Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FedCon XVII - Babylon 5 Stargäste

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Miles
    hat ein Thema erstellt FedCon XVII - Babylon 5 Stargäste

    FedCon XVII - Babylon 5 Stargäste

    FedCon XVII – The Lost World

    Babylon 5 Stargäste
    • Bruce Boxleitner (Captain/Präsident John Sheridan; Babylon 5)
    • Julie Caitlin Brown (G’Kar’s Rechte Hand Na'Toth; Babylon 5)
    • Peter Jurasik (Botschafter/Präsident Londo Mollari; Babylon 5)
    Auch Babylon 5 ist mit ein paar sehr bekannten Schauspielern auf der FedCon vertreten.
    Fans der Serie werden definitiv das kommen von Bruce Boxleitner begrüßen der in der Serie die Rolle des John Sheridan spielte. Boxleitner kam in der zweiten Staffel zu Babylon 5 und löste Michael O'Hare (Spielte die Rolle des Commander Jeffrey Sinclair) als Commander der Raumstation Babylon 5 ab. Peter Jurasik war im Gegensatz zu den anderen beiden derjenige der die gesamte Serie über mitgespielt hat, wer kennt ihn nicht, den verschlagenen Londo Mollari, Botschafter und später Präsident der Zentauri. Julie Caitlin Brown war immer wieder als Adjutantin von G’Kar in der Serie zu sehen.

    Nachstehend ein paar kleine Informationen über die kommenden Schauspieler:

    Bruce Boxleitner


    Bruce Boxleitner wurde am 12.05.1950 in Elgin, das ist im US Bundesstaat Illinois, geboren. Auf der Highschool spielte der Junge Boxleitner die Rolle des Henry Higgins in „My Fair Lady“. Diese Rolle brachte ihn dazu „Drama“ am Goodman Theatre zu studieren. Später spielte er in der Serie „Agentin mit Herz“ die Hauptrolle des Lee Statson. Diese Rolle und die des John Sheridan in Babylon 5 machten Boxleitner weltberühmt. Für seine Rolle als John Sheridan gewann er zweimal den Universe Reader Choice Award des Sci-Fi Universe Magazins als bester Schauspieler in einer Sci-Fi Serie. Die zweite Auszeichnung musste er sich jedoch mit David Duchovny (Spielte den Character des FoX Mulder aus Akte-X) teilen. Neben diesen beiden Rollen spielte Boxleitner ebenfalls in Serien wie Tron, Cold Case, Crossing Jordan und Gods and Generals mit. Im Spiel TRON 2.0 lieh Boxleitner seine Stimme seinem Videospiel –Double Alan Bradly. Zudem schrieb er bereits zwei Sci-Fi Romane: „Frontier Earth“ und „Frontier Earth: Searcher“.

    Aktuell laufen vier Projekte mit Boxleitner:
    • Shattered Glory (befindet sich noch in der Produktion) als Sergant Webb
    • „Spawn: The Animation“ (ebenfalls in Produktion) als die Stimme von Ainge
    • Bone Eater (fertig gestellt) als Sheriff Evans
    • Aces’N Eights als D.C. Cracker
    Julie Caitlin Brown

    Julie Caitlin Brown wurde am 27.01.1961 in San Francisco, Kalifornien geboren. Mit 18 Jahren zog Brown nach Napa Valley, Kalifornien, wo sie als Jazz- und Bluessängerin arbeitete. Später, 1983, spielte Sie im Musical „Jesus Christ Superstar“ als Maria Magdalena mit und ging 1988 für zwei Jahre nach Florida, dort trat sie auch das erste Mal in Filmen und im Fernsehen auftrat. 1990 spielte sie im Broadway-Musical „Toll trieben es die alten Römer“ und „Grand Hotel“ mit. Zwischen `94 und `98 spielte sie wohl Ihre bekannteste Rolle der Na'Toth in Babylon 5. Neben Babylon 5 spielte Brown in mehreren anderen Serien mit, unter anderem sind dies Star Trek: Deep Space Nine, Star Trek: The Next Generation, Sliders und JAG – Im Aufrag der Ehre mit. Aktuell steht sie als Deborah in „Nightingale“ vor der Kamera.

    Peter Jurasik


    Peter Jurasik wurde am 25.04.1950 in Queens, New York geboren. Seine Schauspielerkarriere begann Jurasik in Off-Broadway-Produktionen in New York. Jurasik ging später mit verschiedenen Theatergesellschaften an der US Ostküste auf Tour. 1975 zog er dann nach Los Angeles, wo er weitere Jahre als Bühnenschauspieler arbeitete, zwischenzeitlich machte er aber auch Filme. Für seine Rolle als Londo Mollari gewann er den Universe Readers Choice Award des Sci-Fi Universe Magazins als bester Nebendarsteller. Zusätzlich zu Babylon 5 spielte er auch in Sliders, L.A. Law, NYPD Blue und TRON mit. In TRON spielte er die Rolle des Crom an der Seite von seinem Babylon 5 Kollegen Bruce Boxleitner.
    Es ist kein aktuelles Projekt von Peter Jurasik bekannt.
    Zuletzt geändert von Miles; 19.03.2008, 22:19.

