Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alltagsrassismus oder -diskriminierung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen

    ist doch scheißegal von wo die Knete kommt, es wird gebaut und feddich, dort kannst du froh sein, dass du nicht im Knast landest, wenn du eine Kirche baust. Also manchmal frage ich mich wirklich.
    Ich frage mich auch manchmal. Du schreibst hier irgendetwas hin, dass definitv nicht wahr ist und wenn man darauf hinweist, dann ist das ja plötzlich sch...egal, weil Du ja was anderes gemeint hast. Wenn Du möchtest, dass man Dich richtig versteht, dann gib Dir einfach mal beim formulieren etwas mehr Mühe. Und was haben jetzt Religionsfreiheit und christliche Minderheiten in islamischen Ländern genau nochmal mit Beleidigungen und Rassismus zu tun?
    Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
    -Georg Schramm-

    Kommentar


      Wiki:
      Ein Rechtsstaat ist ein Staat, der einerseits allgemein verbindliches Recht schafft und andererseits seine eigenen Organe zur Ausübung der staatlichen Gewalt an das Recht bindet.
      Wollen die "Migrantifa"* (was immer das sein soll) das wirklich? Wird ein Staat zum Unrechtsstaat wenn das allgemein verbindliche Recht durch Mehrheiten verändert wird?

      *) schon diese Wortschöpfung ist fast rassistisch..

      Kommentar


        Zitat von Khaless Beitrag anzeigen

        Ich frage mich auch manchmal. Du schreibst hier irgendetwas hin, dass definitv nicht wahr ist und wenn man darauf hinweist, dann ist das ja plötzlich sch...egal, weil Du ja was anderes gemeint hast. Wenn Du möchtest, dass man Dich richtig versteht, dann gib Dir einfach mal beim formulieren etwas mehr Mühe. Und was haben jetzt Religionsfreiheit und christliche Minderheiten in islamischen Ländern genau nochmal mit Beleidigungen und Rassismus zu tun?
        Vielen Dank, ich werde mir deine Kritik zu Herzen nehmen. Es ging mir um Gleichberechtigung, dass nicht nur wir deutsche die Menschen mit Migrationshintergrund respektieren sondern diese auch uns, wo ich einige Beispiele genannt habe, wo es nicht so ist. Das mit der Moschee war nur ein Beispiel, das nicht alles gerecht ist. Sry wenn das etwas verwirrend war.

        Kommentar


          Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
          Wiki:


          Wollen die "Migrantifa"* (was immer das sein soll) das wirklich? Wird ein Staat zum Unrechtsstaat wenn das allgemein verbindliche Recht durch Mehrheiten verändert wird?

          *) schon diese Wortschöpfung ist fast rassistisch..
          taz/23/06/20 -> Zitat Meryem Malik: Migrantifa ist keine Institution, sondern sind bundesweit lose Zusammenhänge, die antifaschistische Politik von Migrant:innen für Migrant:innen machen. Nach Hanau ist das vor allem mit dem Bezug auf den Generalstreik am 8. Mai passiert.

          -> Klassische linke Strukturen wie auch die Antifa in Deutschland sind mehrheitlich weiß dominiert und geben dem Kampf gegen rassistische Unterdrückung nicht genügend Raum. Viele Migrantisierte fühlen sich auch einfach unwohl in linken Kontexten. Dort ist es super wichtig, sich mit Szenecodes auszukennen, politisch zu sein als Lifestyle, und es gehören eben auch verdreckte und versoffene Kiezkneipen zum guten Ton. Wir wollen an einem Ort sein, wo Migrant:innen sich wohlfühlen und wo jeder mitkämpfen kann und nicht erschlagen wird von Politsprech, Manifesten und autonomer Selbstdarstellung.

