Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

STAR WARS - Elitegeschwader Darklighter: Feedback

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    STAR WARS - Elitegeschwader Darklighter: Feedback

    Hallo Community

    Hier könnt ihr Feedback geben zu STAR WARS - Elitegeschwader Darklighter. Dies können Anregungen für den Plot sein (den ich zwar grob habe, aber eben nur grob) oder auch Feedback zu dem, was bisher hier an Text gepostet wurde:

    -> Zur Geschichte

    Anders, als bei meinen bisherigen Werken werde ich die Geschichte hier - vorab und ausschließlich - in dem verlinkten Thread kleinen Happen posten. Feedback dazu BITTE NICHT DORT, sondern in diesem Thread !!
    Zuletzt geändert von hawk644; 04.06.2020, 01:14.
    Covid19 wird nicht nur über Mund und Nase übertragen, sondern hauptsächlich über Arschlöcher.

    STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

    #2
    Hi, hier ein paar Vorschläge/Anregungen/Fragen zum Anfang Deines Textes. Grundsätzlich solide, aber das kannst Du besser. Und wieder der Hinweis auf z.B. Papyrus Autor oder Scrivener.
    MfG

    In der Cantina, auf der untersten Ebene von Coruscant, war es drängend voll. Neben den üblichen Leichten Mädchen und Schweren Jungs tummelten sich vielerlei andere Gäste in diesem heruntergekommenen Etablissement. Selbst zur Zeit der Alten Republik hatte es hier kaum besser ausgesehen (Wie sieht es dort aus? Sorry, kein Bild.) , noch hatte sich das Klientel wesentlich vom heutigen unterschieden. Abgesehen davon, dass heutzutage zusätzlich Spitzel für das Imperium hier herumlungerten
    Einen Vorteil hatten solche Spelunken jedoch auch zu dieser Zeit: Man war und blieb weitgehend anonym. Zumindest dann, wenn man nichts völlig Dummes tat.
    Darum nahm an diesem Abend auch Niemand in der verräucherten Bar_Notiz von dem hochgewachsenen, kräftig wirkenden Mann mit Hut, der mit geschmeidigen Bewegungen hereinkam und sich kurz umsah. Nach einem Moment hatte der Neuankömmling einen noch freien Ecktisch erspäht und steuerte darauf zu. Nachdem er sich gesetzt hatte, nahm er den breitkrempigen Hut ab und legte ihn bedachtsam, zu seiner Linken, auf den Tisch. Gleich danach fuhr seine Hand unwillkürlich zum Halfter seiner Blasterpistole und kontrollierte den Sitz. Zwar machte er nicht den Eindruck Komma als würde er mit Ärger rechnen, doch in diesem Viertel, das man beim besten Willen nicht als eines der besseren ansehen konnte, war es für Jedermann ratsam_ Komma vorsichtig zu sein.
    Seiner Erscheinung nach stammte der Neuankömmling von einem Planeten wie Corellia. Möglicherweise sogar direkt von dort, denn er trug das schwarze Haar nach der aktuellen Mode dort klassisch kurz. Ein aufmerksamer Beobachter hätte sofort eine entfernte Ähnlichkeit zu einem Corellianer festgestellt, der zu den am meisten gesuchten Rebellen innerhalb des Imperiums galt.
    Doch es gab auch signifikante Unterschiede zu diesem gesuchten Rebellen (Welche sollen das sein?) und deshalb interessierte sich niemand dafür, dass der Schwarzhaarige sich bei einem der vielen vorbeirollenden Service-Droiden eine Mahlzeit und etwas zu trinken bestellte.
    Der ruhig und bedachtsam wirkende_Mann ließ seinen Blick durch den Raum schweifen, während er auf die Bestellung wartete. Dabei richtete sich sein Interesse schließlich auf zwei dunkel aussehende Gestalten, die sich an einem Tisch am anderen Ende der Bar niedergelassen hatten. Offensichtlich verfolgte er den sich dort anbahnenden Streit mit wachsendem Interesse. (Sagt wer? Woran sieht der Leser das?)
    Der folgende Perspektivwechsel wäre völlig unnötig, wenn man die Situation umgekehrt hätte und dies der Anfang des Textes wäre. Denn entgegen Deiner obigen Behauptung, neben die beiden doch Notiz von dem Mann.

