Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

STS-114 - Shuttle-Mission 1 nach dem Columbia-Unglück

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • watcher
    antwortet
    Gab es mit dem lackierten Tank eigentlich Probleme mit abplatzendem Schaum?

    Einen Kommentar schreiben:


  • STS-Chris
    antwortet
    Zitat von Skymarshall
    Das gleich hast du im anderen Thread auch geschrieben.

    Also was jetzt?

    Sorry, ich habe den Text einfach kopiert. Mein Fehler. Hättest dir aber auch denken können. STS-114 gehört in den STS-114-Thread.

    Einen Kommentar schreiben:


  • endar
    antwortet
    Zitat von MRM
    Hängt wohl davon ab wie hoch man das Risiko bewertet - da sind endar und ich zB schon völlig unterschiedlicher Meinung
    Ja, ich habe da eine Antwort von dir zur Verwendbarkeit der Grundlage deiner "Statistik" auch vermisst.

    Ich denk mal wenn man das ganz kalt berechnet, dann wäre das Risiko für eine Rettungsmission nur dann zu groß, wenn man von einer Absturzwahrscheinlichkeit von 50% oder höher ausgeht, ansonsten sind die Chancen größer mehr Menschen zu retten, als das Risiko mehr Menschen zu gefährden. Und ich glaub für so unsicher hält die nun niemand
    Naja, ich glaube jetzt erstmal der NASA, dass die Discovery noch in Ordnung ist. Sollte sie das nicht sein, sehe ich für eine Rettungsmission aber schwarz.

    Denn das ist nun völlig unlogisch.

    Wieso sollte die Atlantis nun keine Schäden davontragen? Es ist doch dieselbe Technologie und die ganzen Verbesserungen haben doch nun offensichtlich nicht zu einer Verbesserung der Sicherheitslage geführt.

    Wenn man die Discovery für zu beschädigt hielte, um zurückzufliegen - selbst wenn früher Shuttles bei diesem Beschädigungsgrad zurückkehrten und nichts passierte - dann würde man ja auch bei der Atlantis genauer gucken und dort wahrscheinlich ebensolche Schäden feststellen, von denen ja sogar MRM davon ausgeht, dass sie "ständig" aufgetreten seien.

    Man würde ja bei der Atlantis dieselben verschärften Sicherheitsmaßstäbe anlegen, die nun auch für die Discovery gelten.
    Also würde man letztendlich das Risiko eingehen müssen, nur hätte man dann halt zwei Shuttles im Orbit, nicht mehr eins. [Sicher kann man nun die Atlantis mit nur einer Person besatzen, falls das möglich ist, und beide mit Risiko landen lassen, wenn dann nur eins "hochgeht", hat man bei gleicher Verteilung der Besatzung auf beide Shuttles nur einen "Verlust" von vier Personen, nicht sieben.]

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skymarshal
    antwortet
    Zitat von Chris Levitt
    Nur um das mal eben zu klären:

    Ich bitte darum, dass alles was mit diesem Flug, STS-114, zusammenhängt auch hier reinkommt. Damit meine ich auch einen eventuellen Rettungsflug STS-300 der Atlantis (@Spocky: mit dann 4 Personen übrigens, wie ich schon mal hier gepostet hatte). Der andere Thread STS-121 soll auch nur mit STS-121 , also dem Flug von Thomas Reiter im September oder eben später, zu tun haben. Sollte STS-300 notwendig sein, KÖNNTE man ggf. einen STS-300-Thread aufmachen, aber ich halte nicht viel davon eine Diskussion zu zwei Raumfähren, die zeitgleich im All sein würden, in zwei Threads zu diskutieren oder zu besprechen.
    Das gleich hast du im anderen Thread auch geschrieben.