          -> Der große Unterschied zu weißdeutschen linken Strukturen ist, dass wir per se durch unsere Körper politisch sind. Wir gehen raus in die Welt und sind bereits ein Politikum. Eine weiße Person kann auch von Faschismus betroffen sein – siehe Walter Lübcke, siehe Antifaschist:innen, die Polizeirepression auf der Straße erfahren. Die können aber theoretisch ihr T-Shirt ausziehen, die Meinung ändern und sind dann nicht mehr Zielscheibe. Wir sind jederzeit Zielscheibe.
          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

          Kommentar


            Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
            Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Grundform in Latein 'niger' ist - also Nominativ singular, maskulin. Und natürlich: grammatisches Geschlecht, bevor's ne überflüssige Nebendiskussion gibt. Die Form 'nigreos' würde ich als Akkusativ plural raten, aber mein Latinum ist auch schon ein bisschen her.
            Ich hatte nie Latein und ich dachte, ich gehe auf Nummer sicher und lass es schnell Google übersetzen, aber das hat halt auch so manchmal seine Tücken

            WilliamT.Riker Es gibt definitiv auch islamische Staaten, in denen christliche Kirchen gebaut werden. Um die Gegenwart der islamischen mit der christlichen Welt zu vergleichen ist es hilfreich, den Stand des Christentums heranzuziehen, es es so alt war, wie der Islam heute - Die Zeit kennen wir als Mittelalter.

            Der Vergleich hinkt natürlich, denn das Problem der islamischen Staaten mit den anderen Religionen ist ein relativ junges. Noch in der Mitte des letzten Jahrhunderts hätte es diese Probleme nie gegeben. Das Problem haben die USA und die Briten verursacht, als sie meinten, sie müssten demokratisch gewählte Regierungen absetzen, um ihren Zugriff auf Ölreserven zu sichern.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Ajax

            Bis dahin war der Islam recht unpolitisch, wie man auch an einem Zitat von folgendem Herrn erkennen kann:

            https://de.wikipedia.org/wiki/Hossein_Borudscherdi

            Zitat von Hossein Borudscherdi
            Wir, die Geistlichkeit, sollen einen islamischen Staat gründen ? … Wir wären hundertmal größere Verbrecher als die, die jetzt an der Macht sind.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


              Wenn man es genau wissen will, geht es sogar auf die Kreuzzüge zurück. Die Christen mit dem Schwert in der einen Hand und dem Kreuz in der anderen Hand. Da kann man schon froh sein, dass die Menschheit technologische Fortschritte gemacht hat. Für mich ist das alles sehr geisteskrank. Ich kann das weder nachvollziehen noch verstehen, weil ich stell mir vor ich komme nach Afrika, alles schwarze Menschen, ja und? da fange ich nicht an denen Rohstoffe zu klauen, Wasser und hast du nicht gesehen. Ich würde mich da selbst niederlassen oder Urlaub machen bis zum geht nicht mehr. Deutschland hat doch auch garnichts, exportiert alles mögliche was gebaut wird. Klappt doch auch irgendwie.

              Kommentar


                Rassismus entwickelte sich bereits mit den frühen Sklavenhaltergesellschaften, 4000 Jahre vor den Kreuzzügen. Bereits für die Alten Ägyper waren die schwarzen Nubier oder Angehörige der "Seevölker" nicht gleichwertig.

                Kommentar


                  Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen
                  Wenn man es genau wissen will, geht es sogar auf die Kreuzzüge zurück. Die Christen mit dem Schwert in der einen Hand und dem Kreuz in der anderen Hand. Da kann man schon froh sein, dass die Menschheit technologische Fortschritte gemacht hat. Für mich ist das alles sehr geisteskrank. Ich kann das weder nachvollziehen noch verstehen, weil ich stell mir vor ich komme nach Afrika, alles schwarze Menschen, ja und? da fange ich nicht an denen Rohstoffe zu klauen, Wasser und hast du nicht gesehen. Ich würde mich da selbst niederlassen oder Urlaub machen bis zum geht nicht mehr. Deutschland hat doch auch garnichts, exportiert alles mögliche was gebaut wird. Klappt doch auch irgendwie.
                  Doch das machst du ( ich auch und wir alle)- Wenn du das nicht möchtest, musst du eben genau auf den Produktursprung und dessen Produktionseigenschaften achten und zudem auch Fair Trade Produkte kaufen. Am besten sogar weitgehend Produkte aus regionalem Anbau. Dadurch würdest du zumindest einen Teil von signifikanter Ausbeutung an "Human Resources" verhindern oder zumindest dem entgegenwirken.

