Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann wurde euch klar, dass bei "Lost" etwas schiefläuft bzw. schiefgelaufen ist?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Dannyboy Beitrag anzeigen
    Ich war schon ein bischen enttäuscht, das kein einziges UFO auftauchte.
    Auch wenn Orson Scott Card LOST als beste Science-Fiction-Serie bezeichnete und gleichzeitig über Star Trek schimpfte so schlimm er nur konnte, hatte ich nie die Hoffnung, LOST könnte - anders als Akte-X - wirklich genau dies sein: Eine Science-Fiction-Serie. Ein UFO habe ich nie erwartet, sondern eher so etwas was man in Mondbasis-Alpha-Fankreisen eine MUF (Mysterious Unknown Force) nennt.

    Kommentar


      #17
      Also für mich gab es die ersten Anzeichen dafür bereits in Season 1. Und zwar ganz am Ende als groß angekündigt wurde, dass wir eine Episode Extra bekommen sollten. Darüber habe ich mich prinzipiell sogar gefreut.

      Als die Staffel dann aber mit diesem Cliffhanger (der gesprengte Hatch) endete und wir trotz Extra-Episode nicht erfahren durften was im Hatch jetzt nun drin ist wurde ich skeptisch. Das Rätsel um den Hatch war über einen sehr langen Zeitraum ein fester Bestandteil der Serie und die Spannung wurde kontinierlich aufgebaut um am Ende schon überstrapaziert. Das war kein gelungener Schachzug, denn dort hab ich zum ersten Mal realisiert, dass die Autoren irgendwie auf Zeit spielen. Ein weiterer Punkt waren dann noch die Interviews von David Fury, der Klartext gesprochen hat und der Öffentlichkeit (ob jetzt vor oder nach seinem Rauswurf) mitteilte, dass die Autoren in Season 1 überhaupt nicht wußten was sie mit den ganzen Rätseln anfangen sollten.

      Der nächste Punkt war dann der Inhalt des Hatches. Ich fand das ganze Gerangel um den "Knopf" reichlich unspannend und es war auch relativ schnell klar, dass man die Konsequenz des "Nicht-Drückens" wieder erst im Finale der Staffel zu sehen bekommt. Hinzu kam dann die Einführung der vier Leute aus dem Heck. Prinzipiell fand ich das sogar sehr interessant, aber als man dann noch einfach Shannon erschossen hat war dies wieder so ein Nagel in den Sarg von Lost. Die Autoren wußten, laut eigenen Aussagen nichts mehr mit dem Charakter anzufangen. Als man dann noch zwei der vier neu eingeführten Charaktere in der gleichen Staffel rausgeschrieben hat, weil die ja ganz böse mit Alkohol am Steuer erwischt wurden, habe ich echt am Geisteszustand der Autoren gezweifelt.

      In Season 2 bekamen wir dann in Episoden wie "What Kate did" die Antworten auf Season 1 Fragen, die mich zu diesem Zeitpunkt einfach überhaupt nicht mehr interessierten. Welches bei mir sympthomatisch für so ziemlich jedes Rätsel aus der ersten Staffel stand. Die Flashbacks wurden für mich auch immer uninteressanter. In der ersten Staffel fand ich die Idee dieser Flashbacks noch toll, aber mir gingen sie spätestens in Staffel 2 ziemlich auf den Keks, da sie meistens total banal daherkamen und dazu auch noch die Handlung auf der Insel auf ein Schneckentempo verlangsamten.

      Das Season 2 Finale habe ich mir dann nur noch erzählen lassen. Mit Season 3 hab ich dann noch einen Versuch gestartet, der aber durch die gefühlten 50 Folgen Aufenthalt im Fisch-Tank schon unerträglich anfing. Als man dann auch noch Mr. Eko, den letzten verbliebenen interessanten Charakter aus der Heck-Sektion, abservierte habe ich glaub ich endgültig die Serie aufgegeben. Das war auch glaube ich vor dieser langen Pause nach sechs Episoden von Season 3 in den USA. Ich habe dann noch irgendwo in einem Newsletter eine Nachricht mit Mega-Spoiler-Warunung gelesen und der Mega-Spoiler war dann doch glatt, dass man erfährt woher Jack sein Tatoo hat. Ja, wenn das ein Mega-Spoiler ist, dann möchte ich die Serie eigentlich nicht sehen.

