Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MacGyver (2016er Serie)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Da ich sowas wie TV-Apparate nicht besitze und ich es nicht mag, wenn mir vorgegeben wird, wann ich eine bestimmte Serie anzuschauen habe, wollte ich fragen, ob geplant ist, die Serie auf Netflix oder Amazon Prime auszustrahlen? Mich würde diese Show echt interessieren.
    ____________________

    Mein 3-jähriger Sohn zu einem Song von AC/DC: "Mama, warum kann die Frau nicht singen?"

    Kommentar


      #47
      Ich muss sagen, mich hat die Serie positiv überrascht. Gut, was jetzt auch nicht so schwer war, da ich mit absolut null Erwartungen an sie herangegangen bin und eigentlich nur reingeschaut habe, weil ich fand, man sollte auch gesehen haben, über was man lästern will. Zumindest, wenn man fundamentiertes lästern betreiben will :P

      Man darf die Serie natürlich in keinem Moment mit dem Original vergleichen, dann hat sie eigentlich schon verloren. Und das ist auch das größte Problem, welches die Serie hat: Sie wird schon im Vorfeld von den Machern mit Gewalt in ein ehemaliges, erfolgreiches Franchise gepresst und soll in Fußstapfen steigen, die ganz einfach nicht passen. Genau das gleiche Problem hatte SGU ja zum Beispiel auch.

      Wenn man den gewaltigen Schatten aber ausblendet, ist die Serie gar nicht mal so übel. Action gepaart mit Humor und Charakteren die einem schnell ans Herz wachsen können. Wer allerdings mehr als leichte Unterhaltung erwartet, wird wohl enttäuscht.

      Am ehesten lässt sich das Remake mit Burn Notice vergleichen. Wer diese Serie mochte, wird sich auch bei MacGyver (2016) gut aufgehoben fühlen.
      Wormhole GalaXy
      Die große Stargate-Universe-Parodie - Jetzt auch im SciFi-Forum!
      Neu: Das große Finale: Folge 40: Ursprung

      Kommentar


        #48
        Ich finde sie Serie ganz OK. Ich gucke sie mir jedenfalls gerne an.

        Von der alten Serie habe ich aber auch nur ein paar Folgen gesehen und das ist schon 20 Jahre (oder mehr) her. Wirklich vergleichen kann ich die Qualität also nicht.


        Was den Realismus angeht liefert die Serie jede Menge Stoff für die Mythbusters. Ich kann jetzt schon sagen, dass die Hälfte der Tricks nicht oder nicht so funktioniert. War bei der alten Serie aber auch nicht anders.

        Logiklöcher gibt es natürlich auch. In der letzten Folge mit dem Zug sagt er, dass er der Lok nicht einfach den Strom abschalten kann, weil der Rollweg nicht ausreicht. Aber genau das hat er mit den Waggns gemacht. Hätten die dann nicht in den Bahnhof krachen müssen?

        Kommentar


          #49
          Das mit dem Zug war totaler Schwachsinn.
          Nie und nimmer schafft eine Rangierlok 320 Sachen.
          Die Bremsen eines Zuges kann man nicht mal eben von der Lok aus funktionslos machen, dafür müsste man schon an jedem einzelnem Wagon die Druckluftspeicher leer machen.
          Das wichtigste bei einer Sauerstofflanze ist nicht ein bisschen Alu und Rost, sondern der Sauerstoff. Ohne Sauerstoff, keine Sauerstofflanze, mal davon abgesehen das Sauerstofflanzen nicht aus Thermit sind, sondern aus einem Stahlrohr das mit Stahldrähten gefüllt ist.
          Mit Thermit könnte man zwar die Kupplung durchbrennen, dafür bräuchte man wesentlich mehr als die paar Krümmel Alu und Rost die MacGyver da zusammengekratz hat.

          Um den Zug zu stoppen hätte es ausgereicht die Luft aus der Hauptbremsleitung abzulassen, dadurch wird eine Notbremsung eingeleitet und bei heutigen Zügen auch der Motor abgeschaltet.

          Koppelt man wärend der Fahrt die Waggons ab, reißt die Hauptbremsleitung und die Waggons bleiben stehen


          Kommentar


            #50
            Gerade eben habe ich gesehen das Grace Park als Kono Kalakaua aus der Serie "Hawaii Five-0" bei MacGyver einen Auftritt hat.
            Trailer zum Crossover zwischen Hawaii Five-0 und MacGyver
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

            Kommentar


              #51
              Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
              Das mit dem Zug war totaler Schwachsinn.
              Nie und nimmer schafft eine Rangierlok 320 Sachen.
              Die Bremsen eines Zuges kann man nicht mal eben von der Lok aus funktionslos machen, dafür müsste man schon an jedem einzelnem Wagon die Druckluftspeicher leer machen.
              Das wichtigste bei einer Sauerstofflanze ist nicht ein bisschen Alu und Rost, sondern der Sauerstoff. Ohne Sauerstoff, keine Sauerstofflanze, mal davon abgesehen das Sauerstofflanzen nicht aus Thermit sind, sondern aus einem Stahlrohr das mit Stahldrähten gefüllt ist.
              Mit Thermit könnte man zwar die Kupplung durchbrennen, dafür bräuchte man wesentlich mehr als die paar Krümmel Alu und Rost die MacGyver da zusammengekratz hat.

