Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gerüchte über Harry Potter 7 [Titel: Harry Potter and the Deathly Hallows]

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Spiegel zeigte nie die Wirklichkeit, sondern die Wünsche von Harry.

    Er zeigte also auch... was?

    Richtig, er zeigt Harry die Vorfahren, die er sich wünschte - und nicht etwa die realen.



    stimmt denn wenn es die wirklichkeit wäre müssste zumindest seine gute Tante Petunia im Spiegel erscheinen und die hätte er wohl erkannt oder wäre auf jeden Fall erwähnt worden.

    Kommentar


      Zitat von DUDE21887 Beitrag anzeigen
      stimmt denn wenn es die wirklichkeit wäre müssste zumindest seine gute Tante Petunia im Spiegel erscheinen und die hätte er wohl erkannt oder wäre auf jeden Fall erwähnt worden.
      Naja, die gute Petunia ist genausgenommen keine Vorfahrin von Harry, sie ist zwar mit ihm verwandt, aber Harry stammt nicht von ihr ab.

      Ich gebs ja zu, die Theorie, dass Voldemort mit Harry verwandt ist, lässt sich nicht dadurch wiederlegen, dass Harry ihn nicht im Spiegel gesehen hat.
      Aber ich glaub es echt nicht, dass die beiden verwandt sind.

      Kommentar


        Noch mal im Klartext.
        Harry kann gar nicht mit Voldy verwandt sein,weil........
        in den Büchern steht doch,dass LV der LETZTE Nachfahre Slitherins ist.
        Wenn er Harrys Opa oder so was in der Art ist,gäbe es ja schon zwei Nachfahren was wiederum hieße,dass JKR uns alle ver.....t hätte.
        So wiegesagt ich glaub auch nicht,dass sie verwandt sind.
        This signature is under construction!

        Kommentar


          Harry und Voldemort verwandt... eine wirklich abtsruse Idee... geistig verwandt kann sogar sein... verwandt, verbunden, irgendetwas...

          Aber wir gönnen Voldemort garantiert nicht den Spaß, einmal im Leben Darth Vader zu sein: Ich bin dein Vater, Harry

          Kommentar


            Nun,nicht dass das letzte Buch noch so ähnlich endet wie StarWars.
            Dann würde JKR aber viele Beschwerdebriefe von mir kriegen
            This signature is under construction!

            Kommentar


              Zitat von Yoda7 Beitrag anzeigen
              Nun,nicht dass das letzte Buch noch so ähnlich endet wie StarWars.
              Das wäre doch mal was, Voldi (der Vorfahre von Harry) rettet Harry das Leben vor dem bösen Snape (dem eigentlichen Dunklem Lord) und stellt somit ein Gleichgewicht im Universum her. Lang leben die Jedi!

              aber mal im ernst:

              Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
              Harry und Voldemort verwandt... eine wirklich abtsruse Idee... geistig verwandt kann sogar sein... verwandt, verbunden, irgendetwas...
              Ich denke auch nicht, dass Harry und Voldemort verwandt sein können. Harrys Vater ist Reinblut -schon vergessen und Voldemort ist Halbblut. Harrys Mutter ist ein Schla... - mugglestämmig, auch sie wird keinen Voldemort in ihren Reihen haben.

              Und warum zum Teufel, sollten die vier Hauserben gegeneinander kämpfen? Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Auch wenn sie sich gegen den Erben Slytherins wenden würden. Seit wann sind Ravenclaws oder Hufflepuffs mutig?Es geht ganz einfach um Vold. und Harry, vielleicht sogar um Snape- dass meinte hier mal einer. Das vielleicht sogar Snape zum Schluss sein wahres Gesicht preis gibt und ihn, dessen Name nicht genannt werden darf, umbringt.

              Harry wird nicht in der Lage sein es mit Voldemort und seinen Fähigkeiten aufzunehmen. Er konnte es schon nicht bei Snape. Die Frage bleibt wie es Harry schaffen will. Und vielleicht ist es auch nicht Harry der es schafft gegen Vold. anzutreten. Vielleicht ist es zum Schluss doch Neville. Der scheint hier völlig übersehen zu werden. Die 1. Prophezeiung muss sich nicht unbedingt genau so erfüllen, wie wir sie verstehen. Das meinte glaube ich DD- zu Harry. Nicht alle Prophezeiungen haben sich erfüllt.

