LV-223 bezeichnet.
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Wenn ich das richtig verstanden habe sind das zwei voneinander unabhängige Handlungsstränge . Der Ingenieur, der die DNA mutmasslich auf die Erde bringt und sich m.Mn.n opfert setzt das Leben auf der Erde in Gang. Wieso weshalb warum ist nicht beantwortet worden. Der Zuschauer sieht die Konsequenzen der Handlung von "Prometheus bzw dem Ingeneur aus der Einstiegssequenz ". Es sieht dannach aus, daß die Ingeneure die Entwicklung des Lebens auf der Erde nicht gutheißen und wie auch immer Rückkgängig machen bzw. durch die DNA Gefäße überrschreiben wollen.

    Die Alien1 Handlung wird wenn überhaupt erst in der "Zukunft" stattfinden.

    Möglicherweise hat aber Korrtakin recht und die
    Octopus - Cthullhukrakenmutation pflanzt einen Alien in den Ingeneur. Der versucht wiederum ( Spekulation ) seinen Auftrag zu Ende zu führen. Das Schiff sieht nach Biowaff bzw. weniger aggressiv Teraformarche aus .
    Kurz bevor er starten kann bricht jedoch die erste Aliengeneration aus seinem Brustkorb. Somit würde das Schiff tatsächlich doch das Ursprungsschiff sein.

    Allerdings sahen für mich ,die Zähne des Alienoctopusdingens, sehr nach Hunger auf Ingeneurshappen aus ...

  5. #325
    deaktiviert
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von Politiker01 Beitrag anzeigen
    Sonst kann ich die nur die Alien Comcs empfehlen - in einigen erfährt man recht viel von der Space-Jockeys. In einem finden sie sogar einen Space Jockey der 3 MILLIARDEN JAhre in Stasis gehalten worden ist und sogar noch lebte. An mehr kann ich mich aber jetzt nicht erinnern ist zu lange her.
    Welche Alien Comics sind denn gemeint?

  6. #326
    deaktiviert
    Registriert seit
    20.12.2010
    Beiträge
    783
    @Loengard Wir müssen uns hier nicht über Franchises unterhalten, für Prometheus spielt es keine Rolle, was in Alien-Büchern, -Comics oder -Games passiert. Ich hab gestern nochmal AvP angeschaut, dort stirbt Mr. Weyland.

    Kennt einer das Game "Alien vs Predator" auf dem SuperNintendo? Das ist so ein Prügelspiel wie Street Fighter, man läuft von links nach rechts und haut alles um, was einem im Weg steht. Da kommen Aliens drin vor, die man niemals in einem Film gesehen hat und auch niemals sehen wird. Preisfrage: Sind die auch Kanon? Müssen wir alles in den Kanon aufnehmen? AvP, Bücher, Comics, Videogames?
    Ich glaube nicht.

  7. #327
    deaktiviert
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
    Solche Leute gibt es auf youtube bzw. im Internet zuhauf und ja, die glauben den Mist wirkich. Geht man davon aus, dass nicht jeder gleich die breite Öffentlichkeit im Internet sucht, muss die Dunkelziffer geistiger Störungen ziemlich hoch sein.

    Wer noch eine Kostprobe solcher Spinnereien braucht: Reptiloide Wesen ? Welche Hinweise haben wir ? - 25.9.2011 Jo Conrad Bewusst.tv - YouTube

    Das Video ist viel besser und beschreibt mehr die Wahrheit als das von dem pöhsen Jo Conrad.

    http://www.youtube.com/watch?v=4xrzS...eature=related

    Und ja: ich glaube das!




    Zitat Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
    @Loengard Wir müssen uns hier nicht über Franchises unterhalten, für Prometheus spielt es keine Rolle, was in Alien-Büchern, -Comics oder -Games passiert. Ich hab gestern nochmal AvP angeschaut, dort stirbt Mr. Weyland.
    Ja...soweit habe ich das schon mitbekommen! Mr. Weyland? Spielt der in Prometheus etwa wieder mit? Ich mein den Schauspieler, der Lance Heriksen oder wie er heißt.

    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Irgendwo stand auch was von einem Vorfahren der Aliens. Das heißt dann wohl wenn die Aliens quasi in dem Film erst entstehen dann kann man AVP auch links liegen lassen bzw. als eine alternative Storyline ansehen.
    Ich finds von dem was beschrieben wird schon recht spannend...mal schauen wie der Film wird....jedenfalls sehr viel spannender als das AVP Gedöns wo man ja auch nicht richtig erfährt was eigentlich der Ursprung der Aliens ist.