              Um den Zug zu stoppen hätte es ausgereicht die Luft aus der Hauptbremsleitung abzulassen, dadurch wird eine Notbremsung eingeleitet und bei heutigen Zügen auch der Motor abgeschaltet.

              Koppelt man wärend der Fahrt die Waggons ab, reißt die Hauptbremsleitung und die Waggons bleiben stehen

              Wirklich schön zusammengefasst.

              Kommentar


                #52
                Ich habe mir ein paar Folgen davon angetan, da sie über das Sat 1 Streamingportal glotzbar sind.
                Die neue Serie hat erheiternde Dialoge Mc Giver ist nun tatsächlich Agent 00 Phoenix "Deckname: Taschenmesser“. Der nicht nur mit Hilfe eines Bindfadens und einen Kompass den G Punkt seiner Verflossenen finden möchte, zwischenzeitlich setzt es sich sogar mit aktueller Technik wie Mobiltelefonen auseinander um andere Damen in Not zu erwärmen.
                Sein Kollege „jepee yay yeah Schweinebacke – Jack Dalton“ ist mir persönlich sympathischer als sein Vorgänger aus der alten Serie. Da er das sympathische Profil eines abgebrannten Draufgängers verkörpern soll, nur dass dieses Profil sein Vorbild Bruce Willis wesentlich besser drauf hat.
                Die toll aussehnde IT Spezialistin mit Erfahrung in Sachen harter Mädels hinter Gittern ist ein Sicherheitsrisiko, allerdings ein hübsches, denn sie bedroht die Sicherheit von gegnerischen Computersystemen höchstens mit ihrem guten Aussehen. Ganz im Gegenteil zu Thornton: Der dicke angelfreudige Chef wird zu einer eiskalt berechnenden, ebenso nicht schlecht gehaltenen Chefin. Nur mit seinem Kumpel dem Maskenbildner bin ich noch nicht wirklich warm geworden, da ich seine eigentliche Funktion im Team nicht verstehe, nur seine Funktion als „homie“ und „best frind ever“ liegt im Bereich des Verständlichen.
                Wenn man den Reeboot nicht unbedingt mit der alten Serie in Verbindung bringt ist er unterhaltsam aber noch kein Sahnebonbon des aktuellen Prime Time Serienhimmels. Die Handlung erstreckt sich über verschiedene abgeschlossene Aufträge, die in eine größere Gesamtstorry eingebunden sind. Man muss also im Gegensatz zu abgeschlossenen Einzelepisoden schon am Ball bleiben um das Geschehen der Serie verfolgen zu können..

                LG Infinitas

                Zitat von Sunny Beitrag anzeigen
                Da ich sowas wie TV-Apparate nicht besitze und ich es nicht mag, wenn mir vorgegeben wird, wann ich eine bestimmte Serie anzuschauen habe, wollte ich fragen, ob geplant ist, die Serie auf Netflix oder Amazon Prime auszustrahlen? Mich würde diese Show echt interessieren.
                ​Ich sehe die Sendung auch meistens übers Internet, da ich Montags meistens spät arbeite. Sat 1 bietet , wie viele Sender ein Interetportal auf dem die aktuellen Folgen im wöchentlichen Abstand released werden. Selbiges mache ich auch mit legends of tomorrow, da diese erst sehr spät nachts auf pro 7 kommen.

                https://www.sat1.de/tv/macgyver

                ​allerdings muss du da leider mit ein wenig Werbung zwischendrinn leben.

                ​Nachtrag: Auch die Wahl des Browsers spielt hierbei eine Rolle mit Microsoft edge sind solche Sendungen nicht Ansehbar. Firefox ist hierfür eine gute Wahl. Es werden jeweils die zwei aktuell ausgestrahlten Folgen für den Zeitraum von einer Woche released, danach werden sie durch andere neue Folgen ersetzt. Urheberrechtlich geht das in Ordnung, solange die Sendungen über das Portal eines Teilrechteinhabers gestreamt werden. Abgesehen von der kurzgehaltenen und abrupt eingefügten Werbung, macht dass Ansehen keinen großen Unterschied zu einem standart Netflix oder Amazon prime Account (SD Qualität ).
                Zuletzt geändert von Infinitas; 31.07.2017, 11:54.
                Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

                Kommentar


                  #53
                  Und da war auch schon das erwartete Crossover mit Hawaii Five-O. Ich wusste doch, dass sein Freund McGarret heißt.
                  Die Folge selbst war an sich gut, auch wenn sie wie immer voller Halbwahrheiten war.