      Und ich habe mich die darauffolgenden Jahre immer gewundert, dass die anfänglichen Lobpreisungen von Lost niemals aufhören wollten.

      Irgendwann letztes Jahr habe ich dann irgendsoeine Zusammenfassung der vierten Staffel auf Sky gesehen und ich hab mich eigentlich nur über diese Storylines kaputt gelacht.

      Für mich ist Lost also schon sehr sehr früh gescheitert und ich verstehe die Lobpreisungen bis heute nicht. Für mich stand hinter Lost nie wirklich ein Konzept und an den Reaktionen beim Finale fühle ich mich irgendwie bestätigt, dass ich irgendwann die Notbremse gezogen habe. Und das will bei mir etwas heißen, denn normalerweise höre ich äußerst selten auf eine Serie zu schauen. Das haben bei mir bisher nur Lost und Heroes geschafft.
      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

      Kommentar


        #18
        Ich habe zwar nicht die 6 Staffel gesehen aber für mich ist Lost spätestens nach der 3 Staffel nur noch langweilig geworden.Am Anfang der Serie waren viele Fragen offen,die Zahlen,der Bunker(Die Bunker),der schwarze Rauch,die anderen...alles in allem es wurde Spannung aufgebaut und man hatte das Gefühl das was ganz großes passieren würde bzw.es ein "Super-mega-geheimniss" rund um die Insel gibt.
        Mit der 3 Staffel fing es für mich an in die Länge gezogen zu wirken und mit der 4 und 5 Staffel wurde mir klar das die Drehbuchautoren wahrscheinlich gar kein durchgehendes Konzept haben und dann eine ganze 4 Staffel dazu verballern die Losties von der Insel zu bekommen...in der 5 Staffel dann auch noch diese schwachsinnsidee mit den Zeitreisen,also da hätte ich mehr erwartet.Die ganze Mysteriösität der ersten beiden Staffeln ging langsam flöten und es wurde irgendwie zu enem Staffelübergreifendem Handlungsstrang voller Unwichtigkeiten.
        "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

        Kommentar


          #19
          Zitat von Largo Beitrag anzeigen
          (...) Dass man ihm nicht mal einen Kurzauftritt gegönnt hat, zeigt doch, dass die Autoren einfach keinen Bock hatten, das Rätsel um Walt aufzulösen.
          Welches Rästel?
          Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

          Kommentar


            #20
            Zitat von Jackknife Beitrag anzeigen
            Welches Rästel?
            Jo, die Folge "Exodus", der letzte große Auftritt von Walt, ist schon lange her (kleiner Negerjunge wird entführt und keiner weiß, warum) ... 5 Jahre um genau zu sein. Da vergisst man so einiges. Das ist auch eine Erklärung dafür, warum die Autoren so lange mit ihrer Masche Erfolg hatten: Der Zuschauer wird mit immer neuen Rätseln bombadiert, sodass die früheren Rätsel immer mehr in Vergessenheit geraten. Es hat offenbar gut funktioniert.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


              #21
              Zitat von Largo Beitrag anzeigen
              Jo, die Folge "Exodus", der letzte große Auftritt von Walt, ist schon lange her (kleiner Negerjunge wird entführt und keiner weiß, warum) ... 5 Jahre um genau zu sein. Da vergisst man so einiges. Das ist auch eine Erklärung dafür, warum die Autoren so lange mit ihrer Masche Erfolg hatten: Der Zuschauer wird mit immer neuen Rätseln bombadiert, sodass die früheren Rätsel immer mehr in Vergessenheit geraten. Es hat offenbar gut funktioniert.
              Nö, das mein ich nicht. Ich wollte nur wissen welches Rätsel du hier ansprichst! Also bitte.
              Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

