Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Goldene Himbeere 2017

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Goldene Himbeere 2017

    Es ist mal wieder soweit:

    Der größte Dreck des letzten Jahres kriegt wieder Himbeeren verpasst.

    Hier die Nominierungen:

    Schlechtester Film
    Batman V Superman: Dawn of Justice
    Dirty Grandpa
    Gods of Egypt
    Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party
    Indepence Day: Resurgence
    Zoolander 2


    Schlechtester Regisseur
    Dinesh D'Souza und Bruce Schooley (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
    Roland Emmerich (Independence Day: Resurgence)
    Tyler Perry (BOO! - A Medea Halloween)
    Alex Proyas (Gods of Egypt)
    Zack Snyder (Batman v Superman: Dawn of Justice)
    Ben Stiller (Zoolander 2)


    Schlechteste "Hauptdarstellerin"
    Megan Fox (TMNT 2: Out of the Shadows)
    Tyler Perry (BOO! - A Medea Halloween)
    Becky Turner als Hillary Clinton (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
    Naomi Watts (Die Bestimmung: Allegiant, Shut In)
    Shailene Woodley (Die Bestimmung: Allegiant)


    Schlechtester Hauptdarsteller
    Ben Affleck (Batman V Superman: Dawn of Justice)
    Gerard Butler (Gods of Egypt)
    Henry Cavill (Batman V Superman: Dawn of Justice)
    Robert DeNiro (Dirty Grandpa)
    Dinesh D'Souza als er selbst (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
    Ben Stiller (Zoolander 2)


    Schlechteste Nebendarstellerin
    Julianne Hough (Dirty Grandpa)
    Kate Hudson (Mother's Day)
    Aubrey Plaza (Dirty Grandpa)
    Jane Seymour (Fifty Shades of Black)
    Sela Ward (Independence Day: Resurgence)
    Kristen Wiig (Zoolander 2)


    Schlechtester Nebendarsteller
    Nicolas Cage (Snowden)
    Johnny Depp (Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln)
    Will Ferrell (Zoolander 2)
    Jesse Eisenberg (Batman v Superman: Dawn of Justice)
    Jared Leto (Suicide Squad)
    Owen Wilson (Zoolander 2)


    Schlechtestes Remake, Rip-off und/oder Sequel/Prequel
    Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln
    Batman v Superman: Dawn of Justice
    Fifty Shades of Black
    Independence Day: Resurgence
    TMNT 2: Out of the Shadows
    Zoolander 2


    Schlechteste Leinwandkombo
    Ben Affleck und Henry Cavill (Batman v Superman: Dawn of Justice)
    Jede Kombination aus 2 Göttern oder Sterblichen (Gods of Egypt)
    Johnny Depp und sein hyperglitzerndes Kostüm (Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln)
    Der gesamte Cast (Collateral Beauty)
    Tyler Perry und seine ewig gleiche Perücke (BOO! - A Medea Halloween)
    Ben Stiller und Owen Wilson (Zoolander 2)


    Schlechtestes Drehbuch
    Chris Terrio and David S. Goyer, basierend auf DC Comics Charakteren (Batman V Superman: Dawn of Justice)
    John M. Phillips (Dirty Grandpa)
    Matt Sazama and Burk Sharpless (Gods of Egypt)
    Dinesh D'Souza and Bruce Schooley (Hillary's America: The Secret History of the Democratic Party)
    Dean Devlin, Roland Emmerich, James Vanderbilt, James A. Woods und Nicolas Wright (Independence Day: Resurgence)
    David Ayer, basierend auf DC Comics Charakteren (Suicide Squad)



    Kein Redeemer Award dieses Jahr.

    Sollte wohl klar sein, wer hier der große Abräumer wird, ne?
    Zuletzt geändert von Ductos; 26.02.2017, 01:03. Grund: Gewinner unterstrichen
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter!

    #2
    Zitat von Ductos Beitrag anzeigen

    Sollte wohl klar sein, wer hier der große Abräumer wird, ne?
    Ich glaube Gods of Egypt ist noch schlechter.

    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


      #3
      So, die Himbeeren sind also wieder am Start. Nun ja, Dawn of Justice und Zoolander 2 haben beide 8 Nominierungen, wobei letzterer ja vollkommen an mir vorbeigegangen ist und wohl weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit gezeigt wurde.