    Coran Scataris, der dem Schwarzhaarigen beim Eintreten nur einen kurzen Blick geschenkt und sich danach wieder seinem Gegenüber zu gewandt hatte, gab sich indessen gerade keinerlei Mühe diplomatisch zu sein. Diplomatie war eben auch kein Wort, dass im Vokabular eines wahren Mandalorianers vorkam. Zudem regte sich Zitari Kryman (Perspektivwechsel im Perspektivwechsel?) gerade über eine Nichtigkeit auf - denn dass er sich letzte Nacht mit zwei Twi'lek-Mädchen vergnügt hatte war eine Nichtigkeit. Zumal er und Zitari nicht miteinander liiert waren. Sie waren Kameraden, mehr nicht. Also griff der Mandalorianer rasch unter die weite Kapuze ihres dunklen Umhanges, packte sie an den dunkelbraunen, gelockten Haaren und zog sie heftig über den Tisch zu sich heran. Dabei berührten sich die Ränder ihrer Kapuzen beinahe, denn er selbst trug ebenfalls einen dunklen Umhang. Sie verbargen die Rüstungen, die sie beide trugen.
    „Hör mir zu ! Das Letzte, was wir jetzt gebrauchen können, ist zu viel Aufmerksamkeit“, knurrte er warnend, wobei er sich eines Mando'a-Dialekts bediente, der von nur sehr wenigen Wesen dieser Galaxis heute noch gesprochen und verstanden wurde. „Außerdem bin ich dir nicht verpflichtet, also hör auf mit dem Aufstand.“
    Seine Verärgerung war echt, obwohl ihr Streit den übrigen Gästen kaum mehr wert war, als der ein oder andere schiefe Blick. Abgesehen von dem Neuankömmling.
    Die beinahe schwarzen Augen der Mandalorianerin funkelten gefährlich, als sie ihrem Gegenüber einen Fausthieb gegen den Kopf verpasste und heftig erwiderte: „Aber dafür, mit mir seit einem halben Jahr regelmäßig ins Bett zu steigen Komma reicht es!“
    „Das hast du sehr gut erkannt“, gab der blonde Mann trocken zurück und grinste ironisch. Wobei die lange Narbe, die sich von der Stirn über sein linkes Auge hinweg zog, seiner Miene einen satanischen Anstrich gab. (Beide tragen tiefe Kapuzen, in einer schummrigen Spelunke. Wie kann man da die Augen- oder Haarfarbe oder Narben sehen?)Gleichzeitig ließ er das Haar seiner hochgewachsenen Partnerin los. (Sie sitzt. Da spielt es keine Rolle, wie groß sie ist.) „Und jetzt Schluss damit. Du weißt, dass es diesmal um einen hohen Einsatz geht. Dem Imperium geheime Aufmarschpläne aus dem Archiv zu entwenden Komma ist selbst für mich ein riskantes Spiel, und darüber solltest auch du dir im Klaren sein. Wenn du dir dennoch unbedingt eine Abreibung einfangen willst – bitte sehr – aber dann verschieben wir das auf später.“
