Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freiflug zu den Sternen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Freiflug zu den Sternen

    Hallo liebe Forumsmitglieder und Science-Fiction-Fans!

    Ich habe meine zweite Hard Science-Fiction-Novelle veröffentlicht. „Freiflug zu den Sternen“ gibt es heute und morgen kostenlos und danach für 0,99 € auf https://www.amazon.de/dp/B01MS51Y7K/

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: coverundbuchrnoi8tav9yw.jpg
Ansichten: 3
Größe: 196,6 KB
ID: 4456056

    Ich freue mich über jeden Leser und jede Bewertung!

    #2
    ... muß mir wohl doch mal ein Kindle schenken lassen
    ZUKUNFT -
    das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
    Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
    Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

    Kommentar


      #3
      Ich habe mir dein Werk einmal runtergeladen, jedoch muß ich vorher noch ein anderes Buch fertig lesen, bevor ich mit diesem beginne.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


        #4
        Tja, gibt schlimmeres was als Hard Scifi verkauft wird.

        Wobei es irgendwie den Touch von 50er und 60er Jahre Scifi hat. So von wegen besielding des Sonnensystems ("MacGuffinite";?) , Mieten, und Tageszeitungen/ etc. Scheint vonHeinlein und den frühen Arhtur C Clark inspiriert worden zu sein.

        KLeiner Tipp für das Erscheinungsbild (Erläuterungen zu Latianischen NAmen oder ähnliche Anspielung packt man Als Fußnote nach Unten.)


        Und weniger direkt Erklären macht es flüssiger. Es liest sich etwas wie alte Reiseromane.

        PS (Ein Meteor hat kein Nennenswertes Schwerefeld was ein interplanetares Schiff am "Landen oder Starten" hindern würde.

        Kommentar


          #5
          Danke fürs Herunterladen und Lesen!

          Die Besiedlung des Sonnensystems ist ja ein universelles SF-Thema. Irgendwo muss die Menschheit schließlich anfangen, sich auszubreiten.
          Von Heinlein habe ich bisher noch nichts gelesen, aber Arthur C. Clarke ist definitiv einer meiner Lieblingsautoren und somit auch eine Inspirationsquelle für mich.

          Und danke für die Verbesserungsvorschläge!

          Kommentar


            #6
            Da du einer der wenigen na ich sag mal "Nachwuchautor" bist die nicht zum X ten Mal Star War Copy , oder den Pazfikkrieg im All, basteln

            noch ein Hilfreicher Link für dich. MAcht die Hard Scifi noch härter

            http://www.projectrho.com/public_html/rocket/


            ps. Schön auch mal das einer nicht den "Mars" so in den Fokus gerückt hat.




            Kommentar


              #7
              Military-Science-Fiction und Fantasysachen à la Star Wars sind gar nicht mein Ding. Es sollte schon alles mehr oder weniger wissenschaftlich begründbar sein und die Naturgesetze nicht verletzen. Von daher vielen Dank für den Link!
              Auch wenn mir jetzt schon von einigen Lesern gesagt wurde, dass ich zu akademisch schreibe. Die gehören sicherlich nicht zu meiner Hauptzielgruppe der Hard SF-Leser, aber das scheint mir generell leider eine ziemlich kleine Sparte zu sein. Es ist also ein schwieriger Balanceakt, den Geschmack sowohl von Hard-SF-, als auch von Mainstreamlesern zu treffen, aber ich gebe mein Bestes!

              Kommentar


                #8
                Sehr gut gefallen hat mir die Beschreibung und Darstellung der Ausbreitung der Menschheit im Sonnensystem, sowie es erschreckend zu lesen war wie mächtig die Konzerne geworden sind. Das erinnerte mich ein wenig an die Scifi-Serie "Continuum". Aber auch die Recherche des Journalisten Ares Valderan für seinen Artikel fand ich spannend geschildert und die Entdeckung des Geheimnis führte zu einem überraschenden Schluss.
                Was mich aber an dem Werk ein wenig störte war der andauernde und starke Drogenkonsum der Hauptfigur.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                  #9
                  Vielen Dank für deinen Beitrag, Rommie's Greatest Fan. Es freut mich sehr, dass dir die Geschichte im Großen und Ganzen gefallen hat.
                  Ich habe schon befürchtet, dass der Drogenkonsum einigen Lesern sauer aufstoßen könnte, aber die Menschheit konsumiert schon seit immer und wahrscheinlich auch für immer bewusstseinsverändernde Substanzen, von daher hielt ich es für einen interessanten Aspekt, das in die Geschichte einzubauen.

                  Kommentar


                    #10
                    Sauer aufstoßen tut es mir nicht, jedoch finde ich das durch diesen andauernden Drogenkonsum eigentlich die Hauptfigur ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen können sollte. Ok, ab und zu einmal etwas zu konsumieren wäre für mich kein "Problem" gewesen, aber das die Hauptfigur eigentlich bei jeder nur möglichen Gelegenheit Drogen konsumierte, gefiel mir einfach nicht so gut.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X