    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Ursprünglich war Promotheus – Dunkle Zeichen als Prequel zum 1979 erschienenen Film Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt gedacht. Allerdings entwickelte sich das Drehbuch zu einer eigenständigen Geschichte und ist somit ein Neuanfang der Reihe.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Prometh...Dunkle_Zeichen


    Ich dachte es wäre eine Vorgeschichte weil hier jemand was von einem Vorfahr der Aliens geschrieben hatte...


    Warum ist der Wikipedialink zum Film im Spoiler zu sehen? Vorsicht beim klicken auf den Link...der komplette Film wird dort gespoilert.
    Geändert von Loengard (09.06.2012 um 01:56 Uhr)

  8. #328
    Commander Benutzerbild von Leandertaler
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.067
    Zitat Zitat von Loengard Beitrag anzeigen
    Ja...soweit habe ich das schon mitbekommen! Mr. Weyland? Spielt der in Prometheus etwa wieder mit? Ich mein den Schauspieler, der Lance Heriksen oder wie er heißt.
    Nein, in Prometheus heißt er Peter Weyland und wird von Guy Pearce gespielt.

    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Irgendwo stand auch was von einem Vorfahren der Aliens. Das heißt dann wohl wenn die Aliens quasi in dem Film erst entstehen dann kann man AVP auch links liegen lassen bzw. als eine alternative Storyline ansehen.
    Ich finds von dem was beschrieben wird schon recht spannend...mal schauen wie der Film wird....jedenfalls sehr viel spannender als das AVP Gedöns wo man ja auch nicht richtig erfährt was eigentlich der Ursprung der Aliens ist.
    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Am Schluss des Film entsteht etwas, das den Aliens sehr ähnlich ist und die Eier wohl gelegt haben könnte. Allerdings passiert das auf einem anderen Mond, sodass das vermutlich eine parallele Entwicklung ist und man in Prometheus nicht die Entstehung genau dieser Aliens sieht.


    Da wird es jetzt Leute geben, die die wildesten Konstruktionen bemühen, um aus dem Weyland aus AVP einen Vorfahren von Peter Weyland zu machen und auch sonst alles irgendwie hinzubiegen, aber Prometheus ignoriert AVP ganz einfach.
    I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

    - George Lucas

  9. #329
    deaktiviert
    Registriert seit
    20.12.2010
    Beiträge
    783
    So, jetzt mal Schluss mit Spekulationen, inwieweit Prometheus irgendwie zu allen anderen Franchises wie den Comics, den Büchern oder den AvP-Filmen passt. Ridley Scott scheißt auf diesen ganzen Scheiß! Entschuldigt meine Vulgär-Sprache, sie dient zur Verdeutlichung.
    Die einzige Grundlage, die RS für Prometheus hernimmt, ist "Alien", sein eigener Film von vor 35 Jahren. Alles andere, was je zum Thema "Alien" seither veröffentlicht wurde, egal, ob Filme, Bücher, Comics oder Games, spielt überhaupt keine Rolle.
    Prometheus ist nur der erste Teil eines neuen Alien-Universums, und darin kommt GOTTSEIDANK nicht ein einziger bescheuerter Predator vor!

  10. #330
    Ensign Benutzerbild von Jobe
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    928
    Zitat Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
    So, jetzt mal Schluss mit Spekulationen, inwieweit Prometheus irgendwie zu allen anderen Franchises wie den Comics, den Büchern oder den AvP-Filmen passt. Ridley Scott scheißt auf diesen ganzen Scheiß! Entschuldigt meine Vulgär-Sprache, sie dient zur Verdeutlichung.
    Deine Vulgärsprache stört mich nicht.
    Die Comics habe ich seinerzeit nur sporadisch gelesen. Sie kamen so in etwa nach Aliens die Rückkehr auf. Schlecht fand ich sie nicht. Irgendwie schien sich auch Alien Resurrection ein wenig dort bedient zu haben. Von den Büchern kenne ich leider kein einziges. Ebenso irgendwelche Games. Die AvP Filme fand ich ganz unterhaltsam aber ich nehme sie überhaupt nicht ernst.

    Zitat Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
    Die einzige Grundlage, die RS für Prometheus hernimmt, ist "Alien", sein eigener Film von vor 35 Jahren.
    Verrechnest Du Dich da nicht ein bischen ? 1979 bis heute 2012 sind doch 33 Jahre. Nicht 35.

