Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann wurde euch klar, dass bei "Lost" etwas schiefläuft bzw. schiefgelaufen ist?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Zitat von quest Beitrag anzeigen
    Einige Fans sind mit der Auflösung nicht zufrieden. Wieder andere finden das Ende aber sehr gelungen. Wie immer im Leben sind sich nie alle Menschen einig
    Naja, das äußerst geringe Interesse an der Serie, was sich u.a. in der geringen Aktivität in den einschlägigen Foren niederschlägt, lässt bereits einige Rückschlüsse auf die Akzeptanz der Serie innerhalb der ehemaligen Fangemeinde zu. Wenn eine Serie als gleichgültig betrachtet wird, kann man schlecht behaupten, die Zuschauerschaft sei zwiegespalten. Gerade in so einem Fall müsste es doch ein ausgeprägtes Interesse an Diskussion geben.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


      #62
      Jedenfalls hatte die Serie bis zum Schluss sehr gute Quoten:

      List of Lost episodes - Wikipedia, the free encyclopedia

      Die meisten Zuschauer sind bereits in der ersten Hälfte der Serie ausgestiegen. Zwar hatte Staffel 6 im Schnitt die schwächsten Quoten, aber es sind nicht mehr so viele abgefallen wie bis Ende Staffel 3.

      Von "geringem Interesse" kann jedenfalls keine Rede sein. Konstant um die 10 Millionen Zuschauer, davon konnten und können andere Serien (z.B. Enterprise ) nur träumen.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      Kommentar


        #63
        Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
        Jedenfalls hatte die Serie bis zum Schluss sehr gute Quoten:

        List of Lost episodes - Wikipedia, the free encyclopedia

        Die meisten Zuschauer sind bereits in der ersten Hälfte der Serie ausgestiegen. Zwar hatte Staffel 6 im Schnitt die schwächsten Quoten, aber es sind nicht mehr so viele abgefallen wie bis Ende Staffel 3.

        Von "geringem Interesse" kann jedenfalls keine Rede sein. Konstant um die 10 Millionen Zuschauer, davon konnten und können andere Serien (z.B. Enterprise ) nur träumen.
        Naja, ich beziehe mich vor allem auf das geringe Interesse an der Serie nach Ausstrahlung der letzten Folge. Vor einem Jahr hat man noch davon geschwärmt, die Serie sei vor allem deshalb faszinierend, weil man auch beim fünften Durchlauf noch kleine Details entdecken könne, mit denen sich das Puzzle zu einem großen ganzen zusammensetzen lasse. Es war die Rede von einem Kunstwerk, der genialsten Serie aller Zeiten und so weiter. Die Hardcore-Fans haben die Serie sogar als eine Einladung zum Interpretieren und Philosophieren verstanden.
        Gemessen an diesen Ansprüchen erscheint die Serie aus heutiger Sicht ziemlich unbedeutend. Die Diskussionen sind bereits kurz nach Ausstrahlung der Serie fast vollständig zum Erliegen gekommen - und damit beziehe ich mich nicht nur auf dieses Forum hier sondern auch die regulären Forum, in denen die Serie hauptamtlich thematisiert wird.
        Mein Profil bei Last-FM:
        http://www.last.fm/user/LARG0/

        Kommentar


          #64
          Was aber auch kein Wunder ist. Was soll man nach Ausstrahlung der letzten Episode über EINE Serie so groß diskutieren? Sieh dir mal ein Akte-X-Forum an. Da ist auch nix mehr gross los

          Das Ende von "Lost" hat die Fans zweigespalten. Die Mystery-Fans wurden enttäuscht, die Charakterfans begeistert. Das wirst du Largo, als User des Forums LOST-fans.de » Die deutschsprachige Community zur US-Serie genauso wissen wie ich. Wobei du sowohl hier als auch dort ziemlich der grösste Kritiker bist .

          Kommentar


            #65
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Was aber auch kein Wunder ist. Was soll man nach Ausstrahlung der letzten Episode über EINE Serie so groß diskutieren? Sieh dir mal ein Akte-X-Forum an. Da ist auch nix mehr gross los
            Was sicherlich auch daran liegen mag, dass die Serie letztlich gescheitert ist, weil die Autorenschaft dort ähnlich unsystematisch und planlos vorgegangen ist wie die Herren Abrahams, Cuse und Lindelof. Bei der angeblich besten Serie aller Zeiten kann man erwarten, dass diese auch nach Ausstrahlung der letzten Folge reichlich Diskussionsstoff liefert.

