Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dein Lieblingsbuch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zocktan
    hat ein Thema erstellt Dein Lieblingsbuch

    Dein Lieblingsbuch

    diesen thread eröffne ich, weil ich gerne gute bücher lese.
    also wenn ihr lieblingsbücher habt, von denen ihr meint, dass man (oder besser ich) die unbedingt gelesen haben muss postet die bitte hier mit kurzer inhaltsangabe.

    für eure mühe sage ich dann jetzt schon mal danke!

  • monochrom
    antwortet
    die 2 bändige Trillogie -- Sardor
    von Thomas Ziegler (Rainer Zubeil)

    2 bändig weil nie vollendet.

    gute Unterhaltungs SF.

    ein deutscher Jagtflieger des ersten Weltkriegs wird..mit seiner Albatros in eine Fantasywelt verschlagen.
    Lustig geschrieben...deutsches wilhelminisches Rittmeistertum trifft auf Barbaren und Zauberei.

    Ich wähle das aus nostalgischen Gründen...

    ich habe die 2 Bücher als Jugentlicher verschlungen und ewig auf den dritten Teil gewartet...bis ich dann 2004 Rainer Zubeil angeschrieben habe...
    Der hat in einem langen Brief geantwortet...war richtig froh auf diese Bücher "angesprochen" worden zu sein...schon fast euphorisch schrieb er mir das der dritte Teil schon in der Rohfassung fertig sei und er hoffe ihn bald veröffentlichen zu können..
    ...2 Wochen später kam die Nachricht von seinem Tod. Das hat mich...nach diesem ..so lebendigen...richtig beglückten...Brief richtig tief getroffen

    "Bote der Gehörnten" der dritte Teil war schon angekündigt (mit ISBN)
    erschienen ist es aber nie

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moon
    antwortet
    ch habe mal viel gelesen. Ist leider weniger geworden(

    Empfehlungen: - Leila - Zur Ehe gezwungen (sehr packende Lebensgeschichte) - B. Sick - Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod ( Lehrreich und lustig) - Hans Pfeiffer ( Autor) >Wenn Dich Tatsachenberichte von
    Gerichtsmedizinern interessieren< (sehr spannend erzählt)

    Einen Kommentar schreiben:


  • frankh
    antwortet
    Eines meiner Lieblingsbücher, was SF anbetrifft, ist nach wie vor "Picknick am Wegesrand" von den Brüdern Strugatzki. Vermutlich Außerirdische sind unbemerkt auf der Erde gelandet und wieder weitergezogen und habe in einem "Zone" genannten Gebiet seltsame und gefährliche Artefakte hinterlassen, die so genannnte "Schatzsucher" anziehen. Das Buch ist nicht nur extrem spannend, sondern stellt sich den "großen" philosophischen Fragen. Trotz (oder gerade wegen) der überschaubaren Länge für mich ein Meisterwerk.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nerys
    antwortet
    Ich habe so einige, v.a. Herr der Ringe, Harry Potter usw... Zwei stelle ich nachfolgend mal vor.

    Die drei Musketiere (Alexandre Dumas)
    Wer kennt sie nicht, die degenschwingenden Helden? Die Geschichte nimmt seinen Lauf, als der junge Gascogner D'Artagnan nach Paris kommt, um sein Glück als Musketier zu machen. Auf dem Weg zum Offizier muss er an der Seite seiner Freunde Athos, Porthos und Aramis einige wilde Abenteuer bestehen, unter anderem rettet er die Ehre der französischen Königin. Dabei ist sind nicht nur Mut und Können im Kampf gefragt, sondern auch genug List, um den Intrigen Kardinal Richelieus und der eiskalten Mylady de Winter immer einen Schritt voraus zu sein. Dumas würzt seine Heldengeschichte mit spannenden Charakterdarstellungen und der richtigen Portion Humor.

    Wicked (Gregory Maguire)
    Dieser Roman stellt die Vorgeschichte von "Der Zauberer von Oz", dem amerikanischen Kinderbuchklassiker dar und beschäftigt sich mit dem Werdegang der verschiedenen Figuren. Vor allem ist es die Geschichte Elphabas, der Dorothy später in Gestalt der bösen Hexe des Westens begegnet. Der Roman erzählt, wie Elphaba, die eigentlich nie etwas Böses im Sinne hatte, schließlich zu dem wird, für das alle sie aufgrund ihrer Andersartigkeit halten, nämlich zur Hexe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marschall Q
    antwortet
    Ich hab nicht ein absolutes Lieblingsbuch, sondern mag vieles was ich lese (und immer wieder Lese). Je nach dem was ich gerade lese,das bevorzuge ich dann.
    Eine Auflistung (ohne Besondere Reihen Folge):

    Harry Potter-Bücher
    Der Herr der Ringe und weiteres von Tolkien
    Ken Follet Romane: Säulen der Erde, Die Pfeiler der Macht, Tore der Welt u.a.
    Unendlicher Spass von David Foster Wallace (hab dazu auch hier einen Thread eröffnet: http://www.scifi-forum.de/off-topic/...her-spass.html)
    Wächter-Reihe von Sergej Lukianenko
    Der Proceß von Franz Kafka

    und viele andere

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dark Angel
    antwortet
    Bei mir ist es auch die Harry Potter - Reihe und dann noch Cupido v. Jiliane Hoffman

    Einen Kommentar schreiben:


