Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Comics: Wer liest sie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich bevorzuge eher Comics aus dem Top Cow-Universum, eben so wie Fathom, The Darkness, Witchblade, Artifacts usw. Dafür kann ich mich doch sehr begeistern, selbst wenn ich in manchen Bereichen finde, dass die Comics irgendwann doch sehr an Qualität nachlassen.

    Kommentar


      Nach Jahren der Enthaltsamkeit habe ich dieser Tage meine ComiXology-App mal wieder gestartet.
      Ich muss stark sein ...
      Damit ich nicht wieder in das Kaninchenloch falle.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


        Ich hätte da mal ne Frage an die Comic-Fans aus der Wiener Gegend: Am 6./7. April findet (wie anscheinend jedes Jahr) der Event "Vienna Comix 2019" statt. Laut Website (Zitat): "Das Event in Wien für Comics, Cosplay, Star Wars!" - Eintrittspreis Tagesticket (Erw.) für 8 Euronen.

        Kennst das jemand hier? Was ist zB der Unterschied zur Comic-Com Vienna (außer dem Eintrittspreis)? Mehr oder weniger Sachen zum Kucken? (ich bin jetzt nicht (mehr) der sooo große Sammler. - Sprich: Lohnt es sich?
        .

        Kommentar


          Bin fast jedes Jahr bei der Comix Messe. Lohnt sich meiner Meinung nach. Man bekommt haufenweise alte Comics aber auch DVDs und VHS recht günstig angeboten. Dazu Unmengen Fan Artikel. Des Weiteren treiben sich etliche Kostümierte umher (als SW Fan freute es mich natürlich besonders, wenn man viele kostümierte Darth Vaders etc. sieht).

          Wirkliche "Specials" oder Stargäste wie auf der Comic Con gibt es allerdings nicht. Einzig vor ein paar Jahren wurde der Star Wars Fan Film "Regrets of the Past" tlw gezeigt.

          Kommentar


            Ich habe als Kind viel die Lustigen Taschenbücher gelesen.
            Wobei mich da vor allem die Ducks interessierten, Micky Maus & Co. fand ich eher nicht so spannend. Am liebsten mochte ich immer Geschichten mit Daniel Düsentrieb, Gundel Gaukeley oder Phantomias.

            Später dann Popeye und die Tim & Struppi Geschichten, und dann natürlich Asterix.

            Das ist aber alles schon ein paar Jahrzehnte her.
            Die Einzigen, die ich auch heute noch immer wieder, teilweise zum x-tem Mal lese sind die Asterix-Comics. Das wird wohl auch noch ewig so bleiben.

            Coexistence is impossible!

            Don't Panic

            Kommentar


              Ich habe sehr gerne Clever & Smart gelesen, vielleicht werde ich das bald mal wieder machen. Mal schauen ob ich diese noch immer so lustig wie damals finde.
              Aktuell suche ich noch immer der ersten Band, dieser ist leider sehr schwer zu bekommen.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


                Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                Ich habe als Kind viel die Lustigen Taschenbücher gelesen.
                Wobei mich da vor allem die Ducks interessierten, Micky Maus & Co. fand ich eher nicht so spannend. Am liebsten mochte ich immer Geschichten mit Daniel Düsentrieb, Gundel Gaukeley oder Phantomias.

                Später dann Popeye und die Tim & Struppi Geschichten, und dann natürlich Asterix.

                Das ist aber alles schon ein paar Jahrzehnte her.
                Die Einzigen, die ich auch heute noch immer wieder, teilweise zum x-tem Mal lese sind die Asterix-Comics. Das wird wohl auch noch ewig so bleiben.
                Kann ich zu 100 Prozent unterschreiben.

                Vor allem was "Asterix" anbelangt. Hab mir gestern erst das neue Album "Das Geheimnis des Zaubertranks" (auch wenn leider kein Comic) geholt. Hoffentlich gibt es bald nen neuen regulären Teil. "Asterix in Italien" fand ich sehr gut (eigentlich alle Alben seit dem Weggang von Uderzo, dessen Alleingang IMO der Reihe sehr geschadet hat).

                Auch den "Werdegang" mit den Lustigen Taschenbüchern (und Mickey Maus Heften), wo mich auch immer mehr die Ducks interessierten. Einzig Tim und Struppi und Poppey hab ich nie gelesen. Dafür bei beidem die Zeichentrickserien geschaut. "Lucky Luke" kenn ich ein paar Hefte.

                Superhelden Comics hab ich so gut wie nie welche gelesen. Kenne sonst eigentlich nur noch "Countdown" zu "Star Trek" 2009 und die Manga Reihe zu "Fullmetal Alchemist".

