Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Könnte der Iran einen US Flugzeugträger versenken?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Könnte der Iran einen US Flugzeugträger versenken?

    Okay das würde in keinem Verhältnis zur Liquidierung des Generals Sulejmani stehen. Aber wäre der Iran dazu in der Lage? Soviel mir bekannt ist, hat der Iran zahlreiche Waffensysteme aus Russland bezogen.

    Man ist leicht dazu geneigt die Mullahs als zu unterschätzen. Und damit dann auch kein ernstzunehmender Gegner für die USA.

    Auch wenn sich das wohl alle wünschen, aber rein diplomatisch wird sich dieser Konflikt nicht lösen lassen.
    Der Iran wird kaum auf seine Rache verzichten wollen. Und wir wissen ja wie fanatisch Islamisten sind.
    Gruß,
    Commander
    Zuletzt geändert von Comander1956; 07.01.2020, 22:28.

    #2
    Zitat von Comander1956 Beitrag anzeigen
    Okay das würde in keinem Verhältnis zur Liquidierung des Generals Sulamani stehen. Aber wäre der Iran dazu in der Lage? Soviel mir bekannt ist, hat der Iran zahlreiche Waffensysteme aus Russland bezogen.
    Weiß ich nicht, aber die USA werden diese nicht gerade so Positionieren, das sie das dem Iran leicht machen würden.

    Ich würde, vom Iran auch eher Reaktionen in Form von asymmetrischer Kriegsführung erwarten. Verteilt auf die Region, mit dem Ziel gerade bei den regionalen Verbündeten der USA, für Verunsicherung zu sorgen. Das würde die USA als Schutzmacht, dazu zwingen weitere Kräfte in den nahen Osten zu verlegen. Für Trump könnte sich das im Wahlkampf als sehr störend erweisen.
    Und dann wäre dann noch der liebe Kim in Nordkorea, dem allmählich die Geduld mit Trump ausgeht. Scheint so, als würde für Donald (und wohl auch für viele andere) dies ein Jahr des Mißvergnügens werden.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


      #3
      Ich glaube nicht, dass Trump irgendeine ausgeprägte Wahrnehmung dafür hat, dass etwas ein Missvergnügen ist - außer harte Arbeitstage vielleicht.

      Seinen Anhängern ist eh alles wurscht. Er kann machen, was er will. Sie werden zu 90% hinter ihm stehen.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      "The only thing we have to fear is... Herbert Hoover! He's a lizard alien! They walk among us! Ruuuuuuun!"

      Kommentar


        #4
        Wenn die USA so doof wären einen Träger ohne Geleit vor der Küste zu parken bliebe eine chance

        Kommentar


          #5
          Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
          Wenn die USA so doof wären einen Träger ohne Geleit vor der Küste zu parken bliebe eine chance
          Das Beispiel habe ich extra gewählt weil der Iran das schon trainiert hat.
          Allerdings rechne ich auch eher mit der hier schon erwähnten asymmetrischen Antwort des Iran.

          Kann mir nicht vorstellen, dass sie die USA zwingen, dann mit allen was sie in der Region haben zurückzuschlagen.
          Gruß,
          Commander

          Kommentar


            #6
            Denke schon. Die Amis werden es aber mMn nicht darauf ankommen lassen. Der Iran ist kein Jausengegener a la Irak oder Afghanistan, die haben eine richtige Armee mit Luftwaffe. Abgesehen davon ist Trumps Aussenpolitik die letzten Jahre klar defensiv gewesen, also eher Truppenabzug. Bei ihm ist (bis jetzt) eher die Devise: bellende Hunde beissen nicht.
            "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
            Azetbur

            Kommentar


              #7
              Auch ein Flugzeugträger ist verwundbar und nicht unsinkbar. Ein massiver Luft- oder Seeschlag wäre sehr verlusstreich, ein Raketenangriff teuer und evtl. zu ungenau, aber mit Unterwasserkräften könnte man unbemerkt schwere Minen anbringen. - Schauen wir auf die heutigen Nachrichten sollten wir nicht hoffen das man sowas ins Auge fasst..

              Kommentar


                #8
                ein Flugzeugträger ohne Begleitschiffe lässt sicher locker mit U-Boote versenken. U-Boote hat der Iran genug.

                Kommentar


                  #9
                  Leute die Lage hat sich dramatisch zugespitzt. Der Iran hat heute Nacht mit ca. 30 ballistischen Raketen 2 US Stützpunkte im Irak angegriffen. Und droht nun damit bei einer US Vergeltung, Haifa und Tel Aviv auszulöschen.

                  Die Mullahs haben wohl vergessen, das Israel Nuklearwaffen besitzt.

                  Laut Tagesschau gibt es wohl keine US Verletzte, oder gar Tote.
                  Auf jedenfall wird eine diplomatische Lösung immer unwahrscheinlicher.
                  Gruß,
                  Commander

                  Kommentar


                    #10
                    Wenn die Amis wollten könnten die den Iran in Schutt und Asche legen aber das wird mit Sicherheit auf diese Art und Weise nicht geschehen.

                    Ich bin mal auf die nächsten Tage gespannt wie sehr sich das Ganze hochschaukelt und ggfls. Noch mehr eskaliert.

                    Kommentar


                      #11
                      as Beispiel habe ich extra gewählt weil der Iran das schon trainiert hat.
                      Allerdings rechne ich auch eher mit der hier schon erwähnten asymmetrischen Antwort des Iran.
                      Naja, wie will der Iran das groß Trainieren. Da gibt es viele Einflussfaktoren. Ubootet des Irans sind wohl leider zu alt und zu laut, um sich einer Trägergruppe zu nähern. Luftwaffe sähe sich einem recht großen und überlegenen Fliegerverband gegenüber (Wir haben dort fast 30 Jagdamschinen) )

                      2 Luftabwehrkreuzer, Aegis....

                      Was bliebe ist ein "Sättigungangriff mit Seezielflugkörpern die müssten dann aber auch von Land Gestartet Werden..


