Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Schöne und das Biest (Realverfilmung 2017)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Schöne und das Biest (Realverfilmung 2017)

    Ich fand keinen passenden Thread, also habe ich einen neuen gemacht - ich hoffe, das war richtig.

    Nach Cinderella und The Jungle Book kommt 2017 die nächste Realverfilmung eines alten Disney-Films ins Kino. Den Trailer gibt es seit heute:

    Englisch:


    Deutsch:


    Sieht für mich erstmal so aus, als hätte man sich nah an der Zeichentrickversion gehalten. Das Biest hätte zwar noch was gruseliger werden können, aber ist mir recht. Was denkt ihr?
    Zuletzt geändert von riepichiep; 14.11.2016, 17:43.

    #2
    Die Musik ist die selbe wie im Zeichentrickfilm und auch die wunderschönen Kleider sind authentisch nachgeschneidert worden. Erinnert mich an Titanic - da trug Kate Winslet auch so fantastische Kleider, dass ich ganz neidisch wurde.

    Also, ich freue mich auf diesen Märchenfilm, der besser zur Weihnachtszeit hätte rauskommen sollen als zum März 2017.

    Bin schon gespannt wie der Prinz denn aussehen mag.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
      Die Musik ist die selbe wie im Zeichentrickfilm und auch die wunderschönen Kleider sind authentisch nachgeschneidert worden. Erinnert mich an Titanic - da trug Kate Winslet auch so fantastische Kleider, dass ich ganz neidisch wurde.
      Ist ja nur der Trailer. Bin mal gespannt, ob sie die Musik auch im Film benutzen ...

      Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
      Also, ich freue mich auf diesen Märchenfilm, der besser zur Weihnachtszeit hätte rauskommen sollen als zum März 2017.
      Ja, März wirkt nicht so ganz passend. Aber vielleich will sich Disney im Winter nicht selbst Konkurrenz machen, wenn dann Episode VIII rauskommt.

      Kommentar


        #4
        Cinderella kenne ich nicht, aber The Jungle Book hat mir sehr gut gefallen. Von The Beauty and the Beast habe ich nur vor einigen Jahren das Musical gesehen, war auch nicht schlecht. Ich denke, der Film könnte mir gefallen. Und Emma Watson ist jetzt auch kein Ablehnungsgrund.
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        "The only thing we have to fear is... Herbert Hoover! He's a lizard alien! They walk among us! Ruuuuuuun!"

        "The only thing we have to fear is... Polio! It got me and now it's coming for you! Run for your lives while you still can! I'm contagious!"

        Kommentar


          #5
          Der Trailer sieht herrlich episch aus und ich hatte ein paar mal Gänsehaupt. Optisch macht der Film (nicht nur dank Emma Watson *sabber* ) auch Einiges her. Klarer Pflchttermin nächstes Jahr im Kino.

          Kommentar


            #6
            Ich bin tatsächlich erst gestern über den Trailer zur Neuverfilmung von "Die schöne und das Biest" gestolpert.

            Das Original gehört für mich zu meinen Allzeit-Top-5 der klassischen Disney Zeichentrick-Filme. Daher bin ich auch etwas skeptisch, warum man jetzt diese Geschichte dem Trailer nach noch einmal eins zu eins mit Realschauspielern und CGI-Figuren nacherzählen muss. Mir erschließt sich der Mehrwert einfach nicht, zumal Dieneys Zeichentrick-Adaption in meinen Augen ein zeitloser Klassiker ist.

            Und so sehr ich Emma Watson mag - ich finde sie für die Rolle der Belle etwas fehlbesetzt. Im Trailer kam ich zumindest öfters nicht umhin, in ihr eher Hermine Granger zu sehen - und für Belle hat sie mir ein zu herbes und kantiges Gesicht.

            Und wenn es dann (im Trailer) so aussieht, als würde Belle die Geschichte mit der Rose von den Schlossbewohnern erzählt, verfälscht das für mich sogar noch die ursprüngliche Aussage der Geschichte.