    Also was jetzt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • MRM
    antwortet
    Zitat von Trip05
    Der Schade am Orbiter ist aber nicht vom Tank entstanden!!!
    Okay, wäre es der Tank, dann glaub ich nciht, dass die Nasa es schafft einen neuen Tank zu entwickeln!
    Nehmen wir an die schicken die Atlantis rauf und es passiert wieder genau das Gleiche, dann müssen gleich zwei Besatzungen runtergeholt werden!!
    Es wäre doch ein großes Risiko die Atlantis auch noch rauf zu schicken! Oder sehe ich das falsch??
    Hängt wohl davon ab wie hoch man das Risiko bewertet - da sind endar und ich zB schon völlig unterschiedlicher Meinung Ich denk mal wenn man das ganz kalt berechnet, dann wäre das Risiko für eine Rettungsmission nur dann zu groß, wenn man von einer Absturzwahrscheinlichkeit von 50% oder höher ausgeht, ansonsten sind die Chancen größer mehr Menschen zu retten, als das Risiko mehr Menschen zu gefährden. Und ich glaub für so unsicher hält die nun niemand

    Einen Kommentar schreiben:


  • Xaver
    antwortet
    @Chris:
    Der Schade am Orbiter ist aber nicht vom Tank entstanden!!!
    Okay, wäre es der Tank, dann glaub ich nciht, dass die Nasa es schafft einen neuen Tank zu entwickeln!
    Nehmen wir an die schicken die Atlantis rauf und es passiert wieder genau das Gleiche, dann müssen gleich zwei Besatzungen runtergeholt werden!!
    Es wäre doch ein großes Risiko die Atlantis auch noch rauf zu schicken! Oder sehe ich das falsch??

    Einen Kommentar schreiben:


  • MRM
    antwortet
    Zitat von Trip05
    Aber die Atlantiss startet ja definitiv nicht!
    Sagt wer ? AKAIK bezieht sich das nur auf die regulären nicht aber auf eine eventuelle Rettungsmission.

    Zitat von Trip05
    Man müsste dann wohl eher neue Sitze einbauen als ein komplett anderes Shuttle!
    Andere Sitze in die Sojus ? Ich meine, wie willst du die Sitze an die Astronauten anpassen wenn die oben herumfliegen ? Weiß nicht ob das so einfach ist und vor allem wie lange das dauern würde ... Die anforderungen hier sind ja auch ganz andere, weil die Sojus ja relativ hart landet ( am Fallschirm irgendwo in der Steppe )

    Zitat von Trip05
    Aber ich denke, dass das Shuttle von da oben alleine und sicher runterkommt! Die gehen mal raus gucken sich das alles mal von Außen an und flicken das mit diesem Spezialzeug und dann geht das schon!
    Ich geh im Moment auch davon aus, daß ie das alleine schaffen - aber auf diese Spachtelmasse würde ich keinen Pfifferling setzen

    Zitat von Trip05
    Aber das Shutleprogramm ist meiner Meinung nach beendet. Es lohnt sich einfach nicht mehr ein neues Hitzeschild zu entwickeln.
    das kann am Ende dabei herauskommen ...

    Zitat von Trip05
    Ich glaube die werden gleich mit einem komplett neuem Projekt anfangen und der Bau der ISS wird eingestellt, weil die Russen nicht alleineandauernd irgentwelche Astronauten hochfliegen können!
    Sobald die USA eine Lösung für das Problem hat, werden sie die ISS dann weiterbauen!
    Ist die Frage - kann genau so gut sein, daß die ISS dann unvollendet bleibt - ich weiß auch nicht ob der nachfolger ( CEV ) überhaupt für den Lastentransport geeignet ist - in der Designstudie sah der mehr nach einem reinen Personentransporter aus.

    Edit. da war jemand schneller

    Zitat von Chris Levitt
    Und: Wer sagt denn, dass ein neues Hitzeschild entwickelt werden muss?
    Nun ja - wer sagt denn das die Schäden am Hitzeschild nur auf die Isolierung des Außentanks zurück gehen ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • STS-Chris
    antwortet
    Wer sagt denn, dass die Atlantis definitiv nicht starten wird? Die NASA hat einen Rettungsflug jedenfalls nicht ausgeschlossen und wer nur auf die Medien hört ist selber schuld!

