Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Belgier gedenken ermordetem Teenager

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ezri Chaz
    antwortet
    Zitat von Lord Rover
    Es ist aber schon erschreckend, dass heutzutage schon derart niedrige Werte zu solch enormer Gewaltanwendung führen. Noch vor wenigen Jahren hätte man für nen MP3-Player häcshten paar auf die Rübe bekommen, was an sich schon schlimm genug ist.
    Nein nein, das ist sicherlich kein Phänomen dieser Zeit, das gabs früher auch schon.
    Es ist anscheinend nur populärer im Sinne der Berichterstattung geworden, dadurch ist man selber nicht mehr so weit weg vom Geschehen. Emotional ist man daher involvierter als früher.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lord Rover
    antwortet
    Es ist aber schon erschreckend, dass heutzutage schon derart niedrige Werte zu solch enormer Gewaltanwendung führen. Noch vor wenigen Jahren hätte man für nen MP3-Player häcshten paar auf die Rübe bekommen, was an sich schon schlimm genug ist. Aber die Hemmschwelle, auch zu äussersten Mitteln zu greifen, scheint wohl immer weiter zu sinken. Auch wenn es hier und da "mal" nen Einzelfall gibt, es zeigt aber den "Trend" an. Man bedenke nur das zunehmende Maß an Gewalt unter Jugendlichen untereinander, wenn es um Taschegeldabzocke des andren geht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Troublegum
    antwortet
    @Mendred: klar ist dieser Einzelfall schlimm, das habe ich ja gar nicht abgestritten. Ich meine aber halt, dass es ein Fall unter vielen ist. Der ragt doch jetzt einzig und allein aus der Masse heraus, weil es hier nur um einen so geringen Sachwert ging.

    @QDataseven: von wegen "alles wird mehr und immer schlimmer etc."
    Wenn ich mir die Statistiken des BKA angucke, pendelt die Zahl der "Raubdelikte auf Straßen, Wegen oder Plätzen" seit 1999 regelmäßig zwischen 26.000 und 29.000 Taten pro Jahr.
    Raubmorde gab es im Jahr 2004 genau 56 in Deutschland, davon wurden über 98% aufgeklärt. Und die Zahl der "tatverdächtigen Jugendlichen" ist seit 1998 in Deutschland ebenfalls recht konstant. Das alles natürlich nur bekannt gewordene Fälle, wer weiß wie die Dunkelziffer aussieht.
    siehe http://www.bka.de/pks/pks2004/index.html

    Was man dagegen tun kann? Das hat Giuliani in New York denke ich ganz gut vorgemacht. Die Stadt gehört ja heutzutage wieder zu den sichersten Großstädten der USA.

    Einen Kommentar schreiben:


  • QDataseven
    antwortet
    Zitat von Skymarshall
    @QDataseven: Wo wohnst du genau?

    Weil da möchte ich nie wohnen...
    nähe köln , aber das liegt ein paar jährchen zurück und ist in einem zeitraum von 3-4 jahren passiert, ist sicher nicht täglich so aber leider wirds häufiger und wie will man das stoppen!?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skymarshal
    antwortet
    @QDataseven: Wo wohnst du genau?

    Weil da möchte ich nie wohnen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • QDataseven
    antwortet
    Zitat von Troublegum
    Tja, ist natürlich tragisch, aber jetzt um so ein Gewaltverbrechen so einen Wirbel zu machen ist doch auch etwas übertrieben. Gut, da ist ein Raubmord geschehen. Das passiert überall und jeden Tag.
    errinere mich daran wenn ich dich irgend wo liegen seh,
    das ich mir ne pizza bestelle wetten das..?! sie schneller da ist als der notartz?,
    den das "passiert" nicht "überall" wenn du es noch irgendwie packst, du ne calzone dazu?!

    bei uns wurde einer nach ner zigarette gefragt, leider hatte er keine erstochen 16 jahre alt tod.
    ein anderer wurde gefragt was glotzt du so, mit ne baseballschläger der kiefer zertrümmert, lebt noch,
    ein anderer wurde vom rad gesstossen auf der strasse vom autoerfasst querschnitsgelähmt lebt ,
    der andere hat die freundin von einem angemacht?! oder so, rippen gebrochen 5 zähne raus, lebt
    und so weiter und so weiter, ect....
    ladendiebe haben jeans geklaut bzw den laden überfallen bewaffnet und ich war in der kabine in der unterhose (ein scheiss gefühl sage ich euch ) polizei kam, ein paar schüsse fielen und 3 verletzte, ein verkäufer wurde mit nem schraubezhieher mehrmals in die hand und den hals gestochen.
    überlebt

    ....aber jetzt um so ein Gewaltverbrechen so einen Wirbel zu machen ist doch auch etwas übertrieben.....

    wenn der wirbel nicht da ist, dann wird es stürmisch... und du hast an jeder ecke brutale gewalt und das MUSS gestopt werden.
    was leider nicht der fall sein wird den es wird immer, mehr davon geben.

