Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fakten und Infos zu Harry Potter und der Halbblutprinz (Kinostart 17.Juli 2009)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das habe ich mir schon fast gedacht, das da etwas hinter dem raschen und mehr oder weniger wiederstandslosen Ausschalten von Dumbledore steckt. Trotzdem wirkte der Schluß in meinen Augen überhastet, ich hätte mir da schon ein wenig mehr erwartet.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

    Kommentar


      Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
      Hä? War das eine Antwort für mich? Ich verstehe sie leider in dem Zusammenhang nicht...
      Nein, das war eine Antwort auf Rommies "wie kann Dumbledore..." Aussage. du hast mir leider dazwischengepostet und ich hatte keinen Bock mehr noch einmal den Text zu ändern.

      Bezieht sich also auf HBP, hätte man aber auch merken können.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


        Zitat von Sternengucker Beitrag anzeigen
        Bezieht sich also auf HBP, hätte man aber auch merken können.
        Na ja, nicht so ganz, denn Rommie hat an dieser Stelle auch nichts von Abweichungen erzählt. Vielleicht stehe ich auch vollkommen auf der Leitung, aber zu Rommie passt es IMO auch nicht

        Mein Tipp: Beachte mich einfach gar nicht, ich bin zu verwirrt

        Kommentar


          Die Beschwerde war, dass man versäumt hätte in der Szene auszuarbeiten, wieso Dumbledore so sang- und klanglos überwunden werden kann.
          Da diese Szene aber identisch mit der Schilderung im Buch abgelaufen ist (samt Harry der betäubt in der Ecke liegt und zuhören muss), ist das Versäumnis zur Gänze eines von JKR und nicht der Filmschaffenden, auch wenn man diesen eventuell vorwerfen könnte vorher die Gebrechlichkeit Dumbledores ein wenig zu selten thematisiert zu haben (das war im Buch dann letztlich doch mehr im Fokus).

          Dass sich das alles mit der Kenntnis der Deathly Hallows auflösen würde, ist natürlich korrekt, aber schon auf den Film bezogen war das mit der Unlogik der Niederlage Dumbledores ein Vorwurf, den man nicht so einfach stehen lassen durfte, weil es eben ausnahmsweise nicht der Mist aus den Köpfen des Regisseurs und seiner Trickkünstler war der hier den Dingen den Sinn geraubt hat, sondern echt eine Buchszene die man vorlagengetreu umgesetzt hat.
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


            @Sternengucker: Okay, das verstehe ich, allerdings hätte ich in diesem Falle nicht wirklich von einer "Ungereihmtheit" gesprochen, die JKR und nicht die Filmemacher verursacht hätten. Denn eigentlich hat sie niemand verursacht, weil es keine war.

            Kommentar


              Seit gestern gibts einen HD-Trailer von 7ten Film. Es ist jetzt schon sicher 3-4 Jahre her seit ich Harry Potter das letzte Mal gelesen habe, vielleicht sollte vor dem Film noch ein paar Bücher wiederholen. Ob der Film besser wird als die letzen mehr oder weniger schlechten Filme, kann ich mit dem Trailer allerdings noch nicht erkennen.
              YouTube - Harry Potter and the Deathly Hallows Trailer Official HD

              Ich weiß nicht ob das bisher bekannt war, aber im Trailer werden auch drei Fakten bekannt gegeben:

              1.Realese Nov 2010
              2.Realese Jun 2011
              Ausstrahlung in allen 2D, und bestimmten 3D-Kinos

              Edit: Das war der falsche Thread
              Zuletzt geändert von _Atlanter_; 30.06.2010, 21:13.

              Kommentar


                Der selchte Teil ist mir dann doch eine Spur zu düster und zu dunkel geworden. Die Liebesgeschichten der Charaktere waren teilweise ganz lustig, nahmen aber auch einen zu grossen Teil des Filmes ein. Der Humor nimmt auch vom Teil zu Teil ab und ahne schon, dass es in den nächsten Filmen nicht viel zu lachen geben wird.
                Stellenweise war der Film etwas langatmig und etwas mehr Spannung und Action hätte nicht geschadet.
                Dass Dumbledore irgendwann sterben wird, hatte ich irgendwann am Rande schon mitbekommen und war daher nicht überrascht. Sein Tod hat aber auch kalt gelassen. Warum er sich nicht gewehrt hat und warum Snape Harry nicht preisgab, wird ja sicherlich später geklärt.

                Fand es etwas seltsam, wie das Schulbuch des Halbblutprinzen in Harrys Hände fiel. Es lag ja zusammen mit den anderen Schulbüchern und jeder der Schüler hätte es sich nehmen können.
                Wirklich seltsam, dass es in so langer Zeit keinem Aufgefallen ist.
                Auch war ich über die Reaktion von Horace verwundert, als Ron sich mit dem Wein vergiftet hat. Anstatt irgendwie zu helfen, hat er sich einfach in seinen Sessel gehockt und nichts gemacht.

                Die Musik ist zwar nicht mehr so gut wie die von Williams, hatte aber ein paar gute Stücke zu bieten. An den Effekten gab es nichts auszusetzen, sah alles sehr gut aus.
                Bin mir nicht ganz sicher, würde aber mal diesen Teil als den besten der bisherigen Filme einstufen. Wenn der Film etwas knackiger wäre, hätte ich sogar ein "gut" vergeben.

                3,5*
                (6,5/10)

                Kommentar

                Lädt...
                X