                  Ein Crossover zwischen NCIS und McG. wird es aber wohl nicht geben. Aus dem gleichen Grund warum es kein Crossover zwischen NCIS und 5-O gab. DiNozzo und Gibbs kennen nähmlich die alte 5-O Serie. Denen wäre also garantiert die Ähnlichkeit zwischen der alten Serie und ihren Kollegen aufgefallen. Das Gleiche sollte auch für McG. gelten.

                  Kommentar


                    #54
                    Endet mit der kommenden 'Season 05'.
                    https://variety.com/2021/tv/news/cbs...-5-1234946409/

                    Kommentar


                      #55
                      Nachdem ich die Serie nun durchhabe mal ein mehr oder weniger kurzes Fazit.

                      Die Serie war sicherlich nicht schlecht, zumindest habe ich sie gerne geschaut und sie hat mich meistens auch gut unterhalten. Mit der Originalserie hatte sie allerdings bis auf ein paar Namen und die Fähigkeiten von MacGyver, wie es eigentlich zu erwarten war, wenig zu tun.
                      Das Macs erste Chefin Thornton in Wahrheit die Anführerin einer Verbrecherorganisation war, hat mich ziemlich überrascht. War aber sicherlich auch so gewollt . Mit dem echten Thornton hatte sie natürlich erstmal gar nichts zu tun und der war mir auch bedeutend sympathischer. Die Nachfolgerin hat mich aber gleich gar nicht überzeugt. Am Anfang wurde sie als besonders furchteinflößend beschrieben, allerdings war es der Charakter einfach nicht. Alles in allem wirkte es wie eine billige Kopie der Chefin bei NCIS:LA.
                      Der Charakter der mir in der Serie am meisten gefallen hat, war Jack Dalton, hat sich selbst nicht immer ganz ernst genommen und die Situation immer mal aufgelockert. Zumal ich auch sein Zusammenspiel mit den anderen Charakteren mochte.
                      Wo wir auch schon beim Knackpunkt wären. Für mich hat die Serie, nachdem George Eads in der dritten Staffel ausgestiegen ist um einiges abgebaut, Der Charakter fehlte einfach und seine Nachfolgerin war jetzt zwar auch nicht unbedingt schlecht, aber sie reichte nicht mal annähernd an ihn heran.
                      Zumal ich dazusagen muss, dass aber der 4ten Staffel dann plötzlich ein Milliardär die Phönix (immerhin eine Regierungsorganisation!) kauft und Matti in den letzten Folgen nur noch als wandelnder Bildschirm zu sehen ist. Hinzu kommt noch, das auch die Beziehung der Charaktere immer wieder sehr seltsam wird. (Mac versöhnt sich mit seinem Vater, verstreitet sich wieder. Mac ist in einer Beziehung mit Desi, dann können sie sich gar nicht ab, sind dann plötzlich wieder verliebt, dann ist Riley plötzlich in Mac verliebt und er scheinbar auch in sie (obwohl er gerade Desi einen Antrag machen wollte) und dann passiert plötzlich nichts mehr).

                      Von daher hat es mich auch nicht wirklich gewundert, dass nach der 5ten Staffel Schluss war.
                      "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                      (Otto Oskar Binder)

                      "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                      Kommentar


                        #56
                        Die Besetzung passt einfach nicht, war beim neuen A-Team ähnlich. Alten Kultserien einen neuen Anstrich zu verpassen funktioniert bei mir nicht. Keine wird dieser Serien wird dabei besser, wirkt einfach nur geklaut..
                        Serien verhalten sich da in der Wirkung anders als einzelne Filme.

                        Kommentar


                          #57
                          Die Frage ist halt, ob die Serien von früher heute noch so funktionieren würden. Die Produktionsfirmen scheinen da ganz klar der Meinung zu sein: Nein.
                          Kann schon sein, dass die Leute heute einfach mehr Action haben wollen, als früher. Was dann natürlich schon automatisch dazu führt, dass die Serien mit den früheren nicht mehr viel zu tun haben. Hinzu kommt dann noch, dass manche Charaktere dann das Geschlecht wechseln, weil heute einfach ein gewisser Frauenanteil sein muss .
                          Können wir eigentlich froh sein, dass Face in A-Team nicht plötzlich weiblich war .
                          Im Großen und ganzen muss ich sagen, dass ich den A-Team-Film jetzt nicht schlecht fand. Es war aber für mich auch ganz klar kein A-Team-Film. Ähnlich ging es mir da auch mit MayGyver und Hawaii 5-0. Wobei ich bei letzterem die Original-Sendung nicht gesehen habe. also da nicht allzuviel dazu sagen kann. Aber generell wäre mir da auch ein bisschen weniger McGarrett-Show durchaus lieb gewesen .
                          "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                          (Otto Oskar Binder)

                          "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X