Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[313] "Bender auf Tour" / "Bendin' in the Wind"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Orovingwen
    hat eine Umfrage erstellt [313] "Bender auf Tour" / "Bendin' in the Wind"

    [313] "Bender auf Tour" / "Bendin' in the Wind"

    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0,00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0,00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    50,00%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0,00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0,00%
    0
    Inhalt:
    Fry findet einen alten VW-Bus, während Bender durch einen schrecklichen Unfall, in den ein Dosenöffner verwickelt war, vorübergehend gelähmt wird. Daraufhin lädt Beck Bender ein, ihn auf seiner Tournee als Waschbrettspieler zu begleiten, und die Freunde reisen in Frys VW-Bus nach. Bender möchte für andere defekte Roboter sammeln, doch plötzlich funktionieren seine Gliedmaßen wieder! Um möglichst überzeugend zu sein, gibt er nun weiterhin die Lähmung vor, doch er fliegt auf...
    Quelle

  • philippjay
    antwortet
    Von mir 4 Sterne...

    Die Szene mit den Robotern die eingeschmolzen und/oder verarbeitet werden hat schon wieder diesen Schuss Dramatik in dem ganzen Klamauk... herrlich!

    Ansonsten ist die Sache mit dem VW-Bus ganz witzig, aber die Hammer Folge isses halt einfach nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Mir gefiel die Folge ganz gut. Wieder einmal gab es einen Blick auf die Roboter-Subkultur mit der besonders herausstechenden Szene, wo die kaputten Roboter, die eben noch Bender bewunderten, einfach eingeschmolzen und zu Briefbeschwerern verarbeitet wurden. Witzig war der Auftritt von "Cylon & Garfunkel", die Verfolgungsjagd mit dem VW-Bus, die Überquerung der Hover-Bridge , ganz nett überhaupt auch die Musik der Folge und das Ambiente, so dass ich vier Sterne * * * * vergebe.

    Allerdings fand ich es etwas absurd, als im Krankenhaus die Diagnose gestellt wurde, dass Bender sein Leben lang gelähmt bleiben würde. Mir ist klar, dass kaputte Roboter eventuell nicht repariert sondern recyclet werden, aber dass sie prinzipiell nicht reparierbar sind - wie Bender nach seinem Dosenöffner-Unfall - mag ich nicht glauben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Die beste Szene an der Folge war sicherlich die mit Bender und seiner Angst vorm überdimensionalen Dosenöffer. Ich fand die Szene einfach genial witzig. Die restliche Story mit Bender und seiner Tournee als Waschbrettspieler bei einer Band fand ich eher durchschnittlich, deswegen gibt es diesmal drei Sterne von mir.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X