  • Deepspace98
    antwortet
    Momentan sind das die Harry Potter Bücher.....Ich komm in letzter Zeit (3-5 Wochen) einfach nicht mehr zum lesen! So das ich diese dicken Schmöcker ganz toll finde, da sie lang genug für längere "Erlebnisse" sind, aber auch prima in Etappen gelesen werden können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ling Samantha Phoenix
    antwortet
    Sagt euch Walter Moers was? Das ist der Erfinder von Käpt'n Blaubär. Er hat aber auch ganz tolle Bücher geschrieben, die fast alle auf dem fiktiven Kontinent "Zamonien" spielen, die aber trotzdem eigenständige Handlungen haben. Ich denke, man kann sie in die Kategorie "Fantasy" einordnen.
    Wer in diese Lektüre einsteigen will, dem empfehle ich mit "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" zu beginnen, da man mit diesem Buch den besten Einstieg in die Welt bekommt. Meine Favoriten sind "Rumo und die Wunder im Dunkeln" und "Die Stadt der träumenden Bücher".

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cavit
    antwortet
    Zitat von elfcrystal Beitrag anzeigen
    Hey, vielen Dank! Das klingt ja richtig interessant, auch, wenn ich jetzt nicht so der Tolkien Fan bin! Mal sehen, wenn ich das dann mal antreffe... ^^
    Gern geschehen!
    Also wenn du das gelesen hast, wirst du zum Fan!

    Gibt auch hier nen Thread dazu: http://www.scifi-forum.de/filme-tv-s...marillion.html

    Da kannste dir ein paar Meinungen einholen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • elfcrystal
    antwortet
    Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
    Das musst du unbedingt lesen!!!
    Es erzählt halt von den Anfängen von Arda.
    Hier mal ne kleine Info:
    Hey, vielen Dank! Das klingt ja richtig interessant, auch, wenn ich jetzt nicht so der Tolkien Fan bin! Mal sehen, wenn ich das dann mal antreffe... ^^

    @ GdL

    Als Hörbuch ist das bestimmt auch nicht schlecht!
    Ich weiß nur, es war so gut geschrieben, so voller Emotionen, dass war für mich schon richtiges Gänsehaut-feeling.

    Einen Kommentar schreiben:


  • [OTG]Guy de Lusignan
    antwortet
    Zitat von elfcrystal Beitrag anzeigen
    Hm.. ich kann mich ganz genau auch nicht mehr erinnern, es ging um einen ehemaligen Soldaten, einem Cyborg, dessen "Projekt" aus Kostengründen aufgegeben worden war. Nun lebt er als Invalide, wird jedoch bald schon zum Ereignis internationaler Interessen. Hier mal der Klappentext des Buches:
    ah jetzt klinglts.. hab das als hörbuch^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cavit
    antwortet
    Zitat von elfcrystal Beitrag anzeigen
    Und schon wieder muss ich mich outen ^^
    Ich kenne es nicht (oder doch???) ... worum geht es da?
    Poste doch mal den Klappentext, interessiert mich auf jeden Fall!
    Das musst du unbedingt lesen!!!
    Es erzählt halt von den Anfängen von Arda.
    Hier mal ne kleine Info:

    Das Silmarillion erzählt von den Ereignissen des Ersten Zeitalters und Zweiten Zeitalters- jener fernen Epochen von Mittelerde, auf welche die Helden des Herrn der Ringe immer wieder in Ehrfurcht zurückblicken. Aber auch vom Dritten Zeitalter ist die Rede. Wobei der Name Silmarillion zumindest zum Teil irreführend ist. So beschäftigt sich zwar der Großteil der Geschichten mit den Ereignissen rund um die Silmarilli. Doch lässt dies die Ainulindale und die Valaquenta außer Acht, welche freilich auch nur als Prolog gesehen werden können.

    Das Silmarillion ist in fünf Blöcke gegliedert:

    Ainulindale: Die Erschaffung der Ainur und Ardas.
    Valaquenta: Eine Aufzählung der Valar, Maiar und ihrer Feinde.
    Quenta Silmarillion - Die Geschichte von den Silmaril: Von der Erschaffung Ardas, über die Verdunkelung Valinors und den Auszug der Noldor nach Mittelerde, den Geschehnissen dort, bis zum Fall Morgoths.
    Akallabêth: Der Aufstieg und Fall Númenors.
    Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter
    Außerdem finden sich am Ende des Buches eine umfangreiche Erläuterung der erwähnten Namen und einiger elbischer Wurzeln, Anmerkungen zu Betonung und Aussprache der elbischen Wörter, mehrere Stammbäume, eine Systematisierung der Geschichte der Elbenstämme und zwei Landkarten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • elfcrystal
    antwortet
    Und schon wieder muss ich mich outen ^^
    Ich kenne es nicht (oder doch???) ... worum geht es da?
    Poste doch mal den Klappentext, interessiert mich auf jeden Fall!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cavit
    antwortet
    Also so viele Bücher habe ich bisher nicht gelesen!
    Aber welches mir sehr positiv im Gedächtnis geblieben ist:
    "Das Silmarillion" von Tolkien!
    Das Buch behandelt genau das, was mich an der HdR-Saga so interessiert: Der Anfang!
    Habs mir auch als Hörbuch geholt, gelesen vom leider viel zu früh verstorbenem Achim Höppner, der Synchronstimme Gandalfs!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X