Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

What lies Beneath - Schatten der Wahrheit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Der Film ist sicherlich ein kleiner Geheimtipp. Ich fand es sehr gut das dieser ohne viele Drehortwechsel und große Effekte auskommt, es aber trotzdem vermochte zu fesseln, schocken und gruseln. Auch gelungen fand ich es das der Film mehr oder weniger mit nur zwei Hauptdarstellern auskommt, welche übrigens ihre Rollen hervorragend spielten. Eine willkommene Abwechslung war Harrison Fords Rolle als Bösewicht. Leider fand ich aber die erste Hälfte des Films ein ganz klein wenig in die Länge gezogen, weshalb ich auch nur fünf von sechs Sterne vergebe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ArwenEvenstar
    antwortet
    Da ich den Film gestern um 20:15 Uhr nur mit halber Aufmerksamkeit geguckt habe , wollte ich ihn mir in der Nachtwiederholung noch mal anschauen (ab 01:50 Uhr)- ganz allein in meinem Bettchen.

    Aber nach einer halben Stunde musste ich abschalten- ich habe mich einfach zu dolle gegruselt.

    Das sagt wohl alles über die Gruselqualität des Filmes, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ikarus
    antwortet
    Ich fand den Film auch toll. Harrison Ford als Bösewicht ist auch mal nicht schlecht. Ausserdem finde ich sowieso Filme mit Schockeffekt viel besser, als irgenwelche Action- oder Gruselfilme bei denen nur so das Blut spritzt. Das wirkt irgendwie nicht mehr, weil es total übertrieben ist, und man das auch sieht. Da ist ein Film der ohne solche Dinge auskommt eine willkommene Abwechslung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Sehr spannender Grusel-Thriller. Kannte den Film noch nicht und hab mich folglich gestern so richtig schön in meinen Polster gekrault. Die Schockeffekte und schauspielerischen Leistungen waren einfach herrlich. Und das Finale erst. Wirklich top. Einer der besten Thriller der letzten Jahre.

    5 Sterne!

    Einen Kommentar schreiben:


  • ArwenEvenstar
    antwortet
    Huh, was habe ich mich wieder gegruselt.

    Obwohl ich den Film schon einige Male gesehen habe, fand ich ihn trotzdem wieder spannend.
    Harrison Ford als Bösewicht ist ein Genuss und Michelle Pfeiffer spielt auch auf sehr hohem Niveau.

    Jedesmal rutscht mir das Herz in die Hose, wenn Claire eine Vision hat oder Norman Leichen sieht (die Szene in der Badewanne)

    Ich habe den Film damals im Kino gesehen und mich den Abend nicht getraut in den Spiegel zu gucken. Es hätte ja eine Leiche darin auftauchen können

    Also, ein wirklich gelungener Film mit klasse Schauspielern und spannender Atmosphäre.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ductos
    antwortet
    Coole Sache, Harrison Ford mal als Fiesling.

    Am beeindruckensten fand ich die Schockeffekte: Die Kamera fährt mal kurz herunter und als sie wieder oben ist schon jemand auf die Bildfläche erschienen.
    Ein Film, der ohne Effekte auskommt und trotzdem ein klasse Thriller ist.
    Obwohl der Film eigentlich eine Two Man-Show von Ford und Pfeiffer war, fand ich ihn sehr gut inszeniert.

    Wahrlich net schlecht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • succo
    antwortet
    Original geschrieben von WilderKlingone
    Wem dieses Genre gefällt, der sollte sich auch unbedingt "Bis Das Blut Gefriert" ansehen (der Klassiker schlechthin).
    Genau! Wie konnte ich den nur vergessen. Das unsägliche Remake "Das Geisterschloss" zeigt ja auch schön, dass viele Efekte oft mehr schaden als nützen.
    Mir fällt da noch einer ein und zwar "Rache aus dem Reich der Toten" (mal wieder ein recht plakativer deutscher Titel).
    Hier kann man übrigens Alice Krige (Borg Queen in ST8 und Endgame) als rächenden Geist bewundern.