    Zitat Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
    Alles andere, was je zum Thema "Alien" seither veröffentlicht wurde, egal, ob Filme, Bücher, Comics oder Games, spielt überhaupt keine Rolle.
    Prometheus ist nur der erste Teil eines neuen Alien-Universums, und darin kommt GOTTSEIDANK nicht ein einziger bescheuerter Predator vor!
    Ebend. Und das macht es für mich ja auch endlich wieder interressant.
    "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

  11. #331
    deaktiviert
    Registriert seit
    20.12.2010
    Beiträge
    783
    @Jobe Die Comics waren gut, sie haben sich wenigsten bemüht, die Story weiterzuführen, mit dem Alien-Heimatplaneten und der Darstellung der Space-Jockeys.
    Die Bücher waren grauselig, du hast da wirklich nichts verpasst. Dort wurden nur ständig die Motive aus den ersten 2 Filmen bis zum Umfallen wiederholt, hauptsächlich werden irgendwelche Marines von Aliens zerfetzt, die Hauptfiguren sind entweder Ripley oder Ripley-ähnliche Charaktere und Androiden, die nachher ebenfalls von Aliens zerfetzt werden. Wirklich grauenhafter Drecks-Schund.

    Das Veröffentlichungsjahr von Alien ist 1979, da hast du wohl recht. Wenn ich mir meine Alien-DVD angucke, tue ich das meistens mit dem Regisseur-Kommentar eingeschaltet, und Ridley Scott redet dauernd von 1977, als sie mit den Dreharbeiten angefangen haben. Daher mein Rechenfehler!

  12. #332
    Cadet 2nd Class
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    79
    Fragen über Fragen bei redlettermedia:

    Red Letter Media Talks About Prometheus [SPOILERS] |



    Review von redlettermedia:

    Half in the Bag: Prometheus |

  13. #333
    deaktiviert
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    2.966
    Man kann es auch so sehen, dass das Alien-Universum mit diesem Film rebootet wird. Er ist zumindest nicht deckungsgleich mit dem Rest.

  14. #334
    Commodore Benutzerbild von HanSolo
    Registriert seit
    12.08.2002
    Ort
    Steiermark und Wien
    Beiträge
    10.644
    Zitat Zitat von Uriel Ventris Beitrag anzeigen
    Man kann es auch so sehen, dass das Alien-Universum mit diesem Film rebootet wird. Er ist zumindest nicht deckungsgleich mit dem Rest.
    J-ein. Denn im Moment gibt es, soweit ich weiß, noch keine Kontinuitätslücken und die Alien spielen auch noch keine wirkiiche Rolle (dürfte sich mit den Folgeteilen ändern).

  15. #335
    Moderator Benutzerbild von KennerderEpisoden
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    6.575
    Mich lässt dieses Alien-Prequel-Sequel-Remake-Whatever aus zwei Gründen ziemlich kalt:

    1. Alien war schlicht ein Slasher-Film im Weltall (zugegeben ein sehr guter). Den Versuch dort herum irgendeine komplexe Mythologie zu konstruieren, hätte man sich sparen können.

    2. Das Zurückgreifen auf einen Lost-Schreiber, lässt eine sinnvolle Auflösung des Storybogens von vornherein unwahrscheinlich erscheinen.
    I have to get serious. How do you get serious? You make a PowerPoint! (Hans Rosling)

    Everybody got AIDS 'n shit!! (Weisheit aus "Showgirls")

  16. #336
    deaktiviert
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    2.966
    Zitat Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    1. Alien war schlicht ein Slasher-Film im Weltall (zugegeben ein sehr guter). Den Versuch dort herum irgendeine komplexe Mythologie zu konstruieren, hätte man sich sparen können.
    Im Nachhinein hätte man sich das bei Star Wars wohl auch besser gespart (ernst gemeint).

    Zitat Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    2. Das Zurückgreifen auf einen Lost-Schreiber, lässt eine sinnvolle Auflösung des Storybogens von vornherein unwahrscheinlich erscheinen.

  17. #337
    Lieutenant Junior Grade Benutzerbild von monochrom
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Büchenbach
    Beiträge
    1.126
    Zitat Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    Mich lässt dieses Alien-Prequel-Sequel-Remake-Whatever aus zwei Gründen ziemlich kalt:

    1. Alien war schlicht ein Slasher-Film im Weltall (zugegeben ein sehr guter). Den Versuch dort herum irgendeine komplexe Mythologie zu konstruieren, hätte man sich sparen können.

