Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[07x16] "Verloren" / "Gone"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [07x16] "Verloren" / "Gone"

    Padre stellt sich als anders als erwartet heraus und Morgan trifft eine alte Bekannte.
    Hätte man Maddisons Rückkehr nicht bereits im Trailer verbraten, wäre es wohl ein geiles WTF im Finale geworden. So hat man als Zuseher nur die ganze Staffel über drauf gewartet.

    Maddison verhält sich als Kindesentführerin die ganze Folge ziemlich ooc, auch wenn es am Ende schon Sinn ergibt, hat sie für Nick und Alicia ja bereits in den ersten vier Seasons fragwürdige Entscheidungen getroffen. Dass auch Morgan die Schwangere für Mau opfern würde, passt da schon weniger zu seinem Charakter.

    Padre ist also keine sichere Zuflucht, sondern die pöhse Gruppe für die nächste (Halb-)Staffel, welche Maddison zu all den Taten zwang, Klein-Mau nun in ihrer Gewalt hat und generell es auf Kinder anstelle von Eltern abgesehen hat (ergibt in einer postapokalpytischen Welt zwar weniger Sinn, aber man muss sich ja ständig etwas Neues einfallen lassen, damit sich all die pöhsen Gruppen bei TWD von einander irgendwie unterscheiden).

    Der Cliffhanger mit Morgan und Maddison am Boot war eher leidlich spannend. Ist doch klar, dass man da irgendwie wieder rauskommt. Victor war da als Schurke in der letzten Staffel wohl interessanter. Aber mal schaun wie es wietergeht. Alicia soll ja angeblich aus der Serie ausgestiegen sein, da man aber onscreen ihren Tod nicht gesehen hat, ist ein Wiedersehen zwsichen Mutter und Tochter nicht ausgeschlossen.

    Dank Nostalgie gebe ich
    4 Sterne!

    Edit: Neeein. Leider die Umfrage vergessen. Und das passiert mir ausgerechnet beim Staffel-Finale. Sorry.

    #2
    Kein Problem wegen der Umfrage, die 2 bis maximal 3 Rückmeldungen bekommt man auch so ausgewertet. Nutze den Fakt der fehlenden Umfrage und vergebe 2,5 Sterne

    Schon wieder neue maskierte Gruppen. Eine vergräbt Personen im Sand und lässt sie von der Flut erledigen. Ziemlich dämlich, bedenkt man den unnötigen Aufwand und dass man sich dadurch weitere Untote erschafft.
    Eine Person ist Madison. Wow, was für eine Rückkehr. Ist ungefähr so als hätte man bei GoT nicht Jon Snow zurück geholt sondern eine 0815 Wache der Starks. Interessiert mich null. Durch ihren Unfall damals muss sie jetzt immer Sauerstoff mittragen. Wie dämlich ist das denn? Einerseits frage ich mich wo sie die Sauerstoffflaschen seit Jahren herbekommt und was das für eine Beinträchtigung sein soll, sodass sie jede Stunde mal zur Maske greifen muss.
    Die Welt ist bei Walking Dead ja sehr klein und Morgan entdeckt natürlich direkt zwei unscheinbare Tatoos und zählt 1 und 1 zusammen.Puh, ich finde das ist einfach sehr sehr schwach geschrieben.
    Der Großteil der Folge besteht daraus, dass sie verschiedenste Personen gegenseitig belügen und benutzen. Hightlight: Morgen trennt sich von der neuen bösen Gruppe und geht zum Strand, um die vergrabene Madison zu retten. Bei dieser tritt die Flut schon ein, Morgan rettet sie und wir von Untoten angegriffen. Diese bestehen zum Teil aus der Gruppe, die Morgan gerade eben verlassen hatte.
    Hat Morgan sich 24h hingelegt, oder gibt es unterschiedliche Zeitzonen? Wie konnten die Leute so schnell getötet werden, um dann am Meer angeschwemmt zu werden? Das ist einfach so schlecht geschrieben,dass jede Emotion verloren geht die damit wohl erzeugt werden sollte.

    Ich kann es kaum erwarten eine Staffel zu sehen, in der es darum geht weitere nervige schreiende Kinder zu retten. Diese Staffel war einfach nur verschwendete Lebenszeit.

    Kommentar

    Lädt...
    X