Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[218] "Dave" / "Dave"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Eine wirklich sehr gute Folge, sie hatte für mich alles was LOST ausmacht.

    War sehr spannend gestrickt und ein wirklich interessanter Ansatz, dass diese Story ein Traum von irgendeinem ist der dann aufwacht und die Serie wäre zu Ende. Wirklich faszinierend.

    Und der Gefangene (mal sehen wie der in echt heißt) wird auch immer mysteriöser, obwohl ich denke, dass Locke noch an ihn rankommen wird, zu ihm ist er zumindest etwas offenener und ehrlicher.

    Und woher Hurley seine neue Flamme kennt sollte nun auch klar sein, doch kann sie sich auch an diese Situation in der Anstalt erinnern?

    Fragen über Fragen, hoffe auf Lüftung in einer der nächsten Folgen. (hoffentlich dauert es nicht wieder genau eine Staffel bis man da mehr erfährt)
    Gruß,

    vanR

    Kommentar


      #17
      Zitat von Ronin Beitrag anzeigen




      Der Hintergrund auf beiden Bildern stimmt nicht überein...
      Ist das Photo eine Montage? Gibt es diesen Dave doch wirklich? Will der Arzt Hurley absichtlich einreden er sei verrückt?
      Was ich auch nicht verstehe sind die unterschiedlichen Hintergründe, einmal hell und einmal dunkel

      So stark kann doch kein Blitz blitzen, als das es alles (Sonne durch Fenster z.B.) überleuchtet oder???
      Gruß,

      vanR

      Kommentar


        #18
        also bei jeder anderen Serie würde ich auf Produktionsfehler tippen, aber bei LOST........












        Zur Sache mit der Auflösung.... für alle die, die die Staffel noch nicht kennen und sich trotzdem spoilern lassen wollen:






        MASSIVER SPOILER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



        man weiß an und für sich gar nichts über ihren Aufenthalt. Dafür wird sie in einer der nächsten Folgen erschossen. Ich denke, da kommt noch was nach in der dritten Staffel

        Kommentar


          #19
          Die Folge war schon OK, nur war die Hauptstory wieder so ne Einzelfolge. Mir wäre es lieber wenn die Einzelfolgen wie in der ersten Staffel mehr aufeinander aufbauen. Die Nebenhandlung um Henry war sicherlich cool und nur aus edm Grund gebe ich 4 Punkte.

          Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber mir gehen die Flashbacks langsam auf den Sack. Viel Neues erfährt man im Durchschnitt nicht durch die Flashbacks in der 2ten Staffel. Insgesamt finde ich die erste Staffel allerdings deutlich besser, die Folgen der 2ten Staffel rücken halt eine Person pro Folge immer zu stark künstlich ins Rampenlicht. Das gefällt mir nicht so.
          Who Are You?
          Where are you going?
          Who do you serve and who do you trust?

          Kommentar


            #20
            also gerade die erste Hälfte der ersten Staffel fand ich unglaublich lahm. Die zweite ist wesentlich besser, und die Rückblicke denk ich sollen auch gar nicht informativ sein sondern shocken und auf neue Rätel vorbereiten

            Kommentar


              #21
              Diese Folge war einfach nur dämlich und langweilig.

              1. Der Plot, dass die Gestrandeten irgendwelche seltsamen Personen/Tiere sehen/sich einbilden, ist absolut ausgelutscht, langweilig und unlogisch.
              Wieso halluzinieren denn alle? Kate und Charlie... jetzt Hurley... gääähn.
              Ich hoffe, dieser Handlungsstrang wird erstmal nicht weiter verfolgt, da es mir eigentlich egal ist, ob das Foto ne Montage ist, oder ob die Frau auch in der Klinik war oder nicht. Es ist in jedem Fall viel zu unlogisch, um noch weiter interessant zu sein.

              2. Wieso schmeißt Hurley das Essen weg? Gestört oder so?

              3. Warum kann Hurley nicht erstmal schlucken, bevor er anfängt zu sprechen? Das hat er doch bisher auch immer gekonnt... Er sollte wohl auf Teufel komm raus verfressen wirken.

              4. Schade, dass der bis jetzt so symphatische Hurley zum Psychopathen wird.

              5. Die Lovestory ist seltsam. Die beiden passen doch absolut nicht zusammen. Die Frau (hab vergessen, wie sie heißt) verhält sich ja eher besonnen und mit gehobenem Niveau, im Gegensatz zu Hurley ("Alter...").

              Kommentar


                #22
                Dass die Essenswegwerfszene selbst zum Wegwerfen ist, ist mir eigentlich erst hinterher aufgefallen. An sich war es eine schöne Szene, in der wir zwei Charaktere endlich mal wieder lachend sahen. Nur leider war die ganze Aktion etwas hirnverbrannt.