  • Mr. Sebastian
    antwortet
    Na also preislich habe ich da auch noch keine Vorszellungen, was das so kostet. Wenn ich mir das recht überlege wird das dann wohl auch für mich armen Studenten keine so billige Angelegenheit werden.

    Zu Christian Christian, habe ich was nettes an meiner Wand hängen, lieber Soran
    Wurde mir damals mitgebracht von der FedCon Sowie das von Mira Furlan und zuvor das Jahr bekam ich Stefen Furst *freu*

    Einen Kommentar schreiben:


  • Soran
    antwortet
    Hey!

    Für mich war die FedCon bislang immer ein zu teures Unterfangen und solange ich nicht einer von den Besserverdienenden bin, wird sich das wohl auch nicht ändern.
    Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sich auch in den kommenden Jahren wieder B5-Schauspieler bei der FedCon einfinden, jedenfalls waren sie in den vergangen Jahren auch präsent. Und meistens kommen die Schauspieler ja auch gerne wieder, wenn es ihnen gefallen hat.
    Ich würde jedenfalls sehr gerne mal Claudia Christian in Aktion erleben.

    Gruß,
    Soran

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mr. Sebastian
    antwortet
    Besteht denn die Hoffnung, dass die beiden noch mal zu einer FedCon kommen? Von den beiden hätte ich auch gerne live was ab bekommen.

    Oder sind die nur einmalig dort?
    Ich muss nämlich auch mal sehen, dass ich zu der FedCon gehe. Sollte man ja einmal in seinem SciFi und B5Fan Dasein tun sollte.

    Hab ja schon 3 tolle Autogramme geschenkt bekommen.
    Delann
    Vir
    Ivanova



    Und hätte gern mal gesehn, was so auf der FedCon so abgeht
    Wer nimmt mich mit?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Atlantia
    antwortet
    Zitat von Darth.Hunter Beitrag anzeigen
    Ja, da gibt es gerne mal einige Vorurteile, die mit dem Darsteller zusammen hängen. Manche Leute schaffen es halt einfach nicht, Drehbuch/Rollencharakter und Schauspielfähigkeit der Darsteller voneinander zu trennen und bewerten die Leute nur an einer Rolle.
    Auf Ex Isle z.B. haben auch einige behauptet, Bruce Boxleitner könne absolut nicht schauspielern. Ich glaube, er hätte nicht den Ruf den er besitzt, wenn das stimmen würde.
    Das ist wohl leider wahr. Bei Fans sicher öfter anzutreffen, hätte ich aber in Bezug auf sowas bei SF Radio (als Beispiel) mehr Objektivität/Professionalität erwartet.

    Das mit Bruce ist ja aber echt ein Brüller.
    Jemand der B5 gesehen hat, kann nicht allen Ernstes so etwas behaupten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Darth.Hunter
    antwortet
    Ja, da gibt es gerne mal einige Vorurteile, die mit dem Darsteller zusammen hängen. Manche Leute schaffen es halt einfach nicht, Drehbuch/Rollencharakter und Schauspielfähigkeit der Darsteller voneinander zu trennen und bewerten die Leute nur an einer Rolle.
    Auf Ex Isle z.B. haben auch einige behauptet, Bruce Boxleitner könne absolut nicht schauspielern. Ich glaube, er hätte nicht den Ruf den er besitzt, wenn das stimmen würde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Atlantia
    antwortet
    Hi Valen! Wir sind uns hier ja schon eine Weile nicht mehr begegnet. Eigentlich schade.
    Sind wohl in unterschiedlichen Bereichen 'unterwegs'.

    Zitat von Valen Beitrag anzeigen
    Aber das Abschlusspanel mit Bruce Boxleitner und Peter Jurasik war einfach der absolute Hammer!!
    Als riesiger B5-Fan und vor allem Londo-Fan, war ich einfach hin und weg, den Freudentränen nahe und beide, aber besonders Peter waren einfach grandios! Unglaublich unterhaltsam und witzig war es! Das war wirklich ein ganz tolles Geschenk !

    Wie war das noch von Peter: You can ask us for everthing!
    Bruce: "Ah, no wait, Peter!"
    Peter: "C'mon! It's after 9! We can do everything now!"

    Unnötig zu erwähnen, dass der Saal tobte!
    Hier kann ich nur 100% zustimmen. Einfach genial und die Standing Ovations mit Gänsehautfeeling.
    Gerade Peter Jurasik war ultra sympahtisch und supernett, insbesondere auch ausserhalb der Panels. Wahnsinn.