              Kommentar


                Hi ich meine es wäre total unlogisch wenn Voldi James Vater gewesen wäre, warum sollte ein Vater sein sohn umbringen? Er hätte James gleich von der Geburt an darauf getriezt, dass Schl....ter böse Menschen seien und das man sie vernichten müsste. Und dann mit der Theorie mit den Häusern, warum sollte Harry ein Erbe sein, es ist ja schon fraglich ob er überhaupt jemals wieder dort hingehen wird, weil er im 7. Schuljahr auf jedenfall nicht hingehen wird, weil er ja Voldi und Snape umbringen will.

                Kommentar


                  "Warum sollte ein Vater seinen Sohn umbringen" ist gut !
                  Also nur mal rein theoretisch:
                  Voldi KÖNNTE egtl schon ein Opi sein, denn wenn seine Partnerin (oder Frau halt ) Reinblüterin gewesen wäre, dann wär James ja insgesamt ein Reinblüter gewesen (oder 3/4-Blüter, wenns das gibt ^^).
                  Ich finds auch total unlogisch, aber wer weiss, wer weiss...
                  Ich glaub aber dass wir hier in eine völlig falsche Richtung spekulieren...
                  Dass Harry und Voldi was gemeinsam haben (Parsel, Zauberstab vom selben Phoenix), hat glaub ich nix mit Verwandtschaft zu tun, sondern (wie schon in Band I erklärt) dass Voldi einige seiner Eigenschaften auf Harry übertragen hat, als er ihn umbringen wollte.
                  Ich glaub so kann man das stehn lassen !
                  Ciaosen

                  Kommentar


                    Oder Dumbledore hat diese Theorie nur aufgestellt, weil Harry sonst durchgedreht wäre. Wäre ja auch nicht das erste mal.

                    Ich glaub's aber trotzdem nicht.
                    Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

                    Kommentar


                      Zitat von Sphinx Beitrag anzeigen
                      Und warum zum Teufel, sollten die vier Hauserben gegeneinander kämpfen? Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Auch wenn sie sich gegen den Erben Slytherins wenden würden. Seit wann sind Ravenclaws oder Hufflepuffs mutig?Es geht ganz einfach um Vold. und Harry, vielleicht sogar um Snape- dass meinte hier mal einer. Das vielleicht sogar Snape zum Schluss sein wahres Gesicht preis gibt und ihn, dessen Name nicht genannt werden darf, umbringt.
                      .
                      Dieser einer war ich und ich bin immernoch überzeugt davon das snape eine große rolle spielt aber wie j.k. Rowling schon gesagt hat wird neville noch eine große rolle spielen. Und vielleicht ist es sogar neville der ihn umbringt.

                      Dieses ganze hin und her macht mich irre. Bin den ganzen tag hintergrünfig am drüber nachdenken was passieren könnte. Es könnte alles sein. Das ist das schlimme und wir können nur warten aber wenigstens hab ich hier leute gefunden die sich genauso für hp interessieren wie ich

                      DANKE
                      eine einsame Leere, jenseits von Schmerz, von Kummer und Worten, umklammert mein Herz. Ich sinke ins Licht, in endlose Leere, nur ein dunkles Geheimnis, erdrückende Schwere....

                      Kommentar


                        Ich lese den 6. Band nun insgesamt zum 6. Mal (auf Englisch und auf Deutsch) und mir ist ein Ansatz für die Horkrux-Theorie gekommen, den ich hier noch nirgends gesehen habe. Sollte ich ihn übersehen haben, entschuldigt es bitte. Ich habe zwar alle Seiten des Threads gelesen, aber abends nach 22:00 Uhr sind 35 Seiten ziemlich viel

                        Meine "Theorie" ist auf den ersten Blick zwar etwas abstrus, würde aber schon Sinn ergeben, wenn man bedenkt, dass die Zusammenhänge in den Büchern immer verzwickter wurden.

                        In Teil 6 weist DD Harry ja darauf hin, dass die Schlange Nagini der 5. Horkrux sein könnte. Somit wird das Augenmerk auf ein Lebewesen gerichtet. Harry kann es eigentlich nicht sein, da DD ja anmerkt, dass Voldemort den Mord an Harry nutzen wollte um den 6. Horkrux zu bilden. Somit würde Harry also ausscheiden. Auch versehentlich, da ein Horkrux ja nur durch einen Mord entstehen kann.
                        Die Schlange Nagini wiederum bietet dem Leser (und zu diesem Zeitpunkt auch DD) eine gewisse Grundlage zum Horkrux an. Voldemort hält sie wie ein Haustier, sie hört auf ihn und ist das Symbol Slytherins. Doch zwei Sachen machen mich im Bezug auf Nagini etwas stutzig:
                        1. DD spricht davon, dass er gewisse Zeit auf Nagini achtete. Im Text kann man es durchaus so verstehen als wolle er sagen: "Ich habe überlegt, dass die Schlange ein Horkrux sein könnte. Aber zu viel spricht dagegen. Aber ein Lebewesen könnte der Horkrux sein".
                        2. Nagini ist doch im gewissen Sinne schutzlos. Zwar ist Voldemort in ihrer Nähe, aber wenn sie umherstreift (wie am Anfang von Band 4) ist sie schutzlos. Denn wie leicht Zauberer Schlangen töten können hat Snape ja im zweiten Buch bewiesen. Das konnte man ja auch gestern auf Pro7 eindrucksvoll nachverfolgen

