Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HoD[104] "Der König der Meerenge" / "King of the Narrow Sea"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HoD[104] "Der König der Meerenge" / "King of the Narrow Sea"

    Inhaltsübersicht:

    Prinz Daemon kehrt nach Königsmund zurück. Rhaenyra sucht einen geeigneten Ehemann. Als Daemon Rhaenyra des Nachts in die Stadt ausführt hat das Konsequenzen.


    -------------

    Meine Kritik:
    (mit Spoilern zur Episode)

    Eine sehr gute Episode. Daermon ist zurück und seine Chemie mit Rhaenyra ist wieder sehr überzeugend. Dazu haben wir auch ein sehr sehenswertes Intrigenspiel. Otto Hohenturm hat dabei sein Blatt überreizt, als er Daemon und Rhaenyra beschuldigt, gemeinsam Sex in einem Bordell gehabt zu haben. Rhaenyra hätte dies sogar gemacht, aber Daemon hat im letzten Moment zurückgezogen. Die Prinzessin vergnügt sich dafür später mit ihrerm Leuibwächter. Als Konsequenz wird Daemon einmal mehr weggeschickt und Rhaenyra muss jetzt den Velarion-Erben heiraten, um den Riss zwischen Haus Targaryen und Haus Velarion zu kitten. Sie fordert dafür Ottos Entlassung, was der König auch gewährt.

    Inegsamt eine sehr guter Episode. Ich gebe hier 5 von 6 Sternen und 8 von 10 Punkten.

    -----------
    7
    6 Sterne - Eine der besten Episoden der gesamten Serie
    0%
    0
    5 Sterne - Eine sehr gute Serienepisode die alles hat, was die Serie ausmacht
    57,14%
    4
    4 Sterne - Eine gute bzw. unterhaltsame Serienepisode
    28,57%
    2
    3 Sterne - Eine absolut durchschnittliche Serienepisode
    14,29%
    1
    2 Sterne - Eine schwache Serienepisode
    0%
    0
    1 Stern - Eine der schlechtesten Episoden der gesamten Serie
    0%
    0

    #2
    Auch wenn mir Folge 3, weil epischer, einen Deut besser gefallen hat, war auch Folge 4 ziemlich gut. Eigentlich ne klassische GoT-Folge mit vielen Intrigen (Otto Hohentum dürfte sich aber damit selbst vernichtet haben) und etwas Sex (endlich darf Rhaenyra etwas blankziehen *sabber*). Die Chemie zwischen Rhaenyra und Daemon hat überraschend gut gepasst und das Theaterstück bei ihrem nächtlichen Ausflug erinnert an die Theater der sechsten Staffel GoT. Überzogen fand ich die Reaktion den jungen Prinzen (meuchelt einfach so einen Unbeteiligten) auf die Abweisung Rhaenyras am Anfang, aber ansonten hielt man sich diesmal erfreulich mit Splatter zurück. Schön, dass auf die Freundschaft zwischen Rhaenyra und der Königin wieder eingegangen wurde.

    Bin schon gespannt wie es nun weitergeht, wo Rhaenyra den Sohn der Seasnake (der diesmal leider nicht auftauchte - IMO mit Damon der coolste Charakter der Serie) heiraten soll und sich ihrem Schicksal diesmal auch fügt.

    4,5 Sterne!

    Kommentar


      #3
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Überzogen fand ich die Reaktion den jungen Prinzen (meuchelt einfach so einen Unbeteiligten) auf die Abweisung Rhaenyras am Anfang, aber ansonten hielt man sich diesmal erfreulich mit Splatter zurück. Schön, dass auf die Freundschaft zwischen Rhaenyra und der Königin wieder eingegangen wurde.
      Der junge der den Antrag macht stammt aus dem Haus Schwarzhain und der Ältere der die dummen Sprüche bringt stammt aus dem Haus Bracken und die beiden Häuser hassen sich bis aufs Blut. Das findet auch in den Büchern immer mal wieder Erwähnung. Von daher war das ehr eine Normale Reaktion der beiden Beteiligten und ein ganz nettes easter egg.

      Kommentar


        #4
        Wo spielte das denn am Anfang? Muss ja ein Ort gewesen sein, wo man am besten mit einem Schiff hinkommt.

        Unterm Strich eine durchschnittliche, wieder teilweise langweilige Folge. Wie ich schon Anfangs der Staffel erwähnte, wenn es nur um Intrigen am Hof geht fehlt einfach was, GoT hatte immer in jeder Episode 2-3 weitere Handlungen, die sich um etwas ganz anderes drehten.