    Und: Wer sagt denn, dass ein neues Hitzeschild entwickelt werden muss?

    Nochmal: Das Problem ist der Tank bzw. die Isolierung des Tanks, nicht der Orbiter!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Xaver
    antwortet
    Aber die Atlantiss startet ja definitiv nicht! Man müsste dann wohl eher neue Sitze einbauen als ein komplett anderes Shuttle! Aber ich denke, dass das Shuttle von da oben alleine und sicher runterkommt! Die gehen mal raus gucken sich das alles mal von Außen an und flicken das mit diesem Spezialzeug und dann geht das schon!
    Aber das Shutleprogramm ist meiner Meinung nach beendet. Es lohnt sich einfach nicht mehr ein neues Hitzeschild zu entwickeln.
    Ich glaube die werden gleich mit einem komplett neuem Projekt anfangen und der Bau der ISS wird eingestellt, weil die Russen nicht alleineandauernd irgentwelche Astronauten hochfliegen können!
    Sobald die USA eine Lösung für das Problem hat, werden sie die ISS dann weiterbauen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MRM
    antwortet
    Zitat von Trip05
    Also jetzt alles hier rein!?
    Egal zurück zum Thema:
    Also nehmen wir an, dass die Russen die runter holen müssen, wie oft müssen die dann hoch und wieder runter fliegen???
    Es passen 3 Leute in die Kapsel der Russen rein! Also 3 + Piloten der die Piloten+1??
    Im Spiegelartikel gestern hieß es das es mit den Sojus eh nicht geht, weil die dort auf den jeweiligen Astronauten spieziell angestimmte Schalensitze benötigen . Die Russen haben also bezüglich der Rettung schon abgewunken drum bleibt im Grunde nur die Atlantis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Xaver
    antwortet
    Also jetzt alles hier rein!?
    Egal zurück zum Thema:
    Also nehmen wir an, dass die Russen die runter holen müssen, wie oft müssen die dann hoch und wieder runter fliegen???
    Es passen 3 Leute in die Kapsel der Russen rein! Also 3 + Piloten der die Piloten+1??

    Einen Kommentar schreiben:


  • STS-Chris
    antwortet
    Nur um das mal eben zu klären:

    Ich bitte darum, dass alles was mit diesem Flug, STS-114, zusammenhängt auch hier reinkommt. Damit meine ich auch einen eventuellen Rettungsflug STS-300 der Atlantis (@Spocky: mit dann 4 Personen übrigens, wie ich schon mal hier gepostet hatte). Der andere Thread STS-121 soll auch nur mit STS-121 , also dem Flug von Thomas Reiter im September oder eben später, zu tun haben. Sollte STS-300 notwendig sein, KÖNNTE man ggf. einen STS-300-Thread aufmachen, aber ich halte nicht viel davon eine Diskussion zu zwei Raumfähren, die zeitgleich im All sein würden, in zwei Threads zu diskutieren oder zu besprechen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • endar
    antwortet
    @Spocky: Wat vertälst 'n da för'n Käse?
    Dein anderer Thread war von gestern, dieser ist schon auf Seite 18. Die Einstellung des Shuttleprogramms hat ja nun konkrekt mit diesem Flug zu tun. Und solange die noch nicht wieder unten ist, sollte man in diesem Thread bleiben.
    edit: Was den Atlantis-Thread anbetrifft, so finde ich auch, dass die mit der Atlantis im Zusammenhang stehende eventuelle Rettungsversuche in diesen Thread gehörten...