            Ein positiver Aspekt aber zum Schluss: Gaston scheint nach den paar Trailerszenen perfekt besetzt zu sein.

            Kommentar


              #7
              Der Trailer sieht ganz nett aus und macht ein wenig Lust auf mehr. Sollte es sich zeitlich ausgehen, werde ich mir den Film im Kino anschauen.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


                #8
                Ich werde mir den Film auf jeden Fall mit einer Freundin anschauen. Freu mich voll. Außerdem bin ich ein großer Emma-Watson-Fan. Ich glaube, nächste Woche kommt der Film schon raus.

                Kommentar


                  #9
                  Wie schon bei Jungle Book finde ich es schade das es wohl wieder eine eins zu eins Realverfilmung des Trickfilmes gibt anstatt die Originalstory zu verfilmen!
                  Das macht es für mich einfach irgendwie langweilig, einfallslos & uninspiriert!
                  Ich finde auch das Emma Watson die falsche für diese Rolle ist. Ich mag Sie zwar aber für diese Rolle finde ich Sie einfach zu Mädchenhaft!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Mr. Roboto Beitrag anzeigen
                    Ich finde auch das Emma Watson die falsche für diese Rolle ist. Ich mag Sie zwar aber für diese Rolle finde ich Sie einfach zu Mädchenhaft!
                    Ach komm, Belle war doch auch schon in der Zeichtentrik-Verfilmung recht mädchenhaft.

                    Aber ansonsten sehe ich das ähnlich. Von den Trailerszenen her halte ich die Rolle der Belle mit Emma Watson für fehlbesetzt. Emma Watson kann vieles spielen, aber eine (angehende) Disney-Prinzessin gehört imo nicht dazu...

                    Kommentar


                      #11
                      Hab den Film dieses Wochenende gesehen.

                      Optisch ist er eine WUCHT und ich könnte mir ähnlich "Junge Book" nen Effekt-Oscar gut vorstellen (sowohl das Biest als auch die Wölfe und die Möbelstücke grenzen an Fotorealismus). Die Ausstattung und die Kostüme sind auch unglaublich opulent geraten. Vor allem das Schloss und die Winterlandschaft umherum sehen geil aus. Da ich den Film in 2D gesehen hab, kann ich zu der 3D-Umsetzung nichts sagen.

                      Beim Cast gibt es auch nichts zu bemängeln. Weiß nicht, was an Emma Watson ne Fehlbesetzung sein soll. Sie ist nicht nur süß und heiß wie eh und je, sondern sieht auch der Zeichentrickfigur recht ähnlich. Luke Evans als Gaston passt auch. Der neue Levour (die Homosexuellen-Debatte halte ich für völlig übertrieben, sind doch nur 2, 3 Tanzschritte 2er Männer) ist im Gegensatz zum Zeichentrickfilm sehr sympathisch. Das neue Biest-Design mit den größeren Hörnern gefällt mir auch. Vielleicht gab es für ein Setting im europäischen Mittelalter etwas zu viele Schwarze, aber Diversity ist halt heutzutage in Hollywood Pflicht.

                      Von der Story her ist es fast ne 1:1 Verfilmung des Zeichentrickfilms geworden. Es gibt zwar 2, 3 neue (recht gute) Lieder und ein paar Storyerweiterungen (Belles Mutter), aber im Großen und Ganzen diente der Zeichentrickfilm fast als animiertes Storyboard. Ob eine solche Neuverfilmung denn nun nötig ist, lässt sich wohl streiten, aber auf alle Fälle gab es wenig bis gar keine Verschlimmbesserungen. So sind die Lieder einfach nur wunderschön und ich hatte recht häufig Gänsehaut.

                      Alles in allem, gäbe ich ohne dem Zeichentrick-Film die Höchstpunktezahl. Da es jedoch in vielerlei Belangen dann doch nur ne gelungene Abschreibübung war, sagen wir halt gute
                      5 Sterne!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                        Hab den Film dieses Wochenende gesehen.