        Der König verfault mittlerweile dahin, seine arme Frau hat es echt nicht leicht.

        Kriston Kraut agiert mir auch zu sehr mit seinem fleischigen Schwert. Er muss doch wissen, dass er ihr damit auch die Jungfräulichkeit nimmt und quasi sein eigenes Leben verwirkt, sollte das rauskommen, was durchaus wahrscheinlich ist.
        Schon sehr früh bedeuten hier Eide wenig bis nichts.
        Grausam war auch das Theaterspiel, erinnert mich an schlimmste GoT Episoden mit Arya.

        Was ich sehr merkwürdig finde ist, dass wohl einfach so ein Haus aus dem Königreich ausscheren kann. Egal wie mächtig, sich derart zu isolieren und mit Feinden des Reiches zu kooperieren kann doch nicht förderlich sein.

        Kommentar


          #5
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Wo spielte das denn am Anfang? Muss ja ein Ort gewesen sein, wo man am besten mit einem Schiff hinkommt.
          Storm's End, Sitz des Hauses Baratheon. Die Festung hat man uns in GoT vorenthalten und HotD setzt diese Tradition, was Establishing Shots angeht, erstmal fort.

          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Was ich sehr merkwürdig finde ist, dass wohl einfach so ein Haus aus dem Königreich ausscheren kann. Egal wie mächtig, sich derart zu isolieren und mit Feinden des Reiches zu kooperieren kann doch nicht förderlich sein.
          Meinst du die Velaryons? Braavos ist eigentlich neutral und Corlys Velaryon steht es im Prinzip frei, seine Erbe zu verheiraten mit wem er möchte. Für Viserys ist das natürlich trotzdem doof, wenn sich einer seiner eigentlich engsten Verbündeten außerhalb von Westeros umsieht.


          Ich habe ausnahmsweise mal nichts zu meckern. Die Folge hat Spaß gemacht, die Sexszenen waren nicht so pornös inszeniert wie noch zu Zeiten von GoT und jede der 4 Hauptfiguren war sinnig in die Folge eingebunden.
          Zuletzt geändert von Anvil; 13.09.2022, 08:38.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
            Meinst du die Velaryons?
            Genau. Der Lord hat ja wohl auch einfach sein Amt hingeschmissen und man redet nicht mehr miteinander. Jetzt wäre es natürlich interessant etwas mehr zu wissen. Zahlt er denn noch Steuern an das Reich? Gehört er denn offiziell noch zum Königreich?
            Klar kann er Heiraten und Bündnisse schließen, das hat zwar alles Geschmäckle, aber seis drum.

            Kommentar


              #7
              Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
              Genau. Der Lord hat ja wohl auch einfach sein Amt hingeschmissen und man redet nicht mehr miteinander. Jetzt wäre es natürlich interessant etwas mehr zu wissen. Zahlt er denn noch Steuern an das Reich? Gehört er denn offiziell noch zum Königreich?
              Klar kann er Heiraten und Bündnisse schließen, das hat zwar alles Geschmäckle, aber seis drum.
              Der gehört ganz sicher noch zum Königreich und erbringt gegenüber der Krone seine Pflichten. Der ist nur gerade etwas stinkig. Als Master of Ships kann er sich ja für eine gewisse Zeit vom kleinen Rat entschuldigen lassen (er inspiziert halt gerade die königliche Flotte oder sichert die Seegrenzen gegen Piraten etc.) auch wenn jeder weiß, was Sache ist. Ansonsten hätte Otto Hightower schon längst zu härteren Maßnahmen gegen die Velaryons geraten. Und einem (möglichen) Verräter bietet man ja nicht seine Tochter zur Heirat an.

              Kommentar


                #8
                Für mich, zusammen mit Episode 1, bisher die beste, daher von mir 5/6 als Bewertung.

                Hier einmal Sturm-Kap zu zeigen war eine der wirklich sehr guten Ideen. Leider brauchte es dazu erst ein Spin-Off. An dem (wie es Rhaenyra bezeichnet: Kind) ist am Ende mehr, als es zunächst den Anschein hatte. Dass (und wie) er am Ende dem aufgeblasenen Schreihals beikam gefiel mir.

                Das Gespann Rhaenyra und Daemon funktioniert hier sehr gut und ich bin mir sicher, dass es da noch zu einer weit engeren Bindung kommen wird. Dass die Prinzessin sich am Ende (scheinbar) ohne großen Widerstand dem Heiratswunsch fügt ergibt dabei Sinn, denn es ist nur ein Status, wie Daemon meint.
                BTW: Aufgeschoben heißt nicht aufgehoben - zwischen Rhaenyra und Daemon wird´s garantiert noch schnackseln. Wie das am Ende mit dem Einfluss von Mysaria zusammengehen wird, darauf bin ich schon gespannt.