              Kommentar


                #22
                Zitat von Jackknife Beitrag anzeigen
                Nö, das mein ich nicht. Ich wollte nur wissen welches Rätsel du hier ansprichst! Also bitte.
                Die wichtigsten offenen Fragen im Zusammenhang mit Walt lauten:
                - Woher hat Walt seine besonderen Fähigkeiten (z.B. Hellseherei, Telekinese)?
                - Warum ist es für Walt so wichtig, dass Locke die Luke nicht aufsprengt?
                - Warum wird Walt von den Anderen entführt? Was haben die Anderen mit Walt gemacht?
                - Welchen Zweck hatten die Walt-Erscheinungen in Season-2 (nasser, rückwärtssprechender Walt)? Was wollte er Shannon mitteilen?
                - Wer war die Walt-Erscheinung im Season-3-Finale und welchen Auftrag hat sie Locke gegeben?
                - Woher weiß Walt, dass Locke unter dem Namen Jeremy Bentham in Erscheinung tritt?
                Mein Profil bei Last-FM:
                http://www.last.fm/user/LARG0/

                Kommentar


                  #23
                  Da geb ich dir recht. Diese Fragen sind unbeatwortet geblieben... aber inwiefern sie "wichtig" sind bleibt diskutabel
                  Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

                  Kommentar


                    #24
                    walt habe ich ehrlich gesagt schon so gut wie verdrängt gehabt. da gab es noch andere viel entscheiderende rätsel. wie z.B. was die insel denn nun eigentlich ist. unsichtbar für die ganze restliche menschheit. nur die dharma leute gelangen zu ihr. die insel kann mit hilfe eines alten steuerrades von a- nach b springen??? *häääää!!!???*
                    warum die frauen keine kinder auf der insel bekommen können.
                    die anderen waren auch sehr seltsame wesen erst. zum schluß hat man ja etwas licht ins dunkle gebracht bei den anderen, aber warum die wie die neandertaler gelebt haben, war auch nicht wirklich klar. zuerst dachte man noch, das wärn irgendwelche halbzombis, die da durch den djungel geschlichen sind.

                    gut immerhin haben sie geklärt, was der rauch war. obwohl ich mir nicht sicher bin, ob die in der ersten staffel schon wußten, das irgendwann wann zum ende hin dieser eine böse gott oder halbgott mal der rauch sein würde.

                    warum sind die typen von der französischen expedition so durchgedreht, als sie aus den tempel wieder raus gekommen sind.

                    ehrlich gesagt ich hab wirklich gehofft das alle rätsel in der finalen doppelfolge gelöst werden. sind immerhin 90 min. da hätte man das schaffen können. aber neeee...nix war.
                    deswegen bin ich jetzt auch um so enttäuschter.

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                      ehrlich gesagt ich hab wirklich gehofft das alle rätsel in der finalen doppelfolge gelöst werden. sind immerhin 90 min. da hätte man das schaffen können. aber neeee...nix war.
                      Kann es nicht noch einen LOST-Spielfilm geben, in dem alles erklärt wird ?
                      So in vielleicht 3-4 Jahren, wenn die Autoren allmählich mal den Durchblick gekriegt haben ?

                      Vielleicht hat bis dahin auch jemand das dicke LOST-Buch geschrieben .

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        walt habe ich ehrlich gesagt schon so gut wie verdrängt gehabt. da gab es noch andere viel entscheiderende rätsel. wie z.B. was die insel denn nun eigentlich ist. unsichtbar für die ganze restliche menschheit.
                        Unsichtbar nicht. Nur ist es verdammt schwer die Insel zu finden, da sie sowohl durch Raum als auch durch Zeit springt. Dürfte etwas mit dem ominösen Licht dort zu tun haben.

                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        nur die dharma leute gelangen zu ihr.
                        Bei der Kirchenstation konnten sie durch den Elektromagnetismus (das Licht) ermitteln wo sich die Insel befinden wird, nicht wo sie gerade ist. So gelangten sie darauf (gezeigt in "316").

                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        die insel kann mit hilfe eines alten steuerrades von a- nach b springen??? *häääää!!!???*
                        Die Insel sprang schon vorher. Dank dem Steuerrad, dass Smokey anbrachte konnte sie nur absichtlich "bewegt" werden. Klar keine befriedigende Erklärung. Allerdings war mir schon im Finale von Staffel 4 klar, dass hier nur irgend ein Fantasy-Kram herhalten kann. Wissenschaftlich (selbst pseudowissenschaftlich) geht das Frozen-Donkey-Wheel nicht mehr zu erklären.


