Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aladdin (Guy Ritchie)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ductos
    hat ein Thema erstellt Aladdin (Guy Ritchie)

    Aladdin (Guy Ritchie)

    Inzwischen sollte es niemanden mehr verwundern. Disney will wohl alles gezeichnete in einer Live Action-Version haben.

    Für das Remake des 1992er Films ist Guy Ritchie verantwortlich.

    Bisher gecastet wurden Mena Massoud (The 99) als Aladdin und Naomi Scott (Power Rangers) als Jasmin.
    Kurz vor dem Vertragsabschluss scheint auch Marwan Kenzari (Die Mumie) zu sein, der Jafar spielt.
    http://www.vulture.com/2017/08/meet-....html?mid=imdb

    Und als Dschinni wird wohl Will Smith auftreten.
    http://www.spiegel.de/kultur/kino/di...a-1158014.html

    Noch kein genauer Kinostart.

  • HanSolo
    antwortet
    Hab den Film nun gesehen und hat IMO die gleichen Kritikpunkte wie die Trailer. Will Smith' Dschinny (auch wenn mehr blau als erwartet) kommt nicht mal ansatzweise an den von Robin Williams ran. Null Chemie zwischen Aladdin und Jasmin. Die Kostüme wirken (im Gegensatz zu der Ausstattung) recht billig - das von Aladdin und Jasmin ist die erwartete Katstrophe und einfach nur prüde. Und am Ende herrscht Feminismus pur (Jasmin als neuer Sultan). Jaffar ist auch die erwartete Fehlbesetzung.

    Ansonsten eine ähnliche Abschreibübung wie "Die Schöne und das Biest" vor 2 Jahren. Die veränderten Songs haben mich etwas gestört. Auch wären die Dazuerfindungen (wie Dschinnys Lovestory oder die tote Mutter) nicht nötig gewesen.

    Ansonsten war der Film schon unterhaltsam und bot teilweise hohen Schauwert. Von dem her kein Totalreinfall, aber IMO schon die bisher schwächste Disney-Realverfilmung. Schwache

    4 Sterne!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Keymaster
    antwortet
    Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
    Nach den Kritiken, die ich bisher gesehen habe, krankt der Realo-Aladdin an den selben Problemen, wie die Meisten der bisherigen Disney-Neuverfilmungen.

    Sprich:

    Im alten Zeichtentrickformat von gut 90 Minuten war die Geschichte kompakt und flott erzählt. Auf etwas mehr als zwei Stunden aufgebläht hat der Film nun aber echte Längen. Außerdem soll der Will Smith Dschinni allen Unkenrufen zum Trotz sogar das Highlight des Film sein. Viel eher stören sich die meisten am sehr blassen Jaffar (haben wir im Trailer schon so gesehen) - und das die Schauspieler von Aladdin und Jasmin keine echte Chemie zueinander finden.
    vergessen wir hierbei auch nicht, dass die Stadt aussieht wie eine billige Studio/Theaterkulisse.
    Alles wirkt gequetscht und man merkt an der ein oder anderen Kameraeinstellung, dass man so eventuell auch die Kosten deckeln wollte.
    Real-Jaffar ist mir auch zu blass und vor allem zu jung. da hat man echt danebengegriffen. Wenn ich das Zeichentrick ende bzw. Jaffars Showdown mit dem Ende von diesem Film vergleiche kann ich ebenfalls nicht zufrieden sein, sorry aber entweder sind die Erwartungen von mir und vielen weiteren Zuschauern zu hoch gewesen oder man hat sich hier einfach nicht wirklich bemüht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Souvreign
    antwortet
    Nach den Kritiken, die ich bisher gesehen habe, krankt der Realo-Aladdin an den selben Problemen, wie die Meisten der bisherigen Disney-Neuverfilmungen.

    Sprich:

    Im alten Zeichtentrickformat von gut 90 Minuten war die Geschichte kompakt und flott erzählt. Auf etwas mehr als zwei Stunden aufgebläht hat der Film nun aber echte Längen. Außerdem soll der Will Smith Dschinni allen Unkenrufen zum Trotz sogar das Highlight des Film sein. Viel eher stören sich die meisten am sehr blassen Jaffar (haben wir im Trailer schon so gesehen) - und das die Schauspieler von Aladdin und Jasmin keine echte Chemie zueinander finden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • textor
    antwortet
    Aladdin ist gut ins Wochenende gestartet, also aufatmen bei Guy Ritchie nach seiner King Arthur Pleite.

    Einen Kommentar schreiben:


  • WilliamT.Riker
    antwortet
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Hab den neuen Trailer gesehen und finde ihn so lala. Will Smith als Dschinny überzeugt mit immer noch Null. Aladdin und Jasmin sehen völlig austauschbar aus. Und Dschafar wirkt zu jung. Einzig die Effekte und die Musik (das "Meine Welt" Lied scheint es in den Film zu schaffen) überzeugen.
    Ich finde die Effekte, wo er "blau" ist, die Augenwinkel nicht ausgereift genug aber sonst gefällt es mir. Vorallem der blaue Rauch wenn sich Genie bewegt. Wenn Genie "normal" ist dann finde ich ist Will Smith lange genug im Geschäft das man ihn entweder für einen guten Cast hält oder eben nicht. Jeder Schauspieler macht immer die selben Gesichtszüge bei den immer selben Emotionen. Ich hätte ihn mit CGI so gemacht wie er im Cartoon aussieht also Haare nach oben und breiteres Kinn aber ich denke der Film hat so schon genug CGI und es würde nicht konsistent aussehen, der "normale" Will Smith wäre anders als der CGI Genie. Jasmin und Aladdin sehen "ok" aus, da gibt es schlimmeres. Das einzige Problem ist eben das es "Schönlinge" sind wie sonst auch immer in den Disney Filmen.

