Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[09x08] "Geflüster" / "Evolution"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [09x08] "Geflüster" / "Evolution"

    Michonne kommt mit der neuen Gruppe in Hilltop an, währenddessen geraten Daryl und Co auf der Suche nach Eugene in eine Falle.
    Das war sie also. Die erste wirkliche Whisperers-Folge, nachdem sie bereits vor 2 Folgen angeteasert wurden. Der Kampf im Nebel gegen die "neuen Zombies" war schon sehr spannend und kostet mit Jesus einem Publikumsliebling das Leben. Warum die Whisperers aber unbedingt Eugene in die Finger bekommen wollen, ist mir allerdings ein Rätsel.

    Carols "Kleiner" darf mal wieder nerven. Bei dem Zombie in der Grube, dachte ich schon an Number Ones Tochter, aber stellte sich dann nicht als diese heraus (mal schaun ob es die Handlung noch in die Serie schafft).

    Negan gelingt die Flucht. Mal schaun, was die Macher daraus machen. Judith hatte keinen Auftritt in der Folge. Dafür durften eben die Teenys in Hilltop (auch wenn das Mädchen die Synchronstimme von Nancy aus "Stranger Things hatte) nerven.

    Alles in allem ein gutes Halbstaffelfinale, welches Lust auf mehr macht:
    5 Sterne!
    4
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    75,00%
    3
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    25,00%
    1
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    0%
    0
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Eine sehr gute Folge und gutes Halbstaffelfinale. Es war sehr spannend mitzuerleben wie die Charaktere so langsam begreifen, dass es sich hier nicht um normale Zombies handelt. Auch Eugenes Vermutung über sich weiterentwickelnde Gehirne fand ich jetzt nicht wirklich abwegig. Das war insgesamt sehr gut umgesetzt, auch die Schauplätze mit dem aufkommendem Sturm, dem Nebel, dem Friedhof, das war alles sehr stimmig. Einzig negativ aufgefallen war mir die Unfähigkeit von von zwei Erwachsenen Männern, die nicht in der Lage waren Eugene, der ja selbst nur ein kaputtes Knie hat, über ein Mäuerchen zu heben.Daher war das Finale etwas an den Haaren herbeigezogen, da nur ein Mäuerchen bzw. eine mit Dreck verstopfte Tür die Truppe an der Flucht hinderte. Der Kampf war ebenfalls gut inszeniert, besonder wie Jesus schließlich zu Fall gebracht wird. Sehr sehr schade, auch ich mochte Jesus, ein absoluter Vorzeigecharakter und wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft. Besonders schade, denn endlich verwendet mal jemand eine gescheite Waffe und muss dennoch ins Gras beißen.
    Nun fragt sich was wollen die Whisperer, wie viele gibt es von Ihnen und wie kontrollieren sie die Untoten? Und wie leben die Menschen überhaupt, die müssen ja auch essen und trinken und schlafen. Hoffentlich erfährt man hier ein wenig was.
    Die Stimmung zwischen Michonne und dem Rest ist in der Tat sehr vergiftet. Aber alle anderen kommen scheinbar klar, also war es wohl eine Entscheidung, die sie gegen alle anderen durchgesetzt hat? Hat sie vielleicht einfach ihre Hilfe verweigert? Braucht jetzt wohl einen gemeinsamen neuen Feind, damit alle wieder zusammen finden.
    Etwas merkwürdig finde ich, dass es dem Königreich am schlechtesten gehen soll. Schließelich waren sie vor dem Krieg deutlich am besten versorgt. Vermutlich sind es dann doch die ganzen toten Kämpfer, die einfach bislang nicht kompensiert werden konnten.
    Die Kinder bleiben nervig, in der Tat, aber es war schon schlimmer.
    Bleibt noch Negan, der scheinbar wieder etwas an Selbstvertrauen gewonnen hat.
    Kann er wirklich fliehen, oder wurde ihm eine Falle gestellt, wie einst Daryl? Bin gespannt wie man ihn wieder etwas aktiver einbindet, bei seiner Vorgeschichte müsste er schon reichlich leisten, damit man ihm verzeiht.
    Schade, jetzt heißt es wieder warten, diese Folge hat wieder richtig Lust auf TWD gemacht.

    Kommentar


      #3
      Das war ein gelungener Abschluss dieser ersten Hälfte. Die neue Showrunnerin hat ihre Sache bisher gut gemacht, und die Serie hat wieder etwas an Klasse zurückgewonnen.
      Weiter so !

      Der adoptiere Sohnemann von Carol wird wohl etwas stärkter in den Vordergrund gerückt. In dieser Folge war er noch erträglich, aber zusammen mit Judith könnte es mir etwas zu viel Kinderpower geben.
      Bin schon auf die Erklärung gespannt, was zwischen Hilltop und Alexandria vorgefallen ist. Denke mal die Narben von Michonne und Daryl könnten etwas mit der Sache zu tun haben.

      Der Part mit den Whisperers hat mir sehr gefallen. Die Szenen im Nebel sahen visuell wirklich sehr cool aus. Auch der Kampf auf dem Friedhof war Klasse inszeniert.
      Ja, die Aktion mit der Mauer war mal wieder dämlich. Jesus und Aaron hätten einfach auf die Mauer, welche wirklich nicht hoch war, hochklettern Eugene einfach hochziehen können.
      Ich hatte ja schon vor dem sehen dieser Folge mitbekommen, dass jemand sterben wird, und beim schauen hatte ich die Hoffnung, dass es Eugene treffen wird. Leider darf er weiterleben, und Jesus musste dran glauben.
      Negan wird sich sicherlich nur etwas die Füsse vertreten, aber ich glaube, er wird von sich aus wieder zurückkehren.

      4,5*

      Kommentar

      Lädt...
      X