      Persönlich fand ich Dawn of Justice jetzt auch nicht so prall, aber gleich der ganz große Abräumer? Also ich finde zumindest Affleck fehlplatziert, tatsächlich war sein Batman imo sogar einer der wenigen positiven Aspekte an Dawn of Justice.

      Gods of Egypt wurde ja weitaus kontroverser diskutiert und könnte daher sicher auch die eine oder andere Himmbeere mitnehmen, vor allem in Punkto Skript und Leinwand-Duo. Independence Day Resurgence würde ich nicht unterschätzen, der ist auch für ein oder zwei Beeren gut...


      Was mir sonst noch auffällt:

      * So gar kein Ghostbusters? Wirklich? Also ich hätte hier schon noch die eine oder andere Nominierung erwartet.

      Kommentar


        #4
        Ich finde es einfach nur lächerlich, dass Ben Affleck für seine Rolle als Batman nominiert wurde. Ich jedenfalls finde ihn besser in der Rolle als Bale, aber das ist nur meine Meinung. Die vielen Nomienierungen für BvS kann ich nicht verstehen, ok, vielleicht die für Jesse Eisenberg, aber das wars schon.

        Habe selber Ghostbuster (noch) nicht gesehen, aber der Film wurde von vielen sehr Negativ aufgenommen und auch ich hätte da mit ein paar Nomienierungen gerechnet.

        Mochte Jared Leto als Joker überhaupt nicht und von mir aus kann er in dieser Kategorie gewinnen.

        Kommentar


          #5
          Ja, Ben Afflecks Nominierung ist wirklich komplett fehl am Platz. Klar, im Vorfeld wurde viel über diese Besetzung gelästert, aber nach dem Film habe ich keine Kritiken mehr an ihm vernommen. Die Razzies folgen hier nicht wirklich einem Trend des Vorjahres. Generell war "Batman vs Superman" zwar kein Spitzenfilm, aber so viele Nominierungen vor allem im vergleich zum unterhaltungsfreien "Suicide Squad", das mit 2 Nominierungen außerordentlich glimpflich davon gekommen ist, sind nicht wirklich nachvollziehbar. Fünf Nominierungen für die "Independence Day"-Fortsetzung kann ich da schon deutlich besser verstehen und "Gods of Egypt" ist ja ein Film wie gemacht für die Razzies!
          Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

          Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

          Kommentar


            #6
            Auch wenn ich Jared Leto menschlich nicht mag, finde ich die Nominierung tatsächlich merkwürdig.

            Von den Filmen kenne ich nur BvS und eben Suicide Squad und ich fand BvS tatsächlich duetlich schlechter. Von daher ...

            Kommentar


              #7
              Bei Ben Afflecks Nominierung bin ich ebenfalls bei den Vorpostern. Ich fand die (zurückhaltende) Darstellung a la Michael Keaton sehr gelungen.
              Mit dem Film selber konnte ich nichts anfangen.
              "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
              Azetbur

              Kommentar


                #8
                Offen gesagt bin ich mit den Nomminierungen nicht wirklich einverstanden. "Suicide Squad" war neben "Batman v Superman" klar der schwächere DCCU Film dieses Jahr und kommt mit einer Nominierung gerade für Jared Leto (dem IMO einzigen wirklich postiven Aspekt des Films - auch wenn Ledgers Fussstapfen natürlich groß sind) davon. "Dirty Grandpa" soll zwar kein Meisterwerk sein, hab jetzt nicht sooo schlechte Kritiken gelesen (kenne den Film noch nicht).

                Dass "Ghostbusters" "leer" ausgegangen ist, kann ich auch nur auf eine "Hurra Feminismus"-Mentalität zurückführen. "Gods of Egypt" wurde zwar "geehrt", aber IMO zu wenig. Und auch "Asassins Creed" und "London has fallen" hätte ich die ein oder andere Nominierung vergönnt. "Hardcore Henry" war zwar grottenschlecht, aber wohl zu unbekannt. Und leider gibt es für die "Angry Birds" oder "Ice Age 5" keine Animationsfilm Kategorie.