                        Aus diesen zwei Gründen würde ich Nagini eher ausschließen. Ich denke, dass eher das Augenmerk auf ein Lebewesen gerichtet werden sollte. Harry wird es wohl aus oben genannten Gründen auch nicht sein. Und nun zu meiner Theorie:
                        Ich könnte mir vorstellen, dass der 6. Horkrux ein Zauberer ist und zwar kein geringerer als Severus Snape!

                        Bevor ich jetzt von vielen in der Luft zerrissen werde, möchte ich das auch begründen.
                        Das Problem der Horkruxe ist es ja, dass Voldemort nur durch Zufall erfahren könnte, wenn sie zerstört werden. Zumindest deutet DD das im sechsten Band an. Voldemort könnte also Gefahr laufen, dass sämtliche Horkruxe zerstört sind und seine Unsterblichkeit vernichtet wurde, ohne dass er davon weiß. Aber so genau wie er das alles geplant hat glaube ich nicht, dass er dieses Risiko einginge. Ein Zauberer hingegen würde als zerstörter Horkrux sofort auffallen, da er ja tot und somit nicht mehr da wäre. Voldemort wäre also gewarnt und könnte reagieren, evtl. einen neuen schaffen.
                        Snape bietet sich als Lösung für den Zauberer geradezu an. Voldemort hatte nie Freunde. Aber Snape ist wohl sein engster Vertrauter. Er glaubt ihm, sonst hätte er ihm seinen "Verrat" wohl kaum verziehen. Zudem ist Snape ein sehr starker Zauberer, kann sich also sehr gut verteidigen. Aber was noch positiver für Voldemort wäre ist die Tatsache, dass Snape als Horkrux am sichersten Ort der Welt versteckt wäre, nämlich Hogwarts. Voldemort kann davon ausgehen, dass DD Snape nie verdächtigen würde ein Horkrux zu sein. Und genau hier liegt ja der Vorteil für ihn. Denn das beste Versteck ist doch da, wo es jeder offen sieht...
                        Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Snape an DD gebunden war. Vielleicht hat der ihm in der Vergangenheit einmal das Leben gerettet oder so (ganz abstrus: Snape könnte DDs Sohn, Neffe, oder ähnliches sein). Das würde erklären, warum Snape DD doch so treu ergeben ist. Durch diesen Weg könnte DD auch von Snape als Horkrux erfahren haben. Das würde auch den "Mord" erklären. Denn ohne den Mord wäre Snape gestorben (unbrechbarer Schwur) und Voldemort wäre gewarnt gewesen, dass erneut ein Horkrux zerstört wurde.
                        Durch den Mord sammelte Snape jedoch umso mehr Vertrauen des dunkeln Lords um Harry im entscheidenden Moment zu helfen.

                        Zudem würde es in Snapes tragische Rolle passen wenn er, als Horkrux an der Seite von Voldemort stehend, Selbsmord begehen würde um Harry zu unterstützen.

                        Ich glaube, wenn man alles nüchtern betrachtet ist doch eine gewisse Möglichkeit gegeben. Und schließlich reden wir im Moment alle nur über Gerüchte und unsere Gedanken. Möglich wäre es auf jeden Fall. Was meint ihr dazu?

                        Kommentar


                          Ich denke schon, dass Nagini ein Horkrux ist. In Band 5 hat Harry doch diesen Traum, in dem er denkt, er wäre eine Schlange, aber irgendwie auch Voldemort. Und wenn Nagini einen Teil von Voldemort in sich hat, ist das auch gar nicht so verkehrt.

                          Kommentar


                            Und ich dachte, schon, meine These, dass Harry ein Horkrux sein könnte, wäre völlig abgefahren.

                            Aber Snape als Horkrux ist auch geil!

                            Nehmen wir zusätzlich mal an, das Snape und DD schon die ganze Zeit über davon ausgingen, dass sich die Prophezeiung niemals auf Neville bezog... Sondern dass sie von Anfang an konsequent Harry als "Ablenkungsmanöver" für Voldi aufgebaut haben. ;-)

                            Das wäre doch was: Trug und Gegenbetrug, Finte und Gegenfinte - einfach nur extrem spannend, oder?