            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Das Ende von "Lost" hat die Fans zweigespalten. Die Mystery-Fans wurden enttäuscht, die Charakterfans begeistert.
            Das ist mir zu platt. Die Charaktere und die Abenteuer auf der Insel sind eng miteinander verknüpft, sodass doch überhaupt kein Widerspruch zwischen Charakteren und Mysterien besteht – anders als es von einigen Fans in den einschlägigen Foren immer wieder konstruiert wird. Die Motivation der Oceanic 6, auf die Insel zurückzukehren wird beispielsweise überhaupt nicht deutlich. Sun lässt z.B. ihr Kind zurück, nur der vagen Hoffnung wegen, ihren Mann vielleicht zu finden. Genauso wenig wird deutlich, warum es für Walt so wichtig ist, dass Locke die Luke nicht öffnet oder warum die Anderen Kinder entführen oder was Ben und Widmore da für ein Spiel spielen. Man kann Charaktere und Story nicht separiert voneinander beurteilen.
            Es stimmt also einfach nicht, dass die Charakterfans begeistert gewesen sein sollen. Es wird lediglich immer wieder behauptet, die Zuschauerschaft sei in solche und solche Zuschauer gespalten, ohne Belege dafür anzuführen.
            Mein Profil bei Last-FM:
            http://www.last.fm/user/LARG0/

            Kommentar


              #66
              Wenn jedes Unterforum so tot wäre wie das LOST-Unterforum, könnte man hier den Laden ziemlich dicht machen.
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Was aber auch kein Wunder ist. Was soll man nach Ausstrahlung der letzten Episode über EINE Serie so groß diskutieren? Sieh dir mal ein Akte-X-Forum an. Da ist auch nix mehr gross los
              Der Vergleich mit Akte-X hinkt doch sehr. Die Serie war ja schon so gut wie ausgelaufen, als das Forum hier vor 10 Jahren entstanden ist. LOST ist immer noch eine aktuelle Serie, es werden DVDs verkauft, aber ein Diskussionsbedarf ist anscheinend nicht da. Warum?

              Vermutlich, weil die Leute gemerkt haben, dass es keinen Sinn hat, über nicht vorhandene Auflösungen von zahlreichen Mysterien und zig Einzelheiten zu diskutieren, da sich diese ganzen Einzelheiten offenbar gerade eben nicht zu einer genialen Struktur zusammenfügen.

              Offenbar ist LOST zu verkorkst, als dass sich jetzt jemand die Mühe macht, noch mal in jeden einzelnen Episodenthread zu gehen und zu posten, wie toll die Puzzle-Teilchen ins Ganze passen. Und genau so wenig macht sich jemand die Mühe, in jeden einzelnen Episodenthread zu gehen und zu posten, wie alles NICHT zusammenpasst, weil es einfach zu klar ist, dass am Ende nichts Stimmiges rauskommt.

              Kommentar


                #67
                Zitat von Largo Beitrag anzeigen
                Es stimmt also einfach nicht, dass die Charakterfans begeistert gewesen sein sollen. Es wird lediglich immer wieder behauptet, die Zuschauerschaft sei in solche und solche Zuschauer gespalten, ohne Belege dafür anzuführen.
                Aber auch eine nicht zu leugnende Tatsache. Die Leute denen das Finale gefallen hat schreiben immer, dass die Charaktere zu einem wunderschönen Abschluss gebracht wurden. Ich glaube kaum, dass die wirklich ALLE nur Schönredner sind .

                Im Übrigen deckt sich das auch exakt mit meiner persönlichen Meinung. Das Finale ist als Charakterfolge einfach nur wunderschön und es gibt Unmengen Gänsehautpassagen. Als Abschluss der ganzen Mysterien halte ich es jedoch für gescheitert - auch wenn "The new man in charge" dann einige Antworten nachgeliefert hat.

                Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                Der Vergleich mit Akte-X hinkt doch sehr. Die Serie war ja schon so gut wie ausgelaufen, als das Forum hier vor 10 Jahren entstanden ist. LOST ist immer noch eine aktuelle Serie, es werden DVDs verkauft, aber ein Diskussionsbedarf ist anscheinend nicht da. Warum?

                Vermutlich, weil die Leute gemerkt haben, dass es keinen Sinn hat, über nicht vorhandene Auflösungen von zahlreichen Mysterien und zig Einzelheiten zu diskutieren, da sich diese ganzen Einzelheiten offenbar gerade eben nicht zu einer genialen Struktur zusammenfügen.

                Offenbar ist LOST zu verkorkst, als dass sich jetzt jemand die Mühe macht, noch mal in jeden einzelnen Episodenthread zu gehen und zu posten, wie toll die Puzzle-Teilchen ins Ganze passen. Und genau so wenig macht sich jemand die Mühe, in jeden einzelnen Episodenthread zu gehen und zu posten, wie alles NICHT zusammenpasst, weil es einfach zu klar ist, dass am Ende nichts Stimmiges rauskommt.