                Kommentar


                  #9
                  Während ich es gewohnt bin, dass für die Oscarnominierungen weitestgehend eh nur Filme nominiert und gehypt werden, die ich mir niemals antun werde (mann, habe ich es bereut, als ich mir mal die laut Oscar-Jury besten Filme nach 2003 anschauen wollte), sind dieses Mal bei der Goldenen Himbeere überraschend viele Sachen dabei, die ich persönlich nicht nominiert hätte.

                  Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                  Schlechtester Regisseur
                  Roland Emmerich (Independence Day: Resurgence)
                  So doof das Drehbuch des Films ist: Roland Emmerich zeigt regietechnisch trotzdem, dass er es drauf hat. Insbesondere liegt das für mich am gelungenen Einsatz des 3Ds bzw. an der gelungenen Anpassung der Filmaction an das 3D. Emmerich weiß, wie viel gerade bei 3D-Filmen eine Wackeldackelkamera und ein zu schneller Schnitt ruinieren kann und meidet beides. Heraus kommt dann die Antithese dessen, wie es normalerweise bei den meisten ist: Der Film war nicht wirklich gut, aber als 3D-Film konnte er überzeugen. Sicher, das ist keine Bewerbung für den Oscar als bester Regisseur, aber da macht Emmerich eben auch einiges richtig, was viele andere falsch machen.

                  Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                  Schlechtester Hauptdarsteller
                  [I]Ben Affleck (Batman V Superman: Dawn of Justice)
                  Während Cavill wirklich etwas komisch wirkte (wobei ich persönlich eher denke, dass das an Zack Snyders Regie lag), ist Ben Afflecks Bruce Wayne (vielleicht neben WonderWoman) für mich das einzige, was den Film doch sehenswert gemacht hat.

                  Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                  Jared Leto (Suicide Squad)
                  Das scheint mir etwas zu sehr unter der Prämisse "Er ist nicht Heath Ledger und auch nicht Jack Nicholson" zu stehen. Die ist insbesondere auch deswegen für mich nur wenig angebracht, weil Letos Joker im Film ganz anders eingesetzt wird als die beiden erstgenannten Inkarnationen. Für mich war Leto insofern ein überzeugender Joker, als dass er ein solcher Joker war, bei dem man trotz allem noch "quasi glaubhaft" eine Romanze erzählen konnte. Zum Vergleich: Ledgers Joker, bei dem Ledger viel aufgedrehter spielen durfte, hätte für mich in einer Romanze so gar nicht funktioniert.

                  Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                  Schlechtestes Remake, Rip-off und/oder Sequel/Prequel
                  Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln
                  Batman v Superman: Dawn of Justice
                  Fifty Shades of Black
                  Independence Day: Resurgence
                  TMNT 2: Out of the Shadows
                  Zoolander 2
                  WTF? Eigentlich hätte hier als einzige (!) Nominierung einfach "Ghostbusters" stehen MÜSSEN. Was ist da schief gelaufen, dass er nicht einmal dabei ist?
                  Zuletzt geändert von garakvsneelix; 25.01.2017, 19:16.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    Offen gesagt bin ich mit den Nomminierungen nicht wirklich einverstanden. "Suicide Squad" war neben "Batman v Superman" klar der schwächere DCCU Film dieses Jahr und kommt mit einer Nominierung gerade für Jared Leto (dem IMO einzigen wirklich postiven Aspekt des Films - auch wenn Ledgers Fussstapfen natürlich groß sind) davon.
                    So klar empfand ich das nicht. Im Gegenteil, in meinem Bekanntenkreis gilt BvS als der schwächere Film - und sei es nur wegen dem unglaublichen Plott "Martha".

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                      Dass "Ghostbusters" "leer" ausgegangen ist, kann ich auch nur auf eine "Hurra Feminismus"-Mentalität zurückführen.
                      Die absurd vielen negativen, bzw. 1er Wertungen, von männlichen IMDb Usern wurden hier ja schon diskutiert. Übrigens kamen die negativsten Bewertungen aus meinem Freundeskreis von Männern, die ihn nicht einmal gesehen haben, a la "man hat uns unsere Ghostbusteres geklaut". Offensichtlich entscheiden bei den "Razzies" (im Gegensatz zu den Oscars) nicht NUR Männer sondern auch Frauen, gut so.