    ....Gut, da ist ein Raubmord geschehen. Das passiert überall und jeden Tag...

    gut was also machen?! wegschauen?! sich nicht einmischen?

    muss jeder selber wissen was er macht und solange es einen nicht selber trifft, ist alles gaanz normal.....Das passiert überall und jeden Tag.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mendred
    antwortet
    Also ich finde es nötig so einen Wirbel drum zu machen.
    Jugendliche morden um so simple Sachen wie einen mp3 Player zu bekommen, denn man für 20 Euronen in irgendeinem Laden kaufen kann.

    Also, sowas finde ich abartig. Für überhaupt materielle Dinge zu morden. Man sollte sich klar sein, wenn man sowas macht, dass man nicht nur jemanden tötet, nein man nimmt auch einer Familie ein geliebtes Mitglied.

    Wenn du deinen Post wirklich ernst nimmst, dann stell dir vor, der Getötet ist ein Mitglied DEINER Familie. Versetz dich mal in die Leute hinein!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Troublegum
    Tja, ist natürlich tragisch, aber jetzt um so ein Gewaltverbrechen so einen Wirbel zu machen ist doch auch etwas übertrieben. Gut, da ist ein Raubmord geschehen. Das passiert überall und jeden Tag.
    Dein Statement kannst du doch nicht ernst meinen?

    EnterpriseE

    Einen Kommentar schreiben:


  • Troublegum
    antwortet
    Tja, ist natürlich tragisch, aber jetzt um so ein Gewaltverbrechen so einen Wirbel zu machen ist doch auch etwas übertrieben. Gut, da ist ein Raubmord geschehen. Das passiert überall und jeden Tag.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skymarshal
    antwortet
    Ist schon wirklich ne üble Sache. Das Menschen überhaupt andere umbringen ist schlimm. Aber dann wegen so ner geringwertigen Sache?

    Einfach unnötig.


    In Deutschland wurde mal ein Rentner wegen 5 Mark umgebracht. Aber die jugendlichen Täter haben das erst danach gesehen. Also erst drauf geschlagen, getreten und dann nachgeguckt.


    Zusätzlich schlimm ist es, wie Spaceball sagte, das es auf einen vollen Platz passierte und es scheinbar keiner gemerkt haben will oder zu feige war einzugreifen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nightcrawler
    antwortet
    Hallo,

    Zitat von Ezri Chaz
    Oder Pech und es waren Handies und die Tat dient nun dem Voyerismus irgendwelcher Schüler
    ...was sich im Umkehrschluss auch wieder als Vorteil herausstellen könnte.
    Den sollte sich jemand damit brüsten und profilieren wollen, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis der Urheber eines solchen Videos ausfindig gemacht wurde.

    Zitat von Spaceball
    ...Trotzdem wirklich schlimm wenn man von tausenden umgeben ist aber keine sieht das einem was passiert...
    ...ja gell, das gibt einem so ein nettes Gefühl der Geborgenheit in der Menge.
    Es erfordert halt Mut und Zivilcourage in einer Gewaltsituation einzugreifen, den bekanntlich kann sowas auch gewaltig nach hinten losgehen.

    Zitat von EnterpriseE
    Lt. N 24 soll einer der mutmaßlichen Täter in Polen verhaftet worden sein. Wenn's zutrifft, wäre dies gut.
    ...ist doch schon mal ein Hoffnungsschimmer.

    Gruß Night...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Lt. N 24 soll einer der mutmaßlichen Täter in Polen verhaftet worden sein. Wenn's zutrifft, wäre dies gut.

    EnterpriseE

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spaceball
    antwortet
    Zitat von Nightcrawler
    @ Spaceball:
    ...bin deiner Meinung. Das sowas auf einem belebten öffentlichen Platz geschieht gibt schon zu denken. Mit viel Glück waren zumindest Kameras aktiv, die die Tat aufzeichnen konnten...

    Night...
    Laut N24 sogar während der Hauptverkehrszeit. Das muss jemand mitbekommen haben. Die Täter haben sie auch mit ner Kamera aufgezeichnet. Von daher kanns nicht mehr lange dauern bis sie die Täter erwischt haben. Trotzdem wirklich schlimm wenn man von tausenden umgeben ist aber keine sieht das einem was passiert...

    cu, Spaceball

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ezri Chaz
    antwortet
    Zitat von Nightcrawler
    Mit viel Glück waren zumindest Kameras aktiv, die die Tat aufzeichnen konnten...

    Night...
    Oder Pech und es waren Handies und die Tat dient nun dem Voyerismus irgendwelcher Schüler

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nightcrawler
    antwortet
    Das ist mehr als nur traurig, aber zeigt, dass auch unsere Europäischen Nachbarn mal eine Diskussion über Werte beginnen sollten.

    @ Spaceball:
    ...bin deiner Meinung. Das sowas auf einem belebten öffentlichen Platz geschieht gibt schon zu denken. Mit viel Glück waren zumindest Kameras aktiv, die die Tat aufzeichnen konnten...

    Night...

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X