    Die rot behandschuhte Hand der Frau stieß ihr Gegenüber heftig an der Schulter auf seinen Platz zurück. Ihren Umhang richtend lehnte sie sich auf ihrem Stuhl zurück und fauchte, diesmal das gemeine Basic sprechend: „Na schön - aber das ist noch nicht vorbei.“
    Dabei deutete sie mit ihren Augen zur Seite und fragte etwas gedämpfter: „Kommt dir der Kerl dort hinten nicht bekannt vor? Mir ist so, als hätte ich ihn bereits früher schon einmal gesehen. Allerdings ohne diesen Hut. Ich bin mir aber nicht sicher. Der Kerl scheint sich für uns zu interessieren.Das passt mir nicht.“ (Jetzt könnte man den Mann vom Anfang einführen.)
    Coran Scataris nahm, scheinbar desinteressiert,(Wieso scheinbar?) einen Schluck von seinem Drink, wobei er die Kapuze so weit zur Seite schob, dass er unauffällig in die angegebene Richtung sehen konnte. Das Glas absetzend Komma raunte er zurück: „Ich kann nicht genug erkennen, doch eins ist klar: So, wie er sich platziert hat und jetzt Umschau hält sucht er etwas. Oder Jemanden. Aber jetzt sag du mir: Wer, bei den Scharlachroten Märtyrern, trägt heutzutage_noch so einen dämlichen Hut?“
    Zitari Kryman sah ihr Gegenüber immer noch etwas unwillig an. „Was interessiert dich ein verdammter Hut ! Interessiere dich lieber dafür, dass es an der Zeit ist hier zu verschwinden.“
    Der Blonde hob lediglich seine Augenbrauen etwas an. Einerseits wurmte ihn die heftige Reaktion von Zitari immer noch. Andererseits war er froh, dass sie sich wieder auf das Wesentliche konzentrierte. Darum raunte er unterdrückt: „In Ordnung, wir verschwinden. Aber so, dass wir nicht unmittelbar an dem Hutträger vorbeikommen. Diese Visage ist mir irgendwie nicht sympathisch.“
    Die beiden Söldner von Mandalore erhoben sich und erst jetzt wurde ersichtlich, dass die Frau nur zwei Fingerbreit kleiner gewachsen war, als ihr Kamerad, der immerhin 1,89 Meter maß.(Ganz genau? Oder morgens etwas mehr?) Trotz der weit wallenden Kapuzenumhänge war zu erkennen, dass der Mann in den Schultern ein Stück breiter war. Zwar hätten sie keine Probleme bekommen, ohne diese Umhänge, doch sie waren darauf bedacht, dass selbst ein zufällig in der Nähe befindlicher Bekannter nicht gleich erkannte, wer sie waren. Zumal sie gegenwärtig nur ein paar leichte Klingen an den Gürteln ihrer Rüstungen trugen – ein eher ungewohnter Zustand.
    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