                        Da ich den Film in 2D gesehen hab, kann ich zu der 3D-Umsetzung nichts sagen.
                        Die 3D-Umsetzung scheint ebenso toll gewesen zu sein, wie die 2D. Sie haben sich wirklich Mühe gegeben, nicht nur dem Zeichentrickfilm, sondern auch den heutigen technischen Anforderungen und Erwartungen gerecht zu werden. Emma Watson hat hervorragend hineingepasst, genauso wie Luke Evans als Gaston. Man könnte meinen er habe seine Paraderolle gefunden. Aus dieser Filmvorlage könnte man mMn locker ein Musical kreieren, welches ich mir auf jeden Fall anschauen würde. Ich habe den Zeichentrickfilm früher sehr oft angeschaut und war überrascht, dass ich fast jedes Lied hätte mitsingen können.


                        Das neue Biest-Design mit den größeren Hörnern gefällt mir auch.
                        Ich fand, dass Dan Stevens das Biest wirklich toll verkörpert hat. Mir gefiel er aber vor seiner Verwandlung in das Biest irgendwie besser.


                        Von mir bekommt der Film 5 Sterne.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich habe nun "Die Schöne und das Biest" gesehen und bin begeistert. Das folgende enthält Spoiler!

                          Ich mochte die Zeichentrickversion auch schon und würde sagen, das ist eine wichtige Vorraussetzung für den Film.

                          Die Realverfilmung ist eine sehr gute Neuverfilmung des bekannten Stoffes. Der Film hat deutlich mehr Hintergrund und erweitert viele Figuren (Belle erhält eine Hintergrundgeschichte und es wird klar, was aus ihrer Mutter wurde, der "Staubwedel" wird wichtiger, auch das Biest wird mehr erklärt, die Zauberin ist wichtiger, usw.)
                          Optisch ist der Film eine Wucht - die Szenen haben mich echt begeistert.
                          Ich empfand auch Emma nicht als Fehlbesetzung wie einige.
                          Die alten Lieder sind teilweise auch enthalten und wurden (recht gut) modernisiert.


                          Es gibt (fast) keine Kritikpunkte -> weswegen der einzige um so mehr aufstößt. Man sieht Belle ein Buch lesen und sieht auch den Text des Buches. Belle mag intelligent sein, aber als Französin in dem Setting Englisch lesen? Eher nein. Der Fehler kommt ein zweites Mal, als Lumière ihr die Speisekarte des Tages präsentiert.

                          Das führt zum Abzug.

                          5 Sterne

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe den Film nun auch gesehen und mir hat es nicht so gut gefallen das es so viele gesungene Szenen und Dialoge gibt, gefühlt waren es viel mehr als im Film La La Land. Das war aber auch schon mein einziger kleiner Kritikpunkt.
                            Gut gefallen hat mir die Handlung bzw. das man ausführliche Informationen zu den beiden Hauptfiguren bekommt. Die Darsteller machten ihren Job sehr gut, Emma Watson, Dan Stevens und Luke Evans fand ich in den Hauptrollen sehr gut ausgefählt. Der Humor passte auch sehr gut und das Highlight des Films waren sicherlich die optischen Eindrücke. Alleine schon das Schloss des Biests mit der lebendigen Einrichtung war einfach klasse. Aber auch die Kostüme und die Kulissen waren wunderschön anzuschauen. Die Spezialeffekte konnten überzeugen und überrascht war ich dann am Ende (beim Abspann) zu sehen, welche Schauspieler eigentlich unter den "Masken'" steckten.
                            Alles in allem lieferte der Film sehr gute Unterhaltung, deswegen gebe ich diesen auch schwache fünf von sechs Sterne.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                              #15
                              Der Film ist seit dem Osterwochenende der erste Milliardär dieses Jahr . Den Titel "erfolgreichster Film des Jahes" dürfte ihm aber schon bald "Fast and Furious 8" abnehmen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X