    Jafar hätte wirklich fieser aussehen können aber mal ernsthaft kann man überhaupt jemanden finden, der so aussieht wie Jafar? Die "soften" sind meistens die gefährlichen Den Trailer fand ich aber richtig gut. Mir fehlt nur Christopher Robin, weil ich auf einen Sale warte. Sonst habe ich alle und den "schwachen" Maleficent finde ich richtig gut und Alice 2 auch. Bin also so ein kleiner "Fan" von den Live Action Verfilmungen. Fan ist immer so ein übertriebenes Wort. Ich sags mal so. Sonst schau ich meistens Actionfilme und bei Disney ist es eben "anders" und deshalb gefällts mir

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Hab den neuen Trailer gesehen und finde ihn so lala. Will Smith als Dschinny überzeugt mit immer noch Null. Aladdin und Jasmin sehen völlig austauschbar aus. Und Dschafar wirkt zu jung. Einzig die Effekte und die Musik (das "Meine Welt" Lied scheint es in den Film zu schaffen) überzeugen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Liz
    antwortet
    Den Trailer habe ich eben auch zufällig gesehen. Wirkt sehr schön und macht rein optisch einiges her.

    Einen Kommentar schreiben:


  • WilliamT.Riker
    antwortet
    der neue Trailer ist online und bis auf das casting von Jafar, paar Design choices bei Genie und die Bekleidung sieht alles sehr episch aus! https://www.youtube.com/watch?v=JcMtWwiyzpU

    Einen Kommentar schreiben:


  • Souvreign
    antwortet
    Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
    Hatte ich auch gesehen. Gefällt mir auch deutlich besser, obwohl es eine eigentlich winzige Änderung ist.
    Wieso muss Dschinni überhaupt wie Will Smith aussehen? Der alte war auch nicht nach Robin Williams designt. War das die Voraussetzung, um sein Ego zur Rolle zu bewegen?

    Und Dschafar...viel mehr als sein Aussehen missfällt mir seine Stimme. Von ihm bin ich einen tiefen, finsteren Tonfall gewohnt. Die Stimme hier klingt eher, als ob er auf einer Teeparty sitzt und gerade ankündigt, das letzte Stück Zucker genommen zu haben.
    Ich frage mich schon länger nach dem Sinn dieser Neuverfilmungen. Klar, für Disney sind das (bis jetzt) sichere Geldbringer - nur hatte bisher immer das Gefühl, dass die originalen Zeichentrickfilme der Disney-Renaissance-Ära im Vergleich die stärkeren Werke waren. Bei Beauty and the Beast bspw. kam die Realverfilmung einfach nicht an das Original heran. Und auch bei Aladdin sieht es doch sehr nach einer 1 zu 1 Verfilmung aus - und nach Sichtung des Trailers bin ich auch hier der Meinung, dass der 1992er Zeichentrickfilm die bessere Adaption bleiben wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • WilliamT.Riker
    antwortet
    Zitat von Schpucki Beitrag anzeigen
    Also haben sie's tatsächlich gewagt... ein blauer Will Smith, das erinnert mich zu sehr an den künstlich nachgebläuten Mr. Popo im englischen Dub von Dragonball Z! http://www.dorkly.com/post/74898/i-w...-pecking-order
    was sind das für sch. zensuren? haben die das in D auch geändert? oo als ob bulma den kleinen jungen bespringt, langsam wirds echt lächerlich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schpucki
    antwortet
    Also haben sie's tatsächlich gewagt... ein blauer Will Smith, das erinnert mich zu sehr an den künstlich nachgebläuten Mr. Popo im englischen Dub von Dragonball Z! http://www.dorkly.com/post/74898/i-w...-pecking-order

    WilliamT.Riker Nö, aber bei z. B. Naruto ist der Sender dann später tatsächlich Amok gelaufen (Wird auf der gleichen Plattform an anderer Stelle übrigens auch erwähnt)...
    Zuletzt geändert von Schpucki; 21.02.2019, 08:00.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ductos
    antwortet
    Hatte ich auch gesehen. Gefällt mir auch deutlich besser, obwohl es eine eigentlich winzige Änderung ist.
    Wieso muss Dschinni überhaupt wie Will Smith aussehen? Der alte war auch nicht nach Robin Williams designt. War das die Voraussetzung, um sein Ego zur Rolle zu bewegen?

    Und Dschafar...viel mehr als sein Aussehen missfällt mir seine Stimme. Von ihm bin ich einen tiefen, finsteren Tonfall gewohnt. Die Stimme hier klingt eher, als ob er auf einer Teeparty sitzt und gerade ankündigt, das letzte Stück Zucker genommen zu haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • WilliamT.Riker
    antwortet
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DzZcwkBVYAAEo5h.jpg Ansichten: 1 Größe: 24,0 KB ID: 4518960DzZcwkBVYAAEo5h.jpg

    vom God of War Art-Director Raf Grassetti. Sieht viel besser aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • cowboy bebop
    antwortet
    Zitat von textor Beitrag anzeigen
    Wobei U.N.C.L.E ja anscheinend auch schon geschwächelt hat
    Was ich nicht wirklich verstehe. Fand den Film echt gelungen, mal ein schön amüsanter, unterhaltsamer Agentenfilm mit Stil und Charme UND einem Trabi. ^^ Fand ihn weit besser als den letzten Bond. Vlt. ist es besser, wenn er aus Hollywood weg bleibt und weiter in Europa Filme macht.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X