    Gruß, succo

    Einen Kommentar schreiben:


  • WilderKlingone
    antwortet
    Ja, das ist ein richtig klassischer Gänsehautfilm. Mir gefällt er er auch sehr gut. Vorallem wegen den vielen überraschenden Wendungen und dem wirklich schaurigen Ende. Wem dieses Genre gefällt, der sollte sich auch unbedingt "Bis Das Blut Gefriert" ansehen (der Klassiker schlechthin).

    Einen Kommentar schreiben:


  • succo
    antwortet
    Mir hat der Film auch sehr gut gefallen. Schon die Besetzung mit Harison Ford und Michelle Pfeiffer ist genial. Er zeigt vor allem sehr schön, dass richtig guter "Grusel" keine blutigen Effekte braucht.
    Wem dieser Film gefallen hat, der sollte sich auch unbedingt "The Others" mit Nicole Kidman ansehen.
    Vor kurzem lief übrigens "Haunted" (Haus der Geister) auf Kabel 1. Meiner Meinung nach ein weiterer Geheimtip für Freunde des gepflegten Grauens.

    Gruß, succo

    Einen Kommentar schreiben:


  • Valexia
    hat ein Thema erstellt What lies Beneath - Schatten der Wahrheit.

    What lies Beneath - Schatten der Wahrheit



    INHALT

    Der Tag hatte etwas von Trauer und von Freude: heute war ihre Tochter aufs College gezogen, ihr Haus würde nun "leer" sein. Dr. Norman Spencer, der gefeierte Genetiker und seine Frau Claire würden jetzt viel Zeit für sich haben.
    Dr. Spencer würde sich voll auf seine Forschung konzentrieren. Claire würde ihren Garten pflegen. Seit sie in ihr neues Haus gezogen waren, seit ihrem schweren Autounfall, hatte sie sich darum nicht wirklich kümmern können.

    Ein neues Leben würde beginnen.

    Allerdings ist Claire nicht ganz bei der Sache. Ihre neuen Nachbarn lenken ab. Dauernd streiten sie sich --ganz anders, als sie und Norman, man könnte behaupten, sie führten die perfekte Ehe-- und eines stürmischen Abends trägt ihr Nachbar einen schweren Sack in sein Auto und fährt davon. Seine Frau bleibt daraufhin verschwunden. Ein Mord?

    Und warum fallen plötzlich Bilder vom breiten Sideboard? Warum geht die Haustür dauernd auf? Wer ist die Person, die Claire behauptet in Visionen zu sehen --meist im Badezimmer?

    Dr. Norman Spencer ist verwirrt: seit ihrer Hochzeit, seit Claire ihr gefeiertes Cello-Spiel an den Nagel hing, war sie die perfekte Ehefrau. Und jetzt diese Gespenstervisionen?

    Claire besucht einen Psychater. aber auch ohne diesen blättern Erinnerungen. Erinnerungen an etwas, das ihre Ehe in einem anderen Licht erscheinen lässt.

    Und was will das Gespenst...?
    -------------------------------------------------

    Für viele ihrer Freunde sind Dr. Norman Spencer (Harrison Ford) und seine Frau Claire (Michelle Pfeiffer) das Sinnbild einer glücklichen Ehe. Doch unter der perfekten Oberfläche lauert ein düsteres Geheimnis, das erst zu Tage tritt, als Claire plötzlich beginnt Stimmen zu hören und unheimliche Schatten zu sehen! Sind das wirklich nur Einbildungen? Wird sie langsam verrückt? Oder sind die Ursachen ganz woanders zu suchen?

    Ein paar Pics zum Film
    ----------------------------











    ---------------------------------------------------------------------------

    Also ich find den Film echt wahnsinnig spannend gemacht und einfach super umgesetzt.
    Jetzt würde ich gerne wissen wie ihr den Film findet.
    Meiner Meinung nach ein echter Knüller

    Liebe Grüsse, lexa
Lädt...
X