                  2. Deutschland ist eine Exportnation Deutschland als Exportnation bpb

                  3. Der Islam "expandierte" genauso im Früh- und Spätmittelalter: Islam und Europa bpb

                  Die Geschichte der "Diskriminierung/ Ausbeutung "reicht wie bereits beschrieben noch weiter zurück, ich vermute sogar bis in die Steinzeit - wo der erste Höhlenmensch z.B. einfach rote Haare hatte, somit "anders" war und die anderen eben nicht.

                  Nachtrag:

                  Im Endeffekt kommt heute Nonsens dabei heraus, wie z.B die Fragestellung ob Jim Knopf von Michael Ende ein rassistisches Klischee bedient.

                  https://www.dw.com/de/jim-knopf-rass...b-global-de-DE

                  Zuletzt geändert von Infinitas; 13.08.2020, 10:58.
                  Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

                  Kommentar


                    Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen
                    Wenn man es genau wissen will, geht es sogar auf die Kreuzzüge zurück. Die Christen mit dem Schwert in der einen Hand und dem Kreuz in der anderen Hand. Da kann man schon froh sein, dass die Menschheit technologische Fortschritte gemacht hat. Für mich ist das alles sehr geisteskrank. Ich kann das weder nachvollziehen noch verstehen, weil ich stell mir vor ich komme nach Afrika, alles schwarze Menschen, ja und? da fange ich nicht an denen Rohstoffe zu klauen, Wasser und hast du nicht gesehen. Ich würde mich da selbst niederlassen oder Urlaub machen bis zum geht nicht mehr. Deutschland hat doch auch garnichts, exportiert alles mögliche was gebaut wird. Klappt doch auch irgendwie.
                    Es ist richtig, dass die Kreuzzüge, speziell der erste und noch spezieller die Belagerung von Maarat an-Numan ein tiefes Traume in der muslimischen Welt hinterlassen hat. Dabei ging es weniger um die Belagerung selbst, als vielmehr um das, was die ausgehungerten Christen dort gemacht haben: Sie aßen ihre getöteten Feinde einfach auf.

                    Allerdings gibt es in Afrika nicht nur schwarze Menschen. Der ganze Bereich nördlich der Sahara ist eher nicht so schwarz
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                      Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen
                      Wenn man es genau wissen will, geht es sogar auf die Kreuzzüge zurück. Die Christen mit dem Schwert in der einen Hand und dem Kreuz in der anderen Hand. Da kann man schon froh sein, dass die Menschheit technologische Fortschritte gemacht hat. Für mich ist das alles sehr geisteskrank. Ich kann das weder nachvollziehen noch verstehen, weil ich stell mir vor ich komme nach Afrika, alles schwarze Menschen, ja und? da fange ich nicht an denen Rohstoffe zu klauen, Wasser und hast du nicht gesehen. Ich würde mich da selbst niederlassen oder Urlaub machen bis zum geht nicht mehr. Deutschland hat doch auch garnichts, exportiert alles mögliche was gebaut wird. Klappt doch auch irgendwie.
                      Ja, der technologische Fortschritt, ich könnt auch gar nicht mehr ohne - Schusswaffen sind ja auch viel effizienter als Schwerter.

                      Was eben das Problem ist: die Technik wird besser, aber weder unsere Gesetze noch unsere Grundmoral kann damit entwicklungstechnisch Schritt halten. Also wird die ganze neue Technik erstmal gegen die Mitmenschen verwendet, bevor's verboten wird.... siehe Datenschutz-Diskussion und wie wenig die Neuregelungen dem Bürger nutzen.

                      Das Rohstoff-Thema haben ja schon andere mit Antworten bedacht, und ich selbst hab mich dazu auch schon hier im Forum ausgelassen: die meisten Flüchtlinge aus Afrika produziert die EU halt selbst - durch Waffenhandel auf der einen und durch Rohstoff-"Raub" auf der anderen Seite. Klar, offiziell "kaufen" wir Europäer, die Amis und die Chinesen die Rohstoffe, aber eben nicht zu fairen Preisen. Nur den Teil der Ursachenkette sehen die PEGIDA-Menschen & Co eben nicht mehr.

                      Aber zum Diskriminierungsthema: Wieso wird da, ähnlich wie beim Gender-Rollen-Wahn, so wenig auf die biologische Komponente eingegangen?

                      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X