    Es freut mich, dass die Columbia wieder landen können soll, so dass der Welt diese Nervenprobe erspart bleibt.
    Mir tut der Vogel, der über das Startgebiet flog, übrigens auch leid. Vielleicht war er taub?
    Zuletzt geändert von endar; 29.07.2005, 09:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spocky
    antwortet
    Ach hier habt ihr darüber diskutiert und nicht in dem anderen Shuttle-Thread. Der Diskussionsthread war aber älter, als die Dikussion hier...

    Einen Kommentar schreiben:


  • STS-Chris
    antwortet
    STS-114 - Mission Elapsed Time:

    T + 002d 10h 22m

    Next Event: MPLM Installation
    July 29, 2005 - 02:09 a.m. CDT (Mission Control, Houston)
    July 29, 2005 - 03:09 a.m. EDT (Launch Control, Cape Canaveral)
    July 29, 2005 - 09:09 CEST (Central Europe)




    Flugtag 4: Installation des MPLM "Raffaello"


    Freitag, 29. Juli


    11:39 p.m. EDT (05:39 CEST)
    Die STS-Crew wird geweckt.

    12:09 a.m. EDT (06:09 CEST)
    Die ISS-Crew wird geweckt.

    01:44 a.m. EDT (07:44 CEST)
    Der ISS-Ausleger (SSRMS) koppelt an das Mehrzweck-Logistik-Modul (MPLM) "Raffaello".

    02:00 a.m. EDT (08:00 CEST)
    Flight Director Update

    02:14 a.m. EDT (08:14 CEST)
    Das Mehrzweck-Logistik-Modul (MPLM) "Raffaello" wird mit dem ISS-Ausleger (SSRMS) aus der Ladebucht gehoben.

    03:09 a.m. EDT (09:09 CEST)
    Installation des MPLM an "Unity" beginnt.


    Video File

    Installation des MPLM
    Diese Animation zeigt das Multi-Purpose Logistics Module (MPLM) Raffaello in der Ladebucht der Discovery, welches mit Hilfe des Space Station Remote Manipulator System (SSRMS) an dem Modul Unity installiert wird. (no audio)
    MPEG Video Format (3.4 M) 0:16 Min.


    05:39 a.m. EDT (11:39 CEST)
    Der Stations-Ausleger (SSRMS) "wandert" vom US-Labor "Destiny" zum Mobilen Basis System (MBS).


    Video File

    Verlegen des Stations-Auslegers
    Diese Animation zeigt den Stations-Ausleger (SSRMS) wie er vom US-Labor "Destiny" zum Mobilen Basis System (MBS) und später wieder zurück-"wandert". (no audio)
    MPEG Video Format (8.6 M) 0:41 Min.


    06:19 a.m. EDT (12:19 CEST)
    U.S. audio-only Public Affairs Office (PAO) event

    07:09 a.m. EDT (13:09 CEST)
    Die Crew überprüft die Hitzeschutzkacheln mit Hilfe des OBSS (nur falls erforderlich!)

    10:00 a.m. EDT (16:00 CEST)
    Mission Status Briefing

    10:49 a.m. EDT (16:49 CEST)
    Die Crew begibt sich in das MPLM

    12:44 p.m. EDT (18:44 CEST)
    Die Luken zwischen der Discovery und der Station werden geschlossen und der Druck in der Shuttle-Kabine von 14.7 auf 10.2 psi eingestellt. Dies dient als Vorbereitung für den ersten Weltraumeinsatz, der von der Shuttle-Luftschleuse aus beginnt.

    01:00 p.m. EDT (19:00 CEST)
    Video File

    03:39 p.m. EDT (21:39 CEST)
    Schlafphase der Crew beginnt.

    04:00 p.m. EDT (22:00 CEST)
    Highlights des Tages

    06:00 p.m. EDT (00:00 CEST, July 30)
    Missions-Management-Team (MMT) Briefing

    10:00 p.m. EDT (04:00 CEST, July 30)
    MMT-Briefing (Wh.)

    11:39 p.m. EDT (05:39 CEST, July 30)
    Die STS-Crew wird geweckt.



    NASA TV

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X