                Dass Crischan Kraut von seiner Prinzessin vernascht werden wird konnte man schon von Weitem kommen sehen, das kam leider nicht überraschend und vielleicht etwas zu früh. Mal abwarten, ob man das vielleicht strategisch besser hätte platzieren können.

                Auf welche Art und Weise die Königin "einbestellt" wurde, um ihre Pflichten als Ehefrau zu erfüllen, könnte man als beleidigend bezeichnen. Entsprechen wenig "bei der Sache" (noch weniger als ohnehin, meine ich damit) war sie dann auch. Tja - Königin sein ist eben kein Vergnügen. Das musste schon Cercei erfahren. Gut gefallen hat mir der kleine Twist mit ihr und Rhaenyra.

                Die Hand hat sein Blatt überreizt - mich wundert nur, dass Viserys scheinbar hier erst merkt, welch ein Strippenzieher Hightower ist. Das hätte ihm doch schon auffallen müssen, als er Alicent an ihn verschacherte. Aber gut. Mal abwarten welcher Knilch (oder welche Knilchin) da nachfolgt.
                Ich mag Menschen... wenn es nicht zu viele sind. Laut dürfen sie auch nicht sein. Kleine Friedhöfe sind schön.

                STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

                Kommentar


                  #9
                  Eine andere Sache ist mir noch durch den Kopf gegangen und zwar warum die jungen Ritter meistens einen perfekten Beachbody haben. Aktuell Kriston Kraut, ob die Stark Jungs, später Jon Snow bei seiner Todesszene...alle top in shape.
                  Die Königsgarde steht doch den halben Tag einfach nur Wache. Vielleicht trainieren die ansonsten ein wenig Schwertkampf und huren durch die Bordelle, aber ich glaube nicht dass die früh morgens 10km laufen und anschließend 2h Workout machen. Eine besonders eiweißreiche Ernährung würde ich in Kings Landing auch nicht gerade erwarten.
                  Die Castings wurden wohl eher im Sinne der Zuschauer durchgeführt, als auf mittelalterliche authentizität?!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                    Eine andere Sache ist mir noch durch den Kopf gegangen und zwar warum die jungen Ritter meistens einen perfekten Beachbody haben. Aktuell Kriston Kraut, ob die Stark Jungs, später Jon Snow bei seiner Todesszene...alle top in shape.
                    Die Königsgarde steht doch den halben Tag einfach nur Wache. Vielleicht trainieren die ansonsten ein wenig Schwertkampf und huren durch die Bordelle,
                    Vielleicht ist ja was dran an dem Spruch: "Ein guter F****r wird selten dicker."

                    Ich mag Menschen... wenn es nicht zu viele sind. Laut dürfen sie auch nicht sein. Kleine Friedhöfe sind schön.

                    STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                      Eine andere Sache ist mir noch durch den Kopf gegangen und zwar warum die jungen Ritter meistens einen perfekten Beachbody haben. Aktuell Kriston Kraut, ob die Stark Jungs, später Jon Snow bei seiner Todesszene...alle top in shape.
                      Die Königsgarde steht doch den halben Tag einfach nur Wache. Vielleicht trainieren die ansonsten ein wenig Schwertkampf und huren durch die Bordelle, aber ich glaube nicht dass die früh morgens 10km laufen und anschließend 2h Workout machen. Eine besonders eiweißreiche Ernährung würde ich in Kings Landing auch nicht gerade erwarten.
                      Die Castings wurden wohl eher im Sinne der Zuschauer durchgeführt, als auf mittelalterliche authentizität?!
                      Wenn die aber fast den ganzen Tag in so einer schweren Rüstung rumlaufen, dann ist das sicherlich auch ein gutes Workout .


                      Die Folge war zwar etwas ruhiger als die vorherigen, aber durch die Intrigen war das alles recht unterhaltsam.
                      Daemon führt sicherlich was im Schilde. Ich habe ihm seine Verbeugung vor dem König nicht abgenommen. War auch überrascht, dass er und
                      Rhaenyra sich so gut verstehen. Schade, dass Otto durch die ganze Aktion seinen Posten verloren hat, finde seinen Charakter recht interessant. Hoffentlich bleibt er noch ne Weile in der Serie.

                      4*

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X