                      Der Iran ist kein Jausengegener a la Irak oder Afghanistan, die haben eine richtige Armee mit Luftwaffe. A
                      Als der Iran ist bestenfalls auf dem Niveau des Iraks von 1991. Eine Richtige Luftwaffe ist jetzt Definitionssache.

                      Der Iraq unterhält viele muster der 70er und 80er mit eigenen Modifikatione. Mit umgebauten F5 und F4 jagd man aber der US Navy kein große Angst ein.



                      Auch ein Flugzeugträger ist verwundbar und nicht unsinkbar. Ein massiver Luft- oder Seeschlag wäre sehr verlusstreich, ein Raketenangriff teuer und evtl. zu ungenau, aber mit Unterwasserkräften könnte man unbemerkt schwere Minen anbringen. - Schauen wir auf die heutigen Nachrichten sollten wir nicht hoffen das man sowas ins Auge fasst..

                      Klar ist er das, die UDSSR hatte da aber schon mehr Ressourcen für "Anti Carrier Operation" für die 4 KLassigen Iranischen Kräfte ist das als geplante Aktion eher schwer.

                      Und Unterwasserkräfte? Aquaman, auch Uboote muss man ranführen, was mit modernen Dieselelekrtischen noch funktionieren kann, mit den Iranischen alten UDSSR Dingern eher nicht.

                      Aber erläuter mal wie man schwere Minen an das Bewegliche Ziel "Trägergruppe" anbringt.


                      ein Flugzeugträger ohne Begleitschiffe lässt sicher locker mit U-Boote versenken. U-Boote hat der Iran genug.

                      Tja, wie ich oben schrieb, wenn man den Träger in Küstennähe stillstehen ohne Eskorte und co plaziert ist das ne lockere Sache.

                      Uboote hat der Iran genug? 3 Dieseleektrische Exportversionen der Kiloklasse

                      und einen ganzen Schwung kleiner Küstenuboote.


                      Leute die Lage hat sich dramatisch zugespitzt. Der Iran hat heute Nacht mit ca. 30 ballistischen Raketen 2 US Stützpunkte im Irak angegriffen. Und droht nun damit bei einer US Vergeltung, Haifa und Tel Aviv auszulöschen.
                      Jo, 20 Raketen in die Heide geschossen. (Es sind im überigen Irakische Stütpunkte wo US und andere Truppen Stationiert sind

                      Die Auslöschungvon Haifa und Tel Avis sind ja geradezu infantile Äußerungen.

                      Kommentar


                        #12
                        ein Flugzeugträger ohne Begleitschiffe lässt sicher locker mit U-Boote versenken. U-Boote hat der Iran genug.
                        Alle Flugzeugträger fahren grundsätzlich mit Begleitgeschwadern, die aus Kreuzern, Zerstörern und U-Jägern bestehen in Verbänden. In der Regel in Flotillenstärke. Der angezeigte Fall ist also als unsinnig anzunehmen. Wie ich sagte ist ein Luft/Seeschlag sehr verlusstreich. Wie Feydaykin ausführte ist Irans Flotte zwar nicht unmodern, aber quantitativ doch einer US-Flotte unterlegen. Allerdings halte ich die motorisierten Küstenraketenbatterien der Iranis für blitzgefährlich. Vorrausetzung ist natürlich ein tadelloser Ausbildungsstand der Gefechtsbesatzungen. Meine Erfahrungen nach ist in der arabischen Welt dieser aber oft nur mittelmäßig, was Analysen aller Nahostkriege seit den 60ern aufzeigen. (Die Israelis wären sonst schon längst ins Meer gejagd wurden).

                        Kommentar


                          #13
                          Die ersten Reaktionen auf US-Seite sind ja eher moderat. Es scheint so dass Trump an einer weiteren Eskalation nicht interessiert ist. Abe die radikalen Äußerungen auf iranischer Seite sind schon besorgniserregend.

                          Kommentar


                            #14
                            Es scheint so dass Trump an einer weiteren Eskalation nicht interessiert ist.
                            Ich vermute eher das nach seinem Mordauftrag (bewusste Tötung mit Vorsatz) der Druck von innen und außen wirkt. Allerdings ändert sich das sobald es nicht die einzige iranische Gegenwehr war oder US-Bürger zu Schaden kommen.

                            Kommentar


                              #15
                              ie Feydaykin ausführte ist Irans Flotte zwar nicht unmodern, aber quantitativ doch einer US-Flotte unterlegen. Alle
                              Doch sie ist Unmodern, von den fragwürdigen Nachbauten/Eigenbauten mal abgesehen alles stand er 80er Jahre.


                              Allerdings halte ich die motorisierten Küstenraketenbatterien der Iranis für blitzgefährlich.
                              Ich auch wenn man denn sich direkt mit nem Träger vor die Küste parkt.



                              Die ersten Reaktionen auf US-Seite sind ja eher moderat. Es scheint so dass Trump an einer weiteren Eskalation nicht interessiert ist. Abe die radikalen Äußerungen auf iranischer Seite sind schon besorgniserregend.
                              Das ist so üblich, die Rethorik schlägt die von Betrunkenen Narzissten noch um längen. Man sollte angesichst der Töne meinen die wären allle Hodenlos..

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X