                      @Independence Day: Da schwingt mMn viel Nostalgie mit, sowohl Teil 1+2 sind reines (gelungenes) Popcornkino, genau dafür steht Emmerich und er liefert eigentlich immer. Was am 1.Teil so viel besser sein soll erschliesst sich mir nicht.
                      "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                      Azetbur

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von textor Beitrag anzeigen

                        Die absurd vielen negativen, bzw. 1er Wertungen, von männlichen IMDb Usern wurden hier ja schon diskutiert. Übrigens kamen die negativsten Bewertungen aus meinem Freundeskreis von Männern, die ihn nicht einmal gesehen haben, a la "man hat uns unsere Ghostbusteres geklaut". Offensichtlich entscheiden bei den "Razzies" (im Gegensatz zu den Oscars) nicht NUR Männer sondern auch Frauen, gut so.
                        Ja, das war die Sony-Propaganda, gelle, die versucht haben, da so ein "Manbaby"-Skandal zu erzeugen, um von der Mittelmäßigkeit des Film abzulenken. Natürlich gehört Ghostbusters in eine Reihe mit Independence Day und Superman/Batman, wobei die Schuld wohl weniger den SchauspielerInenn angelastet werden sollte, als mehr dem Regisseur oder den Leuten, die das Drehbuch geschrieben haben.

                        Es geht natürlich immer auch noch schlimmer, wie z.B. Pixels, aber das war ja nicht 2016.

                        Republicans hate ducklings!

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von riepichiep Beitrag anzeigen

                          So klar empfand ich das nicht. Im Gegenteil, in meinem Bekanntenkreis gilt BvS als der schwächere Film - und sei es nur wegen dem unglaublichen Plott "Martha".
                          Auf IMDB und Rotten Tomatoes ist SQ klar schwächer als BvS weggekommen. Welcher Film einem PERSÖNLICH besser gefällt ist natürlich Geschmackssache.

                          Zitat von textor Beitrag anzeigen

                          Die absurd vielen negativen, bzw. 1er Wertungen, von männlichen IMDb Usern wurden hier ja schon diskutiert. Übrigens kamen die negativsten Bewertungen aus meinem Freundeskreis von Männern, die ihn nicht einmal gesehen haben, a la "man hat uns unsere Ghostbusteres geklaut". Offensichtlich entscheiden bei den "Razzies" (im Gegensatz zu den Oscars) nicht NUR Männer sondern auch Frauen, gut so..
                          Ich hab nichts gegen ein weibliches GB Team. Aber der Film war einfach schlecht (nervige Charaktere, laue Storyaufwärmung von Teil 1, sinnlose Cameos, großteils unlustige Schmähs). Die Schuld daran sehe ich auch nicht beim Cast, sondern bei Drehbuchautor, Regisseur und Studio (sprich vorwiegend Männern - also nix mit Antifeminismus).

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                            Es ist mal wieder soweit:

                            Der größte Dreck des letzten Jahres kriegt wieder Himbeeren verpasst.

                            Hier die Nominierungen:


                            Schlechteste "Hauptdarstellerin"
                            Shailene Woodley (Die Bestimmung: Allegiant)
                            Diese Nominierung kann ich gar nicht verstehen. Ich fand die Schauspielerin in diesen Film wirklich gut. Sie hat eindeutig Talent.

                            Ich finde die Nominierungen oftmals genauso umstritten, wie sie es bei den Oscars oft genug waren und sind. Und die Nominierungen hier als Dreck zu bezeichnen, nur weil irgendwelche Personen der Meinung sind, dass sie schlechte waren (was alles sehr subjektiv ist) ist schon ziemlich anmaßend.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                              Auf IMDB und Rotten Tomatoes ist SQ klar schwächer als BvS weggekommen. Welcher Film einem PERSÖNLICH besser gefällt ist natürlich Geschmackssache.
                              BvS: 6,7 (http://www.imdb.com/title/tt2975590/)
                              SQ: 6,4 (http://www.imdb.com/title/tt1386697/)

                              Also "klar schwächer" sehe ich da eigentlich nicht ...



                              Kommentar

                              Lädt...
                              X