    Kommentar


      #3
      Ich sage es auch hier nochmal, obwohl es auch drüben bereits erwähnt wurde (wer lesen kann hat Vorteile): Es handelt sich um eine ROHFASSUNG, die ich erst überarbeiten werde, wenn ich ZUMINDEST das jeweilige Kapitel habe (und dann nochmal insgesamt, wegen der evt. Widersprüche, wenn die komplette Geschichte fertig ist).

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      In der Cantina, auf der untersten Ebene von Coruscant, war es drängend voll. Neben den üblichen Leichten Mädchen und Schweren Jungs tummelten sich vielerlei andere Gäste in diesem heruntergekommenen Etablissement. Selbst zur Zeit der Alten Republik hatte es hier kaum besser ausgesehen (Wie sieht es dort aus? Sorry, kein Bild.),
      Was wirklich spaßig ist: Beschreibe ich eine Szene bis zum letzten Stuhl, dann kommt: "Diese Details kann man getrost der Fantasie der Leser überlassen."
      Mache ich das hingegen nicht, dann kommt garantiert: "Wie sieht es dort aus? Kein Bild."

      Kann man da als Schreiber gewinnen? NEIN.

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Seiner Erscheinung nach stammte der Neuankömmling von einem Planeten wie Corellia. Möglicherweise sogar direkt von dort, denn er trug das schwarze Haar nach der aktuellen Mode dort klassisch kurz. Ein aufmerksamer Beobachter hätte sofort eine entfernte Ähnlichkeit zu einem Corellianer festgestellt, der zu den am meisten gesuchten Rebellen innerhalb des Imperiums galt.
      Doch es gab auch signifikante Unterschiede zu diesem gesuchten Rebellen (Welche sollen das sein?)
      Bestenfalls: Welcher soll das sein? (Einzahl)
      Nun, diese Szene richtet sich so zunächst an Leute, die zumindest Episode IV kennen. Wer in dem SW-Universum nicht vollkommen fremd ist, der ahnt zumindest auf wen hier (zunächst einmal nur vage) angespielt wird. (Corellianer, Schwarzhaarig - da klingelt es für Gewöhnlich bei den meisten SW-Fans bereits.) Für SW-fremde Leser: Um wen es geht klärt sich noch auf, aber nicht schon auf Seite 2 NIEMAND löst so etwas auf Seite 2 auf. Einfach etwas abwarten - das hier ist der Beginn einer Geschichte und nicht mal das erste komplette Kapitel.

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Der ruhig und bedachtsam wirkende_Mann ließ seinen Blick durch den Raum schweifen, während er auf die Bestellung wartete. Dabei richtete sich sein Interesse schließlich auf zwei dunkel aussehende Gestalten, die sich an einem Tisch am anderen Ende der Bar niedergelassen hatten. Offensichtlich verfolgte er den sich dort anbahnenden Streit mit wachsendem Interesse. (Sagt wer? Woran sieht der Leser das?)
      Das geht aus seinem Verhalten hervor. Er richtet sein Interesse auf beide Gestalten. Soweit erwarte ich dann schon, dass der Leser mitdenkt.

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Der folgende Perspektivwechsel wäre völlig unnötig, wenn man die Situation umgekehrt hätte und dies der Anfang des Textes wäre. Denn entgegen Deiner obigen Behauptung, neben die beiden doch Notiz von dem Mann.
      Tatsächlich steht noch nicht endgültig fest, ob ich das in der fertigen Version vielleicht tatsächlich passiert. Das muss ich mir ansehen, wenn das Kapitel soweit geschrieben ist. Möglicherweise geht es, vielleicht aber auch nicht, kommt darauf an, für welche von zwei Entwicklungen die dieser Anfang später nimmt ich mich entscheide. Darum auch hier nochmal der Hinweis auf: Rohtext und "noch nicht fertiges Kapitel (Szene)"

      Natürlich juckt es in den Fingern bereits so früh so zu kommentieren, als wäre die Szene bereits in Stein gemeißelt. Bei einer fertigen Geschichte ergibt das Sinn - bei einer Geschichte, die quasi Schnipsel für Schnipsel gepostet und auch noch (wie angekündigt) hier und da verändert werden wird nicht ganz so sehr.

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Coran Scataris, der dem Schwarzhaarigen beim Eintreten nur einen kurzen Blick geschenkt und sich danach wieder seinem Gegenüber zu gewandt hatte, gab sich indessen gerade keinerlei Mühe diplomatisch zu sein. Diplomatie war eben auch kein Wort, dass im Vokabular eines wahren Mandalorianers vorkam. Zudem regte sich Zitari Kryman (Perspektivwechsel im Perspektivwechsel?) gerade über eine Nichtigkeit auf - denn dass er sich letzte Nacht mit zwei Twi'lek-Mädchen vergnügt hatte war eine Nichtigkeit.
      Ich bin bei Coran - und dieser stellt fest, dass sich Zitari aufregt. Wo bitte ist denn da ein Perspektivenwechsel?

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Das hast du sehr gut erkannt“, gab der blonde Mann trocken zurück und grinste ironisch. Wobei die lange Narbe, die sich von der Stirn über sein linkes Auge hinweg zog, seiner Miene einen satanischen Anstrich gab. (Beide tragen tiefe Kapuzen, in einer schummrigen Spelunke. Wie kann man da die Augen- oder Haarfarbe oder Narben sehen?)
      1. Die sind sich nahe genug, dass Coran Zirati in die Haare greifen kann.
      2. Deine Interpretation TIEFE Kapuze. - Was ich tatsächlich schrieb: Also griff der Mandalorianer rasch unter die weite Kapuze ihres dunklen Umhanges. (WEITE Kapuze.)