    Zu Kevin Sorbo:
    SF Radio hat in deren FedCon Samstags-Sendung frecherweise auch behauptet, das Panel mit Kevin sei öde gewesen.
    Der Kommentator meinte dann auch noch sowas wie, es sei nicht überraschend bei Sorbo…
    Frag mich, wie die aufgrund des Panels zu solch einer Ansicht kommen. Aber das Ganze wirkte wirklich etwas vorurteilsbehaftet, was ich schade finde, da ich SF Radio generell sehr schätze.

    In jedem Fall kann ich da, genauso wie Valen und Darth.Hunter, absolut nicht zustimmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Valen
    antwortet
    Ich kann leider nicht vom Kevin/Steve Panel sprechen... Zu schade, dass ich das nicht sehen konnte!
    Aber das Einzel-Panel mit Kevin Sorbo war echt gut!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gabriela
    antwortet
    und meines Wissens wurde Kevin auch nicht ausgeladen, sondern hatte zuerst was dazwischen, was er klären musste...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Darth.Hunter
    antwortet
    Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
    Ach so. Naja, mein Bekannter hat wohl mehr auf die rein äußerlichen Attribute wert gelegt.
    Kevin Sorbo soll auch ziemlich langweilig gewesen sein. WUndert mich aber auch nicht. Erst wird er eingeladen, dann ausgeladen, weil zu wenig Autogramme bestellt, aber nach Stewarts Absage wird er plötzlich doch wieder eingeladen.
    Langweilig? Oh da irrst du dich aber. Die Panels mit Kevin waren der Brüller
    Insbesondere bei dem Panel mit Steve zusammen ist er zur Höchstform aufgelaufen. Neben den Boxleitner/Jurasik Panels war es das beste auf der Con.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sinclair_
    antwortet
    Ach so. Naja, mein Bekannter hat wohl mehr auf die rein äußerlichen Attribute wert gelegt.
    Kevin Sorbo soll auch ziemlich langweilig gewesen sein. WUndert mich aber auch nicht. Erst wird er eingeladen, dann ausgeladen, weil zu wenig Autogramme bestellt, aber nach Stewarts Absage wird er plötzlich doch wieder eingeladen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Valen
    antwortet
    Naja, sie war jetzt nicht direkt schlecht. Aber als Einzige hat sie sich sofort auf nen Stuhl gesetzt und direkt mit Fragen angefangen. Also keine Bewegung im Spiel, nichts von Ihr aus erzählt. Hab daraus geschlossen, dass sie Null Bock hatte. Und aus Ihren Aussagen hat sich das eher bestätigt.

    Prinzipiell hat sie ganz nett geantwortet, aber Ihre Stimmung war anzumerken. Entertainment oder Humor sieht anders aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sinclair_
    antwortet
    Zitat von Valen Beitrag anzeigen
    René Auberjonois war sehr gut, Michael Shanks sehr gut, Michelle Forbes der Tiefpunkt des Tages, die beiden BSG-Jungstars ganz nett, Mary McDonell gut, Jamie Bamber okay.
    Ein Bekannter von mir hat ziemlich geschwärmt von Michelle Forbes. Was war denn mit ihr?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Valen
    antwortet
    Ich war dieses Jahr das erste Mal (auf Panels) der FedCon. Ich hatte zum Geburtstag eines Tageskarte, für den Samstag geschenkt bekommen.

    René Auberjonois war sehr gut, Michael Shanks sehr gut, Michelle Forbes der Tiefpunkt des Tages, die beiden BSG-Jungstars ganz nett, Mary McDonell gut, Jamie Bamber okay.

    Aber das Abschlusspanel mit Bruce Boxleitner und Peter Jurasik war einfach der absolute Hammer!!
    Als riesiger B5-Fan und vor allem Londo-Fan, war ich einfach hin und weg, den Freudentränen nahe und beide, aber besonders Peter waren einfach grandios! Unglaublich unterhaltsam und witzig war es! Das war wirklich ein ganz tolles Geschenk !

    Wie war das noch von Peter: You can ask us for everthing!
    Bruce: "Ah, no wait, Peter!"
    Peter: "C'mon! It's after 9! We can do everything now!"

    Unnötig zu erwähnen, dass der Saal tobte!
    Zuletzt geändert von Valen; 28.04.2008, 11:23.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Weyoun 5
    antwortet
    Mich haben Bruce Boxleitner und Peter Jurasik auch sehr beeindruckt. Ich kenne von Babylon 5 zwar bisher nur die 1. Staffel und danach ein paar einzelne Folgen, hatte mich auf die beiden aber sehr gefreut.

    Im Doppelpanel superlustig, zwei echte Entertainer! Aber auch Peter Jurasiks Einzelpanel fand ich toll, vor allem den Schluss, wo er die selbst verfasste Hommage an Andreas Katsulas vorgelesen hat. Die Standing Ovations waren absolut verdient.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X