    2. Das Zurückgreifen auf einen Lost-Schreiber, lässt eine sinnvolle Auflösung des Storybogens von vornherein unwahrscheinlich erscheinen.
    für mich ist der Film das bisherige Highlight 2012...freu mich riesig darauf...
    aber wie es so ist wenn die Erwartungen hoch sind...die Fallhöhe ists dann auch..

    zumindest Alien 1 ist kein Slasher Film.
    die Giger´ische Atmosphäre...
    das die Crew mit etwas konfroniert wurde das offensichtlich eine unfassbar lange...aber unbekannt bleibende..Vorgeschichte hat ist extrem Reizvoll...

    Das die nun angegangen wird macht mich neugierig...ich hoffe aber INSTÄNDIG das hier nichts zerdeppert wird.
    Die Trailer find ich gut...Ridley Scott macht mir Hoffnung...

    Das mit dem Lost-Schreiber...ahm....soso..
    wenn das dann doch so ein Pseudomystischeskaugummigeblödel wird werde ich aber echt grantig..

  18. #338
    Lieutenant Junior Grade
    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    1.321
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Die Trailer find ich gut...Ridley Scott macht mir Hoffnung...

    Das mit dem Lost-Schreiber...ahm....soso..
    wenn das dann doch so ein Pseudomystischeskaugummigeblödel wird werde ich aber echt grantig..
    Ich möchte niemanden zwingen oder raten, seine Erwartungen runterzuschrauben, da "Prometheus" meines Erachtens durchaus ein sehenswerter Film ist, aber die Handschrift von Damon Lindelof ist meiner Meinung nach - sowohl im positiven als auch im negativen Sinne - recht deutlich zu spüren. "Prometheus" wartet nicht mit großartigen Antworten auf, sondern stellt eher Fragen. Nur sind das beim Zuschauer nicht unbedingt die, auf die die Autoren abgezielt haben.
    Geändert von Anvil (12.07.2012 um 14:20 Uhr)

  19. #339
    Cadet 2nd Class
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    59
    @Hera,

    Vielleicht kann ich da was aufklären...

    Vorsicht! Das erzählt ne Menge jetzt....

    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    Es ist nicht die Erde (es steht nirgendwo, dass das die Erde ist) es ist auch nicht Prometheus der da steht. Es geht nur darum zu zeigen:
    Die Erbauer können biologisches Leben erschaffen. (Das ist der Gottes-Begriff). Dass sie die Menschheit vernichten wollen - kommt daher, weil sie sich in ihre Richtung entwickelt. Und da gab es einen "Kampf" der Erbauer. Die einen sagen: Stecker ziehen - die anderen : Nein, können wir nicht verantworten. Deswegen ist einer noch im Kälteschlaf und die anderen laufen weg in die Grabkammer, um sich selbst zu vernichten. Sie benutzen die Materie gegen sich selbst. Prometheus ist eher Weyland - der Halbgott (er kann meschanisches Leben erschaffen) und will die Unsterblichkeit "stehlen" und mit seinem selbsterschaffenen Geschöpf vor dem Erbauer (den die eigenen Leute vor der Vernichtung gestoppt haben) auftaucht und sagt: Hallo, wir komme um jetzt eine noch bessere Schöpfung zu werden! Wie knacken wir denn die Unsterblichkeit, bitteschön? Wir haben hier unser erstes erschaffenes Leben schon mal selbst mitgebracht. Machen wir toll, oder? <- Das hat von Tragik bis Humor alles die finale Szene.


    auch @Leandertaler

    Spoiler (Mausklick zum anzeigen):
    das ist nicht derselbe Planet und auch nicht dasselbe Alien. Es geht bei dem Alien um die Materie - die durchläuft auch während des Films alle (uns bekannten) Evolutionsstufen und wenn man den Bogen spannt - schafft sie am Anfang des Films leben und kann auch (ende des Films) Leben vernichten. Weiterhin hängt ein Humanoides Alien (auch genannt Freskomorph...lol - ist ein Fanausdruck und nicht von mir) an der Wand. Was den Rückschluss zulässt, dass die "Alien-Materie" wenn sie sich immer weiter anpasst zu dem uns bekannten Alien wird. Die Erbauer kennen es. Sie haben ein Bild davon an der Wand? Woher kennen die das? Sie haben versucht die Menscheit vor 1000 Jahren versucht auszuradieren. Aber dennoch wissen sie wo es hingeht? Die haben da keinen Face-Hugger hängen. Sonder die Vollendung der Schöpfung. - Wenn man das in den Kontext des Films setzt - macht es somit das Alien (oder diese schwarze Suppe) zu Gott. Das würde ich in jedem Film aber auch nur so andeuten - denn sonst stehen dir alle Religionen dieser Welt vor der Haustür. Bringt aber wieder den Lovecraft-Mythos ins Spiel - der über dem ganzen Alien Universum steht.
    Stichwort: Alte Mächte wecken, die man besser in Ruhe lässt usw usw...