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Gleichzeitig ließ er das Haar seiner hochgewachsenen Partnerin los. (Sie sitzt. Da spielt es keine Rolle, wie groß sie ist.)
      Als Info für den Leser? ABER HALLO doch !!

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Das passt mir nicht; (Jetzt könnte man den Mann vom Anfang einführen.)
      Und genau das ist - abhängig der Variante die ich für die weitere Entwicklung der Szene wählen werde - eben noch gar nicht raus. Zu dem Mann komme ich aber auf alle Fälle noch, denn der ist nicht gerade unwichtig, im weiteren Verlauf der Geschichte. Auf keinen Fall aber will ich den bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht erwähnen.

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Coran Scataris nahm, scheinbar desinteressiert,(Wieso scheinbar?) einen Schluck von seinem Drink.
      Da sind wir wieder beim Thema: Mitdenken !! Hier SOLL sich der Leser wirklich fragen warum.

      Zitat von burpie Beitrag anzeigen
      Die beiden Söldner von Mandalore erhoben sich und erst jetzt wurde ersichtlich, dass die Frau nur zwei Fingerbreit kleiner gewachsen war, als ihr Kamerad, der immerhin 1,89 Meter maß.(Ganz genau? Oder morgens etwas mehr?)
      - Nur an Donnerstagen, zwischen 17:95 und 37:74 Uhr (Lokalzeit: Coruscant)
      - Freitags 2,7 Millimeter weniger
      - An Samstagen bis 10:00 Uhr maximal 3,925 Milimeter mehr (weil er da länger schläft und sich die Wirbelsäule noch stärker entspannt als üblich, während des Schlafes. Aber nur, wenn er auf eine Matratze mit Seitenbelüftung schläft, ansonsten kann es zu einer Toleranzabweichung von 0,0057 Millimetern kommen.
      - An allen anderen Wochentagen: Maximal +/- 0,47986 Millimeter Abweichung möglich - außer bei Doppel-Vollmond.

      PS: (Das werde ich zwar SO garantiert nicht in die Geschichte übernehmen, aber nun weißt du in etwa Bescheid.)
      Covid19 wird nicht nur über Mund und Nase übertragen, sondern hauptsächlich über Arschlöcher.

      STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

      Kommentar


        #4
        Zitat von hawk644 Beitrag anzeigen

        Bestenfalls: Welcher soll das sein? (Einzahl)
        -> Doch es gab auch signifikante Unterschiede zu diesem gesuchten Rebellen <-

        MfG
        Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
        Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

        Kommentar


          #5
          Zitat von burpie Beitrag anzeigen

          -> Doch es gab auch signifikante Unterschiede zu diesem gesuchten Rebellen <-

          MfG
          Och menno...

          Das bedeutet in der Übersetzung - und das drösele ich sehr gerne für dich auf:
          Es gab bei dieser EINEN PERSON MIT HUT signifikante ÄUSSERE UNTERSCHIEDE (die tatsächlich Mehrzahl), im Vergleich zu dem besagten EINEN Rebellen (auf den ich hier anspiele).

          Das habe ich aber jetzt wirklich NICHT so kompliziert verpackt, dass es derart zu missdeuten ist !!
          Um es mit deinen Worten zu sagen: "Ich bin mir sicher, das kannst du besser!"

          Fall du NICHT die REBELLEN sondern die UNTERSCHIEDE gemeint hast: Klarer formulieren.
          Die Unterschiede sind für die Story und dem Nachvollziehen des Inhalts absolut irrelevant. Zumindest an dieser Stelle, da ich ja auch noch nicht auflöse, WELCHER Rebell gemeint ist. Da nützt es (noch) nix die Unterschiede zu erklären.
          Covid19 wird nicht nur über Mund und Nase übertragen, sondern hauptsächlich über Arschlöcher.

          STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

          Kommentar

          Lädt...
          X