                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        warum die frauen keine kinder auf der insel bekommen können.
                        Laut den Autoren ist das wegen dem Incident. Ne Andeutung darauf gibt es in "La Fleur", wo Evan ohne Probleme zur Welt kommt und Sawyer meint, dass das was die Schwangeren sterben lässt, vielleicht noch nicht geschehen ist. Allerdings hätte ich das auch gerne direkt in der Serie gesagt bekommen.

                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        die anderen waren auch sehr seltsame wesen erst. zum schluß hat man ja etwas licht ins dunkle gebracht bei den anderen, aber warum die wie die neandertaler gelebt haben, war auch nicht wirklich klar. zuerst dachte man noch, das wärn irgendwelche halbzombis, die da durch den djungel geschlichen sind.
                        Zwar finde ich die Erklärung, wer denn nun die Anderen sind und wie sie zur Insel gelangten ziemlich gelungen. Allerdings passt das Bild der Anderen in den ersten Staffeln hier wirklich nicht so recht (falsche Bärte etc.).

                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        gut immerhin haben sie geklärt, was der rauch war. obwohl ich mir nicht sicher bin, ob die in der ersten staffel schon wußten, das irgendwann wann zum ende hin dieser eine böse gott oder halbgott mal der rauch sein würde.
                        Sicher nicht. Weshalb sollte Smokey den Piloten killen. Ekko erst am Leben lassen und dann doch töten. Kate und Juliette durch den Dschungel jagen. Den Tempel bewachen. Oder sich von Ben rufen lassen. Die Erklärung für Smokey haben sich die Autoren sicherlich erst zwischen Staffel 5 und 6 einfallen lassen.

                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        warum sind die typen von der französischen expedition so durchgedreht, als sie aus den tempel wieder raus gekommen sind.
                        Hat schon seine Richtigkeit. Smokey hat sie quasi für sich rekrutiert. Tat er mit Claire und Sayid ja auch. Rousseau nannete es die Inselkrankheit (was ich aber nicht verstehe, warum sie dann in Staffel 2 glaubte, Aaron habe auch diese).

                        Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                        ehrlich gesagt ich hab wirklich gehofft das alle rätsel in der finalen doppelfolge gelöst werden. sind immerhin 90 min. da hätte man das schaffen können. aber neeee...nix war.
                        deswegen bin ich jetzt auch um so enttäuschter.
                        Die Hoffnung, dass der Großteil der Rätsel schlüssig aufgelöst wird, hab ich bereits um Mitte der Staffel aufgegeben bzw. schon bei Staffel 5 daran gezweifelt. Ein paar Sachen mehr hätten es aber ruhig sein können (deshalb auch meine anfängliche große Enttäuschung, beim zweiten Mal fand ich dank der guten Machart das Finale aber sogar ganz gelungen).

                        Kommentar


                          #27
                          In Episode 01 von Season 1, als das Flugzeug abstürzte.

                          Da dachte ich mir "Oh da läuft was schief"

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                            Bei der Kirchenstation konnten sie durch den Elektromagnetismus (das Licht) ermitteln wo sich die Insel befinden wird, nicht wo sie gerade ist. So gelangten sie darauf (gezeigt in "316").
                            .
                            ja gut. das kann man grad noch so als pseudowissenschaftliche erklärung durchgehen lassen. immerhin etwas.

                            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                            Hat schon seine Richtigkeit. Smokey hat sie quasi für sich rekrutiert. Tat er mit Claire und Sayid ja auch. Rousseau nannete es die Inselkrankheit (was ich aber nicht verstehe, warum sie dann in Staffel 2 glaubte, Aaron habe auch diese).
                            .
                            ja stimmt ok. dann müssen die da unten auch in soner quelle gebadet haben wie sayid. mit der argumentation bin ich sogar zufrieden. das ist zwar auch nicht zu erklären, aber das ist eben die form von göttlicher magie, die jacob und smokie besitzen.

                            wobei ich immer noch gerne wissen würde, was jacob und smokie eigentlich sind. götter würd ich sie nicht nennen wollen. übernatürliche wesen von irgendwo her vielleicht schon eher.