                An sich war die Folge sehr ordentlich. Wir wissen endlich, warum Hurley in der Anstalt war (habe ich eigentlich richtig gehört, dass 23 Leute auf der Terrasse waren, während diese nur für 8 ausgerichtet war? ). Es war sicherlich ein mutiger Schritt, aus Hurley einen "Verrückten" zu machen. So etwas machen die Macher recht häufig (Kate eine Mörderin, Sawyer ein eiskalter Betrüger) und das muss man ihnen hoch anrechnen.

                Das einzige, was an der Folge genervt hat, ist, dass der A-Plot die Inselhandlung um keinen Milimeter vorangetrieben hat. Dave war wohl einfach wirklich nur eine Halluzination, also nichts, was von der Insel hervorgerufen wurde. Na ja, aber eine tolle Charakterfolge war es trotzdem. Sehr schön fand ich am Ende übrigens den Kuss zwischen Libby und Hurley. Warum sollen immer nur die Großen Helden (Jack, Sawyer, Sayid) das Mädchen kriegen?

                Und für Spannung hat ja dann eh eher die B-Handlung um Henry Gale gesorgt. Sein Part ist echt klasse und sauspannend. Ich frage mich, ob er Locke wirklich die Wahrheit gesagt hat, was den Computer angeht. Das ist übrigens auch ein Pluspunkt der Serie: Es muss nicht immer alles Wahrheit sein, was jemand sagt.

                5 Sterne, aber auch nur knapp an den 6 Sternen vorbeigeschrammt

                Kommentar


                  #23
                  Ich glaube, das gerade diese Folge ein sehr, sehr wichtiger Punkt in der gesamten Serie ist.

                  Schaun mer mal!
                  Molto bene!

                  Kommentar


                    #24
                    Tolle Folge. Hurley-Episoden mag ich sowieso und auch in dieser wird deutlich, dass Hurley eine Art Sprachrohr der Zuschauer ist. Er fragt in den vergangenen Episoden Fragen, die die Fans stellen würden und in dieser wird die Fan-Theorie, die Insel sei irgendein Fantasie-Gebilde oder das Leben nach dem Tod, zum Thema gemacht.

                    Gute Zwischendurchfolge mit einem sehr interessanten Ende. Vier Sterne von mir.
                    Forum verlassen.

                    Kommentar


                      #25
                      Ob der Gefangene recht hat? Passiert wirklich nichts wenn man die Zahlen nicht eingibt? Man kann ja ihn einfach mit dem Computer alleine lassen (vielleicht noch mit Jack der nicht daran glaubt als Bewachung) und dann abwarten ob er am Schluss die Zahlen eingibt oder nicht. Dann finden wir es je heraus ob er die Wahrheit gesagt hat oder nicht.

                      Die Geschichte um Hurley ist nicht gerade neu, aber wurde gut in Szene gesetzt. Dave hat mir sehr gut gefallen. Noch besssssser gefallen hat mir als Hurley sich auf Marlboro Man drauf wirft und Marlboro Man panisch versucht zu entkommen. Einfach Göttlich.

                      Ich vergebe 4**** Sterne.
                      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                      Kommentar


                        #26
                        Hmmm, war sicherlich eine starke Charakterfolge für Hurley. Von solch einer Seite hat man ihn noch nie gesehen, mit diesem Wahn bzw. dem Selbsthass. Hat ein gutes Duo mit Libby abgegeben, und näher sind die beiden sich auch gekommen. Muss ja sagen, mit Libby hat er sicherlich den besten Fang unter den gestrandeten Ladies gemacht.... Highlight war natürlich das Ende, als man sah, dass auch Libby Patientin in der Klapse war. Aber ich befürchte, es wird noch ne Zeit lang dauern bis wir erfahren, warum sie eingeliefert wurde....
                        Enttäuschend war der Part rund um den falschen Henry, jetzt weiß man also dass er einer der Anderen ist und furchtbare Angst vor seinem Boss hat, aber mehr auch nicht. Hätte mir schon erwartet, dass dieser Part vorangebracht wird.
                        Meine Beiträge sind genderfrei und das ist gut so

                        Kommentar


                          #27
                          Ich mag die Hurley-Folgen und auch wenn hier das Eine oder Andere ziemlich absurd ist (die Verschwendung der Lebensmittel, wieder halluziniert einer der Losties), sehe ich die positiven Aspekte. So abwegig ist es gar nicht, dass sich Hurley die Insel nur einbildet. Als Dave die ganzen "zufälligen" Punkte benennt, die auf der Insel zusammenkommen, da fing ich fast auch an zu zweifeln. Die Szenen mit Hurley und Libby sind mal wieder sehr süß und sie bringt ihn auch dazu, die zugegebenermaßen seltsame Realität wieder anzunehmen. Interessant sind auch die Szenen in der Psychiatrie und überraschenderweise war Libby auch dort. Schade dass da keine Auflösung mehr kam wieso.

                          Henry Gale sät auch mal wieder Zweifel, in dem er behauptet, er hätte beim Lockdown die Zahlen gar nicht eingegeben...

                          Ich schwanke in der Bewertung zwischen 4 und 5 Sternen. So entschiede ich mich für die Mitte und für 4,5 Sterne.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X