                Kommentar


                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Einzig Tim und Struppi und Poppey hab ich nie gelesen. Dafür bei beidem die Zeichentrickserien geschaut. "Lucky Luke" kenn ich ein paar Hefte.
                  Für Lucky Luke konnte ich mich irgendwie nie so recht begeistern.
                  Superhelden-Comics fand ich immer doof. Ausser Donald als Phantomias, der war mein Held!

                  Was mir noch eingefallen ist:
                  Spion & Spion aus der MAD. Die hab ich auch verschlungen
                  Und: Clever & Smart.

                  Aber das ist alles ewig her, so Anfang bis Ende 80er Jahre etwa. War grad etwas erstaunt, das es die ja teils heute noch gibt...


                  Coexistence is impossible!

                  Don't Panic

                  Kommentar


                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    Bin fast jedes Jahr bei der Comix Messe. Lohnt sich meiner Meinung nach. ...
                    Super HanSolo, danke für die Info! Das hört sich doch gut an und ich denke mal, wir werden hingehen.

                    Zu den Comics:
                    Ich bin ja LEIDER aus dem Sammeln gerade, öhm, seit eine paar Jahren, etwas draussen. Da waren andere Sachen doch wichtiger, und meine ca 6 Regalmeter Sammlung ist immer noch in Kisten verpackt im elternlichen Keller gelagert.

                    Ich hatte es ja in meinem Vorstellungsthread mal geschrieben, dass ich ein großer Fan der Ducks war und bin. Ich weiss tatsächlich jetzt nicht mehr, was genau ich habe, aber es ist, glaube ich, die komplette DonRosa-Dagobert-Sammlung, jede Menge Dagobert + Donald Barks-Comix. Dann ist da noch ne ziemlich große StarWars-Sammlung, deren Chronologie vor etwa 10 Jahren endet. Und dazunoch einiges an SciFi und Fantasy. Ich bin immer noch ein großer Fan der Meta-Barone, Cyann-Tochter der Sterne, Möbius-Sachen natürlich auch. (Kennt eigentlich jemand den Film: "Maitres du Temps" / "Die Herrscher der Zeit" ?)
                    Dann wären da noch sehr, sehr viele Lustige Taschenbücher, Erstaufage bis etwas Band 150 oder so. Die hat jetzt mein 13-jähriger Neffe. Auch alte Sachen wie Das Phantom und Lucky Luke. Und Asterix komplett (obwohl ich mit den neuesten Asterixen nicht mehr viel anfangen kann - der Humor ist imho raus. Und ich habe alles von Tintin / Tim und Struppi - im französischen Original.

                    Und natürlich MAD - Und davon die komplette (!) Don Martin Sammlung

                    .

                    Kommentar


                      Ich habe 25 Jahre, vor allem US-Marvel Comics gesammelt. Um 2000 herum wurde die Sammlung auf ca. 12-13.000 Stk. halbiert und seit drei Jahren sind es kaum noch 100 Stk. Man wird erwachsen, dazu kommt, früher kostete ein Heft 50-75 Cent, heute $ 3,99 und mehr. Und im Moment des Kaufens verliert das Heft sofort an Wert und am Ende ist es nur noch eine riesige Papiersammlung. Der ideelle Wert liegt weit über dem monetären und ich kann mich auch an kein Heft erinnern, was nach 1990 das Zeug zum Klassiker gehabt hätte. Sei es vom Inhalt, sei es vom Künstler aus gesehen. Sicherlich, manche ebay-Verkäufe waren fast enttäuschend, aber das ist der Markt und ich sah mich am Ende bestätigt.
                      Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                      Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                      Kommentar


                        Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                        verliert das Heft sofort an Wert und am Ende ist es nur noch eine riesige Papiersammlung
                        Das krasseste was diesbezüglich erlebt habe, waren die Preise für die deutschen Krieg-der-Sterne Alben (später: Starwars-Alben) aus den 80ern. Kaufpreis ursprünglich 4 oder 5 Mark. Leider hatte ich nicht alle bekommen, war da ja auch noch recht jung, und wollte sie mir Mitte der 90er nachkaufen. Und da kosteten die Teile plötzlich 40-60 Mark pro Stück (aber lange bevor SW Ep I ins Kino kam). Hammer. und weitere 10 Jahre später, waren die Preise wieder auf 10-20 Mark/Euro gefallen.

                        Allerdings bin ich über Preisentwicklungen allgemein eher wenig informiert, weil ich mir die Sachen nicht zur Geldanlage kauf(t)e.
                        .

                        Kommentar


                          Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                          Allerdings bin ich über Preisentwicklungen allgemein eher wenig informiert, weil ich mir die Sachen nicht zur Geldanlage kauf(t)e.
                          Ich ursprünglich auch nicht, denn man kann nicht vorhersehen, welche Ausgaben irgendwann mal gesucht sein könnten. Wie gesagt, die Ernüchterung kommt, wenn man sich davon trennen will ...
                          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X