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                              (...) wobei ich immer noch gerne wissen würde, was jacob und smokie eigentlich sind. götter würd ich sie nicht nennen wollen. übernatürliche wesen von irgendwo her vielleicht schon eher.
                              Genau das ist ja der Punkt den ich immer wieder anspreche wenn ich sage, die Leute wissen nicht was sie da gucken. Ist wirklich nicht böse gemeint oder herablassend, von wegen ich bin schlau und du bist doof oder so - bitte nicht falsch verstehen.
                              Ich würde natürlich auch gerne wissen, wer sie sind woher sie ihre Kräfte haben usw. Aber die Antwort dieser Frage ist unerheblich, weil sie keinen Einfluss auf die Geschichte unserer Losties hat. Auch hier gilt wieder: Die Inselbewohner juckt es nicht wer Jacob und MIB sind und woher sie ihre Kräfte haben. Sie akzeptieren dass sie eben aussergewöhnlich sind. Einzig der Zuschauer mystifiziert diese Frage, kann sie sich nicht erklären und verlangt eine Antwort. Dabei geht es eigentlich nur darum, dass es zwei Personen sind die sich bekämpfen und denen dazu aussergewöhnliche Mittel zur Verfügung stehen. Wie man das ganze sich nun erklärt ist unerheblich. Und wenn man sich mal eine eigene Antwort zu dieser Frage überlegt dann stellt man schnell fest, das jede Antwort weitere Fragen aufwerfen würde und viele weitere Möglichkeiten. Wer weiss wie lange das auf der Insel schon so geht, dass sie einen Beschützer braucht? Vermutlich seit vielen tausend Jahren. Und da würde es mich nicht wundern, wenn die letzten Beschützer ebenso planlos wie Jack und Hurley ihren Job angetreten haben. Vllt. wird der Beschützer durch die Insel angetrieben die ihm sagt was zu tun ist.

                              Und darum denke ich persönlich gar nicht darüber nach, wer oder was sie sein könnten. Ich akzeptiere diese Gegebenheit der Geschichte einfach.

                              Was mir dazu übrigens gerade einfällt: Bei Star Wars haben wir doch auch immer die Macht als solches akzeptiert. Trotzdem haben wir in EP1 von den Midi-Chlorianern erfahren - eine Antwort auf die wir alle gerne verzichtet hätten, oder nicht? Ein Beispiel dafür, dass manche Dinge vllt. einfach keiner Klärung bedürfen.

                              Oder andere Fragen:
                              Warum tragen die Anderen am Anfang immer Bärte und diese Rotzklamotten und tun so als würden sie in Zelten leben z.B.? Vllt. wollten sie Schwäche vortäuschen. Denn hätten die Losties gewusst, dass die da in hochtechnisierten Hütten leben und medizinische Versorgung haben oder gar ein U-Boot und Kontakt zum Festland, dann hätten sie früher oder später versucht dort einzudringen oder auf irgendeine Art und Weise ihren Nutzen daraus zu ziehen.

                              Natürlich sind auch schlichtweg Fehler passiert oder Ungereimtheiten aber ich denke eine Vielzahl der offenen Fragen lassen sich selbst finden. Ist vllt. eine Frage der eigenen Fantasie. Eine Frage auf die ich bisher allerdings nicht den kleinsten Ansatz gefunden habe ist: Wieso wollte Locke, dass Smokey ihn in das Loch zieht? Ich kanns mir nicht erklären. ^^
                              Zuletzt geändert von Jackknife; 08.06.2010, 04:21.
                              Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Jackknife Beitrag anzeigen
                                . Aber die Antwort dieser Frage ist unerheblich, weil sie keinen Einfluss auf die Geschichte unserer Losties hat.
                                Mag sein. Die Antwort ist aber erheblich, weil sie EInfluss auf die Qualität der Serie hat.


                                Auch hier gilt wieder: Die Inselbewohner juckt es nicht wer Jacob und MIB sind und woher sie ihre Kräfte haben. Sie akzeptieren dass sie eben aussergewöhnlich sind.
                                Ja, weil das Drehbuch es so verlangt. Es ist aber nicht glaubwürdig.


                                Dabei geht es eigentlich nur darum, dass es zwei Personen sind die sich bekämpfen und denen dazu aussergewöhnliche Mittel zur Verfügung stehen.
                                Ja, wie Carl Coyote und der Roadrunner, oder Tom und Jerry.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X