    Ich behaupte - der Film ist nicht so vage, wie er scheint - er ist nur schnell geschnitten und wenn man im Alien-Universum nicht aufgeht -mag die Begeisterung für den ein oder anderen untergehen über X oder Y an Sachverhalt.

    Prometheus ist mit Abstand der beste Science-Fiction seit 20 Jahren - Moon kommt da noch rann - hat aber überhaupt nicht das Bestreben so weit zu gehen. Und jeder Vergleich zu StarWars oder Horizon oder Solaris - oder was es da sonst noch alles gibt, ist wie PearlHarbor mit FullMetalJacket zu vergleichen.

    Für die Scott-Fans: Es ist visuell Thelma und Louis, mit nem Königreich der Himmel Plot, unter der Realitäts-Komponente von Gladiator/BlackHawkDown/RobinHood.
    Der einzige Nachteil - er ist sau-schnell vom Schnitt und dadurch geht viel unter, aber der Directors Cut soll 30 Min. länger werden - ich würde mich nicht wundern, wenn das in Sekunden über den gesamten Film sich aufrechnet.

    Übrigens hat Herr Lindelof mehr als einmal schon gesagt: Er hätte gerne mehr erklärt aber Scott hätte das nicht gewollt - und Herr Scott hat dem auch beisitzend nicht wiedersprochen.
    Ich bin alles andere als ein Lost-Fan - aber das ist einfach unfair dem Autor zu unterstellen, er seie dafür verantwortlich. Der Mann hat übrigens auch Crossing Jordan produziert - da gibt es eindeutige Lösungen pro Folge.
    Das ist also nicht Mr. Akte X, als der er gern in der Presse dargestellt wird.

  20. #340
    Petty Officer 2nd Class Benutzerbild von Regel1
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    373
    Prometheus ist mit Abstand der beste Science-Fiction seit 20 Jahren - Moon kommt da noch rann - hat aber überhaupt nicht das Bestreben so weit zu gehen. Und jeder Vergleich zu StarWars oder Horizon oder Solaris - oder was es da sonst noch alles gibt, ist wie PearlHarbor mit FullMetalJacket zu vergleichen.
    Ich behaupte - nach fünf Sichtungen in zwei Sprachen - dass PROMETHEUS der SciFi-film mit Lovecraft-Sujet schlechthin ist. Für mich hat er sogar ALIEN den Rang abgelaufen. Statt am Rande, steht der Aspekt der Schöpfung im Mittelpunkt von PROMETHEUS. Wer sind wir? Woher kommen wir? Wo gehen wir hin? Diese alten philosophische Fragen werden (nicht nur zum Selbstzweck) thematisiert.

    Ich bin alles andere als ein Lost-Fan - aber das ist einfach unfair dem Autor zu unterstellen, er seie dafür verantwortlich.
    Dem schließe ich mich an. Manche Gemüter sehen in einer reichlich sechstausendminütigen Fernsehserie und einem 2-Stunden-Movie keine strukturellen Unterschiede – weder in der Länge noch in der Dramaturgie. Zugegebenermaßen kenne ich nur die ersten 3 oder 4 Episoden von LOST. (Die Serie war für mich einfach uninteressant.) PROMETHEUS hat mich dagegen von der ersten Minute an gepackt und mitgerissen – trotz Lindelof!!!

    Das ist also nicht Mr. Akte X, als der er gern in der Presse dargestellt wird.
    Das ist eines der typischen Totschlagargumente gegen PROMETHEUS, die gern unreflektiert im gesamten Netz kolportiert werden. Viele dieser Kritiken kann ich ohnehin nicht nachvollziehen. So ist es für mich ein Fall für die Relativitätstheorie, wenn der Film von diversen amerikanischen, englischen und französichen Amazon-Rezensenten lediglich 3,5 von 5 Sternen erhält. Das ist in etwa die gleiche Bewertung wie sie z.B. "Battleship" zugeschrieben wird. Ein Unding...
    Geändert von Regel1 (31.07.2012 um 20:43 Uhr)
    Wahre Größe basiert auf Details,
    die sie nicht wahrnehmen kann.

Seite 17 von 80 ErsteErste ... 715161718192767 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 22:45
  2. Ridley Scott's Prometheus
    Von Ductos im Forum SciFi Filme - Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:58
  3. Alien Facehugger / Alien Egg
    Von salut im Forum SciFi - Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 01:04
  4. American Gangster (by Ridley Scott)
    Von Octantis im Forum Filme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2007, 18:38

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •