Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verbot von Militärrobotern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Bakkad Baran Beitrag anzeigen
    wie war das in terminator ? nuklearzelle - hält 120 jahre ? wn willste da beruhigen ? villeicht dein ur-enkel der dann noch glück hat das dem teil vor dem durchziehen des abzuges der saft ausgeht ( falls es noch ein urenkel geben sollte )
    Wenn wir so eine Technologie schon hätten, dann würde das in jedem Auto, jedem Schiff, jedem Flugzeug usw. eingebaut sein und man könnte alle Tankstellen abreißen
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████
    ████████████████ ████████████████

    Kommentar


      #17
      Zitat von Knörf Beitrag anzeigen
      Wenn wir so eine Technologie schon hätten, dann würde das in jedem Auto, jedem Schiff, jedem Flugzeug usw. eingebaut sein und man könnte alle Tankstellen abreißen
      Ich glaube das sollte man eher als Metapher begreifen. Ein Roboter verspürt keine Erschöpfung, solange die Energieversorgung konstant ist. Das ganze Gegenteil ist ein Mensch, dessen Kräfte früher oder später nachlassen, obwohl er genügend Nahrung hat. Gleichzeitig entsteht durch die Roboter ein Vorteil bei der Zeitnutzung. Ein Mensch, egal wie aufgeputscht, muss früher oder später schlafen. Eine Maschine begnügt sich mit dem Aufladen oder den Auswechseln ihrer Energiezellen, was bei weitem weniger Zeit in Anspruch nimmt.
      "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
      die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
      (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

      Kommentar


        #18
        In der realen Welt kann High-tech äußerst Wartungsintensiv sein.

        Kommentar


          #19
          Zitat von Dannyboy Beitrag anzeigen
          In der realen Welt kann High-tech äußerst Wartungsintensiv sein.

          Da ist was dran!
          Wenn ich die Wartungszeiten bei den "Düsenfliegern" sehe.
          Warum ist der AK-47 (und deren Abkömmlinge) so erfolgreich? -- Low- tech.

          ( Mot-Schützen - Spruch: "Und lieg ich tot im Schützenloch - die Kaschi, die schießt immer noch!")

          mfg

          Prix
          Ich bin der Graue / Bin Keines Freund / Keines Feind / nicht zu Kaufen / nicht zu Bitten / nicht zu Handeln / nicht zu Drohen / einfach nur der Graue.

          Kommentar


            #20
            Zitat von Dannyboy Beitrag anzeigen
            In der realen Welt kann High-tech äußerst Wartungsintensiv sein.
            Einen Verwundeten wieder kampffähig zu machen, kann, je nach Schwere der Verletzung, mehrere Tage bis Monate dauern. Bei einer Maschine sind die Wartungszeiten wesentlich kürzer. Das Gleiche gilt für die Ausbildungsdauer. Alleine schon durch die Tatsache, dass man Maschinen am Fließband produzieren kann, lassen sich Verluste viel schneller kompensieren.
            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

            Kommentar


              #21
              roboter reparieren roboter - es muss nur strom und material vorhanden sein


              und was die energiezelle beim terminator betrifft, hätten wir die möglichkeit würden wir sie dennoch nicht nutzen -oder will wer millionen microatombomben in deutschland rumfahren lassen ? ( terminator 3 )


              ich sag mal so, wenn man einen roboter will der lange läuft - und wenns nur 1 monat ist - dann ist die technik schnell entwickelt - für geld machen laborratten bekanntlich alles möglich

              ich denke aber eher das wir wohl bald mit Nanowaffen kämpfen - wozu das land oder städte verwüsten ? was eingenommen wurde müsste teuer wieder aufgebaut werden - reicht doch die menschen zu töten - soldaten, politiker - zivilisten

              kommt ne fliege geflogen....sum sum BUUUUMMM !!

              Kommentar


                #22
                Zitat von Bakkad Baran Beitrag anzeigen
                und was die energiezelle beim terminator betrifft, hätten wir die möglichkeit würden wir sie dennoch nicht nutzen -oder will wer millionen microatombomben in deutschland rumfahren lassen ? ( terminator 3 )
                Ist aber auch erst seit dem 3. Teil so, das die mit Miniatompilz explodieren, sobald sie einen Kratzer haben. Die Vorgängermodelle verwendeten andere Zellen, die sich lediglich mit einer Blitzorgie (T1 - Hydraulikpresse) entluden und weder die Presse noch den Schmelzofen (T2) samt jeweiligen Fabriken atomisiert hatten
                Zuletzt geändert von Suthriel; 09.12.2012, 16:33.
                Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                Kommentar


                  #23
                  Hier eine Version (erinnert mich an "Star-Gate"), die ich mir durchaus als in näherer Zukunft umsetzbar, vorstellen könnte. Wobei ich mir den "Hund" auch als "Heimbringer, Zugtier" vorstellen kann.

                  (Beobachter/Aufklärer/Scharfschütze mit Spotter.)

                  Bild ist aus dem Netz!

                  mfg

                  Prix
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von Prix; 09.12.2012, 17:59.
                  Ich bin der Graue / Bin Keines Freund / Keines Feind / nicht zu Kaufen / nicht zu Bitten / nicht zu Handeln / nicht zu Drohen / einfach nur der Graue.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X