                Wieiviel wird hier über "Dr. House", "Two and a half men", "Twentyfour" und Co diskutiert? Ebenfalls aktuelle Serien. Weiss nicht einmal ob es ein "Dr. House"-Forum gibt .

                Außerdem finde ich es immer wieder lustig, dass du über "Lost" schimpfst ohne auch nur eine einzige Folge gesehen zu haben .

                Kommentar


                  #68
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Aber auch eine nicht zu leugnende Tatsache. Die Leute denen das Finale gefallen hat schreiben immer, dass die Charaktere zu einem wunderschönen Abschluss gebracht wurden.
                  Ja, und dieselben Leute schreiben auch immer solche Dinge wie "In Lost geht es darum Fragen zu stellen, nicht Antworten zu liefern" oder "nicht die Serie ist schlecht, sondern die Erwartungen sind zu hoch". Man sollte das also nicht zu ernst nehmen. Ich selbst bin ja auch ein großer Freund von Charakteren, Charakterbeziehungen, Drama und solchen Dingen und genau deshalb finde ich die Serie auch so schlecht. Ein wirklich gutes Charakterdrama würde nie so eine derart hanebüchene Story auffahren mit Plotholes, Plot devices und Out-Of-Charakter-Momenten (z.B. als Sun ihr Kind zurücklässt). Ich empfinde es als ziemlich frech, wenn mir unterstellt wird, ich sei ein Mystery-Freak und nicht am Charakterdrama interessiert.
                  Mein Profil bei Last-FM:
                  http://www.last.fm/user/LARG0/

                  Kommentar


                    #69
                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    Außerdem finde ich es immer wieder lustig, dass du über "Lost" schimpfst ohne auch nur eine einzige Folge gesehen zu haben .
                    Ich find's eher lächerlich. "transportermalfunction" hat keine Minute LOST gesehen, ist aber ganz vorne mit dabei, wenns ans Zerreißen der Serie geht. Deswegen kann ich seine diesbezüglichen Posts eh nicht ernst nehmen. Sie entbehren aufgrund fehlender Qualifikation mangels Schauen der Serie jeglicher Diskussionsgrundlage.
                    Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

                    Kommentar


                      #70
                      Zitat von quest Beitrag anzeigen
                      Ich find's eher lächerlich. "transportermalfunction" hat keine Minute LOST gesehen, ist aber ganz vorne mit dabei, wenns ans Zerreißen der Serie geht. Deswegen kann ich seine diesbezüglichen Posts eh nicht ernst nehmen. Sie entbehren aufgrund fehlender Qualifikation mangels Schauen der Serie jeglicher Diskussionsgrundlage.
                      Woher willst du wissen, dass ich mittlerweile keine Minute LOST gesehen habe? Weil ich die Serie vor ein paar Monaten noch nicht gesehen hatte ? Mittlerweile hatte ich mir DVDs von jemandem ausgeliehen, aber es hat mich nicht gereizt, mir den ganzen Blödsinn anzuschauen.

                      Dafür habe ich aber zig hundert Beiträge hier im Forum und sonst einiges über LOST gelesen, und nichts davon reizt mich, mir diesen mystischen Quark weiter anzutun.

                      Das Hauptargument von Largo ist davon ganz unabhängig: Es wird nicht mehr über LOST diskutiert. Und genau das fällt mir auch auf. Es macht sich keiner mehr die Mühe die einzelnen Episoden zu bewerten und zu kommentieren, vermutlich, weil es die Mühe nicht wert ist.

                      Kommentar


                        #71
                        Im Übrigen ist die DVD/BD zur letzten LOST-Staffel in den USA der absolute Renner und auch gleich von 0 auf 1 in die DVD-Charts eingestiegen. Von plötzlich mangelndem Interesse kann also auch da keine Rede sein.

                        Dass die Diskussionen inzwischen weniger geworden sind, ist doch normal. Das was an Diskussionsbedarf da war, wurde lang und breit extrem disktutiert. Sieht man doch auch an einer Million Threads hier im Forum. Jetzt ist das Ende nun schon ne Weile her und der allgemeine Bedarf hat sich gelegt. Ist doch vollkommen normal und ich weiß auch nicht, was dieses Argument mir jetzt sagen soll.
                        Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

                        Kommentar


                          #72
                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          Woher willst du wissen, dass ich mittlerweile keine Minute LOST gesehen habe? Weil ich die Serie vor ein paar Monaten noch nicht gesehen hatte ? Mittlerweile hatte ich mir DVDs von jemandem ausgeliehen, aber es hat mich nicht gereizt, mir den ganzen Blödsinn anzuschauen.

                          Dafür habe ich aber zig hundert Beiträge hier im Forum und sonst einiges über LOST gelesen, und nichts davon reizt mich, mir diesen mystischen Quark weiter anzutun.
                          Und das macht deine Meinung über "Lost" qualifizierter? Aha, gut zu wissen .

                          Ich selbst bin auch eher ein Kritiker der letzten beiden Staffeln (wie man in den ganzen Threads sehen kann) und ich schätze eigentlich deine Posts hier im Forum, doch was "Lost" betrifft ist deine Meinung wirklich an der Grenze zur Lächerlichkeit. Ich kann doch nichts ständig baschen, das ich nicht kenne.

                          Kommentar


                            #73
                            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                            Ich kann doch nichts ständig baschen, das ich nicht kenne.
                            Was heißt hier bashen? Ich wiederhole noch mal extra für dich das entscheidende Argument, das von Largo stammt: Es wird kaum noch über LOST diskutiert, und das liegt nicht einfach nur daran, dass die Serie ausgelaufen ist. Es gibt uralte Serien wie B5 und DS9, über die immer noch diskutiert wird.

                            Die LOST-Episodenthreads sind tot. Die Mysterien lassen sich offenbar nicht so schön auflösen, dass es sich lohnt, noch mal die einzelnen Episoden anzuschauen und die kleinen Details wie Puzzlestückchen zu einem großen Ganzen zusammenzusetzen.

                            Was ich vermisse, ist, dass es einen großen Aha-Effekt gegeben hat, der alles Mysteriöse der Serie klärt. In jeder Folge gibt es Andeutungen, die sich aber offenbar großteils im Nichts verlieren. Ob man nun die ganze Serie gesehen hat oder nicht, alles, was ich darüber lese, liest sich wie ein Riesenhaufen Quatsch.

                            Aber vielleicht kann mir ja jemand mit wenigen Worten erklären, was der tiefere Sinn der ganzen Mysterien ist. Und bitte nicht wieder so ein Blödsinn wie "die Story ist unwichtig, es geht um die Charaktere". Die Charaktere sind mir völlig egal, für mich zählt die Schlüssigkeit der Story.


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            transportermalfunction schrieb nach 22 Minuten und 56 Sekunden:

                            Hier mal noch eine Meldung von lost-mania.de: "6. Staffel geht baden"
                            vom 09.10.2010 - 09:32
                            Vergangenen Donnerstag interessierten sich nur 410.000 Zuschauer (ab 3 Jahren) für die Folge 6.05 "Der Leuchtturm". Eine Stunde später als 6.06 "Bei Sonnenuntergang" ausgestrahlt wurde, waren es nur noch 320.000 Zuschauer.
                            Ich warte mal ab, bis irgendwie das große LOST-Buch erscheint: "LOST - alle Mysterien (Staffel 1-6) schlüssig aufgeklärt". Mittlerweile bin ich es auch leid, im Netz nach Seiten zu suchen, die Licht in LOST bringen.
                            Zuletzt geändert von irony; 12.10.2010, 12:28. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                            Kommentar


                              #74
                              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                              Aber vielleicht kann mir ja jemand mit wenigen Worten erklären, was der tiefere Sinn der ganzen Mysterien ist. Und bitte nicht wieder so ein Blödsinn wie "die Story ist unwichtig, es geht um die Charaktere". Die Charaktere sind mir völlig egal, für mich zählt die Schlüssigkeit der Story.
                              In ein paar Worten wäre das wohl unmöglich. Fakt ist aber, dass sicherlich rund 80 % der Rätsel geklärt wurden (ob einem die Antworten nun gefallen oder nicht ist etwas anderes) - etwa der selbe Schnitt wie bei nBSG, wo's auch das "Gott wars" gegeben hat.

                              Und wie gesagt, wieviel wird über "Twentyfour", "Two and a half men", "Dr. House", "Lost", "Rom" oder "Die Tudors" (allesamt gute Serien) diskutiert? Außerdem sind wir hier in nem SF-Forum.

                              Ich für meinen Teil würde nie auf die Idee kommen mich ständig im Buffy- und Angel-Forum herumzulästern. Ich kenne die Serien kaum, das wenige war nichts für mich, und aus.

                              Und das "Lost" im Gegensatz zu den USA in Deutschland keine guten Quoten hat, weiß wohl jeder.

                              Kommentar


                                #75
                                Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                                Und wie gesagt, wieviel wird über "Twentyfour", "Two and a half men", "Dr. House", "Lost", "Rom" oder "Die Tudors" (allesamt gute Serien) diskutiert? Außerdem sind wir hier in nem SF-Forum.
                                Genau, wir sind hier in einem SF-Forum. 24, Dr.House, Rom, Tudors, das zählt alles nicht zur SF. LOST hingegen wurde z.B. von Orson Scott Card als beste SF-Serie aller Zeiten bezeichnet.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X