                            Aber veilleicht stirbt Snape gar nicht freiwillig, sondern im entscheidenen Moment bringt Neville ihn um - möglicher Weise sogar aus reiner Tollpatschigkeit.
                            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                            Kommentar


                              Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
                              Und ich dachte, schon, meine These, dass Harry ein Horkrux sein könnte, wäre völlig abgefahren.

                              Aber Snape als Horkrux ist auch geil!

                              Nehmen wir zusätzlich mal an, das Snape und DD schon die ganze Zeit über davon ausgingen, dass sich die Prophezeiung niemals auf Neville bezog... Sondern dass sie von Anfang an konsequent Harry als "Ablenkungsmanöver" für Voldi aufgebaut haben. ;-)

                              Das wäre doch was: Trug und Gegenbetrug, Finte und Gegenfinte - einfach nur extrem spannend, oder?

                              Aber veilleicht stirbt Snape gar nicht freiwillig, sondern im entscheidenen Moment bringt Neville ihn um - möglicher Weise sogar aus reiner Tollpatschigkeit.

                              Naja, die These, dass Harry ein Horkrux ist, wird ja in Buch 6 quasi ausgeschlossen. Schließlich sollte der Mord an Harry zum Bilden des Horkrux dienen.
                              Snape als Horkrux ist, was die Theorie betrifft, nicht ausgeschlossen

                              Was letztendlich der 6. Horkrux sein wird werden wir erst wissen, wenn wir das Buch in den Händen halten. Aber ich denke, dass wir hier einen neueren Gedankenanstoß haben.
                              Denn Snape nimmt sowohl eine wichtigere Rolle als ein "normaler" Todesser (aus Voldemorts Sicht), als auch eine wichtigere Rolle als ein "normales" Ordensmitglied (aus DDs Sicht) ein.
                              Irgendetwas total besonderes muss es also mit ihm auf sich haben. Und wenn Snape Voldemorts "Lebensversicherung" wäre, würde das sehr viel erklären.

                              Kommentar


                                Zitat von munichsoccer Beitrag anzeigen
                                Ich lese den 6. Band nun insgesamt zum 6. Mal (auf Englisch und auf Deutsch) und mir ist ein Ansatz für die Horkrux-Theorie gekommen, den ich hier noch nirgends gesehen habe. Sollte ich ihn übersehen haben, entschuldigt es bitte. Ich habe zwar alle Seiten des Threads gelesen, aber abends nach 22:00 Uhr sind 35 Seiten ziemlich viel

                                Meine "Theorie" ist auf den ersten Blick zwar etwas abstrus, würde aber schon Sinn ergeben, wenn man bedenkt, dass die Zusammenhänge in den Büchern immer verzwickter wurden.

                                In Teil 6 weist DD Harry ja darauf hin, dass die Schlange Nagini der 5. Horkrux sein könnte. Somit wird das Augenmerk auf ein Lebewesen gerichtet. Harry kann es eigentlich nicht sein, da DD ja anmerkt, dass Voldemort den Mord an Harry nutzen wollte um den 6. Horkrux zu bilden. Somit würde Harry also ausscheiden. Auch versehentlich, da ein Horkrux ja nur durch einen Mord entstehen kann.
                                Die Schlange Nagini wiederum bietet dem Leser (und zu diesem Zeitpunkt auch DD) eine gewisse Grundlage zum Horkrux an. Voldemort hält sie wie ein Haustier, sie hört auf ihn und ist das Symbol Slytherins. Doch zwei Sachen machen mich im Bezug auf Nagini etwas stutzig:
                                1. DD spricht davon, dass er gewisse Zeit auf Nagini achtete. Im Text kann man es durchaus so verstehen als wolle er sagen: "Ich habe überlegt, dass die Schlange ein Horkrux sein könnte. Aber zu viel spricht dagegen. Aber ein Lebewesen könnte der Horkrux sein".
                                2. Nagini ist doch im gewissen Sinne schutzlos. Zwar ist Voldemort in ihrer Nähe, aber wenn sie umherstreift (wie am Anfang von Band 4) ist sie schutzlos. Denn wie leicht Zauberer Schlangen töten können hat Snape ja im zweiten Buch bewiesen. Das konnte man ja auch gestern auf Pro7 eindrucksvoll nachverfolgen

                                Aus diesen zwei Gründen würde ich Nagini eher ausschließen. Ich denke, dass eher das Augenmerk auf ein Lebewesen gerichtet werden sollte. Harry wird es wohl aus oben genannten Gründen auch nicht sein. Und nun zu meiner Theorie:
                                Ich könnte mir vorstellen, dass der 6. Horkrux ein Zauberer ist und zwar kein geringerer als Severus Snape!

                                Bevor ich jetzt von vielen in der Luft zerrissen werde, möchte ich das auch begründen.
                                Das Problem der Horkruxe ist es ja, dass Voldemort nur durch Zufall erfahren könnte, wenn sie zerstört werden. Zumindest deutet DD das im sechsten Band an. Voldemort könnte also Gefahr laufen, dass sämtliche Horkruxe zerstört sind und seine Unsterblichkeit vernichtet wurde, ohne dass er davon weiß. Aber so genau wie er das alles geplant hat glaube ich nicht, dass er dieses Risiko einginge. Ein Zauberer hingegen würde als zerstörter Horkrux sofort auffallen, da er ja tot und somit nicht mehr da wäre. Voldemort wäre also gewarnt und könnte reagieren, evtl. einen neuen schaffen.
                                Snape bietet sich als Lösung für den Zauberer geradezu an. Voldemort hatte nie Freunde. Aber Snape ist wohl sein engster Vertrauter. Er glaubt ihm, sonst hätte er ihm seinen "Verrat" wohl kaum verziehen. Zudem ist Snape ein sehr starker Zauberer, kann sich also sehr gut verteidigen. Aber was noch positiver für Voldemort wäre ist die Tatsache, dass Snape als Horkrux am sichersten Ort der Welt versteckt wäre, nämlich Hogwarts. Voldemort kann davon ausgehen, dass DD Snape nie verdächtigen würde ein Horkrux zu sein. Und genau hier liegt ja der Vorteil für ihn. Denn das beste Versteck ist doch da, wo es jeder offen sieht...
                                Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Snape an DD gebunden war. Vielleicht hat der ihm in der Vergangenheit einmal das Leben gerettet oder so (ganz abstrus: Snape könnte DDs Sohn, Neffe, oder ähnliches sein). Das würde erklären, warum Snape DD doch so treu ergeben ist. Durch diesen Weg könnte DD auch von Snape als Horkrux erfahren haben. Das würde auch den "Mord" erklären. Denn ohne den Mord wäre Snape gestorben (unbrechbarer Schwur) und Voldemort wäre gewarnt gewesen, dass erneut ein Horkrux zerstört wurde.
                                Durch den Mord sammelte Snape jedoch umso mehr Vertrauen des dunkeln Lords um Harry im entscheidenden Moment zu helfen.

                                Zudem würde es in Snapes tragische Rolle passen wenn er, als Horkrux an der Seite von Voldemort stehend, Selbsmord begehen würde um Harry zu unterstützen.

                                Ich glaube, wenn man alles nüchtern betrachtet ist doch eine gewisse Möglichkeit gegeben. Und schließlich reden wir im Moment alle nur über Gerüchte und unsere Gedanken. Möglich wäre es auf jeden Fall. Was meint ihr dazu?

                                soo: also ich möchte dich nicht kränken oder beleidigen, aber deine theorie ist absoluter stuss!
                                wieso hat snape deiner thorie nach nicht nach voldemort gesucht, wenn er wusste, dass voldemort nicht tot ist? snape wurde nur verschont, weil er die ausrede abgeliefert hat, dass er dachte voldemort wär tot. diese entschuldigung würde voldemort bestimmt nicht gelten lassen, wenn snape von den horkruxen wusste! denn wir wir alle wissen war voldemort richtig am Ende... und da wäre es ihm scheißegal gewesen, wenn snape seinen posten verlassen hätte und ihn gesucht hätte. er wäre wohl eher dankbar gewesen.
                                ich könnte mich jetzt in rage schreiben, aber dieser aspekt sollte schon ausreichen, um deine theorie zu widerlegen!

                                und jetzt mal im ernst! ihr könnt doch nicht wirklich annehmen, dass snape dumbledores sohn ist!!! wenn du band 6, wie du selbst sagst, 6mal gelesen hast, dann wäre dir bestimmt aufgefallen, dass wir eine menge über snapes eltern erfahren... oder traust du dumbledore zu seine frau zu schlagen?! und harry wäre bestimmt aufgefalln, wenn er da dumbledore in snapes erinnerung gesehen hätte!

                                und jetzt mal an alle: dieser thread heißt gerüchte über hp 7 und nicht spekulationen und schwachsinnige ideen über hp 7!
                                Als du auf die Welt kamst, weintest du und alles um dich herum freute sich. Lebe so, dass, wenn du die Welt verlässt, alle weinen und du lächelst.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X